Ibanez SR900 TKF Erfahrungen/Auslaufmodell?

von ma66ot, 13.02.07.

  1. ma66ot

    ma66ot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.05
    Zuletzt hier:
    10.03.12
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 13.02.07   #1
    Hallo liebe Leute!

    Nachdem ich von der Marke Warwick ein bisschen enttäuscht wurde, habe ich ein paar Ibanez Bässe ausprobiert. Darunter war auch der Ibanez BTB550MP-NTF. Das ist zwar ein billigerer Bass der Firma, aber ich war schlicht und einfach beeindruckt vom Sound und von der Bespielbarkeit. Er hat nur sehr geschnarrt, was aber bei dem Preis nicht verwunderlich war. Alles andere war wirklich super. Leider hatte das Geschäft keine teureren Modelle wie zB. den Sr900 oder die Prestige-Serie. Da ich bereit bin maximal 1000€ auszugeben, möchte ich die gerne antesten, aber die scheint es (zumindest in Österreich) nirgends mehr zu geben (Die größten Musikhäuser in Wien Musik Produktiv, Klangfarbe, Stelzhammer Musik haben sie alle nicht mehr).

    Meine Frage ist nun: Ist die aktuelle SR-Serie am auslaufen. Kann man mit neueen Bässen in der nächsten Zeit rechnen? Welche Erfahrungen habt ihr mit dem Ibanz SR900 oder der Prestige-Serie? Klangfarbe

    Thomann oder andere Versandhäuser kommen bei mir nicht in Frage, da ich nicht unnötigerweise Versand zahlen will, wenn der Bass mir doch nicht gefällt (dadurch dass ich in Ö wohne muss ich für Versand und Rückversand zahlen).

    Vielen Dank
    LG
    ma66ot


     
  2. ma66ot

    ma66ot Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.05
    Zuletzt hier:
    10.03.12
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 15.02.07   #2
    Hat den keiner antwort auf meinen Beitrag? :(
     
  3. gorgi

    gorgi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    9.07.16
    Beiträge:
    2.136
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    3.883
    Erstellt: 15.02.07   #3
    Ich hab bisher nur den Sr504 oder so in der Hand gehabt, kann daher nichts über die teureren Modelle sagen, aber ich meine hier mal ein Review zu mehreren SRs gesehn zu haben.
     
  4. LilarCor

    LilarCor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.04
    Zuletzt hier:
    22.12.09
    Beiträge:
    161
    Ort:
    A long time ago in a galaxy far, far away ...
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    258
    Erstellt: 15.02.07   #4
    An Reviews zu den SRs gibts bisher nur dieses da: https://www.musiker-board.de/vb/reviews/93706-review-ibanez-sr505.html

    Und mal so unter uns:
    Das Schnarren ist doch eigentlich nur eine Sache des Setups und lässt sich im Nachhinein recht einfach beheben. Ist lediglich eine Frage von Saitenlage und Halskrümmung und keinesfalls eine Frage des Preises.
    Und ein eher bescheidenes, um nich zu sagen schlechtes Setup kann dir auch locker mal bei einem 1000€-Bass über den Weg laufen.
    Wenn du wirklich so beigeistert von dem BTB warst, würde ich mir das nochmal überlegen. Denn 1000 Ocken ausgeben, nur weil sie einem zur Verfügung stehen muss ja nicht sein, wenn einem ein Bass für die Hälfte der Euros schon vollkommen überzeugt.
    Ich will dir jetzt aber keinesfalls abraten, Bässe bis 1000 € anzuspielen, denn meiner Meinung nach kriegt man durchaus besseres für das Geld, als einen BTB 550. Nur solltest du den BTB nicht von vornerein ausschließen, nur weil er billiger ist und das Exemplar, dass du getestet hast, geschnarrt hat.

    Zum BTB 555 gibts sogar zwei Reviews:
    https://www.musiker-board.de/vb/reviews/128322-review-ibanez-btb555mp-wbr.html
    https://www.musiker-board.de/vb/reviews/130566-review-ibanez-btb-555-mp.html
     
  5. ma66ot

    ma66ot Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.05
    Zuletzt hier:
    10.03.12
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 15.02.07   #5
    Hallo!
    Danke für eure Antworten!

    @lilarcor

    Zu der Sache mit der Saitenlage. Bei meinem Squier Std. JB habe ichs leider nach 2 Jahrend noch immer nicht wegbekommen. Da habe ich die Saitenlage sehr hochstellen müssen, damit nichts mehr schnarrt. Ein bisschen Schnarren stört mich auch nicht so. Beim BTB wars aber schon extrem. Da hätte ich die Saitenlage sicher ein ganzes Stück raufheben müssen. Außerdem gefällt mir der BTB optisch überhaupt nicht :-/. Wenn der nicht so "böse" ;) ausschauen würde, hätte ich mir vielleicht ein paar andere Instrumente angeschaut, die eventuell nicht schnarren.

    Beim nächsten Bass will ich einfacher eine eher tiefere Saitenlage, weil sonst einfach anstrenged ist zu spielen.

    Du hast schon recht. Ich verspreche mir von einem teureren Bass mehr. Machmal oder oft ist es ja auch so...ICh lasse mich aber auch auf jeden Fall von einem billigeren Instrument überzeugen. DAs Problem ist, dass ich nicht mal den Ibanez sr500 in die Finger bekomme, weil die Ibanez-Bässe hier anscheinend ziemlich rar geworden sind. Deshalb habe ich auch gefragt, ob Ibanez gerade eine neue Serie plant oder bald rausbringt.

    Ein weiteres Problem ist, dass ich keine großen Auswahlmöglichkeiten habe. Fender ist prinzipiell gut aber ich hab jetzt einfach schon sehr lange Instrumente, die Fender nachempfunden sind gespielt (Squier JB, Hohner PB). Es macht mir einfach keinen Spaß mehr. Ich brauch einfach was neues :D. Wawick, Peavy, Muma will ich alle nicht.

    Yamaha würde in Frage kommen, aber ich habe hier in Wien einfach so wenige Möglichkeiten sie zu probieren.

    Habt ihr vielleicht irgendwelche Markentips, die den Ibanez Bässen ähneln und auch wirklich im Fachhandel zu bekommen sind. Instrumente, die ich nur online bestellen kann, sind da nicht inbegriffen.

    Vielen Dank
    LG
    ma66ot
     
  6. LilarCor

    LilarCor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.04
    Zuletzt hier:
    22.12.09
    Beiträge:
    161
    Ort:
    A long time ago in a galaxy far, far away ...
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    258
    Erstellt: 16.02.07   #6
    @ma66ot: Hast du bei deinem Squier mal nach der Halskrümmung geschaut bzw. die eingestellt? So wie du das formulierst könnte das Problem nämlich dort liegen. Ein Schnarren trotz hoher Saitenlage lässt nämlich darauf schließen.

    Okay, das ist dann natürlich was anderes ;) Denn ein Instrument, dass knapp 500 € kostet sollte man durch das richtige Einstellen schon schnarrfrei bekommen.

    Da kann ich dir leider auch nicht wirklich helfen, wobei auf der aktuellen Ibanez-Homepage noch alle Exemplare zu sehen sind; sowohl der SR900 als auch die Prestige-Serie. Also keine Anzeichen einer Einstellung oder Neuauflage der Serie.
    Hast du nicht die Möglichkeit in den Musikhäusern nachzufragen, ob sie die Modelle nicht wieder reinbekommen?

    Also MuMa, Warwick und Peavey fallen raus. Würde mir spontan in der Preisklasse bis 1000 € noch Sandberg einfallen. Da das Fender-Design (=California-Serie) nicht gefällt, wie wäre es mit einem Bullet? Nur sieht der dem SR nicht wirklich ähnlich. Und ob der zum Anspielen verfügbar ist, weiß ich auch nicht. Zwar hat Klangfarbe den 5er im Onlinekatalog, da finden sich aber auch SR505 und SR900, von denen du ja sagst, sie wären nicht im Laden zum anspielen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping