Immer wieder das alte Thema

von Solist, 17.11.06.

  1. Solist

    Solist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.06
    Zuletzt hier:
    13.01.07
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.11.06   #1
    Ein kräftiges Hallo ins >Forum....

    Problem: ich bin auf der Suche nach einem neuen Saxophon.

    Ich spiele jetzt seit 5 Jahren Saxophon - seit 2 Jahren Tenor, davor 3 Jahre Alto und seit ebenfalls 2 Jahren in einer Big Band...:)

    Und jetzt möchte ich mir zu meinem 18. Geburtstag ein Sax fürs Leben gönnen...

    zur Zeit spiele ich ein Yamaha YTS475...Gutes, robustes Saxophon, doch ich gestehe eine gewisse Liebäugelei mit dem 82Z...:great:

    Das Saxophon wurde mir von einigen sehr erfahrenen Spielern als eines der Meisterstücke von Yamaha angepriesen....

    Nun wollte ich hier bei weiteren Kennern noch einmal fragen, wie es mit diesem Instrument aussieht, ob man es sich bedenkenlos anschaffen sollte.

    Ich bin sehr überzeugt von der Marke Yamaha, weiß jedoch auch um den guten Ruf der Firma Selmer...

    Deshalb noch eine weitere Frage: inwiefern steht das o.g. Yamaha seiner Konkurrenz von Selmer nach???
    Gibt es gravierende Unterschiede...???

    Danke für eure Antworten

    Gruß
    Der Solist
     
  2. Saxofreak88

    Saxofreak88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.04
    Zuletzt hier:
    20.04.16
    Beiträge:
    2.378
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    872
    Erstellt: 17.11.06   #2
    Hey und herzlich willkommen, der 18. ist gut für's Sax, den hab auch
    grad hinter mir. ^^

    Also, 82 Z = Absolut Top, kein Problem damit.
    Wenn du schon dabei bist probier auch die 875er Serie, auch seeehr schön,
    vor allem das EX.

    Selmer macht nach wie vor tolle Saxophone und ich selbst nenne ein paar
    dieser Hörner mein Eigen, allerdings schludern sie in letzter Zeit ein bisschen,
    so kleben z.B. meine Polster immer mal wieder heftig. Und zwar beim Reference 54
    Altsax, das Tenorsax ist absolut top. Das Alt auch, eben bis auf die Sache manchmal
    mit den Polstern.
    Was für eins willst du dir den neu kaufen ? Tenor oder Alt ?
     
  3. Solist

    Solist Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.06
    Zuletzt hier:
    13.01.07
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.11.06   #3
    Hi Saxofreak,

    Na, ich spiele in der Band Tenor und ich liebe, genau wie du es in einem anderen Thread schon geschrieben hast, den Klang dieses Horns...es ist für mich der vollkommenste und harmonischste Sound von allen....Deswegen auf jeden Fall ein Tenor-Sax

    Gut, die EX ist wohl zur Zeit die Top-Serie von Yamaha, zumindest was den Preis angeht...

    Also mehr als den Preis vom 82Z habe ich dann wohl doch nicht übrig....

    Nur den Luxus eines Otto Link Mundstücks werde ich mir dann noch gönnen....

    Hast du du das 82Z denn eigentlich schonmal selber gespielt??? Oder ist deine Meinung auch so vom Hören-Sagen....

    Gruß
    Der Solist
     
  4. Saxofreak88

    Saxofreak88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.04
    Zuletzt hier:
    20.04.16
    Beiträge:
    2.378
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    872
    Erstellt: 17.11.06   #4
    Schön gesagt, passt sehr gut. Der Tenor (die Stimmlage) war schon in
    der Gregorianik (erste Gesänge des Abendlandes um 600 n Chr.) die wichtigste
    Stimme. Ich finde das Tenor auch mit knappem Abstand am Besten.

    Ich hab das Alt angespielt, hat mir vom Sound und vor allem von Ansprache und
    Blaswiderstand sehr gut gefallen. Das Tenor noch nicht.
     
  5. Solist

    Solist Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.06
    Zuletzt hier:
    13.01.07
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.11.06   #5
    Hi...

    Wie sieht denn so die Konkurrenz von Selmer aus??? Hast du da schon Erfahrung gemacht?

    Mein Saxophonlehrer meinte zu Selmer nur, dass es ein sehr gutes, hochwertiges Saxophon sei, dass man aber erst individuell von den KLappen her einstellen müsste, was bei mir eher so eine Abneigung gegen Selmer hevorruft.

    Sag mir doch mal deine Meinung dazu....DANKE

    Gruß
    Der Solist
     
  6. Saxofreak88

    Saxofreak88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.04
    Zuletzt hier:
    20.04.16
    Beiträge:
    2.378
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    872
    Erstellt: 18.11.06   #6
    Allerdings ^^ Ich spiele im Moment ein Selmer Reference 54 Altsax, ein
    Selmer Reference 54 Tenor und ein altes Selmer Bari, wahrscheinlich ein
    Mark VI. Das Bari und das Tenor sind nahezu perfekt, das Alt macht wie
    gesagt ein bisschen Ärger mit den Polstern.
    Sonst sehr empfehlenswert und auch etwas günstiger als die Reference Serie
    ist die gute alte Super Action II Serie. Mein Vater spielt davon ein Alt.
     
  7. JKNewKing

    JKNewKing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.06
    Zuletzt hier:
    26.08.11
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 20.11.06   #7
    speziell über selmer hab ich auch schon gehört, dass deren hörner teilweise ab werk echt ranzig eingestellt sind. ist aber nicht unbedingt die regel. ich hab mir vor einiger zeit das reference 54 tenor zugelegt, das war auf jeden fall gut spielbar, aber auch nicht optimal.
    kann dir aber genausogut bei anderen herstellern passieren, is kein grund für ne spezielle abneigung.
    die einzige ausnahme bilden da die japaner, eben yamaha oder yanagisawa. alles was ich von denen bisher in der hand hatte war bestens eingestellt.

    ansonsten is das 82Z ein gutes sax. ausserdem nehmen sich yamaha und yanagisawa nicht viel, die ruhig auch mal testen. ich persönlich steh nur einfach nicht auf den sound der japanischen hersteller. keinesfalls schlecht, mir eher zu "clean".

    aber bevor ich hier anfang, romane über sound und handling diverser hersteller zu schreiben und dabei ins schwärmen gerate:

    es gibt so viele schöne hörner. einfach mal ausgiebig testen und das schönste nimmst du mit nach hause - soll doch was für's leben sein ;)
     
  8. Solist

    Solist Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.06
    Zuletzt hier:
    13.01.07
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.11.06   #8
    Schönes Dingen... gute Antwort danke.....:o

    Hast aber irgendwie auch Recht.... man kann zwar 1 Million Leute fragen, wie denen ein Instrument gefällt, doch am Ende muss man für sich slebt das Richtige finden...

    HABEN WIR WIEDER WAS DAZUGELERNT......:great: :great: :great:


    Nur was du da erzählst, mit dem Sound, das interessiert mich schon.... Schade, dass du keinen Roman geschrieben hast....;)

    Weil auch ich finde es sehr wichtig, dass jedes Sax individuell klingen muss:cool: .... und natürlich meinem Geschmack entsprechen muss....:p

    Deswegen ab in den nächsten Zug und mal losfahren und ausprobieren....

    Nochmals Danke für die Antworten.....

    Gruß
    Der Solist....
     
  9. Saxofreak88

    Saxofreak88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.04
    Zuletzt hier:
    20.04.16
    Beiträge:
    2.378
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    872
    Erstellt: 21.11.06   #9
    Ich möchte mir nicht anmaßen für ihn zu antworten, aber um ein
    allgemeines Klischee zu benutzen :
    Es heißt manchmal, das Yamaha oder allgemein Fernost Saxe, eben
    auch die guten Firmen, einen sehr sterilen, (er sagte "cleanen") oder
    eben kalten Sound haben. Find ich garnicht, zumal z.B. das 82 Z einen,
    wie ich finde fast schillernden Sound hervorbringen kann, wenn man es
    entsprechend spielt. Und da du vorhast, ein Otto Link oder sowas in der
    Richtung drauf zu spielen, seh ich kein Problem, da bekommst du sicher
    ne tolle Klangfarbe.

    Das mit dem Ausprobieren stimmt natürlich zum größten Teil ...

    Individuell sollte sein, der Sound, die Applikaturen (Klappenlage) und,
    ist natürlich nich so wichtig, das Design.

    Das Anspracheverhalten bzw. der Blaswiderstand ist teils individuell, teils
    immer gleich, schließlich sollte jedes Sax gut ansprechen, aber viele Profis z.b.
    haben gern einen höheren Blaswiderstand.
    Und die Intonation sollte natürlich auch einigermaßen passen.
     
  10. JKNewKing

    JKNewKing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.06
    Zuletzt hier:
    26.08.11
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 21.11.06   #10
    passt schon :D

    ich würd den japaner sound (bezeichne ich jetzt einfach mal so) auch keinesfalls als schlecht bezeichnen. rein objektiv gesehen ist der sogar ziemlich gut. nur eben extrem sauber (da scheinen wir uns einig zu sein) und daher nicht mein geschmack.

    ändert sich allerdings auch im laufe der zeit. ich hab auf nem yanagisawa alto A900 angefangen, das mittlerweile 15Jahre auf dem buckel hat und richtig geil klingt. kein vergleich zum neuwertigen nachfolger (A901), den ich mal getestet hab.


    @solist: am schönsten und "charakteristischsten" klingen immer noch (ebenfalls nur meiner meinung nach:D) saxe älterer semester. aufmerksame ebay beobachtung lohnt sich.

    schöne grüsse
    phil, der jeden, der vor nem saxkauf steht beneidet
     
  11. Saxofreak88

    Saxofreak88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.04
    Zuletzt hier:
    20.04.16
    Beiträge:
    2.378
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    872
    Erstellt: 22.11.06   #11
    Von wegen, als ich mir mein Neues Alt gekauft hab, war das eine der schwersten
    Entscheidungen meines Lebens :D :D :D

    Ach ja, a propos cleaner Sound, hast du schonmal das Keilwerth SX90R Shadow Alt
    angespielt, das hat einen arschkalten Sound, zumindest mit nem Klassik-MPC. *brr*
     
  12. JKNewKing

    JKNewKing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.06
    Zuletzt hier:
    26.08.11
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 22.11.06   #12
    ne, hab ich noch nicht probiert. das shadow-tenor hab ich schonmal in den fingern gehabt, das klang ziemlich gut mit link 6*.
    kommt allerdings nicht mit meinem NewKing mit :D
     
  13. Saxofreak88

    Saxofreak88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.04
    Zuletzt hier:
    20.04.16
    Beiträge:
    2.378
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    872
    Erstellt: 22.11.06   #13
    Jo, das Tenor scheint gut zu sein, ich hab nur mal das Alt ne Weile gehabt,
    zum Testen, das fang ich eben nich so Hammer. Aber das Tenor scheint
    gut zu sein.
     
  14. Solist

    Solist Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.06
    Zuletzt hier:
    13.01.07
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.11.06   #14
    Hi.... also nach einem intensiven Gespräch mit meinem Sax Lehrer gibts jetzt noch 2 Optionen:

    1. Yamaha YTS 82 Z
    2. Selmer SA 80 II

    Sagt mir doch zu dem 2. nochmal eure Eindrücke sofern ihr welche bisher gesammelt habt....

    Auf beiden Hörnern würde ich ein Otto Link 7* spielen...entweder das Tonemaster oder das New York....dass steht noch in den Sternen aber zuerst brauche ich ja auch noch ein Sax....

    Gruuß
    Der Solist
     
  15. kryz

    kryz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.06
    Zuletzt hier:
    27.03.15
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    112
    Erstellt: 22.11.06   #15
    Ist zwar nen bissl über Ecken aber naja:
    Ich kenn einen der spielt ein SA80 II Alto. Naja, seit Jahren versucht er meinem Lehrer schon sein Super 20, das nurnoch von Gummibändern zusammengehalten wird, gegen das SA80 II + bis zu 1000,- abzuschwatzen :)

    Grüße

    Chris
    Soviel dazu
     
  16. Solist

    Solist Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.06
    Zuletzt hier:
    13.01.07
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.11.06   #16
    Ach du Kacke...nich gerade ne Werbestory für Selmer....:(

    Aber trotzdem danke....ich muss demnächst wohl dochmal zum Fachmann fahren und beide Instrumente einmal anspielen.....

    Voher werde ich wohl nie schlau werden.....

    Gruß
    Der Solist
     
  17. Saxofreak88

    Saxofreak88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.04
    Zuletzt hier:
    20.04.16
    Beiträge:
    2.378
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    872
    Erstellt: 22.11.06   #17
    Das solltest du selber aussuchen, Solist. Das ist der Punkt an dem du
    die individuellen Sachen abchecken musst. Sowohl das SA II wie auch
    das 82 Z sind super Hörner. Bei mir war's damals die Entscheidung zwischen
    Reference 54 und 82 Z. Ich z.b. hab mich hauptsächlich wegen der Klappen-
    lagen für das Selmer entschieden. Deswegen solltest du in nen Laden gehen,
    paar Noten, dein(e) Mundstück(e) und ein Stimmgerät und am Besten auch
    deinen Saxlehrer und die Teile durchchecken.
    Sie sind soweit ich weiß beide von der Intonation fast perfekt sauber, beim
    82 Z gibt's sogar manchmal noch die G-Serien S-Bögen, damit intonieren die
    echt von selber.

    Und dann der wirklich wichtige Teil, du spielst, am Besten Prolike mit geschlossenen
    Augen, :D und was dir als erstes auffallen wird, ist das Anspracheverhalten, das
    kommt ja gleich beim ersten Ton. Und dann hörst du dir einfach zu, da geht's darum welcher Sound dir mehr gefällt.
    Dann hörst du nicht mehr auf den Sound, sondern fühlst in deine Hände, auf
    welchem der beiden Saxe sie besser laufen, kannst z.b. auch n paar Skalen spielen.
    Das sind meiner Meinung nach so die wichtigsten Dinge.


    Ach, und das mit dem SA II von Chris' Kumpel, das ist nicht der Normalfall, nicht beim SA II.
    Mein Vater spielt das auch, seit Jahren, und ist zurecht zufrieden damit.
     
  18. Solist

    Solist Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.06
    Zuletzt hier:
    13.01.07
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.11.06   #18
    Wie Romantisch.....:D :D :D

    Ne, aber ma ohne Flaks, so muss es laufen.....einziges Problem....:

    Das Selmer kostet fast doppelt soviel wie das Yamaha :eek:

    G-Serien-Bögen muss ma ein bisschen nach Googlen.....Sind das die neuen Bögen von Yamaha??? Ich hab kein Plan um ehrlich zu sein....

    Jetzt freu ich mich auf meinen Besuch beim Händler....

    Gruß
    Der Solist
     
  19. kryz

    kryz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.06
    Zuletzt hier:
    27.03.15
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    112
    Erstellt: 22.11.06   #19
    Naja, es geht ihm halt um den Sound und das Super 20 spielt halt hier in ner ganz anderen Liga als ein popliges Super Action :)

    Viele Grüße

    Chris
     
  20. Saxofreak88

    Saxofreak88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.04
    Zuletzt hier:
    20.04.16
    Beiträge:
    2.378
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    872
    Erstellt: 23.11.06   #20
    Jo, das SA ist standardmäßig n bisschen hell.

    @Solist : Jo, das stimmt, ist teurer, also rein vom Geld her würde ich
    jetzt nicht alles plündern nur um Selmer auf meinem Sax stehen zu haben,
    dazu ist das 82 Z viel zu gut, aber wie gesagt probier's selbst aus.
     
Die Seite wird geladen...

mapping