Improvisation

von VirtualPancake, 13.05.08.

  1. VirtualPancake

    VirtualPancake Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.06
    Zuletzt hier:
    17.03.15
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    389
    Erstellt: 13.05.08   #1
    Ja...Improvisation eben.

    Improvisiert ihr regelmäßig/öfter? Hat euch eine bestimmte Einstellung dabei geholfen? Welche Kenntnisse sollten ausgebaut werden? Gibt es sogar welche, die hinderlich sein können? Wie sieht ein sinnvoller Weg in Richtung toll klingender Impro aus?

    Irgendwelche Tipps, egal welcher Art?
     
  2. Ippenstein

    Ippenstein Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.08
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    3.984
    Ort:
    Klingenthal
    Zustimmungen:
    389
    Kekse:
    5.775
    Erstellt: 13.05.08   #2
    Stürze Dich auf Jazzliteratur. Der Jazzer lebt von Improvisation.
     
  3. WilliamBasie

    WilliamBasie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    3.917
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    489
    Kekse:
    12.820
    Erstellt: 13.05.08   #3
    ob's Aebersold für Akkordeon gibt weiß ich nicht, vermute aber mal eher nicht - aber für Klavier gibts die Workshops auf jeden Fall, wenn man was eigenes draus macht, sind die recht brauchbar.

    Harmonielehre sollte schon fortgeschritten sein, man tut sich leichter, wenn man weiß, was man macht, da empfielht sich z.B. das Buch vom Frank Sikora, alternativ Frank Hauenschild - vielleicht mal in einer Bücherei Probelesen...
     
  4. VirtualPancake

    VirtualPancake Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.06
    Zuletzt hier:
    17.03.15
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    389
    Erstellt: 14.05.08   #4
    Hmm, hast du spezielle Literaturtipps?


    Hast du irgendein Kriterium o.ä., an dem man festmachen kann, wie "fortgeschritten" man da ist?
     
  5. WilliamBasie

    WilliamBasie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    3.917
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    489
    Kekse:
    12.820
    Erstellt: 15.05.08   #5
    Schau dir mal den Sikora an, wenn du die ersten 100 Seiten überspringen kannst, dann bist du schon etwas fortgeschritten...
     
  6. WilliamBasie

    WilliamBasie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    3.917
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    489
    Kekse:
    12.820
    Erstellt: 15.05.08   #6
    ...dem Jazzer seine "Literatur" sind die Realbooks, und da stehen kaum Noten drin und schon gar keine "fertige" Improvisation - wenn das nämlich ausnotiert wäre, wärs keine Improvisation.
     
  7. VirtualPancake

    VirtualPancake Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.06
    Zuletzt hier:
    17.03.15
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    389
    Erstellt: 15.05.08   #7
    Ja, was steht denn drin? ;)
    Ich kauf ungern die Katze im Sack und lass mich ungern vom ersten Eindruck blenden.

    Danke übrigens für die bisherigen Tipps.
     
  8. WhitePhoenix

    WhitePhoenix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.07
    Zuletzt hier:
    18.07.13
    Beiträge:
    217
    Ort:
    Lingenfeld
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    89
    Erstellt: 15.05.08   #8
    Nur Melodielinie und Akkordsymbole. Alles ganz einfach gehalten. :)
     
  9. Ippenstein

    Ippenstein Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.08
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    3.984
    Ort:
    Klingenthal
    Zustimmungen:
    389
    Kekse:
    5.775
    Erstellt: 15.05.08   #9
    Und das ist tatsächlich gut so. Das Realbook habe ich auch hier nebst vielen weiteren. Nein, ich meinte mit Jazzliteratur eigentlich solche, die einem die Grundlagen beibringt, um dann Sachen wie das Realbook spielen zu können ;)
     
  10. VirtualPancake

    VirtualPancake Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.06
    Zuletzt hier:
    17.03.15
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    389
    Erstellt: 15.05.08   #10
    Ja, genau sowas suche ich. Kannst du da irgendwas spezielles empfehlen?

    @WhitePhoenix: Nuja..."kaum" Noten ist gut...abgesehen davon, dass die Bassline nicht in Noten ausgeschrieben ist, hab ich bisher nur Noten gesehen. Oder stehen da noch irgendwelche hilfreichen Texte drin?
     
  11. WilliamBasie

    WilliamBasie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    3.917
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    489
    Kekse:
    12.820
    Erstellt: 16.05.08   #11
    na ja, es gibt auch reichlich Sheets, da stehen überhaupt keine Noten drauf... - oben Titel und Komponist und dann der Ablauf mit den Harmonien.
    Hinweise gibts im Realbook auf Seite 1-2 und sind allgemeiner Natur.

    Ich habe mal im Jazz-Unter-Forum weiter unten geblättert, zwei Links mit allgemeinen Hinweisen:
    https://www.musiker-board.de/vb/jazz/261523-lehrwerke-f-r-impro-konzepte.html
    https://www.musiker-board.de/vb/jazz/211813-improvisation-verbessern.html

    ...und dann mal zwei Stücke, die harmonisch aufbereitet sind (ja, das kann man alles aus den Leadsheets rauslesen...:D):
    https://www.musiker-board.de/vb/jazz/260234-herausfinden-kadenzen-resp-skalen.html
    https://www.musiker-board.de/vb/jazz/209394-black-orpheus-richtige-skalen.html
     
  12. Ippenstein

    Ippenstein Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.08
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    3.984
    Ort:
    Klingenthal
    Zustimmungen:
    389
    Kekse:
    5.775
    Erstellt: 16.05.08   #12
    Ich kann leider keine Literatur empfehlen, da ich autodidakt lerne. Ich hatte kurze Zeit mal einen Jazzlehrer, der mir aber nur den Grundaufbau des Bossa Novas und des Sambas zeigen mußte. Der Rest kam von selbst. (Isch liebe ChaChaCha) .
     
  13. bebte

    bebte Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.08
    Zuletzt hier:
    8.07.14
    Beiträge:
    160
    Ort:
    Niedersachsen
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    43
    Erstellt: 16.05.08   #13

    sorry, daß ich jetzt hier mit einem anderen Anliegen in Eure Runde platze:
    ganz schnell: kannst Du mir Empfehlungen für Noten/ Lehrbücher in Bezug auf Bossa Nova u. Samba allg. Lateinamerik. Rhythmen geben?
    das ist, was ich mal probieren will. Fandest Du die Rhythmen schwierig?

    danke bebte (und husch, schnell wieder weg)
     
  14. VirtualPancake

    VirtualPancake Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.06
    Zuletzt hier:
    17.03.15
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    389
    Erstellt: 16.05.08   #14
    Danke, das ist doch schon was :great:
     
  15. Ippenstein

    Ippenstein Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.08
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    3.984
    Ort:
    Klingenthal
    Zustimmungen:
    389
    Kekse:
    5.775
    Erstellt: 17.05.08   #15
    Hallo Bebte,

    ich kann Dir mal schnell die Grundmuster als Noten und ein Hörbeispiel dazu erstellen. Ich bekam das damals allein durchs Hören gelernt. Und ausgehend von den Grundstrukturen entwickelt man die selbständig weiter. Im Jazz ist eigenes Können gefragt ;)
     
  16. bebte

    bebte Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.08
    Zuletzt hier:
    8.07.14
    Beiträge:
    160
    Ort:
    Niedersachsen
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    43
    Erstellt: 17.05.08   #16

    Du bist ja SUPER...das! :D ist genau, was ich brauche..tausend Dank!

    und wie bekomme ich das jetzt?
    Bebte
    * gerade hat es "Klick" gemacht in meinem Denkstübchen: hab Dir eine mail geschickt
     
  17. Ippenstein

    Ippenstein Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.08
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    3.984
    Ort:
    Klingenthal
    Zustimmungen:
    389
    Kekse:
    5.775
    Erstellt: 17.05.08   #17
    Hab aber noch keine Email gekriegt. :-( Ich werde das später erst mal einspielen.
     
  18. Ganryu

    Ganryu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    7.08.16
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    452
    Erstellt: 17.05.08   #18
  19. senseo

    senseo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.06
    Zuletzt hier:
    31.05.16
    Beiträge:
    443
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    552
    Erstellt: 17.05.08   #19
    Meine Erfahrung: Hefte und Bücher, die einem angeblich das Improvisieren beibringen, taugen in der Regel nicht wirklich für diesen Zweck. Um wirklich Jazzimprovisationen hinzubekommen ist jede Menge Grundlagenwissen in Sachen Harmonielehre nötig. Wenn das nicht vorhanden ist, nützen die besten Bücher nichts und die meisten Bücher/Hefte sind auch nicht darauf ausgelegt, einen Einsteiger in Sachen Improvisation in einem halben Jahr zum Jazzkünstler zu machen.

    Ich habe mein Geld auch für einige solcher Hefte und Harmonielehren ausgegeben. Und auch wenn ich das Heft von Klaus Paier nicht kenne, kann ich Dir eigentlich nur abraten. Um das Improvisieren zu erlernen, sind jede Menge Blut, Schweiss und Tränen erforderlich und das über Jahre hinweg. Solche Hefte können einem zwar dabei helfen, aber zunächst sind jede Menge Grundlagen erforderlich, die man auch in den Heften nicht lernt.

    hier kannst Du ja auch mal einen Blick reinwerfen. Eventuell kannst Du dann selbst entscheiden, ob es das ist, was Du erwartet hast oder nicht.

    Gruss, Senseo
     
  20. Ippenstein

    Ippenstein Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.08
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    3.984
    Ort:
    Klingenthal
    Zustimmungen:
    389
    Kekse:
    5.775
    Erstellt: 18.05.08   #20
    Dito. Oder man hat es im Blut ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping