IBANEZ FGM Serie

von karin, 02.06.06.

  1. karin

    karin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.05
    Zuletzt hier:
    8.09.09
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.06.06   #1
    Hallo!
    Was hält ihr eigentlich von der Ibanez FGM Serie? Ich habe mir gebraucht eine gekauft und ich muss sagen ich bin bis jetzt sehr zufrieden damit ....! Was meint ihr?
    LG
    Karin:great:
     
  2. gitarrero!

    gitarrero! Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.113
    Ort:
    Drunt' im Tal...
    Zustimmungen:
    2.016
    Kekse:
    53.916
    Erstellt: 02.06.06   #2
    Was ist es denn für eine? Gibt's Bilder? Wie lautet die Seriennummer?
     
  3. spa

    spa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.05
    Zuletzt hier:
    31.08.16
    Beiträge:
    6.757
    Ort:
    in einem Kaff
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    15.106
    Erstellt: 02.06.06   #3
    Nach dem was ich nachgeschaut hab ist es eine SIgnaturegitarre von Frank Gambale, die an die S470 angelehnt ist, also vom Aussehen und PU-Bestückung, Holz weiß ich nicht!
    Scheint aber ein älteres Modell zu sein...
     
  4. Hannez

    Hannez Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.14
    Beiträge:
    131
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 02.06.06   #4
  5. gitarrero!

    gitarrero! Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.113
    Ort:
    Drunt' im Tal...
    Zustimmungen:
    2.016
    Kekse:
    53.916
    Erstellt: 02.06.06   #5
    Naja, es war eigentlich die S540, aus der die FGM-Serie hervorgegangen ist - und zwar gab's bereits im Jahre 1991 die erste offizielle FGM100 in schwarz, neongelb ("desert yellow") und lachsarben ("pink salmon"), in 1992 wurde schwarz durch hellblau ersetzt, 1993 dann nur noch gelb und lachs. 1994 ging die FGM100 in die FGM300 über, die Griffbretteinlagen waren nicht mehr in Korpusfarbe sondern weiß, und es kam anstelle des Single-Coils ein Klingenhumbucker in der mittleren Position hinzu; gelb und grünmetallic war erhältlich. Außerdem wurde 1994 die hochinteressante Fixed-Bridge-Variante FGM200 in schwarz und weiß vorgestellt, bei der die Pickups von hinten im Korpus montiert wurden, was die Gitarre noch ein Stück flacher machte als sonst! Das war aber recht kurzlebig, denn 1995 war die FGM200 auch schon wieder verschwunden. 1996 war die metallicgrüne FGM300MG und die quietschgelbe FGM300DY noch erhältlich. 1997 markierte einen Wendepunkt in der FGM-Historie, als die überaus hübsche honigfarbene FGM400QM mit Quilted Maple Decke auf den Markt kam. Wie ihr Schwestermodell FGM400BB hatte sie nur noch eine Griffbretteinlage im 12. Bund und nach langen Jahren keine Sharkfins mehr! Im letzten Produktionsjahr 1998 gab's nur noch das gewölkte Topmodell - danach ist ja Frank Gambale nicht mehr auf der Ibanez-Endorser-Liste zu finden gewesen. Heute ist er bei Yamaha.

    Die wesentlichen Features der FGMs waren eigentlich immer gleich - Mahagoni-Korpus (bei FGM400QM mit Ahorndecke), Ahornhals, Palisandergriffbrett, Lo-Pro EDGE Floyd Rose, DiMarzio HSH-Bestückung, 5-Weg-Schalter.


    @karin: Wenn Du mir ein Foto und die Seriennummer zukommen lässt, kann ich Dir Modellname und Baujahr sagen.

    @Hannez: Hübsches Teil, der Preis von EUR 1200 für'n Ausstellungsstück geht gerade noch so in Ordnung. Wenn man ehrlich ist, muss es sich um einen Ladenhüter handeln, denn die FGMs gibt's ja schon seit 8 Jahren nicht mehr.
     
  6. Seppo666

    Seppo666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.171
    Ort:
    hinterm Kartoffelacker links
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    4.339
    Erstellt: 09.06.07   #6
    Ohne diesen alten Thread mit sinnlosem Inhalt füllen zu wollen:

    Ich bn seit heute Besitzer einer absolut neuwertigen FGM300MG...also die in Metallic Grün.

    Ein echt scharfes Teil!
    Die Schaltung ist für mich als Strat-Player echt eine Erweiterung.

    Zwar wird sie meine Vorliebe für Strats nicht ändern können, aber eine fantastische Ergänzung meines Gitarren-Parks ist sie allemal.

    Ich habe das Gefühl, dass ich die wohl so schnell nicht mehr gehen lasse...
     

