In Ear Monitor Mix

von Don Tango, 21.01.17.

Sponsored by
QSC
  1. Don Tango

    Don Tango Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.16
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Werdohl NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 21.01.17   #1
    Hallo an Alle und froes Neues Jahr!

    Ich hätte eine Frage an Euch,... Ich bin auf In Ear Monitoring umgestiegen und würde mich über ein Paar Tips über das Richtige Mischverhältnis welches vom Pult kommt freuen! Ich meine, welches Verhältnis der Gesamten Instrumente, nebst dem gesamten Gesang, sollte eingestellt werden und gibt es möglicherweise Mix Tabellen, nach dem man die Einstellungen vornehmen kann?

    Ich hoffe ich stelle keine Blöde Frage und freue mich von euch zu lesen!

    Netten Gruß von
    Don Tango
     
  2. Carrera_124

    Carrera_124 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.10
    Zuletzt hier:
    18.08.18
    Beiträge:
    483
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    81
    Kekse:
    339
    Erstellt: 21.01.17   #2
    Hallo, wir machen das mittlerweile über die Behringer P16M. Jeder kann sich seinen Mix selbst zusammen stellen. Sehr genial:-)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    18.08.18
    Beiträge:
    10.336
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    695
    Kekse:
    32.998
    Erstellt: 21.01.17   #3
    Ich verstehe die Frage nicht so ganz... du weißt doch selber am besten, was du auf den Ohren haben willst?!?
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  4. siebass

    siebass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.11
    Zuletzt hier:
    18.08.18
    Beiträge:
    1.770
    Zustimmungen:
    478
    Kekse:
    2.951
    Erstellt: 21.01.17   #4
    das ist doch individuell sehr unterschiedlich. und dann auch noch von song zu song häufig verschieden. dann mal den click lauter, mal leiser, die tagesform kommt auch noch dazu ...
    so wie @Carrera_124 schon schrieb, und hier auch: über das P16M macht das jeder selber (auch live). dann kann sich keiner mehr beklagen.
     
  5. Don Tango

    Don Tango Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.16
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Werdohl NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 21.01.17   #5
    Hallo,
    Ich habe mir schon gedacht, dass meine Frage auf Fragezeichen stößt! Aso,... Ich weiss natürlich wie ich meinen Sound im Ohr gern hätte! Wir spielen neben Zwei Gitarren, Schlagzeug, Bass, Keyboard, mehrstimmigen Gesang und Klavier auch mit Bläsern zusammen (Saxofon, Klarinette, Trompete, Posaune!) und gerade die Blasinstrumente sind durch ihren Druck sehr dominant und überlagern sich oft gegenseitig innerhalb eines Tones, was im IEM echt mistig klingt! Ich dachte, es gibt vielleicht eine Tabelle, oder eine Mixanleiting, wonach man in einer gewissen Reihenfolge die Instrumente mischt? Wenn größere Orchester Spielen, haben diese sicherlich auch ein solches Problem, den richtigen IEM Mix zu finden,... Wie bekommen sie das Pultmixtechnisch in den Griff?

    Ich hoffe ich gehe euch nicht auf die Nerven mit meiner möglicherweise blöden Frage!

    Netter Gruß von
    Don Tango
     
  6. Carrera_124

    Carrera_124 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.10
    Zuletzt hier:
    18.08.18
    Beiträge:
    483
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    81
    Kekse:
    339
    Erstellt: 21.01.17   #6
    Wir haben ein Behringer X32 Compact am FOH und ein X32 Producer und eine SD16 auf der Bühne. Jeder hat einen P 16 M und geht von da in einen Kopfhörerverstärker oder InEar Sender. Da ist dann jeder seines Glückes Schmied:-)
     
  7. siebass

    siebass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.11
    Zuletzt hier:
    18.08.18
    Beiträge:
    1.770
    Zustimmungen:
    478
    Kekse:
    2.951
    Erstellt: 21.01.17   #7
    gibt's nicht, nur dummgequatsche als antwort :-)

    das ist dann aber vielleicht eher eine frage des aufwandes, wie ihr mikrofoniert, die bläser jeweils einzeln oder als gruppe?
    generell ist das iem ja nicht als supersound lieferant gedacht sondern dazu, euch eine angenehme, und vor allem auch hilfreiche arbeitsumgebung zu schaffen. heißt, die lautstärkenverhätnisse werden so sein, wie ihr euch eure musik, wenn ihr passive zuhörer wäred, sicher nicht anhören würdet. also auch die bläser, wenn als gruppe, dann drastisch reduzieren im iem.
    -
    z.b.: meine eigene stimme mache ich relativ laut, damit ich zusammen mit der von mir gespielten git die intonationskontrolle habe und die stimme im ohr den passiv übertragenen körperschall übertönt.
    das drumset ziemlich leise, dafür den click recht deutlich und führend.
    und die anderen beiden machen sicher ganz was anderes.
    --- Beiträge zusammengefasst, 21.01.17 ---
    diesen komfort hat nicht jeder (wir schon mit 'nem core :-) ), und da muß dann der FOH ran und auf fingerzeig reagieren.
     
  8. Carrera_124

    Carrera_124 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.10
    Zuletzt hier:
    18.08.18
    Beiträge:
    483
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    81
    Kekse:
    339
    Erstellt: 21.01.17   #8
    @siebass
    Dann würde ich einen Accespoint am FOH anbringen und den Monitor per Smartphone machen. Ist nicht viel schlechter als mit dem P16 M.
     
  9. siebass

    siebass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.11
    Zuletzt hier:
    18.08.18
    Beiträge:
    1.770
    Zustimmungen:
    478
    Kekse:
    2.951
    Erstellt: 21.01.17   #9
    aber wir wissen doch noch gar nicht, wie @Don Tango 's hardware setting ausschaut.
    aber das angefragte problem ist ja auch unabhängig davon wer für die mischung zuständig ist.
    die vorhandene hardware ist höchstens dafür interessant, welche kanäle auf's iem ausgegeben werden (können), welche subgruppen, oder in stereo ... .
    vielleicht hat er ja ein analoges pult und routet einzelne kanäle auf ein AUX und dann weiter kabelgebunden auf KH-verstärker ... .
    ich käme z.b. nicht auf die idee unser einzeln mikrofoniertes drumset als einzelspur auf's P16M auszugeben. da gibt's nur eine mono summe.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. Carrera_124

    Carrera_124 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.10
    Zuletzt hier:
    18.08.18
    Beiträge:
    483
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    81
    Kekse:
    339
    Erstellt: 21.01.17   #10
    Das sieht unser Drummer aber ganz anders :-)
     
  11. siebass

    siebass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.11
    Zuletzt hier:
    18.08.18
    Beiträge:
    1.770
    Zustimmungen:
    478
    Kekse:
    2.951
    Erstellt: 21.01.17   #11
    das ist ja das schöne, kann jeder machen wie er zufrieden ist.
    davon mal abgesehen, daß wir dann mit den 16 kanälen nicht hinkommen würden.
     
Die Seite wird geladen...

mapping