hmmm - Korg AX1500 oder doch lieber POD2? mir gefallen beide

von mini_michi, 15.12.04.

  1. mini_michi

    mini_michi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    1.581
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    393
    Erstellt: 15.12.04   #1
    Hm, stehe im moment ein wenig vor der Entscheidung zwischen POD und Korg... (wills mir wohl nach weihnachten endlich holen)
    POD hat astreine Sounds und ist einfach ien klasse ding, hat aber keine Fusschalter, und ne Midileiste würde nochmal teuer ins geld fallen und hat keinen Akustik-Simulant

    Korg ist auch super, bedienung ist genau wie bei meinem A4, somit keine umstellung, hat wenigstens auch fusschalter und Pedal dabei und Akustiksimulator

    hmmm... vom sound gefallen mir beide sehr (bei thomann probiert)
    jedoch weiss ich einfach nich was ich nun nehmen soll...
    habe auch nochmal die Samples des POD's gehört und die gefallen mir sehr gut... Das Korg hat aber ein paar schöne sachen wie z.b. die A/B umschaltung innerhalb ienes Presets und eben schon alles dabei was man braucht um direkt live spielen zu können...

    hm, helft mir... :-(
     
  2. guitargeorge

    guitargeorge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.04
    Zuletzt hier:
    19.10.07
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 15.12.04   #2
    ich hab das korg und finds ziemlich toll...

    die amp models klingen trotzdem am besten über nen amp gespielt... über phones oder direkt line-in oder so find ich sie zu flach... aber ein transen-amp klingt (fast) wie ein aufgerissener röhrenverstärker... :D
    hab mal gehört, dass das pot bessere amp models hat... letztens hab ich jmd gsehn, der den auftritt gleich über die PA damit gespielt hat, war aber leider nur begleitgitarre... etw. im hintergrund...

    wah find ich nicht so toll... aber für sowas bräuchtest beim pod eh ein floorboard...

    und: das korg hat keine gute fx-loop tauglichkeit... also nur ein in u. ein out (stereo wegen chorus-effekte usw)... es geht also nicht,
    die verzerrungseffekte - dann raus in die vorstufe - dann im fxloop wieder ins korg - die modulationseffekte usw - u. wieder rein in die endstufe...

    is das mit dem pod möglich???

    ich finds aber vor allem wegen der bedienbarkeit supi... die fußschalter, channel A/B umschalter... alles ohne zusatzkosten...

    mfg guitargeorge
     
  3. DEADdy

    DEADdy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    21.01.08
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    73
    Erstellt: 16.12.04   #3
    guck doch einfach nochma in den gfx-8 thread rein, denne kannste dicg noch weiter verwirren, oda du nimmt gfx-8!!!

    hab auch die von dir genannten teile angetestet, aba irgendwie konnte mich keines von beiden beeindrucken!!! das gfx-8 ist meiner meinung 100000mal flexibler als die beiden annern geräte!!!

    schau einfach ma in den thread:
    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=40075

    mfg heiko
     
  4. mini_michi

    mini_michi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    1.581
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    393
    Erstellt: 16.12.04   #4
    hm... das GFX8 ist nich so mein ding...

    weiss nich, hat mir im thomann nich so gefallen, aber die Verzerrer-einschleiffunktion hat mir schon zugesagt...

    hm, was findet ihr denn besser? die qualität der effekte finde ich´ziemlich vergleichbar.... hmmmm... helft mit mal :-(
     
  5. mini_michi

    mini_michi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    1.581
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    393
    Erstellt: 17.12.04   #5
    *schieb*
     
  6. Jason.B

    Jason.B Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.04
    Zuletzt hier:
    22.12.04
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.12.04   #6
    Also ich hab heute das Korg bekommen
    und bin vollkommen begeistert
    die sounds sind wirklich sehr geil
    und die ganzen zusatzsachen bringen es auch wirklich und bedienung ist auch für nen drei jährigen gemacht

    also für den preis ein hammer
     
  7. M'tallica

    M'tallica Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.04
    Zuletzt hier:
    27.06.13
    Beiträge:
    507
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    33
    Erstellt: 17.12.04   #7
    jo habs vorgestern bekommen..
    un ich muss sagen ich erkenn meine hitarre net mehr wieder! :D
    das is so mega geil das teil!
    also nur empfehlenswert!

    die presets sind ordentlich gemacht.. kannst dir selber welche dazu machn.. hilfe dazu erhälst du im korg ax1500g user thread und preis /leistung ist mehr als ok.!! :great:


    also ich kanns nur empfehlen!

    aber kann dir leider nix zum pod2 sagen.. habs selber nie gespielt.. deshalb sag ich auch nich dasss das korg jetz bessa is..
    geh halt in irgendnen laden und teste beide.. und dann entscheide, welches dir eher zusagt.
     
