Homerecording (Metal) Lösung (bsp. Amp mit line out) ca.500€

von metalmaulwurf, 24.05.07.

  1. metalmaulwurf

    metalmaulwurf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    16.07.13
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.05.07   #1
    Lange plage ich mich mit dem Thema herum.
    Ich suche eine Lösung für Homerecording.
    Alle bisherigen Versuche waren Soundtechnisch eher unbefriedigend.
    Also suche ich ihn nun. Den "guten" Metal Sound zum recorden. Richtung: Brachial, also eher nicht der typische Heavy Sound, aber auch nicht eine Nu-Metal Badewanne.
    Heftig aber halbwegs differenziert sollte er sein. :o
    Ich dachte da zB. an ne Combo oder Top Lösung an die ich meine DI-Box mit Speakersim anhängen kann. (Leider beispielsweise schlecht bei Röhre, und bei dem Budget sowiso.)
    Vllt ein Transentop für die DI?

    Komplett Modeling will ich nicht unbedingt. Hab auch ein Korg 1500G und die Zerre darin gefällt mir trotz vielem probieren nicht. Für Lead halbwegs zu gebrauchen, aber Rhythmus gefällt mir gar nicht.

    Software Lösungen brachten bisher auch nicht den gewünschten Sound.
    Also suche ich etwas handfestes.
    Klar Top und dicke Boxen + Mic klingt am besten, aber in einer Mietwohnung ist das nicht ideal.

    Mein Ziel ist es nun nen brauchbaren Lead und Rhythmus Sound auf den PC zu bannen.
    Clean und angezerrt kann, aber muss nicht sein da ich größtenteils was deftigeres brauche.

    Klar Metal Amps bis 500 € wurde schon bis zum erbrechen durchgekaut, aber ich suche speziell was mit dem Hauptgebiet Recording.

    Ich hatte bisher folgendes im Auge.

    PEAVEY SUPREME XL TOPTEIL
    RANDALL RG100G3 Combo
    Randall RH150 G3 Topteil


    An einen Line 6 Pod XT Pro hab ich auch schon gedach aber da ist mir dann doch zuviel dran, da ich eher eine richtige Zerre benötige. Flexibilität hab ich auch durchs Korg.

    Ich sag schon mal danke für evtl. kommende Antworten und die Mühe.
     
  2. snippy

    snippy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    2.03.11
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Husum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    246
    Erstellt: 24.05.07   #2
    Ich habe selbst für zu Hause einen PODxt und habe mein restliches Equipment somit permanent im Proberaum. Tu dir selbst den gefallen und spiel den XT mal an. Du wirst überrascht sein, was sich damit für Sounds zaubern lassen. Und ja, das Gerät hat eine "richtige Zerre", wie du sie nennst. Ich spiele selbst damit nur Hi-Gain und der Sound ist wirklich klasse. Bei Bedarf kann ich gerne schnell mal was aufnehmen ;)
    Einfacher aufnehmen als damit, kannst du wirklich nicht.

    Gruß
    Snippy
     
  3. metalmaulwurf

    metalmaulwurf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    16.07.13
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.05.07   #3
    Danke für die Schnelle Antwort. Wenn mich der Pod überzeugt werd ich wohl noch etwas sparen bzw dann kann ich das Korg ja getrost verkaufen. Würd mich über nen Hi-Gain Sample freuen. :great:

    EDIT: Die Zerrsamples die ich bisher gehört hab konnten mich leider nicht überzeugen.
     
  4. snippy

    snippy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    2.03.11
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Husum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    246
    Erstellt: 24.05.07   #4
    Was darfs sein? Hast du spezielle Wünsche? Wenns Sologitarre sein soll könnte dir eben mal was von Satriani auflegen. Was Metal oder so angeht könnte ich nur das "übliche" spielen (Irgendwas von Metallica oder so halt :p), aber um dir ein paar Settings vorzuspielen würde das wohl auch langen :D

    Edit: Ich soll jetzt mal ab ins Bettchen, aber ich mach gerne heute im laufe des Tages noch Samples, wenn du mir gesagt hast, wonach dir ist.

    Gruß
    Snipp
     
  5. metalmaulwurf

    metalmaulwurf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    16.07.13
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.05.07   #5
    Spezielle Wünsche hab ich nicht. Von mir aus auch nur n paar Töne wegen dem Lead oder offene und gedämpfte Powerchords wegen dem Rhythmus. :)
     
  6. Thorti

    Thorti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.06
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    637
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    57
    Kekse:
    1.073
    Erstellt: 24.05.07   #6
    ich nehme daheim auch über nen POD auf (2.0), mit dem Editor von Line6 kann man da super Sounds zaubern. Wenn ich heute nochmal etwas kaufen würde dann allerdings wohl eine Softwarelösung wie Guitar Rig.
     
  7. metalmaulwurf

    metalmaulwurf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    16.07.13
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.05.07   #7
    Hab heut Abend wieder ein wenig gespielt. (Zerrpedal und DI) aber irgendwie ist das nicht das wahre.
    Vllt. doch lieber nen Combo-Amp mit nem Shure SM-57 abnehmen und gut?
    Sound der einmal "durch die Luft geht" soll ja "bessere" Resultate bringen.

    Aber welcher Amp? Effekte brauch ich dank dem Korg ja so gut wie keine.

    Gar nicht so leicht das ganze.
     
  8. soulsoffire

    soulsoffire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    90
    Kekse:
    51
    Erstellt: 24.05.07   #8
  9. snippy

    snippy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    2.03.11
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Husum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    246
    Erstellt: 24.05.07   #9
    So ich nehme jetzt gleich mal was auf.

    Nurnoch ein paar Worte zum Aufnehmen: Entweder du entscheidest dich wirklich für eine Lösung wie den POD, oder andere Geräte die für Recording gedacht sind, oder dir wird nichts anderes übrig bleiben, als den Sound mit nem Mikro abzunehmen. Diese ganzen Sachen wie per Lineout in den Rechner taugen einfach nichts. Das kannst du echt vergessen. Also entweder vollkommen digital, oder rein analog ;)

    Gruß
    Snippy
     
  10. snippy

    snippy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    2.03.11
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Husum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    246
    Erstellt: 24.05.07   #10
    Sorry für den Doppelpost, aber das soll ja auch jemand mitbekommen :D

    Also ich hab jetzt 2 Samples aufgennommen.

    Einmal die erste Minute von Friends von Satriani. Den Backingtrack hab ich so direkt mit in die erste Spur importiert. Die Solostimme und die Akkorde am Anfang sind direkt ausm POD, ohne jegliche Bearbeitung danach.
    Klick

    Dann noch ein bissle Metallica-Geschrammel. Ich entschuldige mich schonmal für das schlechte Gespiele, aber das ist nicht mein Genre :D Das Setting, welches ich hierfür verwendet habe war ein Preset von Line6. Also der Sound lässt sich noch um längen verbessern, nur darauf hatte ich jetzt keine Lust :D Nur damit du weißt, was man damit machen kann.
    Klick

    Gruß
    Snippy
     
  11. LaughingShadow

    LaughingShadow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.05
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    1.429
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.313
    Erstellt: 24.05.07   #11
    würde dir definitiv auch einen pod empfehlen. hab zwar selber keine erfahrungen damit, aber ich verfolge seit einiger zeit die aufnahmen von black neon bob ausm harmony central amp forum, und was der aus dem pod (plus jede menge eq und so) holt haut mich immer wieder um.
    hier kannste dir mal songs von ihm anhören:
    http://www.soundclick.com/bands/pagemusic.cfm?bandID=283678

    ich glaub irgendwo im andy sneap forum hat er auch mal seine settings und so gepostet...
     
  12. javi

    javi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.05
    Zuletzt hier:
    11.11.16
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    1.259
    Erstellt: 24.05.07   #12
    Hi,
    lad dir doch mal die Demoversionen von Amplitube2 und Guitar Rig runter, da kriegst einen guten Eindruck was die so an sounds anbieten
    das Amplitube läuft 10 tage als Vollversion und beim Guitar Rig sind
    bei dem Demo nicht nicht alle Funktionen drin
    ich selber hab mir das Line6 Gearbox Gold Bundle sowie auch Amplitube 2 zugelegt, werde mir wahrscheinlich auch noch Guitar Rig
    besorgen, irgendwie haben alle 3 ihre Stärken
    also für Metalsounds find ich die Gearbox von Line6 am Besten
    (ist im Prinzip das Vetta 2 für den Computer)
    wogegen Amplitube im Clean und Crunch Bereich eindeutig die Nase vorn hat, man denkt man spielt über einen echten Röhrenamp
    geh mal auf die Line6 website und check mal die Soundbsp. da es
    leider kein Demo zum runterladen gibt, die haben so viele Ampmodels
    mit denen sich ein guter Metalsound einstellen läßt
    besonders ihre Models vom 5150 und Engl sind superb
    bei der Gearbox ist auch schon das dazugehörige DI Toneport dabei,
    brauchst also kein zusätzliches Audio Interface .Und das ist wirklich gut (Latenz ist so gering , das man beim Spielen nichts spürt) ich laß das Amplitube auch darüber laufen
    also check mal die Sachen an, es ist auf jeden Fall eine sehr gute Möglichkeit einfach Songs/Riffs über den Computer aufzunehmen

    mfg
    javi
     
  13. metalmaulwurf

    metalmaulwurf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    16.07.13
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.05.07   #13
    Amplitube und konsorten hab ich schon getestet.
    Auch den Freeware JCM900 aber das ist einfach nicht das Wahre.
    Vllt ist der Grundsound der Gitarre einfach zu schlecht.
    Wenn Interesse besteht kann ich mal Clean Samples hochladen die jemand von euch dann durch ne Ampsim jagt.... Aber das klingt einfach so. Hmm nach wenig Attack und Powerlos.
    Vllt. gehts ja nun in richtung neue Tonabnehmer oder ganze Gitarre.
    Dabei wollt ich nur ne Ampempfehlung.

    Was ist denn so von meiner bisherigen Auswahl zu halten?
    Wie wärs mit dem Randall + Mic?

    @LaughingShadow. Die Samples klingen schonmal nicht schlecht.

    @Snippy. Danke für die Mühe aber rein Soundtechnisch kanns mich nicht überzeugen.
     
  14. Bloodwurst

    Bloodwurst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    24.11.13
    Beiträge:
    135
    Ort:
    Bad Fredeburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    132
    Erstellt: 24.05.07   #14
    Versuchs mal mit dem Line6 Toneport.Schau mal im Recording Forum.Das Teil ist echt der Hammer.Und bei dem Preis kann man echt nicht meckern.
     
  15. metalmaulwurf

    metalmaulwurf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    16.07.13
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.06.07   #15
    Hat noch jemand eine Idee?

    Vllt n gutes Disto Pedal in die DI?
    Ich hatte mal das Death Metal, aber das war grausam. :D (Natürlich mit vorgesehenem Out in Line IN)
     
  16. guitareddie

    guitareddie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.05
    Beiträge:
    869
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.817
    Erstellt: 02.06.07   #16
    Probier mal den Damage Control Demonizer. Ich bin damit sehr zufrieden was Sound und vor allem Spielgefühl angeht. Das letztere fehlte mir bei meinem POD2.0 doch arg.
    Hab noch ein Digitech Bad Monkey davor für Solosachen, muß aber nicht sein.
     
  17. Klartext

    Klartext Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    6.272
    Ort:
    Steelport
    Zustimmungen:
    792
    Kekse:
    28.690
    Erstellt: 02.06.07   #17
    hm ich halt ja von so Digitalzeugs nix, jedenfalls nicht fürs reine Aufnehmen.
    Gitarre>Amp>Mikro>Mischer find ich immernoch am besten,
    allerdings hat man dann die leidige Qual der Wahl welches Mikro
    und du auch noch zusäzlich welcher Amp.

    POD und Co sind prima um mal ne Idee aufzunehmen, keine Frage, geht schnell und
    unkompliziert, aber wenns was brauchbares sein sol, gar für eigene Produktionen
    so kommt man ums abnehmen nicht herum.
    Dazu brauchst net mal n Profistudio, wenn du sauberes Matterial hast, was du in den Rechner gibst, kannste von da aus eigendlich alles machen was anfang/mitte der 90ger nur in den teuersten Studios in dieser Quallität ging. (n schneller Rechner und ne gute Soundkarte vorrausgesetzt)

    Ich bin jetz nich der Profi mit Cubase, Logic und Co, aber es gibt da Leute die machen aus nem sauberen Signal einen so derben Sound, ich staune da hin und wieder nicht schlecht.
    Ausserdem lass dich mal bitte nicht darum bringen mit verschiedenen Mikros, Positionierungen usw herumzuexperimentieren, all das kannste nämlich mit nem POD nicht

    welcher Amp dann für dich das richtige ist, keine Ahnung, unter "brachial" versteht ja jeder was anderes, aber schau dir auch mal transen an, da gibs geile Teile, gerade wenns um Recording geht, weil wirklich laut machen musste ja net beim aufnehmen und da zeigen, vernünftige Zerre/Sound vorrausgesezt ihre Stärken, denn die meissten Röhrenamps klingen erst bei erhöten lautstärken wirklich richtig gut (ich schreibe extra die meissten, denn auch hier gibs ausnahmen)

    kommt halt darauf an was du vor hast, nur mal ne Idee aufnehmen die dann aufm Rechner verstaubt, oder gar schnell wieder ins Datennirvana verschwindet, oder ob du wirklich ernsthaft zu hause "arbeiten" willst (auch privates Recording sollte ernsthaft und so gut wie möglich gestaltet werden meiner meinung nach)

    so jetz musste dich entscheiden, Tor1, Tor2 oder die rote schachtel :D

    Robi
     
  18. metalmaulwurf

    metalmaulwurf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    16.07.13
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.06.07   #18
    Brauch nen "guten, sauberen" Sound fürs Homerecording.
    In dem bereich bin ich auch kein "Anfänger" mehr. (Viel gelesen, probiert etc..)

    Den Demonizer schau ich mir mal genauer an.
    Hast du nen Sample von dir da? Also direct in den Line In?


    Um kurz Ideen festzuhalten reicht auch das KORG. :o
     
  19. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 02.06.07   #19
    Ich schaue jetzt nach Tagen wieder rein und immernoch
    hat niemand den Sansamp gepostet (oder ich bin blind).

    500 Euro Budget für 'ne Recordinggeschichte und keine Effekte benötigt ?
    Gebrauchter Sansamp PSA-1 (Alternativ gehts mit dem GT-2 noch günstiger)
     
  20. metalmaulwurf

    metalmaulwurf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    16.07.13
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.06.07   #20
    GT-2. Wie klingt denn das Teil?
    Scheint ja relativ preiswert zu sein.

    Zum Demonizer. Reichen die Gainreserven wirklich für Hi-Gain sachen?
     
Die Seite wird geladen...

mapping