Ibanez Deluxe '59

  • Ersteller MaxiMüller
  • Erstellt am
M
MaxiMüller
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.10.14
Registriert
27.01.09
Beiträge
34
Kekse
0
Hei,

ich hab von meinem Papa eine Ibanez Deluxe '59 "geerbt" mit Seymour Duncan PickUps (Hot Rodded Set).
Meine Fragen sind nun, hat jemand Informationen über Holz, Klangeingenschaften im vergleich zu einer "richtigen" Les Paul (Gibson .. ), Wert der Gitarre usw.

Was ich schon weiss ist, dass der Hals nicht geleimt sondern geschraubt ist und ursprünglich "Super 70" Tonabnehmer drin waren. Hat jemand vllt auch Info's zu diesen PickUps?

Seriennummer ist die J761296 "Made in Japan"

vielen Dank für die Hilfe
Maxi
 
Eigenschaft
 
Sele
Sele
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.12.22
Registriert
03.08.04
Beiträge
7.727
Kekse
32.641
Ort
Schleswig-Holstein
Dafür gibt's zwei Threads, einmal identifikation und einmal wertschützung. Sind hier beide als sticky ganz oben: Die Gitarre ist im Oktober 1976 gebaut worden. Bezgl. Einzelheiten Holz etc. einfach mal auf http://www.ibanez-vintage-page.de/ nachschauen. Wertmäßig ist's eher bescheiden um die 200-300€ maximum, eben weil geschraubt, eben weil eher low-budget modell.

Grüße
 
Jerry
Jerry
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.09.21
Registriert
12.02.08
Beiträge
564
Kekse
3.158
Ort
Erde
Zumindest die Serientonabnhemr, die Super70-Pickups, haben einen guten Ruf! :great: Aber die sind ja nicht mehr d'rin ... :redface: Wobei man mit Seymour Duncan auch nicht viel falsch machen kann. ;)
 
H
Hans_3
High Competence Award
HCA
Zuletzt hier
22.11.22
Registriert
09.11.03
Beiträge
16.623
Kekse
60.439
MaxiMüller;3612171 schrieb:
Ibanez Deluxe '59 ... Klangeingenschaften im vergleich zu einer "richtigen" Les Paul (Gibson .. ),

Die Klangeigenschaften unterscheiden sich deutlich. Die Ibanez resoniert viel höhenbetonter als eine Gibson. Wenn man den typischen "Gibson-Ton" will, ist man mit der Ibanez nicht gut bedient.

Allerdings tut man den alten Ibanez LP mit diesem Vergleich auch unrecht. Man muss sie nämlich als eigenständige Gitarren mit einem eigenen Sound ansehen. Und der hat durchaus seine gute Seiten: eher Fender-artige schnelle Ansprache des Tons, relativ staffe klare Bässe und trotzdem eine gewisse Wärme in der Tonentfaltung. Die Stärken liegen für mich da ganz klar bei Clean-Sounds Richtung Jazz und Knopfler. Was allerdings sehr überraschend ist für eine Gitarre, die wie eine LP aussieht (aber letztlich keine ist, sondern eine andere).

Zu beachten ist, dass die IBZ LPs unanbhängig vom verwendeten PU bei starkem Anschlag zu etwas harschen, kratzigen Präsenzen im Attack neigen, weshalb man die Tone-Regler immer etwas zurücknehmen sollte und die Ampeinstellungen recht genau abstimmen muss.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben