Huber Early Bird erfahrungen? Alternativen?

von MojoKing94, 11.06.20.

Tags:
  1. MojoKing94

    MojoKing94 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.17
    Zuletzt hier:
    25.06.20
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    0
    Erstellt: 11.06.20   #1
    Hallo zusammen
    Da meine Frau gerne Blockflöte lernen will um mit mir zusammen zu musizieren (ich spiele Akustische/Elektrische Gitarre) bin ich auf der suche nach einem hochwertigen Instrument unter 200 chf. Ich weiss das es verschiedene Ansichten gibt ob es sich lohnt mit so einem Instrument einzusteigen aber aus meiner Erfahrung bei der Gitarre kann ich sagen das es halt wirklich wichtig war für mich dass das instrument (sehr) gut und brauchbar war damit ich überhaupt ansporn hatte zu üben. Es soll am besten eine Sopran Holzflöte werden. Musikstil geht in alle mögliche richtungen sollte also nicht zu spezifisch sein.
    Ich habe mal ein bisschen gesurft und bin auf die Flöten von Huber, Moeck und Fehr gestossen.
    In meinem preisbereich wäre das eine Moeck Rothenburg, eine Huber Early Bird oder eine Fehr modell iii (wäre 9 chf über budget aber das ist ok).
    Da ich in Zürich aufgewachsen bin zieht es mich irgendwie zur Huber aber ich kann absolut keinen Erfahrungsbericht zu Flöte finden.
    Hier wäre also die Frage ob jemand von euch Erfahrungen damit hat und was ihr mir denn als beste option anratet.
    Besten Dank
    Mojoking94
     
  2. MojoKing94

    MojoKing94 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.17
    Zuletzt hier:
    25.06.20
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    0
    Erstellt: 11.06.20   #2
    Ich muss hier noch was klarstellen das wie es aussieht nicht klar rüberkam. Wenn ich von hochwertig spreche dann meine ich natürlich nicht ein absolutes Profi Instrument sondern ein instrument das in dem erwähnten Preisbereich als in seiner klasse herausstechend ist. Ich meine das ich kein schlecht intoniertes oder qualitativ minderwertiges Instrument möchte damit es inspirierend ist zu üben.
     
  3. DieDa!

    DieDa! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.16
    Zuletzt hier:
    7.08.20
    Beiträge:
    369
    Ort:
    BaWü
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    540
    Erstellt: 11.06.20   #3
    Die "Huber Early Bird" kenne ich nicht, aber Huberflöten sind gut. Fehr III ist auch prima, vergleichbar mit der Studio-Reihe von Küng. Das sind alles Flöten aus der Schweiz und alle für einen guten Einstieg und darüber hinaus zu empfehlen.
    Du könntest dich mit dem Blockflötenshop in Fulda in Verbindung setzen, sie schicken dann eine passende Auswahlsendung.
     
  4. rotbaer

    rotbaer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.20
    Zuletzt hier:
    6.08.20
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    0
    Erstellt: 11.06.20   #4
    Ich bin vor einiger Zeit geschäftlich in Zürich gewesen. Soweit ich mich erinnere ist da an der Limmat eine große Musikalienhandlung.
    Die Schweiz ist nicht in der EU. Es war immer eine Pest Waren über die Grenze zu bekommen. Wenn Du also noch in der Schweiz lebst würde ich von Warensendungen über die Grenze Abstand nehmen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping