Hilfe für mein fishman c-100

von snick, 21.12.05.

  1. snick

    snick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    23.12.06
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 21.12.05   #1
    Ja hallo!
    Ich hab seit kurzem ein fishman c-100 für mein cello, allerdings krieg ich kein guten klang hin.
    Verstärkt klingt es immer super kratzig ohne jedes volumen und quasi ohne vernünftige bässe, son bisschen find ich klingts nach ner falsch gespielten geige.
    Hab viele verschieden einstellungen ausprobiert, dies tonabnehmende dingens verschieden eingebaut, also mal ohne zusätzliche unterlage so wie er ist zwischen flügel und fuß des steges getan, dann mit unterlageund auch die dicke der unterlage variiert, gut klang es trotzdem nie.
    Habs auch in verschiedenen weisen verstärkt: direkt in gitarrenamp, dann bassamp, dann das ganze nochmal mit zwischen geschaltetem preamp, dann mit und ohne preamp über die pa im proberaum und trotzdem immer das gleiche.

    Aufgefallen ist mir jedoch, dass die kontaktfläche am flügel des steges bei meinem instrument kleiner als der Tonabnehmer ist.
    Also die kontaktfläche des TAs steht (senkrecht zu den saiten betrachtet) links und rechts etwas über.
    Kann das was damit zu tun haben?Also ist vielleicht einfach mein steg für dieses system ungeeignet deswegen?

    Vielleicht hat ja jemensch ne gute idee woran das liegen könnte, ihr könnt ruhig auch erstmal algemein sagen wie son kratziger sound zustande kommen kann,dann würde ich nochmal ausprobierern.
    Vielleicht hat ja soar wer das gleiche problem oder so?
    Hab mich echt geärgert das das nicht klappt weil ich mich schon gefreut hab endlich in meriner band richtig cool cello spielen zu können.

    Nun ja, vielen dank für eure aufmerksamkeit tschö snick:great:
     
  2. so:whack

    so:whack Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    22.11.13
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.12.05   #2
    hi,

    du scheinst ja in der tat schon so ziemlich alles probiert zu haben... es kann natürlich sein, dass der pickup nicht richtig sitzt bzw. passt. geh doch einfach nochmal in den musikladen mit deinem cello und schau obs noch andere modelle gibt. ansonsten sind sicher geigenbauer dafür die richtige anlaufstelle.
    ansonsten: wenn du die kohle übrig hast, schau dich mal bei den e-celli von yamaha um. fangen so bei um die 1000 euro an glaub ich und die sind eben nicht nur fürs stille üben über kopfhörer gebaut sondern auch ums an ne PA oder verstärker anzuschließen. Wenn ihr in deiner band viel mit cello macht wäre das ja vielleicht mal eine interessante investition. ich träum schon lange von so was, die dinger haben nämlich einen geilen klang auch wenn sie zugegebenermaßen scheisse aussehen.
     
  3. snick

    snick Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    23.12.06
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 22.12.05   #3
    Also e-celli sind auf keinen fall was für mich, sone teile kann ich gar nicht ab.
    Ein yamaha silent cello hab ich auch schon mal testen wollen, aber allein die form etc. hat das für mich irgenwdei unmöglich gemacht, da ich da echt nicht drauf spielen konnte.
    PAsst vielleicht nicht zu meinen körperproportionen oder so.
    Andere modelle (von anderen firmen) haben mir auch gar nicht gefallen ,auch klanglich.
     
  4. TheBrain

    TheBrain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    4.05.07
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 18.04.06   #4
    ich kann nir sagen dass ich n piezzo pu von shadow hag und damit eigentlich recht zufrieden bin.
    das ding is flach und schwarz und wird auf den steg geklebt...
    naja vom sound her hab ich damit schon einiges platt gemacht^^vorallem die nachparn...acu wenn das ding n bischen zum übersteuern neigt...
    MfG jakob
     
  5. snick

    snick Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    23.12.06
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 20.04.06   #5
    JA, das problem hat sich mittlerweile so wie so erledigt, hab mir jetzt ein mikro gekauft (akg c-419 pp) und bin sehr zufrieden.
    Mir gefällt es viel besser als son piezo klang vor allem weil es viel natürlicher klingt, gerade bei effekten wie chorus,delays,flanger und all son kram (nur distortion vielleicht nicht unbedingt) klingt es viel harmonischer und irgendwie stimmiger weil ich nicht erst noch allen möglichen krimskrams an effekten und eq-einstellungen drauf packen muss um überhaupt erstmal ein guten grundsound zu kriegen.
    Ist zwar teurer aber es lohnt sich auf jeden fall bzw. für mich hat es sich sehr gelohnt.

    Aber danke für den tipp jakob :-)
     
Die Seite wird geladen...

mapping