    Anhänge:

  7. gitarrero!

    gitarrero! Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.113
    Ort:
    Drunt' im Tal...
    Zustimmungen:
    2.016
    Kekse:
    53.916
    Erstellt: 10.06.07   #7
    Na dann ein dreifach-donnerndes HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH und erzähl uns doch mal bitte ein wenig mehr über die Gitarre, d.h. wo du sie herhast, was sie gekostet hat und wie du überhaupt auf dieses Modell aufmerksam geworden bist. Außerdem freuen wir uns auf viele "echte" Bilder deines neuen Schätzchens! :great:
     
  8. Seppo666

    Seppo666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.171
    Ort:
    hinterm Kartoffelacker links
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    4.339
    Erstellt: 10.06.07   #8
    Ich bin durch einen riesigen Zufall auf die FGM gestoßen, aber das wird jedem klar sein, der um die Seltenheit dieser Serie weiß.

    Ich habe sie von einem EX-Bassisten, der nun seine Instrumente, und dabei eben 2 E-Gitarren, endgültig abgeben möchte.

    Aufmerksam auf ihn bin ich durch eine 90'er Fender USA Strat Plus geworden, die er mir für 250 Euro inkl. Versand anbot. Die 2. Gitarre war die eigentlich ungespielte FGM300 in grün metallic.

    Ich hatte keine Ahnung von dieser Serie, da ich mich nur sehr sporadisch mit Ibanez-Gitarren beschäfte, da ich ein Strat-Player bin.
    Ich habe mich ein wenig belesen und nach einem Blick ins Blue Book, wo sie mit 1000US$ Händler-Einkaufspreis angegeben ist (bei 98%igem Zustand), war mein Interesse geweckt. Auch ein paar youtube videos haben geholfen, was über die FGM herauszufinden.

    Kurzum, für 450 Euro hat er mir beide Gitarren zugeschickt. Netter Zug, oder? ;-)

    Auch die Strat Plus scheint eine gute Wahl gewesen zu sein. Ich hatte schon 2 Strat Plus' zuvor und konnte mich von beiden wieder mit Leichtigkeit trennen, aber die hier klingt richtig gut!

    Naja, ich denke beide Klampfen werden erstmal bis auf weiteres bei mir verweilen. Ich bin zwar kein Sammler (mehr), aber diese wunderschöne FGM300MG wird schon wegen ihrer Einzigartigkeit bei mir bleiben.

    Bilder sind nicht der Bringer, aber ich habe sie eben mal auf die Schnelle gemacht.
     

    Anhänge:

  9. tr0niX^

    tr0niX^ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.07
    Zuletzt hier:
    3.06.15
    Beiträge:
    228
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    177
    Erstellt: 11.06.07   #9
    Von der Form her wie eine aus den S Series :)
     
  10. Seppo666

    Seppo666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.171
    Ort:
    hinterm Kartoffelacker links
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    4.339
    Erstellt: 11.06.07   #10
    Aus gitarreros Beitrag oben geht ja auch hervor, dass die S540 wohl Basis für dieses HightTech-monster war.

    Ich persönlich habe noch keine vielseitigere Gitarre gespielt, bei der so sehr auf Details geachtet wurde. Die Verarbeitung ist absolut tadellos und (fast) alles ist gut durchdacht. Einzig das Push/Pull-Poti stört den Vibrato-Hebel in der gepullten Stellung. Aber ich bin eh nicht der Dive-Bomber also stört mich das kein bisschen. Da ich für Single-Coil-Sounds eh lieber die Strat nehme, gibt es keinen Grund sie bei der FGM zu splitten ;-)
     
  11. EvolutionVII

    EvolutionVII Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    8.11.16
    Beiträge:
    9.586
    Ort:
    Oberwart/Burgenland/Österreich
    Zustimmungen:
    1.194
    Kekse:
    32.554
    Erstellt: 11.06.07   #11
    Der muss wohl sehr verzweifelt gewesen sein :rolleyes:
     
  12. gitarrero!

    gitarrero! Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.113
    Ort:
    Drunt' im Tal...
    Zustimmungen:
    2.016
    Kekse:
    53.916
    Erstellt: 11.06.07   #12
    Herzlichen Glückwunsch zum Schnäppchen des Jahres. :) Wirklich ein hübsches Stück (natürlich ist die Farbe Geschmackssache) in einem wirklich prima Zustand.
     
  13. Seppo666

    Seppo666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.171
    Ort:
    hinterm Kartoffelacker links
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    4.339
    Erstellt: 11.06.07   #13
    Wenn ich die Wahl nur zwischen quietschgelb und diesem recht dezenten Metallic-Grün habe, dann ist das schon die bessere Wahl. Aber ich glaube für den geneigten FGM-Interessenten ist die Farbwahl wohl eher zweitrangig, weil da sicher jede Gelegenheit recht ist ;-)
     
  14. gitarrero!

    gitarrero! Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.113
    Ort:
    Drunt' im Tal...
    Zustimmungen:
    2.016
    Kekse:
    53.916
    Erstellt: 11.06.07   #14
    Es gab mal eine FGM mit fester Brücke, bei der die Pickups ohne Rähmchen quasi von hinten direkt ins Holz montiert wurden. Die soll das flachste Profil und den niedrigsten Saitenabstand zum Korpus aller FGMs haben! So eine würde mich mal reizen...
     
  15. Seppo666

    Seppo666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.171
    Ort:
    hinterm Kartoffelacker links
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    4.339
    Erstellt: 11.06.07   #15
    Mich auch. Ich bin nämlich eigentlich kein FR-Fan...

    Überhaupt nutze ich Tremolos sehr selten...

    Außerdem schreit das ja auch nach etwas mehr Sustain, oder?
     
  16. EvolutionVII

    EvolutionVII Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    8.11.16
    Beiträge:
    9.586
    Ort:
    Oberwart/Burgenland/Österreich
    Zustimmungen:
    1.194
    Kekse:
    32.554
  17. gitarrero!

    gitarrero! Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.113
    Ort:
    Drunt' im Tal...
    Zustimmungen:
    2.016
    Kekse:
    53.916
    Erstellt: 20.06.07   #17
  18. EvolutionVII

    EvolutionVII Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    8.11.16
    Beiträge:
    9.586
    Ort:
    Oberwart/Burgenland/Österreich
    Zustimmungen:
    1.194
    Kekse:
    32.554
    Erstellt: 20.06.07   #18
    Dammit, lesen sollte man halt können ^^

    Hast du eine lange Nase? :D
     
  19. gitarrero!

    gitarrero! Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.113
    Ort:
    Drunt' im Tal...
    Zustimmungen:
    2.016
    Kekse:
    53.916
    Erstellt: 20.06.07   #19
    Nö - nur ein adäquates FGM-Ersatzinstrument. Aber ich möchte ihm ja nicht das Wort aus dem Munde nehmen. ;)
     
  20. Seppo666

    Seppo666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.171
    Ort:
    hinterm Kartoffelacker links
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    4.339
    Erstellt: 27.06.07   #20
    Hi Leute,

    war ne Weile nicht mehr im thread.

    Danke Oliver, dass du solange für mich in die Bresche gesprungen bist ;-)

    @all: ganz recht, ich habe mich nun doch von dem Schätzchen getrennt, da hier im Flomarkt eine FGM200 feilgeboten wurde, die ich nach meinen Erfahrungen mit der FGM300 (minus FR-Tremolo) nicht ausschlagen konnte.

    Die schwarze Lady ist genau, ich wiederhole GENAU, das richtige für mich. Ultraleicht, stratähnliche Mensur, verflucht vielseitig (wie ich es schon von der FGM300 kannte) undundund.

    Im Moment ist sie meine Hauptgitarre, auch wenn diese Einteilung für einen reinen Stubenrocker eher Wurscht ist, denn wenn ich Bock auf ne andere Klampfe habe, dann geh ich nach nebenan und hol sie aus dem Koffer ;-)

    Zurück zur Gitarre: Ich war wirklich überrascht wie schnell sich meine 62'er-Vintage-Reissue-Strat-Pfoten an den Hals gewöhnt haben. Ich habe ein wenig das Gefühl, dass der Hals bei der FGM200 ein bisschen mehr gewölbt ist, als bei der FGM300. Das kann aber auch Einbildung sein, denn die gesamte Gewichtsverteilung beider Modelle ist grundverschieden. Demzufolge liegt sie auch anders in der Hand.

    Für mich ist die FGM200 im vergleich zur 300 der Sieger. Da ist wirklich von mulmigen SRV-Tones bis hin zu klaren singenden Heavy Tones alles drin.

    Wen's interessiert hier mein aktuelles Setup: Ibanez FGM200BK> Boss TU-2 > 82'er Ibanez TS9 > Rivera R55 Fiftyfive (FX Send > Boss GE-7 > Boss CE-2 > Boss RC-2 > Boss DR-880 > FX Return)

    Alternativ stöpsle ich auch gern mal ne 90'er Fender Strat Plus oder ne 82'er Squier 62'er JV rein. Mein Vox Wah kommt nur sehr selten zum Einsatz.

    So, nun habt ihr mal nen Eindruck von mir und meinem Setup, sodass mein obiges "Review" evtl. etwas deutlicher wird bzw. einzuordnen ist.
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...

mapping