Ibanez Sz Vs. Dean Vendetta

von Szczur, 03.02.05.

  1. Szczur

    Szczur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    2.177
    Ort:
    N Ü R N B E R G
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    601
    Erstellt: 03.02.05   #1
    Also welche macht euch mehr an und welche findet ihr persönlich besser???

    Preis IBANEZ: 509€

    Preis DEAN: 499€
     
  2. PerregrinTuk

    PerregrinTuk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.04
    Zuletzt hier:
    18.08.16
    Beiträge:
    1.059
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    4.516
    Erstellt: 03.02.05   #2
    Meiner Meinung nach die Ibanez SZ!

    Ist der Dean Haushoch überlegen. Welche du dir evtl noch anschauen könntest ist die Cort Mirage 600!

    ISt auch sehr gut.
     
  3. soulsoffire

    soulsoffire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    90
    Kekse:
    51
    Erstellt: 03.02.05   #3
    Schwierig, da vor allem die Dean schlecht antestbar ist, da kaum in den Geschäften vorhanden. Ich persönlich würde noch n paar Kröten draufpacken und ne Framus kaufen. Da haste ein wirklich gescheites Instrument!
    Ansonsten kannst Dich ja auch auf dem Gebrauchtmarkt umschauen für den Preis gibts schon feine Sachen (z.B. auch Framus ;) )
     
  4. Szczur

    Szczur Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    2.177
    Ort:
    N Ü R N B E R G
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    601
    Erstellt: 03.02.05   #4
    Nunja ich hab ja ne Gibson LES Paul Custom, und brauch jetzt etwas in Strat Form mit zwei Humbuckern und das geile ist die Ibanez und DEAN haben die Saiten durch den Body was wieder nen schönen Sustain Kick gibt!

    Eventuell hab ich auch ein auge auf die Morpheus Zerberus geworfen....
     
  5. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 03.02.05   #5
    öhm....zwischen den beiden hab ich mich ende dezember auch entschieden


    ganz ehrlich?? die vendetta 4.0 ist extrem fürn arsch. scheiß verarbeitung, unbequemer hals, schlechte PUs und das inlay ist so schlecht eingepasst, daß die lücken mit leim aufgefüllt wurden, das aber so schlecht, daß sich die saiten da bei bendings drin verhaken. und die tuner sind schwergängig.


    schlussendlich hab ich mich für die ibanez sz720 entschieden. alles in allem ein geiles teil!!
     
  6. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 03.02.05   #6
    Das is kein Leim, das is Füllmaterial (Und die Verwendung von dem Zeug ist kein Mist...das machen selbst Profis teilweise).
    Aber so Mist passiert noch weit öfter:
    Bei ner Epiphone Les Paul (is ja sooooo ne tolle Gitarre :rolleyes: ;)) von nem Freund sind da teilweise Lücken von mehr als nem Millimeter zu sehen.

    Lachhaft bei so nem Preis, das darf nicht passieren.
     
  7. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 03.02.05   #7
    daß sowas passiert, weiß ich. aber bei einer gitarre für 500 euro (immerhin knapp 1000 Mark), kann man schon erwarten, daß diese lücken dann auch wieder ordentlich aufgefüllt werden und nich dieses füllmaterial da irgendwie reingeklatscht wird.
    massenproduktion hin oder her...sowas darf meiner meinung nach bei einer 500 öcken klampfe net passieren.

    bei meiner ibanez ist auch zu sehen, daß da hin und wieder n bissl füllmaterial verwendet wurde. aber hier merkt man keine übergänge, sondern das wurde wieder super verarbeitet
     
  8. catrat

    catrat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.03
    Zuletzt hier:
    19.05.16
    Beiträge:
    921
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    79
    Erstellt: 03.02.05   #8
    über die dean kann ich nichts sagen. allerdings finde ich meine morpheus meiner ibanez sz 520 haushoch überlegen. aber am besten versuchst du mal ne sz ne dean und ne morpheus anzutesten.
     
  9. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 03.02.05   #9
    Genau meine Meinung :)

    Meine Ibanez hat auch fast keine Füllspalten bei den Inlays, die sieht man fast nicht ( \o/ ).
    Aber millimeterdicke Füllmaterial-Inlays bei ner Epiphone über 500€ sind mist, und wenns dann auch noch Spieltechnisch einschränkt, wie bei deiner Dean wirds ne absolute Frechheit.
    Wer's nicht kann, solls lassen oder noch besser lernen.
    Von daher sollten die vielleicht mal ihre Fräsen gescheit einstellen, bevor sie massiv Geld für ihre Erzeugnisse wollen :)

    Für 1000 Mark ein Stück Holz mit so gravierenden Fehlern...irgendwo hört die Toleranz auf.

    Vergisst da jemand, dass die Morpheus fast das doppelte von der Ibanez kostet?
     
  10. catrat

    catrat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.03
    Zuletzt hier:
    19.05.16
    Beiträge:
    921
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    79
    Erstellt: 03.02.05   #10
    Nein, aber wenn er sie sich angucken will, dann kann ich a) davon ausgehen, dass er die Preise kennt und b) ihm die auch empfehlen.:)
     
  11. x-man

    x-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.761
    Zustimmungen:
    57
    Kekse:
    3.227
    Erstellt: 03.02.05   #11
    ich bin auch für die ibanez. je länger ich sie hab um so mehr gefällt sie mir.

    gruss
    x-man
     
  12. Szczur

    Szczur Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    2.177
    Ort:
    N Ü R N B E R G
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    601
    Erstellt: 03.02.05   #12
    also hab jetzt mal ausgiebig getestet und mußte feststellen das ne Klampfe mit fester Brücke wenig sinn macht, da ich ja schon die Gibson hab, und diese Klanglich niemals an diese rankommen.

    Hab leider vor ca. 4 Monaten meine Dinky verkauft und heute bin auf Anhieb auf die RG Prestige eingestiegen. Ich hab diese Gitarren machen mehr sinn..... :o

    Aber wenn es eine sein sollte mit fester Brücke dann wäre es eine SZ1220.
     
  13. soulsoffire

    soulsoffire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    90
    Kekse:
    51
    Erstellt: 03.02.05   #13
    Ich möchte meine Ibanez RG3120 TW Prestige eventuell verkaufen. Wenn Du interesse hast schreib mir einfach.
     
  14. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 03.02.05   #14
    Wieso willste so ne schöne Gitarre denn verkaufen?
     
  15. soulsoffire

    soulsoffire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    90
    Kekse:
    51
    Erstellt: 03.02.05   #15
    Weil ich zu viele schöne Gitarren habe, die ich nicht alle benutzen kann. Ist der einzige Grund. Die Gitarre ist sehr gut und könnte mich auch schwer von ihr trennen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping