Identifikation & Wertschätzung von Drumartikeln

von mb20, 31.07.07.

  1. scolytinae

    scolytinae Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.17
    Zuletzt hier:
    9.11.17
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 31.10.17   #3721
    Hi liebe Community,

    Zuerst will ich mich entschuldigen sollte ich hier am falschen Ort sein aber ich bräuchte dringend Hilfe.
    Ich habe heute vom Dachboden eines alten Hauses ein Schlagzeug "gerettet" und bin nun am überlegen was ich damit machen soll.
    Die Drums scheinen von der Firma Asba zu sein. Würde es sich auszahlen das Set restaurieren zu lassen? Wie schätzt ihr allgemein den Wert?

    Ich wäre über eure Hilfe sehr dankbar!

    LG
     

    Anhänge:

  2. Graf_von_f-Strich

    Graf_von_f-Strich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.15
    Zuletzt hier:
    17.09.19
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    177
    Kekse:
    2.167
    Erstellt: 31.10.17   #3722
    Servus,

    denke bei Gelegenheit wird hier ein Mod vorbeischauen und es in den passenden Forenbereich ausgliedern: Identifikation & Wertschätzung von Drumartikeln

    Da es sich bei Asba wohl (zumindest für mich als Aushilfsdrummer) nicht unbedingt um eine Allerwelts-Marke handelt kannst du in der Zwischenzeit ja mal schauen, was du über diese französische Manufaktur und deren Drums in Erfahrung bringen kannst, s. z.B. hier...mag aber auch sein, dass die versierten Drummer hier gleich sagen werden: ach, Asba, ja...kenn ich!?

    Was sind das für Becken...wäre nicht ganz uninteressant zu wissen...

    Lg.
     
  3. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    19.09.19
    Beiträge:
    10.295
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    2.066
    Kekse:
    15.751
    Erstellt: 01.11.17   #3723
    Asba stammen meines Wissens aus Frankreich.

    Wirklich bekannt waren sie hier nicht. Asba und Capelle dürften die bekanntesten französischen Hersteller gewesen sein. Gibt/Gab es noch andere?

    Hardwaremäßig hatten die gutes Zeug und da ist mir auch mal das eine oder andere Teil begegnet. Gut gemacht, allerdings meist teuer. Ich erinnere mich an ganz brauchbare Fußmaschinen.

    Bauten die nicht auch ein stainless steel Set? An Percussion kann ich mich auch erinnern - meist Congas.

    Dachte zuerst, das wäre ein Folie, scheint aber echter Kork zu sein. Jedenfalls war Asba eine der wenigen Hersteller, die auch mit diesem Naturprodukt arbeiteten.

    Die Becken könnten interessant sein. Die Hihats sind Meinl Raker und die gehen immer.


    Wie schon mal geschrieben, bekommt man solche "Vintage-Exoten" wohl am besten auf Musikerflohmärkten oder Vintage-Börsen los. Der normale "Allerwelts-Musiker" kann mit solch Equipment meist eher wenig anfangen.
     
  4. Jazz Drummer

    Jazz Drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.15
    Zuletzt hier:
    2.11.17
    Beiträge:
    1
    Ort:
    Hamburg, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 02.11.17   #3724
    Hallo! Obwohl es verbastelt aussieht, wird das gut klingen. Ich kenne mich mit ASBA ganz gut aus, hätte Interesse. Brauche bessere Bilder. Gruss/Chris.
     
  5. Limerick

    Limerick helpful and moderate Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    19.09.19
    Beiträge:
    15.253
    Ort:
    CH
    Zustimmungen:
    1.993
    Kekse:
    73.693
    Erstellt: 03.11.17   #3725
  6. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    19.09.19
    Beiträge:
    606
    Zustimmungen:
    259
    Kekse:
    2.726
    Erstellt: 24.11.17   #3726
    Hallo Drummer,

    räume grade mein Musikkeller auf und habe wiedergefunden eine Snare, die ich nicht identifizieren kann (hab ich mal vor Urzeiten in der Bucht gekauft zum herrichten, aber...)

    Kann mir jemand was dazu sagen, es gibt keine Schilder, Nummern o.ä. zu finden, da wo das Schild wohl war, sind nich 2 Löcher im Kessel.
    Die Spannschrauben kenn ich so von Sonor?

    Vielen Dank

    Ralph




    IMG_3277.JPG IMG_3278.JPG IMG_3279.JPG IMG_3280.JPG IMG_3281.JPG IMG_3282.JPG IMG_3283.JPG
     

    Anhänge:

  7. Floorke

    Floorke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.14
    Zuletzt hier:
    17.12.17
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 29.11.17   #3727
    Weist du ob du das Resonazfell überhaupt schon einmal gewechselt hast, weil wenn nicht würde deine antwort ja schon direkt darauf stehen...
     
  8. der dührssen

    der dührssen Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.02.08
    Zuletzt hier:
    19.09.19
    Beiträge:
    3.258
    Ort:
    Dreieich
    Zustimmungen:
    654
    Kekse:
    9.237
    Erstellt: 29.11.17   #3728
    Ich hatte mal eine Snare vom italienischen Hersteller HiPercussion - diese hatte auch off-set Böckchen, allerdings in anderer Form; dafür aber exakt diese Abhebung und Spannreifen, welche mir doch sehr eigen vorkommen.
     
  9. Limerick

    Limerick helpful and moderate Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    19.09.19
    Beiträge:
    15.253
    Ort:
    CH
    Zustimmungen:
    1.993
    Kekse:
    73.693
    Erstellt: 30.11.17   #3729
    Was war denn da angegeben? Keine näheren Infos? Und was hast Du bezahlt? Im Zweifelsfall stellst Du sie ohne nähere Typenbezeichnung einfach wieder online. Gibt genügend Leute, die so was für Bastelzwecke, Fasching oder als Dekostück weiterverwenden.

    Alles Liebe,

    Lim
     
  10. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    19.09.19
    Beiträge:
    10.295
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    2.066
    Kekse:
    15.751
    Erstellt: 30.11.17   #3730
    Ich habe ein altes Tromsa (Trommelbau Sattler) aus Rüsselsheim. Die hat genau diese Böckchen. Das Set war für den Sperrmüll bestimmt und die Kessel waren "fertig". Auch die Spannreifen hatten auch böse Rostpickel. Viel mehr als die Böckchen war nicht zu retten.
    Qualitativ war das, sagen wir mal, eher "rustikal". Nach heutigen Maßstäben eher grobschlächtig. Auch die Verchromung genügt heute höchstens Einsteigerniveau.

    Sonor ist nicht ganz falsch, denn so viel ich weiß, fertigte Tromsa gelegentlich Kessel für die Sonor Einsteigerdrums.

    Kann gar nicht sagen, wie lange es die Firma gab. Aber vermutlich dürfte sie die japanische Konkurrenz in den beginnenden 70ern kaum überlebt haben (wie so viele andere deutsche Hersteller im Budget-Sektor)

    Hier mal ein Bild von meinen Böckchen:
    teardrops.jpg
     
  11. Der Gepuschelte

    Der Gepuschelte Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.10
    Zuletzt hier:
    18.09.19
    Beiträge:
    1.753
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    599
    Kekse:
    3.552
    Erstellt: 03.12.17   #3731
    Jep, Tromsa. Letztens in der Bucht fand ich eine Snare mit vergleichbarer Abhebung, da dachte ich noch: Hui, wer ist da denn auf die Abhebung gelatscht, aber scheinbar soll das so? Immerhin scheint das Teil keine metrischen Felle zu benötigen -> Tama-Fell.

    Wert? Gute Frage, in dieser Auktion bekam jemand für eine solche Snare immerhin noch 36 Euro, die vorige Auktion lief allerdings ohne Gebot bei 29 Euro aus. Wobei bei dieser Snare allerdings ein Spannreifen fehlte und die Gratung beschädigt war. Ich persönlich hätte dafür nicht mal 10 Euro bezahlt... Naja, da deine komplett ist sollten 30 Euro auf jeden Fall drin sein, ich würde es sonst mal mit Alufolie und Cola versuchen (Chromteile entrosten) und für 50-60 Euro anbieten, das sollte dann noch drin sein. Aktuell ist Vorweihnachtszeit, da sitzt das Geld eh locker.

    Ich muss allerdings dazu sagen, dass ich Trommeln primär des Spielens, weniger der Sammelleidenschaft kaufe und entsprechend den Wert einer Trommel auch so betrachte.
     
  12. Mountainman1012

    Mountainman1012 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.17
    Zuletzt hier:
    13.12.17
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 12.12.17   #3732
    Hallo Zusammen.
    Ich besitze ein Tama Superstar xtra weinrot von 1981. Das Schlagzeug hat mir Jahrzehnte lang gute Dienste geleistet, steht aber nur noch rum und hat auch Gebrauchsspuren. Ständer sind sehr mitgenommen. Nun denke ich drüber nach es zu verkaufen, habe aber keine Ahnung, ob das mittlerweile ein Sammlerstücke ist oder nicht.
    Hat folgende Teile:
    24“ Bass Drum
    12“14“ Hängeroms
    16“ Standrom
    Becken Paiste 12,14,16 Crash und Ride crash.
    Macht es überhaupt Sinn zu verkaufen. Gibt es Sammler? Danke für eure Antworten.
     

    Anhänge:

  13. Hauself Zwo

    Hauself Zwo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.17
    Zuletzt hier:
    17.09.19
    Beiträge:
    678
    Ort:
    Fichtelgebirge
    Zustimmungen:
    463
    Kekse:
    1.565
    Erstellt: 12.12.17   #3733
    Ein nichtssagender Threadtitel,
    dazu zwei völlig sinnfreie Abstimmungsmöglichkeiten,
    im Text kaum Fakten, keine Bilder und
    eine Abschlussfrage, die nur nach Bauchgefühl beantwortet werden kann....

    Bei allem Respekt: Erwartest Du eine brauchbare Antwort?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  14. Mountainman1012

    Mountainman1012 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.17
    Zuletzt hier:
    13.12.17
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 12.12.17   #3734
    Nun. Bilder habe ich natürlich. Das mit der Abstimmung hatte ich nicht verstanden. Sorry. Ich Danke dir dennoch für deine Tips. Habe es geändert? Besser?
     
  15. Graf_von_f-Strich

    Graf_von_f-Strich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.15
    Zuletzt hier:
    17.09.19
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    177
    Kekse:
    2.167
    Erstellt: 12.12.17   #3735
    Ob es dafür jetzt Sammler / Liebhaber gibt kann ich dir leider auch nicht beantworten, würde das "Superstar" aber schon in Richtung Oberklasse ansiedeln in Bezug auf das, was TAMA Anfang der 80er produziert hat (Einstieg=Swingstar, dann Royalstar, dann Mittelklasse=Imperialstar, dann Superstar, dann Artstar). Kessel sind aus Birke (6 Lagen), dass X-TRAS bezieht sich auf die Übergröße in Bezug auf das Kesselvolumen. Beschäftige mich jetzt schon ein Weilchen mit "Vintage-TAMAs", Royalstars, Swingstars und Imperialstars aus dieser Zeit sieht man häufiger auf den gängigen Verkaufsplattformen - Superstars eher selten, und dann auch schon zu höheren Preisen. Die Snare ist eine Kingbeat (nahtloser Stahlkessel) mit Gussspannreifen - denke 6,5 x 14 - die tauchen auch immer mal wieder auf, zwischen 120,- € - 250,- € habe ich da auch schon einiges gesehen. Zu den Becken kann ich auch nur sagen, dass die 2002 vielleicht nicht so gefragt sind wie die Formula 602 - aber durchaus damals mit die Top-Becken von Paiste waren. Sollte nicht schwer werden, dafür anständig Geld zu bekommen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  16. Hauself Zwo

    Hauself Zwo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.17
    Zuletzt hier:
    17.09.19
    Beiträge:
    678
    Ort:
    Fichtelgebirge
    Zustimmungen:
    463
    Kekse:
    1.565
    Erstellt: 12.12.17   #3736
    Klar doch, viel besser! Prima editiert!! :great:

    Und schon bekommst Du (zwar nicht von mir, weil ich das nicht weiß, aber) von Board-Mitgliedern mit Ahnung von der Sache vernünftige Antworten. Siehe oben...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  17. Limerick

    Limerick helpful and moderate Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    19.09.19
    Beiträge:
    15.253
    Ort:
    CH
    Zustimmungen:
    1.993
    Kekse:
    73.693
    Erstellt: 12.12.17   #3737
    Ich habe Deine Anfrage mal in unseren Sammelthread verschoben und die Umfrage gelöscht - die hatte nämlich null Sinn :p Hoffe, Dir wird hier geholfen ;)

    Alles Liebe,

    Lim
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  18. Graf_von_f-Strich

    Graf_von_f-Strich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.15
    Zuletzt hier:
    17.09.19
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    177
    Kekse:
    2.167
    Erstellt: 12.12.17   #3738
    * "anständiges Geld" ist natürlich relativ - ich habe ja keine Ahnung, was du dir in etwa als Verkaufserlös vorgestellt hast - aber zum Verramschen ist dannn vielleicht doch zu schade...
     
  19. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    16.09.19
    Beiträge:
    6.783
    Zustimmungen:
    542
    Kekse:
    28.224
    Erstellt: 12.12.17   #3739
    Bist du sicher mit den Größen? Mit oder ohne Spannreifen gemessen?

    Durch die Kesseltief kann das täuschen, aber ich würde eher auf 22,12,13,16 tippen.

    Wenn ich die Tomgrössen mit der Snare vergleiche, müsste die Rechte so groß sein, wie die Snare, ist sie aber nicht.

    Zudem war das damals das Standardsetup.
     
  20. Graf_von_f-Strich

    Graf_von_f-Strich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.15
    Zuletzt hier:
    17.09.19
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    177
    Kekse:
    2.167
    Erstellt: 13.12.17   #3740
    Denke ich auch, würde dann zu dem damals angebotenen X-TRAS-Set passen:

    "Superstar X-TRAS 50 9900" in Cherry Wine

    22" x 16" BD (stand. war 22" x 14")
    12" x 11" TT (stand. war 12" x 8")
    13" x 12" TT (stand. war 13" x 9")
    16" x 16" FT

    Die Beckenständer sind aus der "Titan-Serie", damals die Toplinie von TAMA. Alles in allem sind es die Sets und Hardware-Lösungen aus dieser Zeit, die den guten Ruf von TAMA begründet haben.

    Falls du selbst noch mal schauen willst - hier die Links zu den TAMA-Katalogen aus den 80ern: klick mich
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping