Hilfe, die 10er krachen...

von volker-b, 06.02.04.

  1. volker-b

    volker-b Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.04
    Zuletzt hier:
    28.07.08
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Kerpen /NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.02.04   #1
    Hi,
    hab ´nen Marshall Bi-Amp mit dem ich ´ne Peavey Box 1x15" & 2x 10" ansteuere.
    Leider verzerren die 10er schon bei geringer Lautstärke. Was könnte das sein? Hab mal nachgemessen und bin auf 3.3 Ohm :shock: gekommen. Ist das noch normal :?:

    Thanx. Bin für jeden Hinweis dankbar!
    V
     
  2. Basstom

    Basstom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Zustimmungen:
    154
    Kekse:
    3.080
    Erstellt: 06.02.04   #2
    Der von Dir gemessene Widerstand ist der Gleichstromwiderstand. Bei einer Impedanz von 4 Ohm sollte ein gemessener Gleichstromwiderstand von 3,x Ohm okay sein.
     
  3. Aqua

    Aqua Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    28.07.06
    Beiträge:
    3.333
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    861
    Erstellt: 06.02.04   #3
    Vielleicht verträgt die 2x10 nicht die vom Amp abgegebende Leistung?
    Gib doch mal mehr technische Angaben zu Amp und Box.
     
  4. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 06.02.04   #4
    du hast doch nicht etwa die höhenverstärkung für die 2x10" genommen, oder???!!!!!
    denn meistens ist es so, dass der amp irgendwie 300W+50W oder so liefert, dass heist, dass der amp für die höhen ja sehr unterdimensioniert ist für die 2x10" und daher ins clippen kommt, was deine chassis kaputtgemacht hat
     
  5. Fil

    Fil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.04
    Zuletzt hier:
    15.10.09
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Himmelkron
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.02.04   #5
    Das ist AFAIK nur bei Gallien-Krueger so. Normalerweise haben Bi-Amp fähige Verstärker einfach eine Stereoendstufe! (also z.B. 2x300 Watt)

    MfG Fil
     
  6. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 09.02.04   #6
    GK hat zwei Varianten, eine traditionelle mit 100 W für den oberen Bereich, mit separater Box zu betreiben, und eine modernere mit tatsächlich nur 50W, die aber nur mit bi-amp-fähigen Boxen zu gebrauchen ist.
     
  7. B?niB

    B?niB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    10.03.12
    Beiträge:
    567
    Ort:
    Iffezheim
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    249
    Erstellt: 12.02.04   #7
    Marshall? Vielleicht ist ne Röhre hinüber!
     
  8. volker-b

    volker-b Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.04
    Zuletzt hier:
    28.07.08
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Kerpen /NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.07.04   #8
    Danke für eure Hilfe ! :D
    Ich hab den Fehler gefunden und beheben lassen. Es waren nicht die Lautsprecher- die Vorstufe war durch. Hab bei Tonehunter www.tonehunter.de/ zwei Zehnerdioden und zwei IC´s tauschen lassen & der Amp rockt wieder. :eek:

    Ist übrigens ein "traditioneller" Transistor mit ´ner 2x200 Watt Endstufe.
    Jetzt muss ich nur noch das Einschaltknacken wegbekommen... :o
     
  9. Torchy

    Torchy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    19.03.15
    Beiträge:
    191
    Ort:
    Witten
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    244
    Erstellt: 06.07.04   #9
    Och! Ich liebe es, wenn mein ACOUSTIC beim einschalten einmal die Membranen warm pustet! Das Knacken ist bei mir aber eher ein Kick wie von der BassDrum.
     
  10. PaterSiul

    PaterSiul Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    3.09.15
    Beiträge:
    365
    Ort:
    Bamberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.07.04   #10
    Ich kann mir kaum vorstellen, dass das der Membran gut tut.
     
  11. Torchy

    Torchy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    19.03.15
    Beiträge:
    191
    Ort:
    Witten
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    244
    Erstellt: 08.07.04   #11
    Hört sich schlimmer an, als es ist. Steht auch in der Original-Bedi von Acoustic, dass dies völlig normal ist. Hab ne Ampeg SVT810 dran hängen, das macht der nix!
    Da schlägt auch nichts an, macht nur einmal beeindrucken "Wuuupp".

    Nicht mit den üblichen Einschaltknacksern zu vergleichen.

    Grundsätzlich gebe ich dir aber recht, hier ist es halt Kult

    mfg
     
Die Seite wird geladen...

mapping