Hoch B-Trompete ?

von Saxer, 19.11.03.

  1. Saxer

    Saxer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    21.11.03
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.11.03   #1
    Ich habe jemanden darüber reden hören.
    Nun wollte ich fragen ob hier einer weiß, was das ist.
     
  2. dikaschu

    dikaschu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.08.10
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.11.03   #2
    Das ist um es mal einfach auszudrücken eine Mini- Trompete mit (meist 4 Ventilen)
    Diese Trompete ist um eine Oktave höher gestimmt wie die normale B-Tompete. durch die kleine Bauart ist der Tonumfang dieser Trompete ungefähr 1 Oktave kleiner alslbei der grossen. Daher auch hat man das 4. (Quart-)Ventil hinzugenaommen.
    Das benötigt man dafür, damit man auch noch die C1-C2 Oktave (unten) spielen kann.
    Normal tummelt sich diese Trompete in den Bereichen C3-C4.

    Der Volksmund nennt diese Trp auch "Bach- Trompete" weil damit sehr viele Bach- Werke gespielt werden.
    Richtig ist aber die Bezeichnung Piccolo- Trompete bzw. Hoch-B-Trompete. Es gibt allerdings auch noch Hoch-A.
     
  3. Saxer

    Saxer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    21.11.03
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.11.03   #3
    ich danke....
    ...echt gutes board scheint leute zu geben, die sich auskennen ;)

    grüße
    DerSaxer
     
  4. m-ries

    m-ries Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.03
    Zuletzt hier:
    19.06.06
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.11.03   #4
    btw: bei vielen hoch-b trompeten liegt ein a-mundrohr bei, so dass man aus der hoch-b ganz einfach eine hoch-a machen kann.
    ausserdem ist noch zu sagen, dass die piccolo-trompete anfangs sehr gewöhnungsbedürftig ist, da es ein anderes spielgefühl ist. nach ein paar stunden üben hat man sich aber drann gewöhnt und wird evtl. nur noch probleme haben, von einem moment auf den nächsten zwischen b und hoch-b trompete zu wechseln.
     
  5. Surtr

    Surtr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.04
    Zuletzt hier:
    28.08.10
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    306
    Erstellt: 06.01.04   #5
    Ist es mit einer Piccolo Trompete eigentlich effektiv leichter hohe Töne zu spielen, oder klingen diese einfach besser?
     
  6. m-ries

    m-ries Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.03
    Zuletzt hier:
    19.06.06
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.01.04   #6
    auf jeden fall ist es leichter, da das instrument ja von vornherrein eine oktave höher gestimmt ist. allerdings sind die töne auf der piccolotrompete deutlich schwerer zu spielen als die entsprechenden töne eine octave tiefer auf der normalen trompete.
     
  7. dikaschu

    dikaschu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.08.10
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.01.04   #7
    Ich kann die Aussagen von m-ries nur bestätigen.

    Jedoch:
    Vielfach besteht der Glaube dass Du mit ner Piccolo, weil die halt kleiner ist und 'ne Oktave höher gestimmt ist, du die hohen Töne wie von selbst spielen kannst.
    Dass ist ein Irrglauben. Wenn du mit der "normalen" B schon nicht hoch spielen kannst, dann lass die Finger von einer Piccolo.

    Warum also ne Piccolo spielen?
    Es zwar eine geringe Erleichterung aber wirklich bringt die Piccolo in der Höhe nur eine bessere Treffsicherheit und hat natürlich einen ganz charakteristischen Ton.

    Ich brauche zum Beispiel (wenn ich mal wieder auf der kleinen was zu tun habe was derzeit selten ist) knapp ne Woche um mich vernünftig darauf einzustellen.
     
  8. kullius

    kullius Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.05
    Zuletzt hier:
    23.07.05
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.07.05   #8
    Hi!

