Hilfe ich glaub ich halt mein Plek als noch falsch!?

von -=Mantas=-, 10.10.07.

  1. -=Mantas=-

    -=Mantas=- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Zuletzt hier:
    18.11.16
    Beiträge:
    2.091
    Ort:
    Deutschlähnd
    Zustimmungen:
    246
    Kekse:
    3.363
    Erstellt: 10.10.07   #1
    hiho,
    ihc spiel jetzt sein 1 jahr gitarre,bin eig ganz gut dabei aber mich bringt da was auf die palme..
    Meine Schlaghand.Also die ganze Zeit hab ich das plek mit 3 Fingern gegriffen.
    Nun hab ich gehört dass es mit 2 Fingern besser sein soll und ich WILL ja auch lieber mit 2 Fingern spielen weil ich selbst merke dass es mit 3 Fingern oft nicht immer klappt.

    Ich hab nur eine Frage:
    WIE?
    wie soll ich das Plek zwischen Zeigefinger und daumen legen?
    Soll das plek auf die Fingerkuppe/spitze?oder doch seitlich auf den Finger?
    Soll der Zeigefinger dann in richtung spitze zeigen oder abgeknickt sein?

    Also von seitlich vom Finger versteh ich sowas zb:
    http://upload.wikimedia.org/wikiped...trumhaltung.svg/200px-Plectrumhaltung.svg.png
    Oder eben so ne anleitung wie:
    du machst mit deinen Fingern eine Pistole und vorne auf den Lauf legst du das Plek(in zielrichtung).Nun drückst du ab und legst dein daumen drauf..

    und hier ein paar bilder,wie ich's meinr:
    ALSO

    FINGERSPITZEN/KUPPEN
    [​IMG]

    SEITLICH
    [​IMG]

    SEITLICH (ZEIGEFINGER)IN RICHTUNG SPITZE
    [​IMG]


    LEICHT SEITLICH
    [​IMG]

    Was isn jetzt davon richtig?
    Ich will eben wenn ich mich umgewöhne nix falsch machen und entspannt anschlagen.
    So zb:

    http://www.youtube.com/watch?v=lDT1MlxN_jM

    hoffe auf hilfe und keine Weiterleitung in andere Threats da ich alle bestimmt schon 100x durchglesen habe;)

    Grüße MAntas
     
  2. forcefield

    forcefield Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.07
    Zuletzt hier:
    12.04.11
    Beiträge:
    272
    Ort:
    Winterthur
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    177
    Erstellt: 10.10.07   #2
    Hi Mantas,

    ich habe selber lange zeit mit 3 finger das plek gehalten (hab ich mir damals beim bass spielen angewöhnt) hab das dann aber bewusst innerhalb eines monats hinbekommen das umzustellen. Angefangen mir gedanken zu machen hab ich, als ich ein stück mit tremolopicking spielen wollte und das mit 3 fingenr schwieriger ist (obwohl ichs inzwischen auch mit 3 fingern spielen könnte, aber schlechter). Habe zuerst die seitliche Haltung ausprobiert, wurde damit aber nicht wirklich warm, da ich extrem mühe hatte beim akkordspielen. Inzwischen spiel ich mit plek zwischen den spitze (also so wie auf dem youtube video) und es ist für mich die einzige möglichkeit entspannt, locker aber präzise und schnell (sofern man das bei mir sagen kann ;)) zu spielen. Es gibt aber auch Beispiele von berühmten spielen (mit grossartiger technik) die unkonventionelle picking Techniken haben wie Steve Morse (3 Finger) oder Richtie Blackmore bei Rainbow (seitlich - von dem hab ich mir das damals abgekuckt, aber schnell verworfen).
     
  3. -=Mantas=-

    -=Mantas=- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Zuletzt hier:
    18.11.16
    Beiträge:
    2.091
    Ort:
    Deutschlähnd
    Zustimmungen:
    246
    Kekse:
    3.363
    Erstellt: 11.10.07   #3
    Mich wunderst nur grad ein bisschen weil im Lehrbuch wird IMMER diese seitliche methode verwendet..In glaub allen..
    aber wenn du mir sagt dass ich damit auch in Zukunft mit sehr schnellen lieder damit kein problem haben werde(also mit spitzen)..Dann ok.:great:

    der,der das video gemacht hat und du,halten das Plek so wie auf dem ersten bild ?Also mit der Fingerspitze..Also nicht seitlich aufm Finger??
    und ne Frage noch;
    .Muss man sich mit den Finger(n) abstützen beim spielen?Weil irgendiwe machen des ALLE großen Stars glaub ich, oder???
    Alexi Laiho,Michael Angelo BAtio,Kerry King etc?
     
  4. Vincent-Vega

    Vincent-Vega Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.07
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.615
    Erstellt: 11.10.07   #4
    Das is n Thema mit dem ich auch immer mal hadere. Ich denk, letztlich is das ja n freies Land, und wenn es einem so passt, dann soll er`s eben so machen. Ich fuer meinen Teil erlaube mir mittlerweile das Plek variabel zu halten. Wenn ich viel (also sensiblen) Kontakt zur Saite haben will, bei langsamen oder akustic Sachen, halte ich es spitz zwischen den Spitzen von Daumen und Zeigefinger, da spür ich einfach am meisten. Dann ist relativ viel Bewegung zwischen Plek und Finger möglich, was laut Meinung vieler die Genauigkeit etwas einschränkt. Wenn ich strack strumming spiele, lege ich das Plek zwischen den geraden Daumen und die seitliche Fläche des Zeigefingers, mit viel Kontakt und wenig freiem (also herausschauendem ) Plek, das Plek ist so sehr fixiert und man kann mit ordentlich Kraft durch die Saiten gehen. Für Pinch Harmonics sieht die Lage sehr ähnlich aus wie die zweite , aber eben etwas optimiert so dass eben ein wenig Daumenfleisch die Saite streift....
     
  5. schoscho

    schoscho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.07
    Zuletzt hier:
    24.11.16
    Beiträge:
    722
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    466
    Kekse:
    2.142
    Erstellt: 11.10.07   #5
    Halte dein Plek so:

    [​IMG]

    Meiner Erfahrung nach die beste Möglichkeit.
    Aber wenn jemand besser spielen kann, wenn er sein Plek von mir aus auch zwischen Ringfinger und Kleinem Finger hält, ja nun - was soll's. Muss jeder selber wissen.
     
  6. OrioN

    OrioN Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.04
    Zuletzt hier:
    29.09.11
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    134
    Erstellt: 11.10.07   #6
    Hi Mantas!

    Du hast mich ja schon im metcamp nach meiner Technik gefragt.

    kurz an alle anderen: Ich bin derjenige aus dem Video, der das Michael Angelo Batio Cover spielt.

    Also wenn ich mir so deine Bilder betrachte, spiele ich am ehesten die "LEICHT SEITLICH" Variante. Mit der Fingerkuppe das Plek zu halten ist blödsinn, genau so wie den Zeigefinger richtung Spitze zu halten. Zuuu seitlich sollte man den Zeigefinger auch nicht halten, deshalb ist deine Leicht Seitlich Variante am besten ;)
     
  7. HopeConspirator

    HopeConspirator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.07
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    32
    Erstellt: 11.10.07   #7
    Tag.

    Zunächst mal möchte ich mich vor OrioN's Viedeo verneigen! Zwar ist es weit von meinem Musikgeschmack entfernt, aber wenn es in Richtung Technikübungen geht, sind solche Sachen natürlich sehr fruchtbar.

    Hier stoße ich aber eigentlich auf einen weiteren Aspekt der Plekhaltung. Was Zeigefinger und Daumen machen ist für meine Hand klar. Aber die Hand hat da ja noch 3 weitere Fingerchen, die sich ja auch unterschiedlich verhalten können:


    1: stark gestreckt, quasi parallel zur Korpusoberfläche,
    sieht man häufiger bei irgendwelchen Metal(core) tiefe-Saite-staccato-sachen.

    2: locker-lässig gekrümmt, wie im Video

    3. geschlossen, die Finger also ganz locker "zur Faust" geballt.


    Als ich angefangen habe, hatte ich meine Finger auch locker wie bei Variante zwei. Mittlerweile wechsle ich aber auch sehr häufig zwischen 2 und 3, je nachdem ob es schneller langsamer oder sonst was ist.
    Hat eine der beiden Varianten eurer Meinung nach irgendwelche Vor- oder Nachteile? Zwar bin ich ohnehin ein gewohnheitsspieler und probiere sowieso ein bisschen rum, aber vielleicht gibts ja trotzdem Meinungen.
    Ich habe zum Beispiel beim Sweeping das Gefühl, dass es mit geschlossener Hand leichter ist. Aber bei den Videos die gesehen hatte, hatten eigentlich alle die Hände immer offen. Bis ich dann mal viedeos von Frank Gambale gesehen habe.
    Da ich noch weit davon entfernt bin sweeping richtig zu können, versuche ich immer so rum...

    Auch was andere Techniken angeht wäre es mal interessant eure Haltung zu kennen.
     
  8. Guendola

    Guendola Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.07
    Zuletzt hier:
    24.02.13
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.290
    Erstellt: 11.10.07   #8
    Die Haltung finde ich fast optimal, allerdings würde ich das Plektrum weiter nach links schieben, weil man in der Daumenkuppe mehr Gefühl hat (und weil ich es so mache). Den Zeigefinger auch entsprechend etwas mehr öffnen.

    Aber es hängt wohl auch damit zusammen, welche Handhaltung entsteht, wenn man eine Faust locker läßt. Das ist meiner Meinung nach die beste Ausgangsposition, weil sie entspannt ist.
     
Die Seite wird geladen...

mapping