Hilfe was ist mit mir los?

von darooka, 06.03.06.

  1. darooka

    darooka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.05
    Zuletzt hier:
    25.05.07
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.03.06   #1
    Hi

    Seit geraumer zeit schon stelle ich imma grössere leistungsschwankungen in meinem schlagzeugspiel fest. vorallem in sachen doublebass....mal spiel ich wirklich schnell sauber und ordentlich, mir fällt alles soweit leicht und dann aufeinmal komme ich absolut nicht mehr klar. ich komme aus dem takt, als hätte ich kein gefühl mehr, als würden meine beine streiken. ich bin deshalb schon ziemlich fertig, da ich mich zurzeit wirklich schon in einer krise befinde und das gefühl hab, dass nichtmal striktes üben was nützt. es will einfach nicht. meine technik dürfte auch nicht die beste sein, aber warum funktioniert es denn manchmal und dann wieder nicht??? ich hab wirklich die geilsten ideen in meinem kopf und kann sie wegen meiner leistungsschwankungen nicht umsetzen. ich bin echt am verzweifeln, setze mich ziemlich unter druck......

    kann mir vll einer ein paar tipps geben oder hat ähnliche erfahrungen gemacht? ich bin wirklich über jeden rat dankbar!

    mfg björn
     
  2. hippiejim

    hippiejim Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    780
    Erstellt: 06.03.06   #2
    ... dann kann nur deine Technik falsch sein, such dir einen Lehrer und Bügel alles aus, ich dachte früher auch immer ich spiel sauber etc. aber beim Unterricht wurde ich dann darauf hingewiesen, wie es richtig geht !
     
  3. Irsmaier

    Irsmaier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.06
    Zuletzt hier:
    23.11.15
    Beiträge:
    493
    Ort:
    Tübingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    312
    Erstellt: 06.03.06   #3
    Des klingt irgendwie als stimmt was mit deiner Umwelt nicht! Am besten du nimmst mal Urlaub! Ohne scheiß!

    Mfg
     
  4. TRommelman

    TRommelman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.05
    Zuletzt hier:
    7.12.13
    Beiträge:
    914
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    464
    Erstellt: 06.03.06   #4
    Ma ne zeitlang vom Trommeln Abstand bekommen und ,wie mein Vorredner schon gesagt hat, einfach mal Urlaub machen. Bring erstmal deine Probleme außerhalb des Trommelns in Ordnung und bekomm nen klaren Kopp.
     
  5. Fränk@LOR

    Fränk@LOR Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.05
    Zuletzt hier:
    18.06.06
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    56
    Erstellt: 06.03.06   #5
    Oder geh zu der Kallwass^^ ne scherz!

    Vielleicht bist du einfach zu frustierst und überprobst dich damit!
    Mach ma ne Pause! Wenns danach net klappt solltest du mal sehn obs an der Technik liegt und nen Lehrer aufsuchen!
     
  6. darooka

    darooka Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.05
    Zuletzt hier:
    25.05.07
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.03.06   #6
    wahrscheinlich habt ihr recht ich sollte mal ne pause einlegen vll klappts dann auch mit'm drumset lol........

    wenn die kallwass mir 32tel auffer doublebass bei 200 bpm beibringt dann geh ich gerne zu der^^
     
  7. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 06.03.06   #7
    für geld machen die doch fast alles ^^

    wie schon gesagt, entweder mal n paar tage nix machen oder halt irgendwas drummen was so rein gar nix mit dem zu tun hast wo du probleme mit hast... (trick 17... selbstüberlistung)
     
  8. METAL

    METAL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.04
    Zuletzt hier:
    12.12.09
    Beiträge:
    366
    Ort:
    Bayern, Oberhatzkofen bei Rottenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 06.03.06   #8
    Du machst dir viel zu viel Druck. Du meinst du musst jetz unbedingt schnell Doublebass spielen können, aber glaub mir, dann gehts erst recht nicht. Ich würde mich immer erst warmspielen, nicht gleich voll drauf los donnern. Fang erst langsam an und steigere das Tempo dann.
     
  9. Schlachtzeuger

    Schlachtzeuger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.06
    Zuletzt hier:
    26.11.10
    Beiträge:
    133
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 06.03.06   #9
    ich befinde mich gerade inner gleichen situation, dieses db spieln klappt mal garnich
    noch dazu is das eine ic gelenk total ausgelutscht
    na ja however, ich kann irgendwie nich einfach pause machn, :p
    mich treibt irgendwie die sucht immer wieder zum set und danach geh ich total unzufrieden raus. mach mal inner 12. klasse urlaub ^^
    Mfg
     
  10. Biene3r

    Biene3r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.05
    Zuletzt hier:
    8.08.07
    Beiträge:
    237
    Ort:
    NRW / Niederrhein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    109
    Erstellt: 07.03.06   #10
    @darooka: Mach Dir mal keine Sorgen und vor allem nicht so viel Druck! Dann geht nämlich gar nichts mehr. Ich kenne das von mir auch, manchmal trommel ich mir die Seele aus dem Leib und es klappt hammermäßig, an anderen Tagen kriege ich die einfachsten Sachen nicht auf die Reihe.
    Wenn ich zum Beispiel nach einem anstrengenden Arbeitstag vor dem Set sitze, dann ist es viel schwieriger sich zu konzentriere, als ausgeschlafen an einem Samstagnachmittag. Das gleiche, wenn ich unter Zeitdruck spiele, weil ich Stress habe. Auch sobald Du verkrampfst geht gar nichts mehr, vor allem kein sauberes DB-Spiel. Ich "überliste" mich dann indem ich aufstehe, mich bewußt locker mach (Hände & Füsse ausschlagen, Nacken kreisen lassen), tief durchatme und das, woran ich gerade scheitere ganz ganz langsam nochmal versuche. Da nehme ich mir den Spruch von meinem Lehrer zu Herzen: "Es ist anfangs ungefähr 100mal effektiver eine Sache extrem langsam, dafür aber richtig zu spielen."
    So eine Trommel-Pause wirkt auch Wunder, wenn Du Dich nach einer Woche wieder ans Set setzt gibt es Glücksgefühle hoch 10. Spiel Sachen die Dir Spaß machen, es ist doch ein Hobby und kein Wettbewerb!
     
