Ibanez S320 oder Dean Vendetta 3 ?

von them0rtn, 05.06.08.

  1. them0rtn

    them0rtn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.08
    Zuletzt hier:
    23.09.08
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.06.08   #1
    Ich spiele schon seit einiger Zeit mit dem Gedanken mir eine neue Gitarre zuzulegen.
    Derzeit habe ich eine Ibanez SA120 mit Seymour Duncan Super Distortion Humbuckern und 11-52er Saiten drauf.
    Ich selbst spiele in einer Metalcoreband wo wir Dropped B tuning anwenden. Dementsprechend neigt sich die SA120 dem Ende der Leistungsfähigkeit.

    Ich hab 2 Objekte in die Engere Auswahl geschlossen.
    1: Ibanez S320
    2: Dean Vendetta 3

    Beide würde ich mit anderen Tonabnehmer bestücken, also braucht ihr da nicht drauf zu achten.

    Ich würde gerne von Leuten wissen, die die beiden Gitarren ungefähr kennen oder sich mit dem Datenblatt vertraut gemacht haben und mir sagen können, welche mir in meinem Fall am nützlichsten ist.
    Ich weiß lediglich das die Dean Vendetta einen durchgehenden Hals hat, was für langes schwingen der Saiten und dementsprechend auch für so tiefe tunings gut sein soll. Die Ibanez S320 aber ist von der Form her gleich wie meine alte Ibanez SA120 und ich bin dementsprechend damit vertraut.

    Hierbei ist mir allerdings nur der Klang wichtig. Schnick schnack wie Floyd Rose system oder Humbucker sind mir egal, da ich da immer selbst noch dran auftune und was besseres rein mache.

    Habt ihr da vielleicht Erfahrung mit einer der GItarren gemacht oder könnt mir eine der beiden empfehlen?
     
  2. Doomhammer

    Doomhammer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.08
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.527
    Ort:
    Höllstein bei Lörrach
    Zustimmungen:
    106
    Kekse:
    3.671
    Erstellt: 05.06.08   #2
    Also die Vendetta hat ein Kumpel von mir und der spielt auch fast nur droped tuning und die ist sehr gut verarbeitet und bespielbar=)
    mfg
    doomi
     
  3. Lichtbringer

    Lichtbringer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.07
    Zuletzt hier:
    12.06.09
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 05.06.08   #3
    Beides brauchbare Gitarren. Ich würde mir nur überlegen, ob Du das Tremolo in der Ibanez wriklich brauchst. Besonders wenn schnell mal hin und her gestimmt wird, ist das FR mehr als hinderlich und etwas Sustain verlierst Du auch. Ich würde die Dean nehmen. Welche SD Humbucker hast Du? Die aus dem Distortion Set?
     
  4. them0rtn

    them0rtn Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.08
    Zuletzt hier:
    23.09.08
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.06.08   #4
    wenn ich mir die Dean kaufe würde ich mich dann seperat nochmal zwischen SD SuperDistortion oder DiMarzio Super Distortion entscheiden.

    Mal ne andere Frage. Das die SA120 ihre Leistungsgrenze erreicht hab ich nur vermutet. Aber sie spielt bis jetzt noch tadelos alles mit, auch ohne zu schlabbern usw. Was könnte ich denn an der SA120 noch erneuern oder verbessern, damit ich um den kauf einer anderen Klampfe herum komme? Ich hatte schon an sowas wie nen neuen Sattel oder so gedacht ôo. Nur ob das großartig was am Schwingverhalten bzw am längeren Ausklang ändert weiß ich nicht :screwy:
     
  5. Lichtbringer

    Lichtbringer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.07
    Zuletzt hier:
    12.06.09
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 05.06.08   #5
    Wenn es wirklich nicht weiter notwendig ist, würde ich die Gitarre behalten und mit einem Neukauf warten. Die Brücke der SA 120 ist zwar nicht das Gelbe vom Dotter, aber wenn Du bisher zu ca. 90% mit dem Klang zufrieden bist, dann investiere erstmal nicht, sondern spiele sie noch um Gehör und Können weiter zu entwickeln und nebenher schonmal etwas sparen. Spiele bei Gelgenheit verschiedene Modelle an, um Dir ein Ohr von der Vielfalt zu holen. Anbei würde ich noch raten, keinen Hochglanzlack für die Neue zu wählen, aber Geschmackssache...
     
  6. psywaltz

    psywaltz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    8.597
    Ort:
    Schwarzenbruck
    Zustimmungen:
    1.910
    Kekse:
    44.004
    Erstellt: 06.06.08   #6
    du wirst auch nicht drum rum kommen, die gitarren deiner wahl anzuchecken und dich dann zu entscheiden, weil hier kommen zum großen teil nur tipps, die sehr subjektiv gefärbt sind!

    die gitarren sind natürlich in ihrer konstruktion grundverschieden, so kann nur dein eigener gschmack entscheiden. wenn du eh die TAs tauscht, würde ich mir überlegen, einen TA mit weniger output zu nehmen, da ihr auf drop H spielt und der superdistortion gerne zum matschen neigt...

    zum thema sustain gibts hier einen beitrag von mir:

    hier
     
  7. them0rtn

    them0rtn Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.08
    Zuletzt hier:
    23.09.08
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.06.08   #7
    also wir spielen momentan auf der in einem anderen thread diskutierten "Drop A-Sharp" stimmung, welche jeweils einen Halbton tiefer als Drop B ist.
    Und ich muss sagen der SD Super Distortion macht sich mit den 11-52er Saiten sehr gut. Kein matschen oder sonstiges. Auch keine üblen verzerrungen oder i-was was den Klang großartig beeinflusst. Was mir nur aufgefallen ist, dass die Saiten nicht lange ausschwingen.

    Bringt es eigentlich was, wenn ich mir nen Sattel an die SA120 dran mache, der Schrauben hat um die Saiten zu fixieren. Quasi nur den Sattel eines FR Systems ? Damit sich die Saiten nicht so schnell verstimmen. Oder ist das schwachsinn?
     
  8. psywaltz

    psywaltz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    8.597
    Ort:
    Schwarzenbruck
    Zustimmungen:
    1.910
    Kekse:
    44.004
    Erstellt: 07.06.08   #8
    die frage ist, ob sich das bei einer 100€ gitarre lohnt, weil 100-150europas wirst du für die modifikation zahlen müssen. zum zweiten kannst du deine gitarre in der livesituation nicht nachstimmen, da du keine feinstimmer hast, das würde bedeuten, dass du mit einem innensechskant auf die bühne musst, um bei bedarf die schrauben zu lösen, um nachzustimmen.

    die 100€ solltest du meiner meinung nach sparen und in eine neue gitarre zu investieren.
     
  9. them0rtn

    them0rtn Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.08
    Zuletzt hier:
    23.09.08
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.06.08   #9
    Nur kurz vorweg: die Ibanez SA120 kostet 300 Euro ;)

    Ich habe aber mal das Musikgeschäft meines Vertrauens angerufen und die haben mir "Locking Mechaniken" für Stimmstabilität anstelle von einem Klemmsattel ans Herz gelegt. Womit sich meine letzte Frage erledigt hat.
     
  10. psywaltz

    psywaltz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    8.597
    Ort:
    Schwarzenbruck
    Zustimmungen:
    1.910
    Kekse:
    44.004
    Erstellt: 07.06.08   #10
    neu: 300€
    jetzt: 0-50€;)

    mit einem satz g'scheiter lockingmechaniken wertest du deine gitarre preislich auch um 100% auf... wenn dir die gitarre sonst prima liegt, sind lockingmechaniken natürlich ne feine sache.
     
  11. them0rtn

    them0rtn Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.08
    Zuletzt hier:
    23.09.08
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.06.08   #11
    Jaw ich hab ja auch schon Seymour Duncan Super Distortion Humbucker drin. Also ist sie ja jetzt eh schon etwas vom wert gestiegen. Aber mich interessiert ja nicht der Wert, sondern der Klang. Und joa ich werd mir da Lockingmechaniken reinhauen. Der Klang soll dadurch sogar besser werden wurde mir gesagt. Für mich gehts aber in erster Linie um das schnelle Saitenaustauschen und Stimmstabilität.

    Wenn die SA120 jetzt noch nen durchgehenden oder geleimten Hals hätte, dann wäre das schon wieder viel optimaler.
     
Die Seite wird geladen...

mapping