Ibanez "ICB200EX" (Iceman Series)

von Rod'nRoll Bonki, 08.08.08.

  1. Rod'nRoll Bonki

    Rod'nRoll Bonki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.08
    Zuletzt hier:
    19.10.08
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.08.08   #1
    Folgende Geschichte:
    Also ich spiel seit ich angefangen habe Bass zu spielen auf einem relativ schönen aber trotzdem vollkommen ekligen JustIn Bass.
    Jetzt wo ich innerhalb von 2 Monaten 3 Band Angebote bekommen habe hab ich mir gedacht...solangsam sollteste dich echt ma umschaun!
    Am Anfang hat ich den Pete Wentz signature bass von Fender in der Mangel dann den RG (rod Gonzalez) Bass von Career.
    Bis ich mir gesagt hab das es sich nicht lohnt einen sign. Bass zu kaufen.
    Deswegen habe ich auf der Seite des einzigen mir bekannten Instrument Geschäftes JustMusic (http://www.Justmusic.de) nachgesehen. Und nach relativ kurzer weile den "Ibanez Iceman ICB200EX" gefunden. Am nächsten Tag hab ich den weiten weg zur Kulturbrauerei auf mich genommen und das gute Stück getestet...ich hab's jetzt schon sehr ins Herz geschlossen aber hab noch ein paar Fragen.

    1. der Bass hat relativ geknarzt. Kann das an den Saiten, dem Verstärker o.ä. liegen oder einfach nur daran das die Bund Abstände größer sind als auf meinem Justin und ich das richtige Playfeel erst entwickeln muss?

    2. Klang er um einiges heller als mein Bass liegt das am Verstärker oder anden Saiten? verstimmt war er nciht. Die von JustMusic hatten ihn grade vom stimmen wieder aufgehangen.

    3. wie Sind denn die Uterschiede vom 300 zum 200 (hab das Review schon gesehen les ich mir direkt nach dem Post vollständig durch). Die frage bezieht sich acuh auf den Preis^^ (der 200 kostet 319 €)

    Danke im Vorraus für alle folgenden Posts.
    Bonki

    achso hier noch ein direkt Link zum Bass:
    http://www.justmusic.de/item/gitarren-baesse-e-bass-ibanez-icb200ex-mbk-1-102-2-17768.html

    und noch ein paar daten:
    E-Bass ICEMAN-Serie 4-Saiter

    Hals: 3-teilig Ahorn "ICB4"

    Korpus: Mahagoni

    Bünde: 22 Medium

    Griffbrett: Pailsander

    Einlagen: Pearl Dot

    Brücke: B10

    Hardwarefarbe: Chrom

    Tonabnehmer:

    IBZ DCS4N Halsposition

    IBZ DCS4B Stegposition

    Elektronik: PHAT II EQ

    Gigbag und Gurt inklusive

    Ach zu denen tun sich in mir Fragen auf. Könnte mir mal dazu kein kurzes Feedback dazu posten (also ob die elektronik gut ist, die Verarbeitung gut etc.)
     
  2. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 09.08.08   #2
    na, du hast dich verliebt ;)?
    ich kenne den iceman aus eigener praxis leider nicht. daher erst einmal ein paar prinzipielle sachen:
    kommst du mit der kopflastigkeit klar? der obere gurtpin lässt sich allerdings garantiert versetzen - das mildert.
    "knarzen" hätte ich nicht vermutet - eher einen wuchtig fetten sound. wenn möglich, teste den 300er im vergleich. die pus und elekronik sind grundverschieden. auch wenn der 300er 180,00 mehr kostet,
    da "hellere" kommt wahrscheinlich von den neuen elixir-saiten. verliert sich, wenn die eingespielt sind.
     
  3. Rod'nRoll Bonki

    Rod'nRoll Bonki Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.08
    Zuletzt hier:
    19.10.08
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.08.08   #3
    Hmm...naja ich hatte ihn noch nicht am Gurt nur aufm Schoß...dann werd cih mcih doch ncohmal aufn weg machen^^
    Das Problem is das ich hier in Berlin keinen anderen Laden als JustMusic kenne. Und naja mit meinen Jungen Jahren kann mich nur die BvG schnell von ort zu Ort bringen^^
    Und bei just Music haben sie leider nur den 200 ;(
     
  4. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 09.08.08   #4
    gut. nehme dir dann ruhig ein halbes stündchen. du willst ja anscheinend in absehbarer zeit mit dem bass ´raus. das sind dann u.u. rd. 2x45 minuten ;). an guter mittelklassiger amplifikation ausprobieren.
     
  5. Rod'nRoll Bonki

    Rod'nRoll Bonki Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.08
    Zuletzt hier:
    19.10.08
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.08.08   #5
    naja das letzte mal musste mcih mien kumpel ausm probe raum zerren :D
    wie gesagt ich hab mcih echt ziemlich in das gute Stück verliebt.
     
  6. Rod'nRoll Bonki

    Rod'nRoll Bonki Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.08
    Zuletzt hier:
    19.10.08
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.08.08   #6
    OK war vorhin da und die Kopflastigkeit macht mir nicht zu schaffen. Gibt es sinst noch negativ aufgefallene Punkte in meinem schreiben der Tipps zur genauen Besichtigung? ansonsten könnte man das Thema theorethish Close'n :)

    okay. Es ist mir mal wieder eine Frage in den Sinn gekommen.
    UNd zwar geht es um den Klang. Ich habe in den Live und auch in den Aufnahmen von Fall Out Boy (mit meinem favoriten im Bassistentum Pete wentz) einen metallsichen Klang am Bass gehört. Dieser Gefiel, bzw. gefällt mir mehr als gut. Deswegen die Frage:
    Is der Klang am Iceman metallisch (i know geh selber testen^^)
    UND 2. könnte man ihn dazu "zwingen" mettalisch zu klingen indem man die Saiten mit denen vom Pete Wentz signature (Pete's bevorzugtem Bass^^) austauscht?

    Edit: achso und kann man beim metallischem Klang vllt. noch mit der Wahl des richtigem Plecs nachhelfen?^^ (viel mir grade noch ein..^^)
     
  7. out_of_exile

    out_of_exile Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    1.07.14
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    381
    Erstellt: 18.08.08   #7
    metallischer Klang entsteht vornehmlich durch frische (Stainless-Steel)-Saiten. Hartes Plek, nahe der Brücke anschlagen - reicht.
     
  8. AmPrayer

    AmPrayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.07
    Zuletzt hier:
    29.06.16
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    71
    Kekse:
    1.537
    Erstellt: 18.08.08   #8
    hi,
    ich hab am samstag auch ein paar bässe getestet. unteranderem war auch der [​IMG] icb300 dabei. und es war eigentlich wie immer: ibanez in die hand genommen und die sonne ging auf :)
    von kopflastigkeit keine spur. satte tiefe bässe.

    eigentlich wollte ich ja nen preci. aber der metallische klang gefällt mir gar nicht - hat m.e. nicht viel mit bass zu tun. ich hatte immer die assoziation einer hand voll cents, die man in einen blechkübel wirft ;)

    aber das scheint ja dein bevorzugter sound zu sein. der pete wentz-bass is ja auch ein precision.
     
  9. Peegee

    Peegee Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    10.01.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    5.273
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    208
    Kekse:
    27.824
    Erstellt: 18.08.08   #9
    Verwirrt ich bin, junger Padawan. (Sorry, ich musste gestern meinen Sohn in Clone Wars begleiten) :D

    Ein Preci, der metallischer als ein Ibanez klingt? Ich staune. :confused:
    Denn eigentlich ist das ja eher genau anders herum.
    Und die Kopflastigkeit beim Iceman ist doch quasi schon konstruktionsbedingt.
    Natürlich nimmt das jeder anders war, oder kann damit anders umgehen.
    Dennoch IST der vordere Gurtpin irgendwo in Höhe des 17. Bundes angebracht.
    Von der reinen Gewichtsverteilung her müsste der Bass sehr kopflastig sein.
     
  10. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 18.08.08   #10
    Nö, nicht zwingend.
    Kopflastigkeit hat sehr viel mit dem verwendeten Gurt zu tun.
    Ich hätte meine Hand dafür ins Feuer gelegt, dass mein Selbstbau kopflastig wie Sau wird, da er ja ähnlich wie der Iceman den oberen Gurtpin irgndwo auf der Höhe des 16., 17. Bundes hat.
    Aber ich habe nicht schlecht gestaunt, dass er mit meinem breiten Slapstrap nicht die Bohne kopflastig ist.

    Ich denke schon, dass AmPrayers Feststellung, auch objektiv betrachtet, richtig sein kann.
     
  11. Peegee

    Peegee Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    10.01.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    5.273
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    208
    Kekse:
    27.824
    Erstellt: 18.08.08   #11
    das sehe ich ein wenig anders:

    Das meinte ich im Groben ja damit. Der Eine gleicht die Kopflastigkeit mit einem speziellen Gurt aus, der Andere hat den Bass so tief hängen, dass Balance sowieso völlig irrelevant ist und der Nächste gleicht mit dem Handballen/Arm aus.
    Trotzdem ist der Bass aus meiner Sicht kopflastig.
    Wenn ich den Iceman an einem "normalen" Gurt, in "Standarthöhe" (grobe Richtung vorm Bauch) umhänge, dann haut der mir ab.
    Vielleicht habe ich aber auch nur kopflastige Schultern. :D
     
  12. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 18.08.08   #12
    Einigen wir uns darauf, dass man Kopflastigkeit mit entsprechenden Mitteln in den Griff kriegen kann?!
    Ich gebe dir insofern Recht, dass so ein Iceman oder Thunderbird sicherlich mehr zur Kopflastigkeit neigt als ein Warwick Fortress mit Mörderhorn oder auch ein ganz normaler Jazzbass.

    :D:D Jaja....alte Männer neigen ja zum Buckel....:D:D
     
  13. Peegee

    Peegee Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    10.01.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    5.273
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    208
    Kekse:
    27.824
    Erstellt: 18.08.08   #13
    Ich wäre ja eher dafür, dass wir das ausboxen. Aber alte, gramgebeugte Männer sehen dabei meist schlecht aus.
     
  14. Easton

    Easton Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.06
    Zuletzt hier:
    22.07.13
    Beiträge:
    1.148
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.687
    Erstellt: 18.08.08   #14
    Ich möchte jetzt auch noch mal sagen, dass ich ihn vor einer ebenfalls getestet habe und ich war begeistert. Eine wesentliche Kopflastigkeit habe ich auch nicht gespürt und sehe nun den Iceman als T-Bird Alternative, der ja unbestritten extrem Kopflastig ist.
     
  15. Rod'nRoll Bonki

    Rod'nRoll Bonki Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.08
    Zuletzt hier:
    19.10.08
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.08.08   #15
    also, erstma danke für die Antwort im bezug auf den metallischen Sound.
    desweiteren danke ich auh dem herren der zwar die nächst "bessere" Version (den 300ex) getestet hat. UNd dann noch dem netten Jedi Meister und dem Sithlord mit ihrem informativen Streit über Kopflastigkeit :D
    So. Jetzt gefällt mir der Bass entgültig. Mein Klanggeschmack ist getroffen, das Problem mit der Kopflastigkeit hatte ich im Test nicht (sory Peegee liegt wohl doch an deinen Schultern :D)
    und wegen der Form bin ich ja erst auf ihn aufmerksam geworden :p
    Danke

    PS: wenn cih ihn dann hier stehen hab mach ich mich acuh mal an ein etwas längeres Review.
     
  16. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 18.08.08   #16
  17. Rod'nRoll Bonki

    Rod'nRoll Bonki Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.08
    Zuletzt hier:
    19.10.08
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.08.08   #17
    das is der 300...man könnte ja zumindest die UNterschiede aufzählen und ob sich der Preisliche UNterschied von immerhin 180 euro lohnt.
     
  18. Peegee

    Peegee Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    10.01.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    5.273
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    208
    Kekse:
    27.824
    Erstellt: 18.08.08   #18
    Immer gerne zu Diensten. Aber eigentlich ist Dude der Gute von uns beiden. :p
    Ich bin ja eher der olle Meckeronkel hier, der mit Vorliebe auch mal auf negative Seiten aufmerksam macht. :D

    Holy Crap! :eek: So langsam sollte ich einsehen, dass Metal nix mehr für mich ist...... Volksmusik - ICH KOMME.
     
  19. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 18.08.08   #19
    Ne passt schon. Ich hab deinen vorherigen Post nur falsch interpretiert. Ich dachte der Groschen sei zugunsten des 300ers gefallen....
     
  20. Rod'nRoll Bonki

    Rod'nRoll Bonki Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.08
    Zuletzt hier:
    19.10.08
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.08.08   #20
    :D
    Ja leiber erlich als alles als Garten eden zu betrachten oder nicht?
    Muss es denn gleich Volksmuik sein? Mach doch lieber...öhm...öhm...Verdammt was könnte man da spielen...Ja geh am ebsten in die Volksmusik ;)

    Ah nee^^
    Also ich würde mir acuh gern den 300 holen nur sind die MIttel als Schüler immer etwas knapp bemessen^^
     
Die Seite wird geladen...

mapping