  11. wyrus

    wyrus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.05
    Zuletzt hier:
    8.12.15
    Beiträge:
    372
    Ort:
    Voerde
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    221
    Erstellt: 07.03.06   #11
    tip:schau dir auch mal dein equipment an.
    bei mir hing unzufreidenheit mit der persönlichen leistung am set fast immer mit irgendwelchen losgerappelten bassdrumschrauben oder pedalen,verstimmung, anstellwinkeln oder was auch immer zusammen.
    natürlich hab ich auch den fehler immer erst bei mir gesucht, aber wars dann erkannt und repariert klappte alles spürbar besser.
     
  12. session

    session Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.05
    Zuletzt hier:
    5.06.07
    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    95
  13. mrbungle

    mrbungle Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.13
    Beiträge:
    3.905
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    5.287
    Erstellt: 07.03.06   #13
    der thread war schon vorher da oder nicht? ;) @ se
    also muesstest du den anderen jungen mann lieber hierauf aufmerksam machen.
     
  14. -xForce-

    -xForce- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.05
    Zuletzt hier:
    23.12.09
    Beiträge:
    181
    Ort:
    Northhar
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 07.03.06   #14
    Meine Damen und Herren, darf ich vorstellen, der Placebo Effekt!

    Ja, aber er hat Recht. Das ist pure Psyche. Veränder ma was an deinem Setaufbau, reparier deine Quietschende Fuma, stimm deine Toms um oder sonst was. Das hilft echt manchmal. Das ist das selbe Phänomen was manchmal hilft wenn man nen Gig spielt und nen Song scheiße getrommelt hat und dann automatisch seine Snare verstellt. ;) das is wahnsinn wie viele Leute das machen und auch noch Erflog damit haben. Dieser Placebo Effekt hat sich bei Drummern fast eingebürgert. Snare weiter zu dir hin und 1 cm höher und du spielst wie ein junger Gott, weil das set ja jetzt viiieeel besser eingestellt ist.

    Manchmal hängt das natürlich auch mit einer Verlegenheitsgeste zusammen, wenn der Drummer beim gig seine Sticks wechselt (auch so ne idee für dich!) und somit die schuld aufs Material schiebt. Das ist wie der Fußballer der sich ans Schienbein fasst wenn er daneben geschossen hat :screwy:

    automatische Geste... aber ich merke schon ich schweige wieder ab wenn um die geliebte Psyche geht. Mach was aus dir

    Gruß

    Xi
     
  15. musikatnuss

    musikatnuss Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.06
    Zuletzt hier:
    20.08.06
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.03.06   #15
    hey KOPF HOCH!

    genau das gleiche problem hatte ich auch schon! einfach mal 2 wochen oder so die finger von deiner schießbude lassen und dannach nochmal mit ! freiem ! kopp an dat ding setzten und die anforderungen nich gleich hoch stecken, dann klappts auch mit der db !

    gruß :)

    musikatnuss
     
  16. darooka

    darooka Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.05
    Zuletzt hier:
    25.05.07
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.03.06   #16
    hey danke für die vielen ratschläge!!! wenn ich so nachdenke, dann setz ich mich wirklich ziemlich unter druck. ich denk z.b.: "wenn du heute nich übst dann klappt das doch nie usw. " ich weiss auch nich. es geht dann soweit das ich denke, dass ich der einzigste bin dem es so geht, dann übe ich und verlass völlig deprimiert das set, weil ich einfach nichts hinbekomme. aba ich werd jetzt mal eure tipps ausprobieren. an lockerungsübungen hab ich auch schon gedacht werd ich in zukunft ab jetzt auch imma machen.....
    nur die scheisse is das demnächst schon wieder der nächste gig wartet, da setzt man sich natürlich doppelt unter druck....-.-
    treotzdem werd ich erstmal nen paar tage abstand suchen!
     
  17. METAL

    METAL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.04
    Zuletzt hier:
    12.12.09
    Beiträge:
    366
    Ort:
    Bayern, Oberhatzkofen bei Rottenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 07.03.06   #17
    Du bist aber sicherlich nicht der einzige. Bei mir klappt auch mal was nicht auf anhieb, dann übe ich die Stelle so lang bis es geht. Zu erst natürlich in einem langsamen Tempo und wenn ichs kann erhöhe ich das Tempo. Sich selber druck machen bringt gar nichts. Du solltest doch Spaß am Schlagzeugspielen haben.
     
  18. darooka

    darooka Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.05
    Zuletzt hier:
    25.05.07
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.03.06   #18
    da is wohl was wahres dran!
     
  19. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 09.03.06   #19
    Genau verkehrt. Freu dich auf den Gig.

    Wenn Du bedenken hast, jetzt ne Pause einzulegen wegen des Gigs, mach dich locker ....

    Sprich, alles 10-20 Beats langsamer üben, mal mehr auf exakte Bewegung/Haltung achten als auf Speed usw.


    Grüße

    Bob
     
Die Seite wird geladen...

mapping