Fine Art Guitars, Dragan Milosevic, wer weiß was über diese Instrumente?

von badbirte, 09.06.08.

  1. badbirte

    badbirte Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.08
    Zuletzt hier:
    1.05.10
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.06.08   #1
    Hallo zusammen,
    wer weiß denn mehr über den Gitarrenbauer Dragan Milosevic und seine Firma "Fine Art"? Er macht wohl Reparaturen und Lackierungen für den Gibson Custom Shop, arbeitet für ESP, hat wohl auch für Fender Gitarren gebaut!
    Ich habe letztens mal eine Gitarre von ihm in die Hände bekommen, eine sehr traditionelle Strat vom feinstem, sie sollte gebraucht 1300 Euro kosten aber ich kannte die Firma bis dahin nicht!
    Also wäre ich für Infos dankbar, evtl. hat hier ja jemand ein Instrument von ihm oder kennt ihn!? Ich finde keine Homepage oder soetwas!
    Gruß
    Birte
     
  2. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
  3. darkdeepvoice

    darkdeepvoice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.06
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Meerbusch (bei Düsseldorf)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.09.08   #3
    oder bei myspace hier : http://www.myspace.com/fineartpages

    Ein Bekannter von mir läßt alles seine Gitarren bei Dragen bearbeiten......

    Dragan arbeitet unter anderem auch für die Toten Hosen
     
  4. DukeNukem

    DukeNukem Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.08
    Zuletzt hier:
    22.09.09
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.09.08   #4
    Birte!

    mein kleiner Tip: Ruf doch mal einfach an...und Du bekommst mit Sicherheit alle Infos aus "erster" Hand die Du brauchst.

    Davon abgesehen soweit ich weiss, macht FINE ART wirklich super jobs bei Lackierungen, Bundierungen, Inlays oder was auch immer und die sind schon seit 20 Jahren dabei.... aber diese "Firma" scheint unter Insidern & Profi-Mukkern wohl sehr bekannt und beliebt zu sein!
    Anscheinend brauchen die auch nicht so "rumzuprotzen" wie manch andere Gitarrenbauer in Foren, auf eigenen Websites etc... ist doch sehr respektabel!:)
    Ich denke das diese Bescheidenheit mit Sicherheit einen Grund hat, wobei so wie es aussieht wird FINE ART recht bald auch untern den "MUSIKERN" bekannt....., alleine die Tatsache das GIBSON ausgerechnet die als SERVIVE CENTER für Deutschland gewählt hat wird dazu einiges beitragen.....lassen wir uns überraschen.
     
  5. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 06.09.08   #5
    Seit 1996 betrieb Tom Launhardt in Wetzlar exklusiv den
    Gibson Pro Shop für Deutschland. Nur mal so als Alternative.
     
  6. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 06.09.08   #6
    Wie bist du denn drauf? In deinem Profil hast du die gleiche Emailadresse angegeben wie im (von mir geloeschten) Werbebeitrag fuer die Firma... und hier nennst du die Firma (dich selbst!!!!) "Bescheiden", du brauchst nicht "rumzuprotzen"?

    Und das Heucheln dabei... "Soweit ich weiss" :Rolleyes:

    Das findest du wirklich respektabel? Ich finde das eher peinlich.
     
  7. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 06.09.08   #7
    Mal sehen ob sich DukeNukem (man war das ein tolles Spiel) hier nochmal meldet.
    Das würde mich ja interessieren. Wie kommt man auf die Idee die Werbung für den
    eigenen Laden so zu machen- und die Leute hier für dumm zu verkaufen ?

    Der Ku.... Amps Mensch hatte keine Eier in der Hose- und sich nach seiner Pleite hier
    auch nie wieder gemeldet, vielleicht kann "DukeNukem" mir die Frage ja beantworten.

    Nach so Geschichten habe ich keine Lust mehr, so einem Laden irgendeinen Auftrag zu
    vergeben. Steht man denn zu seiner eigenen Arbeit, wenn solche Eigenwerbung betreibt ?
    Dann bleibe ich doch lieber bei den alteingesessenen und vor allem kompetenten Läden.
     
  8. leof.

    leof. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.08
    Zuletzt hier:
    15.10.08
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.09.08   #8
    Das Ganze deckt sich mit meinen Erfahrungen, die ich mit diesem "Herrn" gemacht habe. Zudem sind 1300 Euro für eine gebrauchte FineArt-Strat mehr als stramm. Habe für eine wirklich gute FineArt-Strat, die hardwareseitig noch deutlich verbessert wurde, gerade mal 800 Euro mit Case erzielt. Ähnliche Gebraucht-Preise wurden mir von anderer Seite bestätigt. Für 1300 Euro gibt es dann schon was Gebrauchtes von Tommys-Special in Viersen.
     
  9. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 30.09.08   #9
    Nunja, unabhängig von den Preisen- und der Selbstbeweihräucherung..
    Er hätte hier immerhin Rückgrat zeigen können. So ist der Name für mich
    aber lediglich nur noch mit dem Wort "Idiot" verbunden.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  10. PaddyR

    PaddyR Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.08
    Zuletzt hier:
    4.08.09
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.10.08   #10
    Irre ich mich oder kommen alle positiven Beitrage über das Unternehmen FineArt von dem Besitzer selbst?
    Wer angeblich so ein Klientel hat, der hat das doch gar nicht nötig, oder?
    :rolleyes:
    Äußerst dubios...
     
  11. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 16.10.08   #11
    Sodele... Sorry, dafür musste ich den Clown nochmal zitieren..
    (habe echt gehofft, dass er Haltung und Rückgrat beweist.. naja)

    Aber hier die Neuigkeit:
    Gitarrenatelier Launhardt bekleidet wieder ein Gibson Amt.. nun sind
    sie offizielles Gibson Warranty Service Center für Deutschland... :D

    Ein Schelm wer böses denkt. *hust*
     
  12. DirtyFrank

    DirtyFrank Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.08
    Zuletzt hier:
    2.05.10
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    99
    Erstellt: 06.11.08   #12
    Und was ist daran dann besser?
     
  13. PaddyR

    PaddyR Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.08
    Zuletzt hier:
    4.08.09
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.11.08   #13
    Soweit mir bekannt verwendet Tommy die allerfeinste Hardware und zwar Bodies und Hälse von USA Custom Guitars (ein Blick auf die Kopfplattenform bestätigt die Vermutung) und Brücken und Trems von Callaham.
    Von der Qualität her ist das auf einem Level mit dem Custom Shop von Fender, manche sagen sogar das die Hälse und Bodies von USACG allen anderen Herstellern haushoch überlegen sind.
    VG
    Patrick
     
  14. leof.

    leof. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.08
    Zuletzt hier:
    15.10.08
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.11.08   #14
    Die Gitarren von Tommy sind von Haus aus schon teurer (siehe homepage) und folglich gilt dies auch für seine gebrauchten Gitarren. Zudem hat der Mann einen entsprechenden Namen in diesem Metier, was sich auch im Preis niederschlägt (siehe auch Testberichte in G&B).
     
  15. DirtyFrank

    DirtyFrank Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.08
    Zuletzt hier:
    2.05.10
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    99
    Erstellt: 30.06.09   #15

    Na super, der schraubt also Parts zusammen! Da ist ne Fine Art in meinen Augen schon was anderes, da werden Bodys und Hälse selbst gemacht!
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  16. DirtyFrank

    DirtyFrank Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.08
    Zuletzt hier:
    2.05.10
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    99
    Erstellt: 30.06.09   #16

    Na klar, bei der Arbeit die der Mann sich macht! :D Fertige Parts zusammenschrauben, das ist höchste Kunst!
     
  17. PaddyR

    PaddyR Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.08
    Zuletzt hier:
    4.08.09
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.08.09   #17
    Selber machen heißt nicht unbedingt besser machen. Das kann zumindest ich und eine weitere Person die sich hier zu Wort gemeldet hat bestätigen.
    VG
    Patrick
     
  18. murle1

    murle1 RBC-Guitars HCA

    Im Board seit:
    10.06.08
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    4.939
    Ort:
    Minden/Westf.
    Zustimmungen:
    2.607
    Kekse:
    32.844
    Erstellt: 12.09.16   #18
    Das hier ist zwar ein älterer Thread, den ich wiederentdeckt habe. Dennoch muss ich auch dazu etwas äußern: Die Art und Weise für sich Werbung zu machen, war nicht besonders klug...
    Und zugegeben, der Herr ist nicht einfach, das habe ich selbst erfahren. Nur: Seine Arbeit macht er sehr gut. Da mein Lackierer keine Nitrolackierungen machen kann, habe ich solche Gitarren zu dem besagten Herrn geschickt - und eine absolut gute Arbeit zurück bekommen (im Gegensatz zu einem anderen gewerblichen Kollegen in Braunschweig, der einen Namen hat - oder es glaubt) . Ebenso machte Fine Art Bindingarbeiten an Kopfplatten, an die ich mich nicht traute - ohne jeden Tadel... Zum Thema Preise, da zu vergleichen ist sinnlos. Und ich gebe dem Poster Dirty Frank recht: Fertige Parts zusammen zu schrauben, ist keine Kunst, nur Geschicklichkeit, rechtfertigt NICHT die Preise. Wenn die Zeit gerechnet wird, Maschinennutzung und Werkzeugverschleiß - ist es vollkommen klar, das Eigenanfertigungen teurer sein MÜSSEN. Und auch besser, weil individuell. Da ich Beides mache, kann ich das beurteilen. Und bei den vielen, überwiegend guten Gitarrenbauern in D. dürfte ein Name nicht den Preis hochtreiben, auch nicht, wer die Instrumente spielt. Wobei nie klar ist, warum. Sponsoring?? Wie mir immer wieder Kunden oder Board User schreiben oder mailen, scheine ich auch einen "guten Ruf" zu haben (warum auch immer...) dennoch ist meine "Preispolitik" eine andere.
    Murle1 (RBC-Guitars)
     
Die Seite wird geladen...

mapping