Identifikation & Wertschätzung von Drumartikeln

von mb20, 31.07.07.

  1. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    26.10.18
    Beiträge:
    6.715
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 12.04.11   #2401
    es ist sinnvoller das ding getrennt zu verkaufen, da bekommst du mehr für... ich vermute so um die 220-240 euro, wenn du alles getrennt verkaufst. als "troy set" wirst du schwerlich mehr als 200 bekommen, weil sich jeder denkt "für 300 bekomm ichs neu mit garantie"

    lg
     
  2. Der Gepuschelte

    Der Gepuschelte Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.10
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    1.761
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    602
    Kekse:
    3.552
    Erstellt: 12.04.11   #2402
    Das stimmt, zumal man sich ja auch noch überlegen kann die Becken-Tasche einfach zu behalten, zumindest wenn man keine andere hat?! Zumal ich mal davon ausgehe, dass die Tasche eher schlicht ist, und man dafür vermutlich eh nicht wirklich viel Geld bekommt, also die eher ein nettes Beiwerk, so wie sich das Masterwork vermutlich auch gedacht hat, ist..?!
     
  3. FelixDaWayne

    FelixDaWayne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.10
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    167
    Erstellt: 12.04.11   #2403
    Erstmal danke für die Antworten.

    Nur wie viel könnte ich für die einzelnen Becken verlangen (hihat, ride und crash - becken) :confused:

    MfG
     
  4. maryslittlelamp

    maryslittlelamp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.07
    Zuletzt hier:
    26.05.15
    Beiträge:
    1.148
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    1.129
    Erstellt: 12.04.11   #2404
    guck mal nach den Einzelneupreisen und setz davon 60% an.
     
  5. RootsRocker

    RootsRocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.10
    Zuletzt hier:
    16.06.14
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.04.11   #2405
    Moin moin,

    ich hoffe ihr netten Drummers könnt mir helfen ;)

    Ich habe mir vor einer Weile ein gebrauchtes Yamaha-Drumset zugelegt, aber recht bald gemerkt, dass Drums doch nicht so meine Welt sind. Also möchte ich die Schießbude wieder verkaufen.

    Ich habe aber ehrlich gesagt keine Ahnung, was das Schlagzeug wert ist bzw. für wieviel ich es verkaufen könnte!?

    Infos, die ich geben kann wären eigentlich nur, dass es folgendes hat:

    Bassdrum
    2 Hängetoms
    Floortom
    Snare
    HiHat (14" Headliner)
    Ride (20" Headliner)
    Crash (16" Headliner)

    Zusätzlich eine Fußmaschine von Mapex

    Das Drumset ist weiß mit Remo-Fellen und es steht an allen Kesseln eine Modell- und Seriennummer und der Vermerk "Made in Japan". Also Import nehme ich an!?

    Ich weiß nicht, bekommt man für das Set wohl noch 300 Euro?

    Schonmal vielen Dank für die Mühen einer Antwort:o

    Alles Liebe!
     
  6. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    26.10.18
    Beiträge:
    6.715
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 12.04.11   #2406
    bilder sind absolut wichtig
    made in japan ist in bezug auf yamaha schonmal sehr gut, das könnte was hochwertiges sein! bitte poste mal bilder und was auf den badges (schildchen) steht (zB eine nummer mit buchstaben)
     
  7. RootsRocker

    RootsRocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.10
    Zuletzt hier:
    16.06.14
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.04.11   #2407
    Also, dann mal los mit den Bildchen ;-)

    Reihenfolge: Snare, BD, TomToms klein und groß, Floortom.

    Dann die Mapex-Fußmaschine und das Set im ganzen. Letzteres Bild gibt das Set leider nicht von der Schokoladenseite wieder, vorm Verkauf wird das aber nochmal gründlich gewienert und die Fotos werden dann auch nicht um kurz vor Mitternacht gemacht:rolleyes:

    Sind noch Detailbilder gefragt?
     

    Anhänge:

  8. ThaInsane88

    ThaInsane88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.09
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    2.128
    Ort:
    Heinsberg
    Zustimmungen:
    285
    Kekse:
    4.961
    Erstellt: 13.04.11   #2408
    Ich hab gerade im Internet gesucht und gefunden wie sich das aufschlüsselt.

    Anscheinend handelt es sich hier um ein Yamaha der 7000er Serie.

    BassDrum 7000er Serie 22 zoll und die Farbe GA.
    Und fortlaufend. Nur das Jahr kann ich leider nicht sagen.

    Also: Die ersten beiden Buchstaben für die Art der Trommel (BD, TT, FT, SD), dann die erste Zahl für die Serie, die zweite und dritte Zahl für den Durchmesser und die beiden Buchstaben für die Farbe.

    Edith merkt an, dass es sich dabei wohl um ein Tour Custom um Ende der 80er Jahre handelt. (Nach alldem was man so über die 7000er Serie im Netz lesen kann) Ich könnte mir vorstellen, dass man zwischen 300 und 400 Euro dafür bekommt. (Bauchgefühl)
     
  9. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    26.10.18
    Beiträge:
    6.715
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 13.04.11   #2409
    nein, tour custom hat 8000er nummer, hatte kürzlich erst eins in den fingern

    http://www.vintagedrumguide.com/yamaha_catalogs_drum_sets_complete.htm

    scheint aus pappel zu sein, aber made in japan ist schon ne menge wert. das 8000er was ich unter den griffeln hatte, war sehr gut verarbeitet und hatte ne sehr gute hardware dran (die vom 9000er)

    insgesamt würde ich für das set erstmal 450 euro veranschlagen, mindestens sollte es schon 380 bringen.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  10. ThaInsane88

    ThaInsane88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.09
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    2.128
    Ort:
    Heinsberg
    Zustimmungen:
    285
    Kekse:
    4.961
    Erstellt: 13.04.11   #2410
    Der Link ist gut. Wenn ich das richtig gelesen hab ist das ein Schlagzeug von 1978++. Anhand dessen kann ich mir jetzt auch mal das Schlagzeug der Bigband unter die Lupe nehmen :D möchte ja wissen worauf ich wirklich spiele!
     
  11. Der Gepuschelte

    Der Gepuschelte Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.10
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    1.761
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    602
    Kekse:
    3.552
    Erstellt: 13.04.11   #2411
    7000er Yamaha: könnte man die Serie dann, etwas vereinfacht gesagt, preislich bei (bis leicht über) den (älteren) Stage-Customs ansetzen (welche ich um die 350-400 als 5-Piece ansetzen würde)?

    Von der Platzierung (untere Mittelklasse) scheint es ja zu passen?! Ich frag halt deswegen, weil ich (und andere) dann mal ein grobes Richtmaß hätten was Schlagzeuge dieser Serie kosten.
     
  12. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    26.10.18
    Beiträge:
    6.715
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 13.04.11   #2412
    man kann schon
    das problem ist eher, dass angebot und nachfrage so einen preis bestimmen. 9000er werden stark nachgefragt, sie werden richtig teuer gehandelt... 8000er sieht schon anders aus, obwohl sie so gesehen "abgespeckte" 9000er sind und ihnen klanglich eigentlich nicht nachstehen, werden aber schon nur noch für ca 1/2 vom wert der 9000er gehandelt (um die 600 euro für ein 4-5 piece shellset)... die 7000er... da ist mir in 5 jahren vielleicht mal 1-2 übern weg gelaufen. die serie ist - man sieht es ja auch an unseren identifikations"schwierigkeiten" - eher unbekannt. bei sowas kaufen leute zwar, weils yamaha ist, aber sie kaufen für nicht teuer... weil sie nicht wissen, was das überhaupt ist und sowieso ist das set ja schon 30 jahre alt etc. (das ist bei sonor toll, bei yamaha weniger)
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  13. Der Gepuschelte

    Der Gepuschelte Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.10
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    1.761
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    602
    Kekse:
    3.552
    Erstellt: 13.04.11   #2413
    Yamaha ist eh eher was für Leute die sich mit der Materie ein bisschen auskennen, nicht das modernste Design, dafür waren die Sachen zumindest früher immer recht solide. Außerdem war es ja so, dass man davon ausgehen konnte, dass man die Instrumente (nicht nur Drums) out-of-the-box benutzen konnte und nicht erst stundenlang an den Sachen herumfummeln musste bis sie gingen.

    Aber wenn das als grobe Richtline gilt, dann weiß ich wenigstens beim nächsten Mal Bescheid wenn ich ein 7000er sehe. :great:
     
  14. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    26.10.18
    Beiträge:
    6.715
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 13.04.11   #2414
    für den verbraucher ist das im endeffekt super, dass die dinger so günstig gehandelt werden. wie du schon sagtest, yamaha ist etwas "bieder" im image, aber sie haben schon immer recht gute hardware verschraubt. die 30 jahre alte 8000er brauchte sich nicht vor heutiger hardware neu aus dem laden verstecken! allein aufgrund der damals schon recht hohen verarbeitungsqualität ist so ein set, gerade, wenn sie so günstig weggehen, empfehlenswert.
     
  15. RootsRocker

    RootsRocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.10
    Zuletzt hier:
    16.06.14
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.04.11   #2415
    Wow, erstmal Big Up für die ausführlichen Antworten!! :great:

    Das ist ja super, dann bleibe ich ja vielleicht doch nicht auf dem guten Set sitzen und bekomme sogar noch ein paar Kröten mehr, als ich dachte!

    Top!
     
  16. ThaInsane88

    ThaInsane88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.09
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    2.128
    Ort:
    Heinsberg
    Zustimmungen:
    285
    Kekse:
    4.961
    Erstellt: 13.04.11   #2416
    Ja das Teil ist schon Schnieke. Hätt ich mir nicht gerade erst ein Auto gekauft hättest du schon längst eine PM von mir :D

    Das weiß sieht eh traumhaft aus und für das Alter ist das Teil (von dem was man sehen kann) Top gepflegt.
     
  17. jonboe

    jonboe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.10
    Zuletzt hier:
    20.02.12
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.04.11   #2417
    Hi, ich habe ein 22" Tritonal Billy Cobham RideBecken von Meinl und wollte mal wissen wann die hergestellt wurden und wo man es qualitativ einordnen kann.Am besten noch eine Wertschätzung .
    Danke

    //derMArk: Ich habe die Postings mal hierher verschoben.
     
  18. Benschi

    Benschi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    3.03.14
    Beiträge:
    2.670
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    234
    Kekse:
    13.557
    Erstellt: 17.04.11   #2418
    Interessant bei Meinl ist, dass alle Signaturbecken (auch die Johnny Raab oder die Marco Minnemann Generation X) eher andersartige Klang- und Fertigungsweisen besitzen. Sie bilden keine High Class Instrumente für die Masse sondern bedienen eher eine experimentelle Linie.
    Die Tritonal Serie ist mit seinen drei Zonen auch etwas spezielles. Billy Cobham hat das bei Meinl mitentwickelt und ist später zu Sabian gewechselt. Anfang der 90er wurde es aus B8 Bronze hergestellt. Preise dafür sind schwierig einzuordnen, da es eben was Eigenes ist. Wenn das jemand sucht kann man da einen ordentlichen Preis erlangen. Ansonsten würde ich eher auf ~120.- tippen (rein spekulativ).
     
  19. J.o.n.e.s

    J.o.n.e.s Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.08
    Zuletzt hier:
    24.05.19
    Beiträge:
    755
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    842
    Erstellt: 18.04.11   #2419
    Hallo Leute :)

    Ich würde gerne mal wissen was meine Fußmaschine nocht wert ist.
    Es handelt sich um eine Tama Iron Cobra(Powerglide) Doppelfußmaschine mit ca 3 Jahre alter Verbindungswelle und natürlich neueren Beatern und im Januar ausgetauschten Federn
    Das Alter der Fußmaschine an sich, ist mir leider völlig unbekannt.
    Was ich noch sagen muss: Das Slave Pedal quietsch ab und an ganz minimal wenn man es länger nicht mehr geschmiert hat ;) Ich sprüh da dann immer so eine Art Silicon-Öl hinein, das schafft für Abhilfe :) Und der original Stimmschlüssel ist nicht mehr voll funktionsfähig, die Imbusschlüssel ähnlichen Elemte funktionieren noch sehr gut, nur die 4kant Vorrichtung will nicht mehr haften, da kann man aber einen normalen Stimmschlüssel für nehmen, also halb so wild :)

    Die Laufeigenschaft ist auch immer noch sehr gut.

    Hier mal ein Foto wo sie gut drauf zu sehen ist:
    [​IMG]

    Grüße

    Jones
     
  20. Masterofmusic

    Masterofmusic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.07
    Zuletzt hier:
    28.10.12
    Beiträge:
    978
    Ort:
    Nähe von Minden
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.237
    Erstellt: 18.04.11   #2420
    Hallo,
    habe ein Vintage Pearl President. Bestehend aus Bassdrum + Fußmaschine, 2 Hänge Toms und einer Stand Tom. Zustand ist ok. Zum Baujahr kann ich leider nichts sagen.
    Würde gerne ganz grob den ungefähren Wert des Schlagzeugs wissen.
    Bilder:
    [​IMG]

    Uploaded with ImageShack.us
    [​IMG]

    Uploaded with ImageShack.us

    Würde mich über Hilfe freuen!

    MfG Jannis
     
Die Seite wird geladen...

mapping