In passive Boxen aktives Teil einbauen

von atrofent, 28.07.16.

Sponsored by
QSC
  1. atrofent

    atrofent HCA Klarinette HCA

    Im Board seit:
    03.06.09
    Zuletzt hier:
    19.10.18
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    3.139
    Erstellt: 28.07.16   #1
    Hallo,

    ich habe 2 ältere passive Monitorboxen die bisher mit einer externen Endstufe betrieben wurden. Um die ext. Endstufe einzusparen hätte ich gerne in jede der Boxen ein Endstufenmodul mit einer einfachen Lautstärkeregelung eingebaut.
    Sollte ca 150 -200 W haben. Das braucht keine besondere Qualität zu haben.

    Wo bekomme ich so ein Verstärkerteil her, weiß jemand eine Bezuigsadresse?

    vielen Dank für einen Hinweis

    atrofent
     
  2. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    10.368
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    713
    Kekse:
    32.998
    Erstellt: 28.07.16   #2
    Leider sind die Dinger meist doch erstaunlich teuer...
    Ausnahme bildet da sone bisschen cadaudio.DK

    Ansonsten bei eBay... Aber da ist qualitativ von meiner Seite aus nix zu zu sagen
     
  3. yamaha4711

    yamaha4711 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.13
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    1.140
    Kekse:
    10.444
    Erstellt: 28.07.16   #3
    Bausatz bei Conard oder Reichelt?! Dazu noch ein passendes Netzteil und gut ist.
     
  4. chris_kah

    chris_kah HCA PA- und E-Technik HCA

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    3.511
    Ort:
    Tübingen
    Zustimmungen:
    1.962
    Kekse:
    43.409
    Erstellt: 28.07.16   #4
    Welche Bausätze von Conrad oder Reichelt meinst du?
    Conrad hat maximal was in Autoradio- Niveau
    und Reichelt hat (recht neu) jetzt einen 200 W Verstärkerbausatz, der sich aber bei näherm Hinsehen als 100W Verstärker entpuppt (und wenn ich mir Gleichrichter + Pufferelkos auf der Platine ansehe, dann kann das Teil die 100W nicht wirklich dauerhaft).

    Ich liebäugle schon längere Zeit damit, meinen Control5 Lautsprechern je ein 200W Modul zu verpassen, damit ich nicht immer den Verstärker mitnehmen muss und bin nicht fündig geworden.

    Bei Thomann gibt es noch den 40W Huckepack Verstärker für die Control 1 & Co.
    Und Ersatzmodule für bestimmte Aktivboxen, allerdings die dann für stolze Preise.

    Gruß
    Christoph
     
  5. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    10.368
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    713
    Kekse:
    32.998
    Erstellt: 28.07.16   #5
    Das ist auch mein Problem...
    Ich meine: Hypex-Module und IcePower sind zwar super, aber halt auch echt nicht sooo erschwinglich
     
  6. yamaha4711

    yamaha4711 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.13
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    1.140
    Kekse:
    10.444
    Erstellt: 28.07.16   #6
    Ich kann mich noch an solche Bausätze erinnern, Ende der 90er. Da gab es durchaus brauchbare Dinger mit 70 - 150 W.
    Hier könnte man auch noch fündig werden: http://www.thel-audioworld.de/module/Endstufe/Scionthel.htm
    Mal alte ELV Zeitschriften durchsuchen. Da waren auch oftmals brauchbare Dinge drin.

    Evtl. eben ein CarAudio Verstärker. Die gibt es ja auch in recht klein. Dazu dann noch ein Netzteil und gut.

    Ansonsten fällt mir nur noch Powersoft ein. Die stellen ja auch Ampmodule her. Leider eben nicht ganz billig und wohl auch zu groß von der Leistung.
     
  7. drumbaer

    drumbaer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.09
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    2.900
    Erstellt: 28.07.16   #7
    Es gibt fertig bestückte Verstärkerplatinen z.B. bei Amazon. Suche z.B. mal LM3886, da gibt es Module z.B. für bis zu 150 Watt bei drei parallel geschalteten LM3886. Viele andere Platinen auf Basis TDA... etc. findet man dort auch. Diese Verstärker brauchen leider meistens einen ziemlich großen Kühlkörper, was Platz wegnimmt und Gewicht bringt. Und dann braucht man auch noch ein Netzteil.

    Auch wenn so eine Verstärkerplatine dann nur 20-30 Euro kostet, ist man in Summe dann doch bei nicht wenig Geld.

    Ich würde das heute wohl eher nicht mehr so zusammenbasteln. Sondern eher einen kleinen und leichten externen Digitalverstärker nehmen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. Witchcraft

    Witchcraft R.I.P. exMOD Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.725
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 29.07.16   #8
  9. Dauphin

    Dauphin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.13
    Zuletzt hier:
    17.10.18
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    57
    Kekse:
    742
    Erstellt: 29.07.16   #9
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  10. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    17.526
    Zustimmungen:
    3.896
    Kekse:
    52.397
    Erstellt: 29.07.16   #10
    2x die Monacor kostet vermutlich mehr als ein paar neue Aktivboxen.
    The Box ist auf einen bestimmten Speaker abgestimmt, das muss passen, kommt dann auf >200€

    @atrofent
    Ich würde mir das gut überlegen, weil du zwar die Endstufe sparst, dir aber ein zusätzliches Netzkabel zu beiden Aktivboxen einhandelst.
    Wenn die Signale über ein Mischpult kommen, hast du zugunsten des Vorteils einen anderen Nachteil.
    Lohnen tut sich so ein Einbau dann, wenn die Boxen öfter auch mal alleine zur Verstärkung eines Instruments herhalten sollen, dann ist eine Aktivbox praktischer.
     
  11. atrofent

    atrofent Threadersteller HCA Klarinette HCA

    Im Board seit:
    03.06.09
    Zuletzt hier:
    19.10.18
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    3.139
    Erstellt: 30.07.16   #11
    das ist im Prinzip der Punkt, auch mal um eine Konserve abzuspielen und wie schon eingangs gesagt, so eine besondere Qualtät bruachts nicht.

    Ich dnke allen für die Hinweise, links und Tipps, so habe ich wenigstens mal einen kleinen Einblick.

    Grüße

    atrofent
     
  12. HenrySalayne

    HenrySalayne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.13
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    1.927
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    834
    Kekse:
    13.273
    Erstellt: 04.08.16   #12
    Digimod-Module. Gibt es für um die 150 Euro.
    Ansonsten stecken die auch in den alten Alto D-Amps. Die bekommt man gebraucht recht günstig und kann die Module einfach heraus nehmen. Ein Modul hat zwei Kanäle, ein Netzteil und ein einfache Gittergehäuse.
     
  13. atrofent

    atrofent Threadersteller HCA Klarinette HCA

    Im Board seit:
    03.06.09
    Zuletzt hier:
    19.10.18
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    3.139
    Erstellt: 08.08.16   #13
    wo sind die zu finden? ich habe mal ebay abgesucht aber nichts gefunden

    Grüße
    atrofent
     
  14. HD600

    HD600 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.16
    Beiträge:
    2.271
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    1.388
    Kekse:
    5.313
    Erstellt: 08.08.16   #14
  15. Primut

    Primut Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.07
    Zuletzt hier:
    15.10.18
    Beiträge:
    1.347
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    366
    Kekse:
    6.274
    Erstellt: 09.08.16   #15
    Nun, bei einem 12V-Netzteil mit 2A kommen da aber keine 200W Dauerleistung raus....

    @EDE-WOLF Interessanter Tipp mit cadaudio.dk kannte ich noch nicht, vielen Dank, auch wenn da zwar nur die Leiterplatten ohne Rückplatte und Stecker angeboten werden. Immerhin. :great:
     
  16. netstalker

    netstalker HCA Funk- und Netzwerktechnik HCA

    Im Board seit:
    29.03.12
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    4.632
    Ort:
    Franconian Forrest
    Zustimmungen:
    2.704
    Kekse:
    25.865
    Erstellt: 09.08.16   #16
    Für sowas kann das durchaus passieren - diese Dinger sind nicht mal so richtig zu dem Zweck zu gebrauchen, zu dem sie vorgesehen sind.
    Bei 200Watt leuchtet das komplette Teil auf und verdampft dann ohne jede Spur.:evil:

    12V und 2A ergeben nach Adam Riese und allen Gesetzen der Elektrotechnik maximal 24 Watt - und kein einziges mehr.....
     
  17. Fish

    Fish HuF User & Ex-Mod PA/E-Tech Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    6.497
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.492
    Kekse:
    33.521
    Erstellt: 09.08.16   #17
    Erwartet auch niemand.

    Bei Amazon steht:
    Quelle: https://www.amazon.de/ELEGIANT-Ends...words=kleiner+verstärker&tag=httpmusikerbo-21

    Das ist bestimmt die PMPO Leistung.

    Aber das nur zur Vollständigkeit. Wie die Vorredner schon geschrieben haben:
    Solltest Du nicht ein stück Elektronikschrott benötigen das Du beim Recyclinghof abgeben willst: Lass es sein.

    LG
    Fish
     
  18. Nicole-Art

    Nicole-Art Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.07
    Zuletzt hier:
    19.10.18
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    10
  19. drumbaer

    drumbaer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.09
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    2.900
    Erstellt: 10.08.16   #19
    Hm, und das Zeug will man wirklich in ein paar bestehende Boxen einbauen? Das muss ja erst mal da herein passen. Und dann braucht das auch Kühlung, die in einer Box eher schlecht vorhanden ist.

    Ich bleib bei meiner Meinung: ja, man kann das machen. Aber nein, ich würde das (zumindest heute) nicht mehr machen. Sondern eher einen kleinen leichten digitalen externen Amp nehmen. Und den in ein möglichst knapp passendes, kleines und leichtes Case stecken.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping