improvisation

von daKaisssa, 29.07.06.

  1. daKaisssa

    daKaisssa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.06
    Zuletzt hier:
    19.01.07
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.07.06   #1
    Hi leuts
    ich spiel seit geraumer zeit keyboard, bin dann auf kirchenorgel und klavier gewechselt und habe dort mit em thema inprovisation bis jetzt ausser vorspielen erfinden wenig am hut. jetzt hatten wir bei einer musical gala in der schule ein stück gespielt(whats the buzz von andrew lloyd webber) bei dem ich auf einer crumar orgel improvisiere durfte, was auch gut geklappt hat. das hat mir sehr viel spass gemacht und ich würde gerne das improvisieren erlernen. gibts es empfehlenswerte literatur oder ist dieses nur mit einem lehrer möglich?
    danke schon mal
     
  2. James-R.

    James-R. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    22.05.07
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    162
    Erstellt: 30.07.06   #2
    Für die Improvisation gibt es hunderte von Heransgehensweisen, du solltest jedenfalls zuerst einmal einige Grundlage beherrschen, Tonleitern sind hier sehr wichtig. In deinem Falle empfehle ich jetzt erstmal die normale Dur-und Moll Tonleiter zu lernen, du musst genau wissen wo die einzelnen Töne auf deiner Orgel/Klavier liegen und im welchen Verhältnis sie zum Grundton der Tonleiter stehen. Dann brauchst du noch Theoriekenntnisse oder alternativ Feeling um rauszufinden welche Tonleiter zu deiner Akkordbegleitung passt und dann stehen ersten Improvisationserfolgen nichts mehr im weg.

    Wenn du Improvisation bei einem Lehrer lernen willst dann geh definitiv zu einem Jazzer, Leute aus der Klassik können das meistens zwar auch ein wenig aber das ist meist nicht zu vergleichen mit einem richtigen Jazzer
     
  3. daKaisssa

    daKaisssa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.06
    Zuletzt hier:
    19.01.07
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.07.06   #3
    Also erst ma danke, tonleitern beherrsche ich soweit, und was meinst du mit dem verhältnis von leitertönen zum grundton? und wie kann man dieses "feeling" bekommen? also was den lehrer angeht, einer der musiklehrer meiner schule, der der mir auch bei whats the buzz geholfen hat, hat definitiv den blues, bzw. jazz. allerdings muss ich ihn erst mal fragen ob er mir unterricht geben würde...
     
  4. Phoibos

    Phoibos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.05
    Zuletzt hier:
    8.04.13
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    869
    Erstellt: 30.07.06   #4
    das feeling bekommst du nur durch erfahrung, setz dich mit anderen musikern zusammen und improvisiere, oder spiel zu cds etc, dazu , mach dir aberi mmer bewusst was du spielst, du solltest es verstehen, im kopf hören und dann spielen, aber das geht nicht von heute auf morgen...

    Gruß tobi
     
  5. fasangarten

    fasangarten Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.06
    Zuletzt hier:
    22.06.11
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.08.06   #5
    Mit dem Verhältnis der Töne einer Tonleiter zum Grundton meint James-R wahrscheinlich die Intervalle(Halbtonschritte vom Grundton zum jeweiligen Ton).
     
  6. James-R.

    James-R. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    22.05.07
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    162
    Erstellt: 03.08.06   #6
    Genau, fasangarten versteht mich, die Intervalle hab ich gemeint
     
  7. daKaisssa

    daKaisssa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.06
    Zuletzt hier:
    19.01.07
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.08.06   #7
    also, danke schon mal. das mit dem zusammensetzen mit anderen musikern hatte ich schon geplatn und micha uch schon mit ihnen kurzgeschlossen deswegen. das wären dann bass, gitarre und evtl schlagzeug. das das mitspielen von cds betrifft, ich weiss nie in welcher tonart diese stehen und hab auch keine ahnung wie man sie sicher bestimmen kann
     
  8. fasangarten

    fasangarten Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.06
    Zuletzt hier:
    22.06.11
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.08.06   #8
    dann must du wohl noch dein Gehör trainieren.
    Vielleicht stücke anhören von den man weiß in welcher Tonart sie sind und dann weißt du ''in etwa'' den Klang der jeweiligen Tonart<-----Is nur mal so ne Vermutung, ich kann das nähmlich auch noch nicht
     
Die Seite wird geladen...