Hilfe!JCM 800 Leistungsabfall nach ca. 1 Stunde

von Julian1984, 15.06.08.

  1. Julian1984

    Julian1984 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    190
    Ort:
    Haltern am See
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    111
    Erstellt: 15.06.08   #1
    Hallo,
    Alles fing irgendwann damit an kurz vor Ende der Bandprobe (wir proben 2-3 Stunden).
    Der Amp wurde leiser und irgenwann fast garnicht mehr zu hören. Teilweise kam der aber wieder als würde man den standbyschalter an und aus machen. Jedenfalls dachte ich es könnte an die Endstufenröhren liegen. Hab die dann also wechseln lassen und das problem auch beim Techniker geschildert. Ers sagte das er nichts feststellen könnte, sagte aber das die röhren auch wohl ne ablagerung haben und es dadurch zu krichstrom kommen könnte.
    Amp wieder im Proberaum und dann wieder dasselbe Problem.
    Wieder das Ding zuhause angeguckt wegen defekte kontakte usw. nichts zu finden.
    Danach: Amp bei der Probe läuft super selsbt beim Gig klappte alles.
    Und seid kürzerer Zeit hat der das wieder.
    Was soll ich nun tun? nochmal zum Techniker?
    Oder habt ihr schon mal sowas gehabt?
    Wenn ja sagt mir woran es vielleicht liegen kann.
    Gestern lief beim Gig auch wieder alles glatt aber davor die Probe (am selben Tag) war das nicht super.
    Freue mich um Antworten.
    Danke!

    Julian
     
  2. Bran

    Bran Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.262
    Zustimmungen:
    572
    Kekse:
    8.327
    Erstellt: 15.06.08   #2
    Hm kann sein das das jetzt weniger hilfreich ist, aber ich meine mal gehört zu haben, dass manche amps so eine art schutzschalter haben. das heisst dann das der amp sobald er überfordert/überhitzt wird, sich sofort leiser macht bzw ganz ausgeht.

    gruß
     
  3. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 15.06.08   #3
    Klingt nach defektem Widerstand, kostet ein paar Cent.

    Kriechströme in Endröhren? Ich habe Röhren die haben Ablagerungen, dass man nicht mehr durchs Glas schauen kann, aber die gehen noch super. Ich habe keine Röhre, die aufgrund von Ablagerungen nicht mehr funktioniert. Das mit den Kriechströmen ist - mit Verlaub gesagt - Unsinn.

    Ja, das ist die einzige Lösung. Aber dann bitte zu einem, der auch Ahnung von der Sache hat und nicht mal eben die Endröhren tauscht...solche Fehler sind fies zu finden, ja, aber es ist möglich.

    Ja, ich hatte sowas auch schonmal bei einem 2203. Es war ein defekter Widerstand. Suchen müsst ihr den aber selber, weil das können mehrere sein...oder ein Poti oder ein Kondensator...

    MfG OneStone
     
  4. Julian1984

    Julian1984 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    190
    Ort:
    Haltern am See
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    111
    Erstellt: 18.06.08   #4
    Cool Danke, das hilft mir schon weiter, werde mal berichten woran es lag:)
     
  5. janez

    janez Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.08
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    870
    Ort:
    Hedwig-Holzbein
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    14.861
    Erstellt: 18.06.08   #5
    Moin,
    So wie Du das Problem beschreibst, war es bei meinem Music Man 112 RD fifty auch. Ich habe dann einfach mal sämtliche Potis mehrfach voll auf und zu gedreht, nätürlich bei ausgeschaltetem Amp, sonst gibts spätestens, wenn die Volumenpotis an der Reihe sind, Schmerzen zwischen den Ohren. Keine Ahnung woran es lag, Ablagerungen auf den Kontakten oder so, aber jetzt ist Ruhe (bzw. wieder laut). Wenn du Glück hast klappt das bei dir ja auch. Frage an OneStone: Könnte das sein?
     
  6. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.151
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 18.06.08   #6
    Zusammenfassung und Ergänzung der Möglichkeiten:

    # Schadhafter Poti
    # Widerstand
    # Defekter Kondensator mit Wärmeproblem (war beim meinem JCM 800 der Fall, der Leistungsabfall setzt dann nach einiger Betriebszeit mehr oder weniger stark ein)
    # Loop-Buchsen - auch wenn der Loop nicht verwendet wird - prüfen, evt. oxidiert (soweit ich mich dunkel erinnere, hat eine der Buchsen ein Kontaktschalter für die Verbindung von Vor- und Endstufe)

    Ich gehe eigentlich davon aus, dass geprüft wurde:

    Instrumentenkabel und Effektkette
    Boxenkabel, Ausgangsbuchsen Amp, Buchse der Box
    Gitarre
     
  7. Julian1984

    Julian1984 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    190
    Ort:
    Haltern am See
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    111
    Erstellt: 30.06.08   #7
    könnte es auch eventuell am standbye-schalter liegen?? weil wenn ich denn amp im standbye schalte und wieder aus dann ist die leistung wieder da. sowas dummes das nervt mich!:(
     
  8. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 30.06.08   #8
    Der kanns auch sein. Aber das hilft dir auch nicht, weil ich da an deiner Stelle nicht selber rumfingern würde, wenn ich solche Fragen stellen würde...da muss man messen und dann dementsprechend reparieren.

    MfG OneStone
     
  9. JigsawJC

    JigsawJC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    6.10.12
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    863
    Erstellt: 30.06.08   #9
    Was für Treter benutzt du? Ich hab nämlich z.Z. das gleiche Problem. Ich hab dann das Gitarrenkabel mal vom Boss TU-2 abgezogen und direkt in den Amp gesteckt: perfekt!

    Ich glaube bei mir liegts am TU-2...der scheint sich manchmal nach dem aktivieren nicht wieder richtig einzukriegen...vielleicht hat er nur seine Tage :D
     
  10. Julian1984

    Julian1984 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    190
    Ort:
    Haltern am See
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    111
    Erstellt: 01.07.08   #10
    hmmm ich probier das mal morgen aus, sonst hatte ich eigentlich nie probleme gehabt.
     
  11. Julian1984

    Julian1984 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    190
    Ort:
    Haltern am See
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    111
    Erstellt: 14.09.08   #11
    Um mal euch auf den neusten Stand zu bringen. Der Amp läuft ohne Probleme. Warum weiß ich nur nicht.Hoffen wir mal dass das so bleibt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping