Hilfe zu Saitenlage und Spannung!

von pantera#1, 25.02.07.

  1. pantera#1

    pantera#1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    682
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    82
    Erstellt: 25.02.07   #1
    Hab vor kurzem neue gitarre gekauft (gebraucht) und da waren 0.11er drauf!
    Hab dan erstmals die saiten runter getan und 0.10er rauf getan,der hals war auch bisschen krum,nun ist er gerade!
    Aja,hab ein floyd rose!
    1.Die saiten sind jetz viel zu gespannt,bendings gehen richtig schwer!Hatte 4 federn hinten drin,hab dann aus meiner andren gitarre federn genommen,welche nicht so hart sind,(3 stück) und reingetan!Es hilft nix,weiß einer mir zu helfen?
    2.Die saiten sind zu hoch,hab die 2 schrauben,welche zum verstellen der höhe des FR dienen,ganz reingeschraubt,weiter gehts nicht(jetzt sind die saiten genau gleich mit dem body,und schön gerade),ja und die saiten sind immer noch zu hoch!

    Würde mich rießig freuen wenn ihr mir helfen könnt,hab auch schon das Workshop durchgelesen und das ist nicht meine 1. gitarre mit FR!

    Danke und Gruß
     
  2. episode666

    episode666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.06
    Zuletzt hier:
    17.04.13
    Beiträge:
    458
    Ort:
    Oberstreu, Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    839
    Erstellt: 26.02.07   #2
    Also einfach rumschrauben bringt erstmal garnichts,... Du solltest analysieren woher das Problem rührt und dann geeignete Gegenmaßnahmen ergreifen.

    1. War das Floyd Rose, als du noch die 11er Saiten drauf hattest, parallel zum Body? Das wäre nämlich erstmal Grundvoraussetzung für eine gute Einstellung eisnes FR Systems.

    2. Sollte klar sein, dass du beim wechseln von Saitensätzen in eine andere Stärke die Federn nachjustieren musst...
    Nur das wechseln oder herausnehmen einzelner Federn reicht nicht.

    Geht man davon aus, dass bei perfekt eingestelltem Hals eine gewisse Saitenlage gewährleistet sein soll... So würde ich folgendermaßen vorgehen.

    Gitarre komplett durchstimmen,... (Klemmsattel offen lassen,..) sollte das FR zu hoch stehen, Saiten entlasten und die Schrauben am Federblech etwas reinschrauben ( ca. 2 Umdrehungen). Das sind die hinten in der Gitarre in dem Teil wo die Federn eingehängt sind. Und das Ganze solange wiederholen bis das FR parallel zum Body steht. Erst dann würde ich wenn überhaupt an den beiden Schrauben in die das FR eingehängt ist drehen um eine bessere Saitenlage zu erzielen... Aber da du da ja schon dran rumgedreht hast wirst du das nochmal justieren müssen.
    Auch hier Schrittweise vorgehen und das "schnarrverhalten" ständig prüfen...

    Zum Schluss die Klemmsättel schließen und das Feintuning vornehmen.

    Wie gesagt,.. das ist jetz nur mal so eine grobe Richtung, denn wie es sich für mich darstellt ist deine Klampfe total verstellt.
    Für die einzelnen Schritte gibt es sicher bessere und professionellere Tipps als meine. Genaueres findest du sicher in vielen anderen Threads.
    Beachte auch die Sammelthreads über das Einstellen von Gitarren...

    MfG

    Ach ja, und was mir gerade noch einfällt,... Kann es sein, dass die Gitarre vorher mit den 11er Saiten tiefer gestimmt war? z.B. auf D oder C#.... Das könnte nämlich auch der Grund für das ganze Übel sein.

    Wenn du jetzt in Zukunft mit deinen 10er Saiten auf E - Tuning spielen willst solltest du den Hals auch noch neu einstellen oder einstellen lassen. Deine beschriebenen Probleme könnten sich dadurch sicher verbessern.
     
Die Seite wird geladen...

mapping