  8. guitargeorge

    guitargeorge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.04
    Zuletzt hier:
    19.10.07
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 18.12.04   #8
    @m'tallica
    na also... dann kannst du ja deine signatur schon ändern!!! :D
    ich finds vom basissound wirklich genial... gut, mit highgain fang ich als blueser nicht sooo viel an... (hie und da schon... aber da leistet mir mein 100watt valvestate mit DEM typischem marshall-sound gute dienste für ad/dc oder the darkness :D :D :D )
    mit den modulationen und so mach ich auch eher selten was... wenn, dann irgendwelche hintergrundeffekte für radiohead-covers...

    und das, was mich so beeindruckt hat, is, dass das ding meinen alten marlboro (ja, heißt wirklich so!!!) volltransen 40watt verstärker wie ein sündhaft teures röhrenmonster klingen lässt...!!! (jaja... meckert ruhig... aber das, was das korg nicht so exakt gleich rüberbringt, hört man auf so nem verstärker sowieso nicht...)

    nochmals @m'tallica
    vielleicht spuckt dein 15watter auch bald geile sounds!!!

    noch was ganz amüsantes: das korg bietet die möglichkeit, etw. aufzunehmen, u. im loop zu wiederholen... damit man drüber improvisiern kann usw... es gibt 2 modi... high quality (6 oder 8 sekunden) low quality (16 sekunden)... hab bis jetzt immer auf low gespielt, da high meistens zu kurz is... aber seit ich den marshall-verstärker hab (ähmm... erst einige tage) merk ich, wie das im low-quality mode rauscht... is mir mit dem alten 70er jahre drum nie aufgefallen *gg*

    mfg guitargeorge
     
  9. M'tallica

    M'tallica Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.04
    Zuletzt hier:
    27.06.13
    Beiträge:
    507
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    33
    Erstellt: 19.12.04   #9
    jo..
    habs nur kurt ausprobiert.. krieg den erst zu weihnachten :(
    aba dat hört sich so an als wäre mein gitarre un der amp wie "neu"^^ :great:

    aba es kommt nächstes jahr eh ein neuer amp
     
  10. mini_michi

    mini_michi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    1.581
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    393
    Erstellt: 19.12.04   #10
    hm, dann wrede ich mir wohl doch eher erst das Korg AX1500 holen, wiels einfach günstiger ist, da ich kein floorboard mehr brauche.. *gg* thx. für eure meinungen, aber weitere comments sind natürlich erwünscht :D
    hm, am liebsten hätte ich sowiso das Tonelab SE *schwärm*
     
  11. guitargeorge

    guitargeorge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.04
    Zuletzt hier:
    19.10.07
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 19.12.04   #11
    hehe... der große bruder des ax1500!!! :D *sabber*

    habs letztens im musikladen gesehn... das ist um einiges größer gebaut als ich vermutet hätte... wirklich bühnensicher gebaut... sehr stabil und die fußschalter sind weit auseinander um nicht nen anderen oder 2 gleichzeitig zu treten... (was ja beim korg sehr leicht möglich ist)... aber der preis ist auch stolz!

    mfg guitargeorge
     
  12. mini_michi

    mini_michi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    1.581
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    393
    Erstellt: 19.12.04   #12
    Das Tonelab ist einfach ien traum! vorallem bringts mit ner schönen strat die Dynamik total rüber (finde ich)

    nuja, würde mir wünschen das es weniger kosten würde (z.b. 250 Euro? Wäre doch mal ein Frage an unseren Korg Produktspezi! :D )
    aber eigentlich sind die 500 euro dafür verdient.. das teil bietet so geile sounds
     
  13. jukexyz

    jukexyz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.498
    Ort:
    Schweiz, Zürich
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    879
    Erstellt: 25.12.04   #13
    wenn es jetzt nur um die ampsounds geht, nicht darum ob man noch einen footswitch braucht (bräuchte so ein Teil eh nur zum üben ) , die effekte auch egal sind, wär dann das ax 1500 g trotzdem besser?
    (die preisdiffernez zwischen den zweien wär mir wurst, das pod2 könnt ich auch sehr billig so ca. 140€ kriegen )
     
Die Seite wird geladen...

mapping