ich weiß nicht womit ich anfang soll!

von dekleene, 03.11.06.

  1. dekleene

    dekleene Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.06
    Zuletzt hier:
    30.12.06
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.11.06   #1
    also, ist mein erster beitrag und deshalb sag ich erstmal hallo ;)
    hab vor, gitarre zu lernen, hab seit dem 25. oktober eine a-gitarre und jaaa ich erzähl einfach mal, was ich bisher so gemacht hab
    -von nem kumpel habch ne seite mit den wichtigsten akkorden bekomm, ich bin grad dabei, die alle fein zu lern und sauber zu greifen
    -dann wurde mir erklärt, wie man tabs liest und spielt und kann bisher:

    come as you are - nirvana
    happy birthday
    i don´t care as long as you sing - beatsteaks
    simpsons theme song
    smoke on the water - deep purple
    auferstanden aus ruinen
    inspector gadget theme song
    satisfaction von den stones
    und jeweils die intros von:
    ein kompliment - sportis
    california - phantom planet
    seven nation army - white stripes
    i predict a riot - kaiser chiefs
    is this is - the strokes

    joa des wars auch schon, der lehrer, bei dem ich warscheinlich lernen werd, ist krank geworden :mad: und nu weiß ich nicht, was ich machen soll, neue tabs lernen oder doch lieber akkorde? ich geb ja zu tabs machen eindeutig mehr spaß aber was bringt mehr? tabs oder akkorde? und welche lieder könntet ihr mir empfehlen, dass ich nen par fortschritte mach, bis ich unterricht nehm?
    und noch ne frage : sollch mit plek spieln oder noch nicht?
    und wie lang sollte ich ungefähr üben am tag, das es sinn macht?

    hoff die fragen sind nicht sinnlos oder sowas:rolleyes:
    liebe grüße!
     
  2. Philip1207

    Philip1207 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.06
    Zuletzt hier:
    30.09.09
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 03.11.06   #2
    Also ob du jetzt mit Tabs (oder gar Noten) oder mit Akkorden weitermachst, ist geschmackssache.
    Aber man kann es dir vereinfachen:
    (Man nehme an dein Ziel sei es, in einer Band zu spielen [<rein hypothetisch])
    Variante 1:
    Du willst der Leadgitarrist der Band werden (wobei dafür imo eine E-Gitarre besser geeignet wäre, aber warum nicht) und spielst daher nach Tabs (Noten) die "Melodielinie"

    Variante 2:
    Du willst der Rhythmusgitarrist werden - Deine Aufgabe wäre es dann,die Lieder rhythmisch zu begleiten -> Mit Akkorden

    Ob du mit Plektrum spielst ist letztendlich deine Entscheidung, mit Plek klingts halt anders, geht aber auch alles mit den Fingern.
     
  3. dekleene

    dekleene Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.06
    Zuletzt hier:
    30.12.06
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.11.06   #3
    oookay danke schoma für die schnelle antwort,
    weiß noch nicht, wann ich fähig bin in ner band zu spieln und würde, wennch in der lage bin, eh auf e-gitarre oder sogar bass umsteigen ;) mir wurde halt für den anfang ne a-gitarre empfohlen, dass ich überhaupt erstmal nen anfang mache und reinschnupper in die musikwelt is halt nur so, dass ich seit ca 14 tagen einfach nur alles durcheinander und ohne system mache und hab schiss, dass ich mir durch mein selbstgebastelten anfang i-was versau :o der lehrer soll endlich gesund werden ich brauch jmd der mir sagt wos lang geht :D wenigstens bis ich die ganzen grundlagen draufhab aber bis ich unterricht hab, nerv ich euch ein bisschen:p
     
  4. Philip1207

    Philip1207 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.06
    Zuletzt hier:
    30.09.09
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 03.11.06   #4
    Vorteil auf jeden Fall:
    Wenn du Akkorde "schrammeln" kannst, bist du der King des Lagerfeuers :D
     
  5. dekleene

    dekleene Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.06
    Zuletzt hier:
    30.12.06
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.11.06   #5
    öööy bitte wenigstens queen of lagerfeuer, ja? :D
     
  6. Philip1207

    Philip1207 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.06
    Zuletzt hier:
    30.09.09
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 03.11.06   #6
    Tut mir leid :great:

    Ich korrigiere:
    Wenn du Akkorde "schrammeln" kannst, bist du die Queen des Lagerfeuers :D
     
  7. dekleene

    dekleene Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.06
    Zuletzt hier:
    30.12.06
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.11.06   #7
    das hört sich ja schon vieeeel besser an *g*
    ich weiß ich hab ne macke :D
     
  8. juan

    juan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    17.10.07
    Beiträge:
    508
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    116
    Erstellt: 03.11.06   #8
    Also erstmal kann ich dich beruhigen. So lange du die Gitarre in der Hand hälst und auch nur ein bisschen rumklimperst ist das schonmal keine komplett verlorene Zeit.

    Fleissig Akkorde lernen ist natürlich vernünftig, aber auch Lieder mithilfe von Tabs nachspielen bringt dich weiter. Mindestens in Sachen Koordination, Rhytmik etc..

    Ob du mit oder ohne Plek spielst, bleibt dir überlassen. Allerdings fällt mir jetzt ehrlich gesagt nichts ein, was du auf einer A-Gitarre nicht zwingend ohne Plek spielen könntest.
     
  9. Eggi

    Eggi Inaktiv Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    15.08.16
    Beiträge:
    17.038
    Zustimmungen:
    3.811
    Kekse:
    130.840
    Erstellt: 03.11.06   #9
    Du spielst seit 10 Tagen Gitarre und kannst schon 15 Songs spielen? :eek:


    zum Thema

    Ich mach eigentlich jeden Tag verschiedene Übungen. Mal nur Akkorde, dann Pentatonik, an anderen Tagen versuch ich mich an irgendwelchen Songs per Tabs, und an anderen Tagen versuch ich einfach nur zu improvisieren. Das klingt zwar manchmal grauenhaft, aber ich denke, dass dies auch eine Art Lernprozess ist. Fingerübungen mach ich aber eigentlich regelmäßig vor jedem Spielen.
     
  10. dekleene

    dekleene Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.06
    Zuletzt hier:
    30.12.06
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.11.06   #10
    15 sinds? danke fürs nachzählen löl
    joa für come as you are habch nen ganzen tag gebraucht und die andern habch übels schnell hinbekomm weil wennch mich abends mal für 15min dransetzen möchte, um akkorde zu wiederholen, mach ich schnell die akkorde und dann spiel ich die ganzen lieder versuch die auf andern tonlagen zu spieln ma mit plek ma ohne, dann such ich im i-net wieder nach neuen tabs oder mein freund gibt mir neue tips für "anfängerlieder" all son müll und schwups warch anstatt 15 min 3-4h dran :D

    die fingerübungen habch heut im i-net gefunden, da habch mir gleich ein paar gemerkt, sind ganz gut, weil danach konnt ich viel leichter umgreifen bei akkordwechseln
     
  11. skater411

    skater411 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    335
    Ort:
    Lndkr. Hildesheim
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    85
    Erstellt: 04.11.06   #11
    Also wenn du Smoke on the Water jetzt schon mit sämtlichen Solis spielen kannst , dann küss ich dir die Füße ... :D

    Jedenfalls...ich hatte so wie du das selbe Problem zu anfang.
    Siehs einfach so...Die Gitarre bzw. die Musik ist ein so umfassendes Thema , womit du dich bis an dein Lebensende befassen kannst keiner zwingt dich zu etwas.
    Und das ist doch das schöne an der Musik...also tuh das wozu du lust hast..spiel weiterhin die Lieder nach die du gerne können würdest.

    Noch besser ist es , selber Lieder zu komponieren...das macht am meisten Spaß (mir jedenfalls) und bringt dich ein ganzes Stück weiter.

    Joa ansonsten..Fingerübungen..Legato Technik usw. spiel n bisschen die Pentatoniken rauf und runter aber nicht zwingend nur n bisschen zwischendurch damit du dich da reinfindest.Und versuch gleich von Anfang an den kleinen Finger mit einzubinden....sonst bereust du es später ;D


    MFG


    André
     
  12. dekleene

    dekleene Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.06
    Zuletzt hier:
    30.12.06
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.11.06   #12
    hehe des mitm klein finger kommt bei mir i-wie schon automatisch, hab oft bei meinem freund zugeschaut und der spielt übels ogt mitm klein finger, des is voll putzig und ich mach das nun auch schon *g* naja samstag wird voll geil, da kannch dann mal auf seiner e-gitarre spieln und auf seinem bass juhu *freu*

    joa heut habch wieder nen paar akkorde gelernt und nach tabs gespielt ich will eeeendlich unterricht ich krieg nich genug vom spieln :D

    achja diese solis kannch noch nich aber ich werd alles dran setzen des noch i-wann hinzubekomm hehe
    ach heut habch was gefunden was sauviel spaß macht, so einfachere lieder voll laut aufdrehn (i don´t care as long as you sing, come as you are, i predict a riot) und das, was ich dazu spieln kann, mitspieln da merkt man auch voll, dass es sich mal mit plek besser anhört dann wieder ohne und haaach das is einfach nur toll :great:
     
  13. dekleene

    dekleene Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.06
    Zuletzt hier:
    30.12.06
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.12.06   #13
    also ich klimper nun seit 2 monaten und hab auch unterricht und erstmal: SAUGEIL es macht einfach nur fun^^
    joa und nun spiel ich abwechselnd, mal schrammel ich nach akkorden mal spiel ich nach tabs.
    gestern ist meine d-saite gerissen und ich bin kurz vorm sterben xD naja steh morgen gegen 8 auf, um dann ne stunde mitm rad zu fahrn da lass ich mir dann neue saiten draufspann. nun ein paar fragen:
    würd gern metallsaiten haben, was muss ich da beachten? ist das für anfänger geeignet?
    wie viel kostet ein neuer satz? (inkl. draufspannen)
    was kann ich tun, dass diese saiten länger halten?

    joa und dann noch ein paar fragen wegen dem spielen von akkorden, wer kennt denn ein paar einfache lieder zum spielen, ich z.bsp. spiel ein kompliment von den sportis oder lemontree, sowas in der art wär nicht schlecht..ich weiß voll simpel für einige profis von euch aber naja^^

    joa danke schomal fürs lesen, schöne weihanchten noch.
     
  14. funrick

    funrick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.06
    Zuletzt hier:
    20.09.11
    Beiträge:
    74
    Ort:
    Garrel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.01.07   #14
    Hy,
    also als erstes spiel ich auch noch ned lang...aber wenn Du sagst, dass Du Metall-Seiten haben möchtest, gehe ich davon aus, das Du eine akustische KonzertGitte mit Nylon-Saiten hast...auf eine solche habe ich mal Metall-Saiten aufgezogen und das ging gar nicht...klang übelst, mann hatte immer das Gefühl, dass die Gitarre verstimmt ist!

    Nun...weiter üben?? Kannst Du schon Barre Griffe?? Pentatoniken...das ist zumindest das was ich übe...so mit Hmoll und Gmoll son bissl den ersten Bund verlassen....Ach ja, der H bzw B-Griff ist auch übelst schwer finde ich!

    Was ich noch übe ist Dust in the Wind von Kansas...is fingerpicking mit relativ einfachen akkorden...

    So das wars bis hierher..

    Gruß Patrick!
     
  15. Hamstersau

    Hamstersau Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    11.07.16
    Beiträge:
    1.220
    Ort:
    Herrenberg
    Zustimmungen:
    95
    Kekse:
    3.848
    Erstellt: 03.01.07   #15
    also ein satz kostet so um die 7€ + - kommt auf den hersteller an.

    warum machst du sie nicht selber drauf? so schwer ist das nicht:)
     
  16. It's fun to lose

    It's fun to lose Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    15.07.08
    Beiträge:
    323
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    244
    Erstellt: 03.01.07   #16
    Hast du eine klassische Konzertgitarre? Dann ziehe auf gar keinen Fall Stahlsaiten drauf! Der Saitenzug wäre viel zu hoch - die Gitarre ist dafür garnicht konzipiert.
     
  17. Speckie

    Speckie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.06
    Zuletzt hier:
    15.03.08
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.01.07   #17
    Servus,

    Du musst letzten Endes wissen, was Du eher spielen möchtest. :confused:
    Die Frage ist nur, was Du erreichen möchtest! Gibst Du Dich damit zufrieden ausschließ- lich Akkorde zu spielen ( was auch schon sehr gut ist, da ein guter Rythmusgitarrist z.B. in einer Band echt wichtig ist) oder möchtest beides können, also Akkorde und Tabs bzw. Noten spielen?? :cool:
    Ich persönlich spiele sehr gern beides. Aber, wie gesagt, Du musst für Dich ganz allein entscheiden, welche Ziele Du erreichen möchtest..:D

    MFG
     
Die Seite wird geladen...

mapping