Ich find ''meinen'' Sound nicht

von BallTongue, 03.02.07.

  1. BallTongue

    BallTongue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    21.08.13
    Beiträge:
    433
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 03.02.07   #1
    Ich habe jetzt schon seit über 1 Monat meinen neuen Verstärker aber irgendwie bin ich noch immer nicht 100% zufrieden.

    Vorschweben tut mir was knurriges wie bei Tool, Verse, Comeback Kid oder Have Heart

    Irgendwie kriege ich es nie hin, dass es so voll und knurrig klingt.

    Spielen tue ich:
    Warwick Sweet 25.1
    Ibanez K5

    Kann mir jemand Einstellungen nennen?
     
  2. FollowTheHollow

    FollowTheHollow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    1.639
    Ort:
    Saarland - nahe Saarlouis - Heusweiler
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.601
    Erstellt: 03.02.07   #2
    für das Knurren sollen vorallem die Mitten verantwortlich sein...also würd ich die mal am EQ hochdrehen.
    ansonsten kann ich dir wenig helfen, sorry :o

    mfg
    FtH
     
  3. HomerS

    HomerS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    29.07.14
    Beiträge:
    683
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    617
    Erstellt: 03.02.07   #3
    Außerdem mal bisschen mit den Saiten rumexperimentieren. Wie mein Basslehrer immer sagt: Der Sound kommt von den Saiten, der Bass soll sie nur festhalten :D
     
  4. partisan

    partisan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.06.14
    Beiträge:
    1.217
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.473
    Erstellt: 03.02.07   #4
    das sind ja eher mittenlose, unknurrige angezerrte sounds. in fällen cbk und verse... sansamp. das ist das "geheimnis"
     
  5. BallTongue

    BallTongue Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    21.08.13
    Beiträge:
    433
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 03.02.07   #5
    Ok werd ich sonst nochmal mit meinem Boss Verzerrer rumspielen.


    Was gibts denn da von Sansamp schickes? Was sollte man sich anschauen?
     
  6. FO ArmyMan

    FO ArmyMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    22.02.14
    Beiträge:
    1.057
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    927
    Erstellt: 03.02.07   #6
    Das Knurren kommt vom Bass und von den Saiten. Was nicht vom Bass kommt, dass kann auch nicht verstärkt werden ;) Außerdem wenn Du weiter zur Bridge hin die Saiten anspielst, wird der Sound im Allgemeinen etwas härter!
     
  7. alvin

    alvin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.04
    Zuletzt hier:
    11.10.15
    Beiträge:
    214
    Ort:
    Niederrhein/Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    127
    Erstellt: 03.02.07   #7
    Bass Driver DI

    (aber warte noch ein bisschen, weil ich bin grad auf der suchen nach nem günstigen sansamp ;)
     
  8. Step2Web

    Step2Web Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.05
    Zuletzt hier:
    28.01.09
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Klosterneuburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.02.07   #8
    Tool verwendet bei einigen Liedern 14 Bassspuren für den Sound.

    Aber orientieren schadet nicht. Viel Glück bei der Soundsuche. Ich leide mit dir mit, weil ich das selbe auch gerade durchmach.

    Stephan
     
  9. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    398
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 03.02.07   #9
    Mal im ernst: mach dir darum keine gedanken :rolleyes:
    Manch einer braucht ein paar mehr monate, für 100% (falls das je einer geschafft hat).

    Generell haben die meisten aber equipment womit sie zufrieden sind, sich aber was besseres vorstellen könnten. Demnach wirst du warscheinlich mit einem Warwick amp nie 100% zufrieden sein. Was du aber hinbekommen kannst, ist , die für dich optimalste einstellung des amps zu finden. Klar soweit?

    Die genannten bands (gerade tool) aben natürlich viel größere möglichkeiten um ihren sound zu schaffen. Da der Warwick Amp-Sound von sich aus auch nicht wirklich in die richtung geht, wirste das auch nicht schaffen. EIn gerät davor (sansamp) kommt der sache zwar näher, aber wirds nicht perfektionieren (jedenfalls nicht vor dem Amp, wenn du so nicht mit dem zufrieden bist).

    Worauf ich hinaus will: bastel lieber noch n stückchen mehr an deinen einstellungen als direckt was dazuzukaufen (es sei denn natürlich, du hast das geld ^^)
     
  10. basssnoopy

    basssnoopy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.06
    Zuletzt hier:
    5.06.07
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.02.07   #10
    Versuch das erstmal mit Fingern und den dir zur Verfügung stehenden Mitteln! Manch einer sucht halt länger nach seinem Sound ;)
     
  11. magge

    magge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.597
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    372
    Erstellt: 03.02.07   #11
    wie bereits angesprochen, machen die saiten nen großen teil des knurrfaktors aus. mein neuer bass ist das reinste knurrmonster, sofern die saiten stimmen. hab noch die standardsaiten drauf, aber bereits 5+ songs damit aufgenommen, sprich sie sind ausgelutscht, daher nicht mehr großartig am knurren das ganze. liegt wohl in der natur der sache, daher einfach mal wechseln oder auskochen.
     
  12. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 03.02.07   #12
    wobei auch hier wieder unklar ist, was überhaupt knurr ist, denn ich kann mir kaum einen unknurrigeren sound vorstellen als den standard toolsound wenn wir bspw. mal aenima oder lateralus nehmen (das album nicht das lied)
     
  13. Step2Web

    Step2Web Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.05
    Zuletzt hier:
    28.01.09
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Klosterneuburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.02.07   #13
    mit dem tool sound geb ich dir sehr recht!
    knurren hat für mich dem herrn alain caron sein sound. das ist für mich knurren.

    @BallTongue: bei meinem hartke amp bringen die frequenzen 64, 125, 250 ein bischen das knurren. allerdings kommt sehr viel vom bass und den einstellungen.

    versuch, sollte es den regler geben, die low mids ein bischen aufzuzangeln. ansonsten spiel dich genau mit deinem einstellungen am bass. das bringt sehr viel!

    stephan
     
  14. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    398
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 03.02.07   #14
    wir müssten da echt mal ne definition für machen. Tool sound kann man nicht verallgemeinern da der oft wechselt, und "knurrig" würd ich den auch niht nennen.

    Darum sag ich ja: such erstmal so weiter, das du genau weisst was du willst ohne dir alles neu anzuschaffen (GAS lässt grüßen)
     
  15. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 03.02.07   #15
    Entwickel doch einfach deinen eigenen Sound anstatt irgendwelchen Vorbildern nachzueifern, ist auf Dauer billiger...

    Gruesse, Pablo
     
  16. FO ArmyMan

    FO ArmyMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    22.02.14
    Beiträge:
    1.057
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    927
    Erstellt: 04.02.07   #16
    ... und hat Eier.
    Wer will schon eine Imitation haben, wenn man etwas eigenes (besseres) haben kann :D.
     
  17. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    398
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 04.02.07   #17
    Jetzt muss ich ihn doch mal kurz etwas in schutz nehmen.
    Er sagte ja nicht "ich will den tool sound". Sonder nur das seine eigenen soundvorstellungen so in dem bereich liegen.Wie vwill man das auch sonst beschrieben?
    "Ich such n sound bei dem die bässe nicht allzusehr dröhnen ich aber trotzdem den druck der tiefmitten mitnehmen kann..." dann weiß man auch genau wies geht.

    Es sollte nur klar sein das man mit n paar einfachen reglern nicht alles einstellen kann. Wenn man den grundsound von nem amp aber mag, lässt sich da noch einiges reissen ^^
     
  18. Schmuddelfutz

    Schmuddelfutz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.05
    Zuletzt hier:
    24.11.12
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    478
    Erstellt: 05.02.07   #18
    Ich spiele seit über einem Jahr über verschiedene Amps und ich hab noch nicht mal den "Fingersound" gefunden, den ich gerne hätte. Allerdings stört es mich nicht so sehr, ich freue mich, wenn ich flexibel in den Sound bleibe.
    Mir geht es gar nicht so sehr um den Sound an sich, an dem man mich vielleicht mal erkennen können soll. Geht mir eher um die Lieder an sich ;)

    €: Ich will damit folglich aussagen, dass du vielleicht gar nicht wirklich weißt, wonach du suchst. Vielleicht spielst du eines Tages irgendeinen Sound und es trifft dich wie ein Schlag ins Gesicht und du sagst: WOAH das wird mein Sound! Lass es einfach auf dich zukommen. ;)
     
  19. Longscale

    Longscale Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    67
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.02.07   #19
    Tipp: stell mal alle EQ Regler auf 0 oder neutral oder sowas und dann spiel irgendwas und fang an, beim Tiefenregler, immer ein bisschen rein oder rauszudrehen, dann das selbe bei den anderen, in den Frequenzen nach oben steigend. So hab ich ganz gute Resultate erzielt, auch wenn dabei vielleicht nicht DER Sound von soundso rauskam.
     
  20. Sculder

    Sculder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    12.12.11
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    117
    Erstellt: 14.02.07   #20
    Weil hier vorher geschrieben wurde, dass das Knurren hauptsächlich vom Bass kommt, schreib ich mal hier rein, obwohl meine Frage eher weniger was mit Amps zu tun hat:

    Und zwar hab ich, als ich meinen neuen Bass abgeholt hatte,ihn an der Bridge meinen "Bedürfnissen" angepasst, also die Bridge eben so hoch eingestellt, dass es kein Saitenschnarren mehr gibt. Wenn ich jetzt aber gerade so einen knurrigen Sound will, sollten dann die Saiten mit Absicht ein bisschen schnarren? Oder hat das Knurrige mit dem Saitenschnarren gar nichts zu tun und Schnarren ist grundsätzlich schlecht?

    Die Idee geht mir schon länger im Kopf rum, ich hoffe, ihr könnt helfen ...
     
Die Seite wird geladen...

mapping