    Ich hab da noch ne frage dazu. Sind die Griffe genau gleich nur eine Oktave höher?

    mfg kulle
     
  9. starmarky

    starmarky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.05
    Zuletzt hier:
    19.09.16
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.09.05   #9
    Nein, tatsächlich greifst Du wie eine Oktave TIEFER, also mittleres C = 1-3, das D darüber 1-2, mittleres F 1-2, E darunter 1-4 (!) u.s.w.

    Ich würde sogar so weit gehen zu sagen, dass es schwerer ist, damit hoch zu spielen. Ich habe eine kleine Scherzer Hoch-B, die ordentlich Druck auf der Pipeline braucht, um bei hohen Tönen nicht minimal nach unten abzufallen. Das ist bei der Bb einfacher. Dafür rasten bei der Hoch-B die Töne oben besser ein, es ist mehr Platz zwischen den Naturtonsprüngen. (Verständlich?)

    Gruß
    Mark
     
  10. schawne

    schawne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.05
    Zuletzt hier:
    26.12.05
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    5
    Erstellt: 26.12.05   #10
    Hallo ich habe mir gerade eine Hoch b Trompete zugelegt und komme damit nicht klar!
    Kann mir jemand eine Grifftabelle für das Instrument übersenden?
    Vielen Dank.
    Schawne
     
  11. schawne

    schawne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.05
    Zuletzt hier:
    26.12.05
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    5
    Erstellt: 26.12.05   #11
    :confused: Hallo ich habe mir gerade eine Hoch b Trompete zugelegt und komme damit nicht klar!
    Kann mir jemand eine Grifftabelle für das Instrument übersenden?
    [COLOR="Blue"]seelsche@t-online.de[/COLOR]
    Vielen Dank.
    Schawne
     
  12. thomas s.

    thomas s. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    17.08.08
    Beiträge:
    176
    Ort:
    Lustenau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 26.12.05   #12
    ist genau gleich wie b-trompete klingt nur eine oktave höher

    in der praxis ist das auch nicht ganz so einfach aber weiter kann ich dir nicht helfen bin nur ein posaunist
     
  13. corke

    corke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    392
    Ort:
    Hamm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 26.12.05   #13
    ehhm ja das normale klingende f greifst du 1/3 du musst so greifen wie du es normalerweise eine oktave tiefer tust
     
  14. duden

    duden Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.05
    Zuletzt hier:
    1.10.09
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 27.12.05   #14

    Ein f, das 1-3 gegriffen wird? Das ist mir neu.
     
  15. corke

    corke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    392
    Ort:
    Hamm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 27.12.05   #15
    ja bei den hoch n/a trompeten ist das so da sie eine oktave höher gestimmt sind. hab auch eine hier
     
  16. thomas s.

    thomas s. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    17.08.08
    Beiträge:
    176
    Ort:
    Lustenau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 27.12.05   #16
    also um es vieleicht anderes und wissenschaftlich korekt auszudrücken

    die naturtonreihe beginnt eine oktave höher
     
  17. duden

    duden Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.05
    Zuletzt hier:
    1.10.09
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 28.12.05   #17
    Ja, ja. Aber trotzdem greift man das f mit dem ersten, nicht mit dem ersten und dritten Ventil.
     
  18. corke

    corke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    392
    Ort:
    Hamm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 28.12.05   #18
    ich glaub wir reden über ein anderes f ich hab über das klingende f gesprochen. das was du meinst wird dann 1/4 gegriffen
     
  19. duden

    duden Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.05
    Zuletzt hier:
    1.10.09
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 28.12.05   #19

    Jetzt kommen wir zusammen. Das klingende f ist ja - auf einer B-Trompete - das geschriebene g. Und auf einer Hoch-B wird selbstverständlich das eingestrichene g (geschrieben) 1/3 gegriffen - wie auf der großen das eine Oktave tiefer. Und für das eingestrichene f brauchst du dann eben das Quartventil: 1/4. Bingo.
     
  20. corke

    corke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    392
    Ort:
    Hamm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 28.12.05   #20
    jo richtig
     
Die Seite wird geladen...

mapping