Ibaney SW-65 vs SWR LA-12

von bassist1990, 25.12.05.

  1. bassist1990

    bassist1990 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    30.11.13
    Beiträge:
    200
    Ort:
    Kairo
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 25.12.05   #1
    ich spiele deryeit einen 15W peavey mit dem ich bei unseren bandproben überhaupt nicht mehr durchkomme, daher plane ich mir jetzt einen amp bei ca 60W zuzulegen

    um 220€ habe ich den 65W Ibanez SW-65 entdeckt
    ich werde sowieso noch antesten, aber ich frage mich dennoch.... kann man um diese kohle überhaupt einen ordentlichen 65W amp bekommen?

    oder sollte ich lieber noch mal 100€ drauflegen und mir den 60W SWR LA-12 zulegen?

    da wäre wieder die sache das der nächst stärekere(100W) gerade mal 40€ mehr kosten würde... also noch mal weitersparen, oder mir vorerst den 60er der erstmal reicht zulegen und später sowieso auf was wirklich großes sparen?

    ich freue mich auf eure tipps und danke schon mal

    frohe weihnachten!
     
  2. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 25.12.05   #2
    Wie lange braucht man denn um 40 € zu sparen:confused:

    Also ich brauch da nicht so lange für, im Notfall gehste mal 2 wochen Zeitungaustragen (oder suchst dir lieber nen besseren Job;) )

    Ich denke der mit 100 Watt wird vernünftiger sein.. hab ihn erst am Freitag angespielt... klingt sehr schön, liefert natürlich nicht das Bassfundament eines Stacks, aber sehr brauchbar.. leider fehlen ja auch ein paar wichtige ausstattungs teile wieein DI out, aber ne DI Box ist ja nicht so teuer...
     
  3. bassist1990

    bassist1990 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    30.11.13
    Beiträge:
    200
    Ort:
    Kairo
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 25.12.05   #3
    mit gerade mal 15 weiß man nie wie schnell das nächste geld kommt.... ob nächste woche 100 oder nächstes monat 20

    40€ weiteryusparen ist nicht das große problem... auf den SWR müsste ich sowieso noch etwas sparen
    mir gehts einfach um die frage ob es sich auszahlt zu warten bis man die 40 mehr hat oder ob es eh keinen großen unterschied macht...
    ich hab die amps noch nicht angespielt komm erst nach den feiertagen dazu

    PS: wenn jemand der meinung ist das alle der genannten amps nicht das ideale wären bitte alternativen nennen.
    ich hab die halt gerade auf da hp vom händler hier in der nähe gesehen.... und bestelln is nicht meins...
    1. will ich den amp vorher umbedingt testen
    2. bräuchte ich ihn relativ bald

    was ist ein stak und was ist ein DI-out?

    bin eher mit den bässen als der dazugehörigen technik vertraut weil ich mich vor dem thema nie damit befasst hab

    achja und musikrichung ist pop-rock

    meistens eher knackiger sound verlangt... sollte aber auch gemütlich brummen können
    und auch das slappen sollte damit ordentlich hinhaun
     
  4. bassist1990

    bassist1990 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    30.11.13
    Beiträge:
    200
    Ort:
    Kairo
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 27.12.05   #4
  5. seBASStian

    seBASStian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.05
    Zuletzt hier:
    17.11.12
    Beiträge:
    154
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    107
    Erstellt: 27.12.05   #5
    Na da kann ich nur gratulieren.
    Ich denke da hast du wirklich eine gute Entscheidung getroffen. Hughes & Kettner is schon eine sehr anständige marke. Ich versteh nur nich wieso sich fast alle son Ibanez verstärker holen wollen. 1. Klingt der total kacke und 2. Sind 65W eine total sinnlose Investition, weil das für zu Hause zu laut ist und für den proberaum zu leise (und zuzsätzlich haben die Ibanezverstärker einen schlechten Wirkungsgrad und sind deshalb sehr leise)
    Insofern kann ich dir nur nochmals gratulieren und denke, dass du damit glücklich wirst

    Mfg seBASStian
     
  6. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 27.12.05   #6
    Au!

    Ich bin ja echt nicht zimperlich und mit der Rechtschreibung hab ich auch so meine Probleme, aber das tut richtig weh. :eek:

    Gruesse, Pablo
     
  7. Kampfsemmel

    Kampfsemmel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.05
    Zuletzt hier:
    20.01.15
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Wagna
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    301
    Erstellt: 27.12.05   #7
    Ja, ich würd an deiner Stelle auch erst ab 150 Watt an Proberaum denken, denn wenn du mit einem gitarristen mithalten willst solltest du ungefähr das 3fache an leistung haben, also wenn er (der gitarrist) 30 Watt hat brauchst du 90W um gleich laut zu klingen.

    In meiner Band spiel ich mit einem 150W Warwick sweet 15 (den ich übrigens nur weiterempfehlen kann, hammersound!) und die beiden gitarristen mit einem 100W marshall bzw 60W hughes & Kettner. während die beiden nur zu 1/4 (marshall) bzw 3/4 aufdrehen müssen um durch das schlagzeug adäquat wahrgenommen zu werden, dreh ich meinen voll auf und man hört mich trotzdem kaum, weshalb ich auch vorhabe mir im sommer mit dem geld des sommerjobs einen 400W amp samt box zu kaufen

    aber man muss dazu sagen, dass unser drummer eher hard hitting ist
     
  8. cjj

    cjj Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.05
    Zuletzt hier:
    25.04.06
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.12.05   #8
    Kann ich nicht bestätigen. der SW65 klingt meiner meinung nach besser als der Warwick sweet 15. der Ibanez hat einen sehr knackigen und wenn man will auch drahtigen sound.
    ist für den proberaum nicht 100% geeignet aber für daheim is der echt sehr ok.

    Aber über die soundvorlieben lässt sich streiten.
    Aber gleich über den Amp so herzuziehen.. naja bitte.

    Unser exgitarrist hatte ne hughes & kettner combo und die war echt nicht zu gebrauchern.

    Der Ibanez ist nicht schlecht aber es mangelt ihm an leistung.

    Gruß
    Christoph
     
  9. bassist1990

    bassist1990 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    30.11.13
    Beiträge:
    200
    Ort:
    Kairo
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 29.12.05   #9
    der ibanez war gar nicht dort den hab ich gar ned probiert
    ich hatte die wahl zwischen SWR LA-12(15 war ned da)um 333€
    einen anderen 100W hughes and kettner um 365€ der aber echt exztrem gerauscht hat
    und eben meinen amp

    unsre gitarristen spielen 30W marshall und 60W roland

    gestern haben wir den roland und meinen hughes and kettner mal voll aufedreht
    sound war lautstärkemäßig perfekt aufeinander abgestimmt also bassd alles

    soundmäßig: ich liebe meinen neuen amp :)
    und bin froh meinen peavy 15W nicht mehr spielen zu müssen... versucht das mal gegen ne band
     
Die Seite wird geladen...

mapping