[HowTo] Remotesteuerung vom Behringer XR 18 mit einer BCR 2000

von Mfk0815, 10.01.16.

Sponsored by
QSC
  1. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    17.10.18
    Beiträge:
    4.234
    Ort:
    Gratkorn
    Zustimmungen:
    2.203
    Kekse:
    26.619
    Erstellt: 10.01.16   #1
    Vorgeschichte:

    @chris_kah hat mich neugierig gemacht und da ich beide Geräte bei mir 'rumstehen' habe , wurde das gleich einmal ausprobiert. An sich ja keine schlechte Idee, denn die BCR ist ein doch recht günstiger Controller mit vergleichsweise gutem Funktionsumfang.
    Hier will ich jetzt meine Erkenntnisse zum Thema präsentieren.
    Leider hatte ich dann über die Tage nicht die Muse das ganze zusammenzufassen. Daher ist es doch später geworden als ich gedacht habe.
    Sollte der Platz nicht der richtige sein, so bitte ich die Moderation um eine Verschiebung.

    Ausgangslage:

    Nochmal in aller Kürze um was es geht:
    Das Behringer XR18 kann nicht nur mittels diversen Remote Software auf PC, Mac, Tablets usw ferngesteuert werden. Ausgewählte Funktionen können auch über Midi gesteuert werden. Die volle Auflistung aller Midi Commandos die das XR18 versteht kann man unter http://behringerwiki.music-group.com/index.php?title=8._MIDI finden.
    Nur so nebenbei, unter http://behringerwiki.music-group.com/index.php?title=Main_Page findet man die offiziellen Dokumentationen du den X32 und X-Air Mixern.

    Und dann gibt es noch den frei programmierbaren Midi Controller BCR 2000, der über 24 Dreh-Encoder und 20 Schaltern verfügt die (fast) frei konfigurierbar sind. Die oberste Reihe der Encoder hat auch eine Schalter-Funktion und man kann diese acht Regler/Schalter für vier eigenständige Gruppen konfigurieren. Dazu aber weiter unten mehr. Das "fast frei" bezieht sich darauf dass man zwar die üblichen Standard-Kommandos (Noteon bzw. Noteoff, ControllChanges, Program Change) aber keine Sysex. Das ist schade, denn darüber könnte man mit dem X OSC Protokoll ganz nette Geschichten basteln. Ist aber nicht, also vergessen wir es gleich wieder.

    @chris_kah hat in seinem Posting einen Vorschlag gemacht, wie er sich das so vorstellt. Das habe ich im ersten Ansatz einmal umgesetzt. Danach habe ich noch einige Änderungen dazu gemacht, aber der Reihe nach.

    Controller Layout.png

    ich will jetzt nicht unbedingt ein Howto zum Konfigurieren vom BCR abliefern. Vielmehr geht es bei mir um folgende Fragen:

    1. Kann man die BCR benutzen um Fader und Mutes des XR18 zu bedienen?
    2. Funkioniert es auch dass Änderungen via Remotesoftware auf die BCR übernommen werden?
    3. Was muss man beachten damits funktioniert?

    Die Konfiguration:

    Ich habe zur Konfiguration die Software 'B_Control Edit' verwendet. Die benötigt Java aber das sollte an sich kein Problem sein. Nur soviel sei gesagt. Ich verwende die ältere 32-Bit Version 1.4.2 von Java unter Windows. Mit 64-Bit Java funktionierte bei mir die Datenübertagung nicht. Für die Kommunikation der Software habe ich die BCR auf den Mode U-1 betrieben damit die USB-Kommunikation funktioniert.
    Den Mode stellt man um indem man die Tasten <Edit> und <Store> gleichzeitig drückt. Dann kann man mit dem obersten linken Encoder den Mode Umstellen.
    Danach habe ich der Reihe nach die einzelnen Regler durch und stelle die Parameter ein. die oberste Encoder-Reihe hat ja neben dem Drehregler auch noch eine Schaltfunktion. Die sind voneinander unabhängig einzustellen

    So sieht das Editieren eines Encoders aus:
    EditEncoder.png

    Und so das von einem Button:
    EditButton.png

    Das System der Werte ist ja recht einfach gehalten. Control-Changes auf Midi-Kanal 1 sind Pegel wobei die CC Nummmern die Kanäle bzw. Outs definieren. Also CC No. 0 ist Kanal 1 und No. 15 ist Kanal 16 usw. Auf Midi-Kanal 2 werden die Mutes gesendet. die Cc Nummern sind die selben wie bei den Fadern. Etwas gewöhnungsbedürftig sind die Werte. 0 ist Mute-Off, alos der Kanal ist an, und 127 ist Mute-On, der Kanal ist gemutet.
    Ich habe die die Mutes so eingestellt dass die Schalter leuchten wenn Mute-On ist. Das entspricht dem Verhalten der XR-Software und auch dem des X32.
    Was ich nicht gefunden habe ist eine Möglichkeit die Schalterstellung der obersten Reihe darzustellen, also den Mute-Zustand. Ich weiss nicht ob das gar nicht geht oder ich es nur nicht gefunden habe.

    Der Rest ist recht einfach. Der Reihe nach die Encoder und Buttons konfigurieren ist lediglich Arbeit......

    Die Testdurchführung:

    ..... so, und nachdem das geschehen ist muss das Preset noch auf die BCR übertragen werden. Damit die Midi-Anschlüsse aktiviert werden stelle ich den Mode auf S-4 (S steht für Standalone Mode 4 ohen Mergefunktion) um. Den verwende ich deshalb, damit ich keinen Daten-Loop vom XR18 über die BCR zurück auf den Mixer bekommen werde. Alle anderen Modes haben eine Mergefunktion und sind nicht so geeignet wenn man die beiden Geräte mit zwei Midi-Kabel verbindet um in beide Richtingen Daten zu schicken.

    Warum in beide Richtungen? Naja, es sollen ja auch dass Änderungen an den Fadern und Mutes vom XR18 an die BCR gesendet werden, z.B. wenn man mit einer anderen Fernsteuermöglichkeit (neudeutsch Apps) etwas umstellt oder ein Snapshot geladen wird.

    Deshalb wird auch im Setup-Dialog vom XR-Edit unter Audio/Midi unter DIN (das sind die Midi-Buchsen) sowohl Rx (Empfangen) als auch Tx (Senden) angewählt. Die USB-Einstellunen sind für unsere Belange nicht von Bedeutung.

    Midi-Setup.png


    Und nun sollte es klappen nachdem alles verkabelt und konfiguriert ist. Siehe da, das tut es auch. Dreht man am Regler für Kanal 1 der BCR dann ändert sich auch in der XR-Edit Anwendung der zum Kanal 1 gehörende Fader. Und umgekehrt.
    Das einzige problem ist dass die Regler der BCR bei Verbindungsaufbau nicht sofort auf die aktuellen Werte des Pults springen. Es müssen sich die Werte am Pult ändern damit die BCR die aktuellen Werte auch anzeigt. Das kann man z.B. indem man einen Snapshot lädt. Wer allerdings jetzt denkt dass man also einfach den aktuellen Snapshot neu laden muss und alles ist gut wird auch dabei enttäscht sein. Soweit ich das beobachten konnte werden nur die Werte, die sich geändert haben per Midi an die BCR übertragen.
    Ein Tipp zum Selbermachen: Das Laden von Snapshots kann man auch per BCR machen, indem man Program-Changes schickt. Wichtig ist aber dass es Snapshots, also am Gerät gespeichterte Einstellungen, sind. Die kann man derzeit aber nur mit X32-Edit für PC, Mac, Linux oder Raspberry verwalten, nur so als Hinweis.

    So, das wars eigentlich auch schon. Ich werde versuchen die Editor Datei (X-Series.BCR2000.bc) von BC_Edit hier hochzuladen. Die soll dann im EditorAblageverzeichnis (Unter Windows in %USERPROFILE%\BCEdit\Devices ) abgelegt werden. Danach die BCR mit dem Editorprogramm verbinden und das Preset hochladen. bei Fragen einfach fragen;-)

    (Da die Forumssoftware .bc Dateien nicht mag habe ich beim Namen kurzerhand ein .txt angehängt, ich hoffe ich bekomme mit der Moderation keine Schwierigkeiten. Die Datei ist eine reine Textdatei, die .text-Endung muss aber vor der VErwendung wieder entfernt werdn.)

    Ich werde jetzt noch eine lustige Variante für das X32 zusammenbasteln mal sehen was da so geht.

    Viel Spaß beim weiter tüfteln.
     

    Anhänge:

    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  2. chris_kah

    chris_kah HCA PA- und E-Technik HCA

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    17.10.18
    Beiträge:
    3.495
    Ort:
    Tübingen
    Zustimmungen:
    1.950
    Kekse:
    43.409
    Erstellt: 10.01.16   #2
    Wow - Super Tutorial. Ich hoffe, ich kann das demnächst testen :)

    Kleine Ergänzung meinerseits: Bei der Belegung des BCR2000 wird das Buchsen-Layout des XR18 ganz gut abgebildet. Und man hat die wichtigsten Parameter direkt zugreifbar - wichtig beim Mischen von der Bühne aus. Da muss man den Regler oder den Knopf direkt treffen.

    Übrigens ist der Standalone Mode 4 am BCR im Manual nicht aufgeführt - zumindest nicht in den mir zugänglichen Online Manuals.

    Gruß
    Christoph
     
  3. Mfk0815

    Mfk0815 Threadersteller PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    17.10.18
    Beiträge:
    4.234
    Ort:
    Gratkorn
    Zustimmungen:
    2.203
    Kekse:
    26.619
    Erstellt: 10.01.16   #3
  4. chris_kah

    chris_kah HCA PA- und E-Technik HCA

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    17.10.18
    Beiträge:
    3.495
    Ort:
    Tübingen
    Zustimmungen:
    1.950
    Kekse:
    43.409
    Erstellt: 10.01.16   #4
    Ok - dann ist bei Thomann ein älteres Manual hinterlegt.
    Wenn ich die von dir verlinkte Doku richtig lese, dann könnte man das ja sogar so verkabeln, dass man 2 Controller anschließen könnte. Man müsste die nur mit einem externen Merger zusammenführen. Den Rückweg könnte man über Midi Through einfach durchschleifen.

    Gruß
    Christoph
     
  5. chris_kah

    chris_kah HCA PA- und E-Technik HCA

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    17.10.18
    Beiträge:
    3.495
    Ort:
    Tübingen
    Zustimmungen:
    1.950
    Kekse:
    43.409
    Erstellt: 19.04.16   #5
    So, seit heute ist bei mir die Kombi eingetroffen. XR18 hat inzwischen die neueste Firmware und das BCR2000 hat auch schon mit dem Pult gesprochen, muss aber noch richtig programmiert werden.
    Demnächst mehr, aber das dauert sicher bis zum Wochenende, denn am Freitag ist ein Auftritt, für den ich schon noch regelmäßig üben muss, um gut eingespielt zu sein.

    Gruß
    Christoph
     
  6. chris_kah

    chris_kah HCA PA- und E-Technik HCA

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    17.10.18
    Beiträge:
    3.495
    Ort:
    Tübingen
    Zustimmungen:
    1.950
    Kekse:
    43.409
    Erstellt: 24.04.16   #6
    So, BCR2000 und XR18 reden so miteinander, wie ich mir das wünsche. Die Belegung (welche Parameter auf welchen Knopf mit zugehörigem Midi Kommando) poste ich noch, wenn ich die für mich schön dokumentiert habe. Bisher steht das handschriftlich auf einem Fresszettel.
    Sehr schön: den Grundbetrieb (nur Fader und Panorama) kann ich jetzt rein mit der Kombi fahren, ohne dass überhaupt ein Computer oder Tablet nötig wäre. Mein Sohn kann also einfach einschalten einen Knopf drücken (Main Mute aus) und seinen Kanal und Main Fader aufdrehen und schon kann er seine E-Drums üben.
    Ich hatte mir zwar den freien BC Manager heruntergeladen, aber die Programmierung der Tasten geht im Prinzip direkt am BCR2000 genau so schnell. Dafür hatte die Software etwas gehakelt. So habe ich alles schnell ohne die BC Manager Software am BCR direkt reingehackt.

    Edit: die oberste Reihe Encoder kann man ja 4-fach belegen sowohl die Drehencoder als auch deren Push Funktion. Da liegen bei mir jetzt die Panoramas der Kanäle sowie Effekt Fader (mit Mute auf Push) und DCA Fader drauf. Diese Werte bekommt der BCR alle mit. (Alle 4 Belegungen der Elemente auch solange gerade nicht aktiv)
    Leider wird beim Umschalten auf ein anderes Preset nichts übernommen.

    Gruß
    Christoph
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. chris_kah

    chris_kah HCA PA- und E-Technik HCA

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    17.10.18
    Beiträge:
    3.495
    Ort:
    Tübingen
    Zustimmungen:
    1.950
    Kekse:
    43.409
    Erstellt: 26.04.16   #7
    Wie angedroht die detaillierte Beschreibung.

    Verkabelung:
    XR18 MIDI OUT -> BCR200 MIDI IN
    BCR MIDI OUT A -> BCR200 MIDI IN
    Das BCR200o muss im Standalone Mode 4 sein, sonst funktioniert es nicht!

    Das alles hier habe ich realisiert (alle Parameter mit Pfeil daneben kann man mit dem BCR bei mir ansteuern): XR18_BCR200_Setup.png
    Man beachte auch die räumliche Zuordnung, die ganz gut zu den Spalten passt.
    Die oberste Reihe der Encoder hat eine 4-fach Belegung (siehe E1 - E4 unten). Außerdem sind die Knöpfe nicht nur Drehknöpfe, sondern haben auch noch eine Push Funktion, die ich teilweise mit "Mute" der passenden Funktion belegt habe:
    Panorama 1-8 FX1-4 jeweils mit Mute und Panorama
    Panorama 9-16 DCA Groups mit Mute + Main Balance
    Die Belegung mit den zugehörigen Kommandos sieht dann so aus:
    BCR2000_Preset_XR18.png

    Die Beschriftung zeigt die Belegung und den zugehörigen Code.
    Edit: die Bemerkung im nächsten Beitrag ist richtig. Unten ist Aux 1 - Aux 6 mit 1CC21 ... 1CC26 gemeint

    Beispiel: Fader 1 1CC0 heißt: Funktion "Fader Kanal 1" "Midi Channel 1" "Control Change" Nummer 0
    Es ist alles recht gut algorithmisch sortiert. Channel 1 = Fader, Channel 2 = Mute, Channel 3 = Panorama/Balance.
    Die CC Werte für eine bestimmte Funktion ist auch immer die gleiche. Funktion 31 ist der Main Fader

    Alle Werte wurden in kurzer Zeit direkt am Gerät programmiert. Das geht sehr schnell. EDIT drücken und festhalten, das zu programmierende Element bedienen (drehen bzw. drücken). Dann können die Werte mit den oberen 6 Encodern schnell eingestellt werden.
    TYPE ist in der Regel CC (oder oFF), CH ist der Midi Channel (1,2 oder 3) PAR ist die Paramter Nummer (in meine Beschreibung die Zahl nach CC, VAL1 und VAL2 sind die Minimum und Maximum Werte. 0 .. 127 für Fader, 1 .. 127 für Balance, meit 127 und 0 für die Taster bzw Push Encoder. MODE ist AbS für die Drehregler und t_on für die Tastfunktionen, andere Werte habe ich nicht verwendet.
    Mit EXIT ist das dann für das ausgewählte Element übernommen. Werden viele Werte nacheinander eingegeben, so kann man auch direkt das nächste Element anwählen. EXIT braucht man nur zum Schluss. Soll das auf den aktuellen Patch gespeichert werden drückt man STORE und nochmals STORE. Ansonsten kann man nach dem ersten STORE mit den Pfeiltasten einen anderen Patch auswählen und dorthin mit dem 2. STORE abspeichern.
    Mit dem 7. Drehregler kann man noch ide Funktion der Anzeige ändern. Bei Panorama habe ich die Anzeige afu PAn gestellt

    Weitere Hinweise: wenn man in einem PRESET bleibt (bei mir z.B. P1 = PRESET 1), dann werden alle Paramter vom XR18 auch zurück gemeldet, selbst wenn man das XR 18 auf andere Weise (PC, Tablet) verstellt.
    Bei der oberen Encoderreihe gilt das für alle variablen Werte, also nicht nur für die 8 aktiven. Schaltet man die Encoder Gruppe um, dann "wissen" die dann aktiven Elemente schon ihre Werte.

    Leider werden die Werte beim Übergang zum nächsten PRESET nicht gespeichert.

    Außerdem ist es empfehlenswert, nicth benötigte Elemente auf Type "Off" (Anzeige: oFF) zu programmieren, denn eventuell noch vorhandene Funktionen können unerwünschte Effekte bedeuten. Bei den Encodern veschwindet dann der Leuchtpunkt am Kranz komplett.

    Main Mute war wichtig für die Bedienung kmplett ohne PC oder Tablet, weil das Pult im Main Mute hochkommt. Dafür muss man die Taste drücken.

    Ich hoffe, die Anleitung reicht für Nachahmer.
    Ich habe jedenfalls eine sinnvolle und ziemlich vollständige Belegung des BCR2000 hinbekommen, die auch noch topologisch gut zur Hardware passt.

    Gruß
    Christoph
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  8. Mfk0815

    Mfk0815 Threadersteller PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    17.10.18
    Beiträge:
    4.234
    Ort:
    Gratkorn
    Zustimmungen:
    2.203
    Kekse:
    26.619
    Erstellt: 26.04.16   #8
    Ich finden Beitrag super. Ein paar Anmerkungen noch.
    Mit der neuesten Firmware werden anscheinend auch beim Einschalten des Mixers die aktuellen Werte an die BCR übermittelt. Bei der älteren Version musste man zumindest eine Szene laden. Daher ist es besser vorher die BCR und dann erste den Mixer zu starten.
    Das Verhalten des Mixers beim Einschalten, also ob gemutet wird oder nicht, kann man einstellen. Im Setup gibts die Option 'Mute at power on'. Ich hab sie aktiviert. Ist besser, da kann nix pfeifen wenn mal ein Mikro beim Aufbau versehentlich doch zu nah an der Box ist. Übrigens wird dabei nicht nur der Main sondern auch die Auxmaster gemutet.
    Es mag etwas pingelig sein aber kann es sein dass bei der Erstellung des Bildes mit der Belegung die untere Reihe dem Cut&Paste-Teufel zum Opfer gefallen ist? Da gibts nämlich nur Aux1;-)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. chris_kah

    chris_kah HCA PA- und E-Technik HCA

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    17.10.18
    Beiträge:
    3.495
    Ort:
    Tübingen
    Zustimmungen:
    1.950
    Kekse:
    43.409
    Erstellt: 26.04.16   #9
    Ja, die Mute Funktion habe ich bewusst eingestellt, das Häkchen sieht man bei dir oben im Screen Shot auch Safe Levels : : "Mute outputs at power cycle". Ich habe das in meinem Musik/Arbeitszimmer alles an einem Hauptschalter und so knallt nichts beim Ein-und Ausschalten.
    Bei dir ist 44.1 kHz eingestellt. Default ist 48 kHz. Ich vermute mal, wenn man im Interface mit 44.1kHz aufnehmen will, sollte die Wandlerrate mit der am PC eingestellten Wandlerrate übereinstimmen, sonst gibt's wohl lustige Effekte ;)

    Das mit der Übermittlung der Einstellungen ist vermutlich so, wie du es beschreibst. ICh habe die neueste Firmware drauf gespielt.
    Nur wenn ich dann den PRESET wechsle, ist nichts übernommen. Ich hätte gerne die 4 Tasten unten rechts auch gerne mit Mute Groups 1 - 4 belegt. Könnte man ja mit 2 Presets umschaltbar machen.
    Nur dann müsste ich Main Mute woanders hin legen, und auf den Drehehcoder oben (z.B. Encoder Gruppe 4 Main Balance) will ich die doch nicht legen, weil mir dann die Lampe als Statusanzeige fehlt.
    Und Main Mute muss ich bedienen, wenn ich alles ohne PC oder Tablet bedienen möchte (und da gibt es durchaus sinnvolle Anwendungen in meinem Setup -mal eben e-Drums üben oder etwas verstärkt die Klampfe schwingen. Das geht auch onen große Einstellugen von EQ oder Effekten.

    Danke übrigens für die Kekse!!!!

    Gruß
    Christoph
     
  10. tom181

    tom181 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Beiträge:
    1.256
    Zustimmungen:
    107
    Kekse:
    1.790
    Erstellt: 03.01.17   #10
    Hallo,

    super HowTo. Danke!!

    Die Mididoku beschreibt leider nicht die Möglichkeit zur Steuerung der AUXwege (sprich Send to Aux). Jetzt habe ich im Behringerforum einen Hinweis gefunden dass dies doch möglich ist:

    http://forum.music-group.com/showthread.php?7995-Pure-Data-midi-to-OSC&p=58314&viewfull=1#post58314

    Leider kann ich das verlinkte sysex auf meinem MAC nicht mit dem B-Controll öffnen ("Sorry, not usable") um nachzukontrollieren wie er die Steuerung der Auxe vornimmt (Midi oder QSC?). Er kann mit seinem Preset anscheinend jeden Kanal direkt anwählen und entsprechende Einstellungen (EQ, Compressor, Send to Aux, etc.) vornehmen

    Vielleicht kann das ein Windowsuser für mich bitte mal kurz ausprobieren :-)

    https://dl.dropboxusercontent.com/u/73090123/XRBCR 1.1.zip

    Merci!

    Gruß

    Tom
     
  11. chris_kah

    chris_kah HCA PA- und E-Technik HCA

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    17.10.18
    Beiträge:
    3.495
    Ort:
    Tübingen
    Zustimmungen:
    1.950
    Kekse:
    43.409
    Erstellt: 03.01.17   #11
    Was der macht ist mit einem Raspberry Pi (wenn ich das auf die schnelle so richtig interpretiere) das BCR über USB auszulesen (MIDI) und mit Pure Data OSC Kommandos an das Pult zu schicken. Er macht das Mapping in seinem Programm, nicht im BCR.
     
Die Seite wird geladen...

mapping