Humbucker Verkabelung Les Paul

von Muehle, 25.12.05.

  1. Muehle

    Muehle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.04
    Zuletzt hier:
    11.06.08
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.12.05   #1
    huhu,
    ich verzweifle gerade an meiner les paul. Hab nun neue humbucker bekommen, das jazz rodded pack von seymour duncan, und will diese jetzt einbauen. Nur mit der Verkabelung hapert es. Jetzt hab ich schon einige Schaltpläne durch, diejenigen welche dabei waren, und die von der seymour duncan homepage. Aber irgendwie will das immer noch nicht so richtig. Deswegen hab ich mal Fotos gemacht und hoffe mir kann jemand dabei helfen.

    Ich hab vier Potis, jeweils 2 tone und 2 volume potis, wie bei den les paul üblich :). Ebenfalls zwei humbucker mit jeweils einer schwarzen, grünen, roten, weissen und einem neutralen Strang, vermutlich masse.

    Also von vorne...."lufthol"

    Vom der Klinkebuchse geht ein Kabel hoch zum 3 wege Schalter...das rote siehe Bild

    ist wohl einmal an masse oder sowas ;)
    [​IMG]

    [​IMG]


    die anderen beiden blau und grau gehen jeweils zu den volume potis..



    der ganzen Haufen unten sieht dann wie folgt aus
    [​IMG]

    die Verkabelung an den tone potis sieht so aus

    [​IMG]
    [​IMG]

    und nun gibt es noch ein mysteriöses schwarzes Kabel das einfach im korpus verschwindet und ich keine ahnung habe wo das nun hin kommt...

    das da

    [​IMG]

    folglich bin ich nun total verwirrt und bei diesem

    http://www.seymourduncan.com/support/schematics/2hum_2vol_2tone_3way-w-spl.html

    schaltplan weiss ich nicht was das spdt und dpdt kästchen soll.

    Bitte bitte kann mir einer genau und im einzelnen sagen wo welches Kabel hin muss ;) will wieder Gitarre spielen:p
     
  2. DerOnkel

    DerOnkel HCA Elektronik Saiteninstrumente HCA

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    4.003
    Ort:
    Ellerau
    Zustimmungen:
    347
    Kekse:
    35.988
    Erstellt: 26.12.05   #2
    Ich habe den Rest Deiner Verkabelung aus Zeitgründen nicht geprüft, aber das mysteriöse Kabel geht an die Brücke und dient der Erdung der Saiten. Ohne dieses Kabel müßte Deine Gitarre ein wenig Brummen oder Sirren, weil sie elektrische Störfelder auffängt. Wenn man die Saiten erdet, dienen sie, zusammen mit dem Körper des Musikers, als Abschirmung und das Störgeräusch verschwindet. Das ist natürlich nur der Fall, wenn man die Saiten berührt.

    Also, das Kabel kommt auf Masse, sprich auf das Gehäuse eines Potis.

    Ulf
     
  3. Muehle

    Muehle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.04
    Zuletzt hier:
    11.06.08
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.12.05   #3
    dankeschön, das bringt mich schonmal in dem punkt weiter, aber der rest ist mir immernoch ein wenig schleierhaft, werd es morgen noch einmal versuchen aber bin für jeden tipp dankbar :great:
     
  4. AndreasW

    AndreasW Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.05
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    1.469
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.972
    Erstellt: 26.12.05   #4
    Also falls du jetzt keine Schalter, z.B. Push/Pull Poti, zum splitten der PUs hast gehst du mit deiner Verdrahtung vor wie bei dem abgebildeten Neckpickup. Den Schalter der beim Bridge PU zu sehen ist kannst du dann vergessen.
    Also grünen und blanken (Schirm) auf Masse, weiß und rot zusammen löten und isolieren und den schwarzen jeweils an den entsprechenden Volume Poti.
    Den grünen und blanken lötest du am besten wieder an die gleiche Stelle wo auch die Masse von deinen alten PUs war.
    Die schwarzen natürlich auch wieder an den selben Pin des Vol. Potis.
    Toggle Switch, Saitenerdung und Klinkenbuchse brauchst du nicht verändern.
    Falls du sie abgelötet hast, dann einfach wieder zurück an die alte Stelle.


    Andreas
     
  5. Muehle

    Muehle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.04
    Zuletzt hier:
    11.06.08
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.12.05   #5
    nicht lachen aber das kann ein sehr guter grund sein warum nichts raus kam.
    hab die beiden nur isoliert, nicht zusammen gelötet. glaub um die zeit sollte ich nicht mehr lösten. bin eh sau müde :p

    nur eins ist noch komisch, aber dem schaltplan dort oben ist alles spiegelverkehrt wie bei der verkabelung jetzt an meiner gitarre. also wenn der humbucker laut plan rechts angeschlossen wird, ist es bei meiner gitarre links? inwiefern hat das auswirkungen?
     
  6. Lost Tuesday

    Lost Tuesday Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.05
    Zuletzt hier:
    27.05.07
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.12.05   #6
    Also das Standatwirering für Duncans sowie auch für DiMarzios ist meiner Meinung nach so, das Rot (Hot = Plus) ist. Grün und den Neutralen Strang zusammenrödeln und an Masse löten (irgendwo auf dem Lautstärkepoti - wenn ich nich irre) und dann noch Weiß und Schwarz zusammenrödeln und Isolieren und dann so lassen. Die beiden werden nirgendwo angeschlossen. Das is wie gesagt das Standarwireing! Es gibt etliche Methoden solche Pickups zu schalten. Kommt halt drauf an was man damit machen will bzw. wie es klingen soll. Wenn man zum Beispiel nen Bridgehumbucker in ner Fat-Strat verbaut die ausser dem Humbucker in der Bridge nur noch Singelcoils hat, sollte man den Hot tauschen. Das heisst Grün würde Hot und Rot und schwarz würden an Masse kommen.

    Hoffe ich konnte helfen!

    LG

    Dirk
     
  7. Muehle

    Muehle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.04
    Zuletzt hier:
    11.06.08
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.12.05   #7
    so hab nun das rote und weisse zusammengelötet und isoliert. anschließend alles spiegelverkehrt nach plan gelötet und siehe da der neck humbucker funktioniert. volume und tone poti. nur der bridge gibt keine mucks von sich obwohl ich den genau so verlötet habe wie den neck. was nun?
     
  8. AndreasW

    AndreasW Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.05
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    1.469
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.972
    Erstellt: 26.12.05   #8
    Duncan und Dimarzio haben unterschiedliche Farbcodes für die einzelnen Leitungen/Spulen Ein- und Ausgänge!
    Siehe https://www.musiker-board.de/vb/attachment.php?attachmentid=12218&d=1125858108 (hatte ich mal zu einem ähnlichen Thema meinem Beitrag angehängt)


    Andreas
     
  9. AndreasW

    AndreasW Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.05
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    1.469
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.972
    Erstellt: 26.12.05   #9
    Überprüfe noch einmal deine Lötstellen bzw. Verbindungen.
    Evtl. hast du auch den schwarzen Draht an den falschen Pin des Vol Poti gelötet, oder sogar an den Tone Poti (ist mir mal unter Zeitdruck passiert...grrr...).
    Ansonsten muß es nach dem Plan, bzw. meinem obigen Beitrag funktionieren.
    Sollte es dann noch nicht funktionieren, überprüfe mal alle Leitungen des Humbuckers.
    Unter Umständen hast du die Leitungen sehr stark geknickt, so daß du
    jetzt irgendwo einen Kabelbruch hast.
    Ich gehe davon aus, daß Toggle Switch und Klinkenbuchse in Ordnung sind
    und das du auch beim Test mit dem Toggle Switch den Bridge Humbucker gewählt hast, sowie Volume Poti aufgedreht hast.;)


    Andreas
     
  10. Muehle

    Muehle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.04
    Zuletzt hier:
    11.06.08
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.12.05   #10
    ich geh auch davon aus dass meine potis noch funktionieren, sollte aber nichts kaputt gegangen sein. beim test hab ich an allen rumgedreht aber in bridge position kam nichts. hab vorher extra alles nochmal weg und hin gemacht, aber immernohc nichts...vielleicht hab ich bei einsetzen vom humbucker was verklemmt, aber glaub kaum.

    hmm wenn ich vorher oft anders gelötet habe, sollte es dem humbucker ja nichts gemacht haben oder kann der vom falschen anschluss kaputt gehen? :confused:
     
  11. AndreasW

    AndreasW Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.05
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    1.469
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.972
    Erstellt: 26.12.05   #11
    Es kann normalerweise nichts kaputt gehen.
    Hast du eine Multimeter?


    Andreas
     
  12. Muehle

    Muehle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.04
    Zuletzt hier:
    11.06.08
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.12.05   #12
    komische sache, nachdem ich mir sicher war dass der humbucker unten richtig angeschlossen ist, hab ich ihn mal direkt an die klinken buchse angeschlossen. Kam auch nichts raus. Ok ausgebaut und mich sehr gewundert und nochmal direkt als klinkenkabel gehalten und siehe da er tat. Wieder eingebaut und nun tut das ganze, keine ahnung warum aber es tut. nur ein tone poti willl noch nicht so wirklich aber das bekomm ich nun auch noch hin.

    danke an euch helfende :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping