Infos zu Frequenzen der Drahtlossysteme verschiedener Hersteller

von hannibals, 02.02.05.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. hannibals

    hannibals Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.05
    Zuletzt hier:
    18.10.09
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Oberursel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 02.02.05   #1
    Hallo zusammen,

    nachdem hier häufig nach den Frequenzen/Frequenzbereichen der einzelnen Systeme und der Kombinierbarkeit verschiedener Frequenzen gefragt wird, habe ich mal ein paar Hersteller-Links speziell zu diesem Thema zusammengesucht. Vielleicht hilft's der einen oder der anderen.

    Noch eine persönliche Meinung: Ohne Beratung geht's in diesem Bereich kaum. Also beim Händler bohren, im Zweifelsfall ruhig beim Hersteller nachfragen, man bekommt i.d.R. kompetente und schnelle Antworten, Tipps, und auch auf den eigenen Bedarf zugeschnittene Frequenz-Setups (welche Frequenzen passen zusammen).

    Schließlich hat man kein Geld zu verschenken, und 'ne Drahtlosanlage kostet...

    Frequenzen der Drahtlossysteme von AKG und Berechnung der Kombinierbaren Frequenzen
    http://www.akgfrequency.at/

    Berechnung Intermodulationsfreier Frequenz-Kombinationen bei Audio Technica
    http://www.audio-technica.com/cgi-bin/freqcompat.cgi
    oder
    http://www.audio-technica.com/ => guide to A-T products => Wireless Systems => Checking Frequency Compatibility

    Drahtlossysteme von Beyerdynamic (man muss ein bisschen runterscrollen), Freuenzen des jew. Sytems downloadbar unter "technische Informationen"
    http://www.beyerdynamic.de/de/maerkte/bv_u_p/index.htm
    oder
    http://www.beyerdynamic.de/ => Broadcast, Studio, Video & Production

    Frequenzen (bei Festfrequenz) bzw. Frequenzbereiche der Drahtlossysteme von dbTechnologies
    http://www.dbtechnologies.com/mod_produkte.cfm?pgid=6&pugid=13&psugid=0&pid=33
    oder
    http://www.dbtechnologies.com/ => deutsch => Produkte => UHF Wireless => (Sonstiges) Technische Hinweise

    Frequenzbereiche und voreingestellte Frequenzen der evolution wireless G2 Systeme von Sennheiser
    http://www.sennheiser.com/sennheiser/icm.nsf/root/21415
    oder
    http://www.sennheiser.com/ => Produkte => Kabellose Mikrofonsysteme => evolution wireless G2 => (beliebige Serie wählen) => (beliebiges Produkt wählen) => Unter "Download" finden sich die Frequenzblätter (info_freq_A.pdf - info_freq_E.pdf)

    Frequenzen det Drahtlossysteme von Shure
    http://www.shure.de/produkte_drahtlos/product-Shr-472-56-247.htm
    oder
    http//www.shure.de/ => Produkte => Drahtlossysteme => Wichtiges zu Drahtlos-Systemen => Shure Frequenzlisten

    :D So, nun wühlt euch mal durch!
     
  2. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.757
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.719
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 04.02.05   #2
    nur schade, dass es die dort gelisteten System gar nicht mehr gibt :D :D :D

    Die aktuellen Systeme von AKG sind die WMS400 und WMS4000. Dort müssen die Frequenzbereiche nicht mehr mit dem Schraubendreher von Hand eingestellt werden, sondern werden automatisch gescannt und abgespeichert.

    Dazu gleich eine Frage an die Wireless-Freaks (da wir noch mit den alten WMS81-Funkern arbeiten):
    Sind diese Scan-Systeme wirklich so einfach zu bedienen - und gibts beim Einsatz von sagen wir mal 10-15 Funkmikros tatsächlich no probs?
    Sennheiser, beyerdynamic und Shure haben solche Systeme ja auch im Angebot.
    Vielleicht mal ein ehrliches und praxisorientiertes Statement von den Produktspezialisten?
     
  3. Jürgen Schwörer

    Jürgen Schwörer Offizieller Produkt-Spezialist SHURE

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Eppingen
    Zustimmungen:
    361
    Kekse:
    8.591
    Erstellt: 07.02.05   #3
    Hallo Harry,

    ich kann da nur sagen, dass das Setup mit Frequenzscan mit der neuesten Einstiegs-Serie PGX nur 2 Tastendrücke bedarf. Der erste Tastendruck sucht eine freie Frequenz, der zweite syncronisiert den Sender mit dem Empfänger - fertig!

    Die Sache mit dem Frequenzscan funktioniert in der Praxis sehr gut. Ich höre nur selten Nachfragen diesbezüglich. Und wenn, dann war meist auch ein anderes Problem vor Ort, wie dass der Frequenzscan eine nicht freie Frequenz ausgesucht hätte.

    Insbesondere funktioniert der Scan auch tadellos bei Digitalen Fernseh-Sendern.

    Die Grenze des Frequenzscans liegt bei gemeinsamer Verwendung verschiedener Modelle. Es kann dann sein, dass beispielsweise der Frequensuchlauf eines ULX-Empfängers eine freie Frequenz findet, diese dann allerdings die schon vorhandene SLX-Systeme stören kann.

    Grüße

    (edit= Tippfehler)
     
  4. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.757
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.719
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 07.02.05   #4
    Hi Jürgen,
    ich denke jetzt z.B. daran, dass wir die vorhandenen AKG-Systeme ja weiter nutzen wollen und angenommen wir erweitern jetzt mit neueren oder anderen Systemen, gibts da Probleme mit der Erkennung der bereits besetzten Frequenzen?
    Oder sind die Systeme (auch unterschiedlicher Hersterler) soweit untereinander sozusagen kompatibel?
    (Die Shure-Systeme und die Kondenserköpfe sollen ja auch nicht schlecht sein, wie man so hört ?? :D :D :D )
     
  5. Jürgen Schwörer

    Jürgen Schwörer Offizieller Produkt-Spezialist SHURE

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Eppingen
    Zustimmungen:
    361
    Kekse:
    8.591
    Erstellt: 07.02.05   #5
    Hallo Harry,

    das ist genau der Schwachpunkt des Frequency Scans. Das neue System würde zwar eine freie Frequenz suchen - das würde auf alle Fälle problemlos funktionieren - allerdings kann es sein, dass die alten Systeme dadurch gestört werden.

    In so einem fall hift die neue Technik recht wenig. Man kann natürlich recht schnell mal ein paar Freqeunzen finden, die passen könnten ... aber 100% bekommt man das dann nicht hin.

    Da bleibt dann kaum was anderes übrig als vom Hersteller ein kompatibles Setup berechnen zu lassen.
    Grüße
     
  6. Caesar

    Caesar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.04
    Zuletzt hier:
    27.10.07
    Beiträge:
    177
    Ort:
    Raum Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 18.12.05   #6
    Weiß jemand, wo die Niefer-Frequenzen gelistet sind? Danke.
     
  7. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.654
    Zustimmungen:
    818
    Kekse:
    7.892
  8. Caesar

    Caesar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.04
    Zuletzt hier:
    27.10.07
    Beiträge:
    177
    Ort:
    Raum Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 18.12.05   #8
    Danke. Da hatte ich schon nachgesehen, aber leider nichts gefunden.
     
  9. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.757
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.719
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 16.04.09   #9
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping