Info zu Drybone Instruments - spez. Modell Wes Paul?

M
Mossi2
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.06.21
Registriert
01.10.07
Beiträge
62
Kekse
0
Hallo zusammen,
kennt jemand die Firma Drybone Instruments? Es gibt zwar eine deutsche Homepage aber keine Kontaktmöglichkeit.
Hat jemand zufällig Erfahrungen oder Infos?
Konkret geht es um das Modell Wes Paul.
Besten Dank im voraus
 
gidarr
gidarr
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
21.06.21
Registriert
08.01.11
Beiträge
6.167
Kekse
76.868
Ort
Ostalb
Konkret geht es um das Modell Wes Paul.

Ich glaube, hier geht es um ein Phantom! Auf dieser Seite wurden vor Jahren unter dem Namen "Phaidros" Dienstleistungen wie Webdesign und 3D-Modelling angeboten. Man konnte sich seine alten Schallplatten auf CD oder DVD brennen oder seine alten Fotos bearbeiten lassen.
Vielleicht waren die Gitarren und Verstärker, die dort mal kurz zu sehen waren, auch ein Ergebnis solcher Tätigkeiten?
 
M
Mossi2
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.06.21
Registriert
01.10.07
Beiträge
62
Kekse
0
Zumindest muss es diese Firma bis 2012 gegeben haben. Ich habe eine solche Gitarre ersteigert und versuche nun Informationen darüber zu bekommen.
 
gidarr
gidarr
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
21.06.21
Registriert
08.01.11
Beiträge
6.167
Kekse
76.868
Ort
Ostalb
und versuche nun Informationen darüber zu bekommen
Gewöhnlich macht man das bevor man etwas kauft! Für eine Gitarre mit der Seriennummer 27412008, mit einem Namen, den niemand kennt und die ich nicht einmal in der Hand hatte, würde ich keine 1000 Euro oder mehr ausgeben. Dass der Verkäufer gerne im Holz- und Zubehörhandel einkauft, ist Dir aufgefallen? Mich würde das schon stutzig machen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
M
Mossi2
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.06.21
Registriert
01.10.07
Beiträge
62
Kekse
0
Ich habe schon einige "Exoten" dieser Art gekauft und bisher die Erfahrung gemacht, dass solche Instrumente auf absolutem CS Niveau sind. Für ein Viertel des Preises. Mich interessiert nicht der Schriftzug auf der Kopfplatte sondern Sound, Bespielbarkeit und Verarbeitung. Da gibt's echte Schätze. Aber danke für den Tipp.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Der gute Fee
Der gute Fee
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.06.21
Registriert
22.06.13
Beiträge
1.117
Kekse
3.195
Ort
Grenze
Mich würden Bilder interessieren, sagt mir nämlich gar nichts. Magst Du welche einstellen hier?
 
M
Mossi2
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.06.21
Registriert
01.10.07
Beiträge
62
Kekse
0
Mach ich gerne. Schaff ich aber erst nächste Woche...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
M
Mossi2
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.06.21
Registriert
01.10.07
Beiträge
62
Kekse
0
20210612_151850.jpg
20210612_151910.jpg
20210612_151932.jpg
20210612_151946.jpg
20210612_152010.jpg

Beitrag automatisch zusammengefügt:

Habs doch schon mit den Bildern geschafft.
Das Instrument ist tatsächlich in allen Bereichen auf absolutem Customshop Niveau. Klang, Bespielbarkeit und letztendlich auch die Optik. Beste Zutaten und perfekt verarbeitet.
Da kann sich der Gibson Customshop mehrere Scheiben von abschneiden und ich weiß wovon ich rede. Ich hatte vor Jahren mal eine 58er Gibson Les Paul CS und die kommt an diese hier nicht mal annähernd heran. Eine Erfahrung, die ich schon öfter gemacht habe. Es gibt mittlerweile so viele gute deutsche Gitarrenbauer, dass man die üblichen Verdächtigen nicht immer bemühen muss. Ein weiteres gutes Beispiel ist meine Bingenheimer&kortmann von 1984. Einfach perfekt.
Mittlerweile habe ich herausgefunden, wer sich hinter der Firma Drybone verbirgt, und dass die Firma in Berlin ansässig ist oder war.
Vielleicht hat hier ja jemand noch weitere Infos dazu. Würde mich sehr interessieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
dalmatino1715
dalmatino1715
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.06.21
Registriert
06.12.06
Beiträge
1.254
Kekse
15.577
Ort
Stuttgart
Versuch es doch mal hier: info@drybone.de

Ich hab mir mal den Werdegang der Webseite angesehen... seit Jahren keine Kontaktmöglichkeiten oder Informationen, aber alle paar Jahre etwas geändert.
Für einen grafiker / webdesigner sehr fragwürdig. Und was es mit den Gitarren und Amps auf sich haben soll ist auch nirgends erwähnt. Evtl. ein Bastler der sich selber was gebaut hat.
 
M
Mossi2
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.06.21
Registriert
01.10.07
Beiträge
62
Kekse
0
Danke für die Info.👍
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben