Nutzerfreundlich und digital: Sennheiser launcht evolution wireless D1

  • Ersteller hack_meck
  • Erstellt am
hack_meck
hack_meck
Lounge .&. Backstage
Administrator
Moderator
Zuletzt hier
03.12.21
Registriert
31.08.08
Beiträge
32.294
Kekse
379.867
Ort
abeam ETOU
Anaheim/Wedemark, 22. Januar 2015 –

Auf der diesjährigen NAMM-Show in Anaheim stellt Audiospezialist Sennheiser die Funkmikrofonserie evolution wireless D1 vor. Die digitalen Systeme für Vocals und Instrumente bieten Bands einen besonders einfachen Einstieg in die drahtlose Mikrofontechnik: Die Sender und Empfänger der Serie konfigurieren sich selbst und suchen automatisch nach einer geeigneten Übertragungsfrequenz. Werden mehrere D1-Systeme gleichzeitig genutzt, so koordinieren sie sich selbständig untereinander. Die ew-D1-Systeme funken im Frequenzbereich 2,4 GHz, der weltweit lizenzfrei genutzt werden kann. „Mit D1 kann man sich voll und ganz auf die Musik konzentrieren – und muss sich nicht erst um ein komplexes Setup der Funkmikrofone kümmern”, erklärt Martin Fischer, Produktmanager bei Sennheiser.

AHvQ0Gp-4b5LGeS9QidNNHI97agx1g2a45rDbPnIPQTwfKDeKVmHFAL-cAJWxIvvmmCY6rargdxkqNvCrbjded6oK8HGzXptguaufS8qKyMjh-X1hOfyJjPww9YibQU8zpgDxHWx1xM

Drahtlos ganz einfach

Frequenzen programmieren, den richtigen Gain einstellen, mehrere Mikrofone koordinieren – all diese zeitraubenden und oft fehleranfälligen Aufgaben können Bands jetzt einfach vergessen, denn evolution wireless D1 erledigt sie automatisch. „Alles, was der Nutzer tun muss, ist das System einzuschalten”, erläutert Martin Fischer. „Alles Weitere geschieht von selbst. Innerhalb kürzester Zeit kann performt werden – mit perfekt ausgesteuerten Pegeln und einer stabilen Funkverbindung.”

Lizenzfreie Übertragung auf 2,4 GHz und intelligentes Channel-Management

D1 nutzt den weltweit lizenzfreien Frequenzbereich von 2.400 bis 2.483,5 MHz zur Übertragung. Es ist also weder notwendig, das System zu registrieren, noch muss für die Nutzung des Frequenzbandes bezahlt werden. Regionale Besonderheiten werden in den entsprechenden Ländervarianten berücksichtigt. Um den störungsfreien Betrieb der Mikrofonsysteme neben anderen 2,4-GHz-Technologien wie WLAN oder Bluetooth sicherzustellen, prüft der D1-Empfänger kontinuierlich die Belegung des Frequenzbandes und wechselt bei einer Störung unhörbar und nahtlos auf eine andere Frequenz. „ew D1 scannt kontinuierlich das gesamte 2,4-GHz-Band, um eine optimale Übertragung zu gewährleisten”, erläutert Fischer. Zwei Kanäle sind immer verfügbar: Neben dem eigentlichen Übertragungskanal ist das ein redundanter Back-up-Kanal (Frequenz- und Zeit-Diversity). Die Übertragungssicherheit wird darüber hinaus durch ein schnell schaltendes Antennen-Diversity weiter erhöht. „Durch dieses dreifache Diversity schützt ew D1 die drahtlose Signalübertragung zwischen Sender und Empfänger“, fasst Martin Fischer zusammen.

Y2oBUYzK98uC94pM9K49vQrUOYcQAwOu0A91l-Tp0nzXmJ3T7ov-MdhNWSLs7PBUs1pOA9-1-Kl6ecvuw10IR97Jabj0d3Twt7BtyyEkxOgcCSNWYo7eZYVd49xXhIJePHW7d3UxyiE


Großartige Klangqualität

9D-PDjlG9miQpX4yAwfO_FssZqH3rXJQDqURkWBU7E45rmREtSbI4MyMroUeIRXv8xLtbIqZ7jXprJmaPQW26Vx1wUAAv7dZNrLkvIR-Oji7codsCAwn7ZAac7WmYuyozrObY5tZLF4

Die evolution wireless D1-Systeme nutzen den Codec aptX Live®, der sich durch exzellente Audioqualität und eine große Dynamik für Gesang, Sprache und Instrumente über den gesamten Audiofrequenzbereich auszeichnet. Die Gesamtlatenz beträgt nur 3,9 Millisekunden – ideal, wenn gleichzeitig drahtlose Monitorsysteme genutzt werden sollen. Um optimale Lautstärkepegel sicherzustellen, passt ew D1 die Empfindlichkeit der Mikrofone automatisch an.

Über das D1-Kontrollmenü haben Bands Zugriff auf diverse Audioeffekte, unter anderem einen 7-Band-Equalizer, einen Low-Cut-Filter, eine automatische Gain-Kontrolle und einen De-Esser. Die Vocal-Sets der ew-D1-Serie sind mit dynamischen Mikrofonköpfen der beliebten evolution-Serie ausgestattet – die Handsender können selbstverständlich auch mit den Kondensatorkapseln der Serie kombiniert werden, die als Zubehör erhältlich sind.

Koordination der Kanäle und adaptive Sendeleistung

ew-D1-Systeme koordinieren sich untereinander komplett selbständig: Sind mehrere Sets im Einsatz, synchronisieren sich die Empfänger, so dass in einer idealen Übertragungsumgebung bis zu 15 Kanäle gleichzeitig betrieben werden können.

Wo die lokalen Frequenzregularien dies erlauben, beispielsweise in Kanada oder den USA, hat Sennheiser die evolution wireless D1-Systeme mit adaptiver Sendeleistung ausgestattet. Dies bedeutet, dass der Hand- oder Taschensender seine Sendeleistung auf bis zu 100 Milliwatt erhöhen kann, um eine noch verlässlichere Verbindung und eine höhere Reichweite zu erzielen. Dafür informiert der Empfänger den Sender kontinuierlich über die für ein stabiles Funksignal benötigte Leistung. „Diese Funktion erhöht nicht nur die Reichweite des Systems, wenn sich beispielsweise der Sänger weiter vom Empfänger wegbewegt – sie spart auch Batterieleistung, wenn Sender und Empfänger näher beieinander sind“, erläutert Martin Fischer.

CyNb2eNcPC_5jPY9GzssyCBUiIQe6aIYMYSOg4M1eXaGGS-TD_9yoZ7nZF-QmrZGdunQ9EMvwIFXnfJ-iOF912w6osd3rV6BubCJheMqnPKxPzrBO1t7XiCwTkI2KHRrA_NLuw4Yflo


Energieversorgung und App-Steuerung

Die D1-Sender können entweder über Standardbatterien oder wiederaufladbare Akkupacks (als Zubehör erhältlich) mit Strom versorgt werden. Die Lithium-Ionen-Akkupacks lassen sich per USB-Anschluss oder Ladegerät aufladen und bieten zusätzlich den Vorteil, dass die verbleibende Akkukapazität sowohl am Sender als auch am Empfänger angezeigt wird. Optional können die ew-D1-Systeme über entsprechende mobile Apps mit Apple®- oder Android®-Geräten gesteuert werden.
Bald erhältlich

Die evolution wireless D1-Systeme sind als Komplettsets erhältlich oder können aus Einzelkomponenten individuell zusammengestellt werden, was besonders bei Vocal-Sets attraktiv ist. Neben Vocal- und Instrument-Sets bietet die D1-Serie auch Headset- und Lavalier-Systeme. ew D1 ist ab März 2015 im Handel erhältlich.

9jUml6QnmHS8YIcb5R7K6fKuk7ZzO6nznZKJQmcZTz74alrv9GC-vvZCL-K2swNJqH_Zwz1G8E_Z4Y-sDEmmq-6exzA8ShGQyiTocLlVJdEOnWYivH5-YBlS3CQQJFGHvNw4XJkde9o

Weitere Informationen finden Sie unter www.sennheiser-d1.com.
Bildunterschriften:

ew D1 Visual.jpg: Bald erhältlich: die digitalen Funkmikrofone der Serie evolution wireless D1 Serie

ew D1 Vocal Set.jpg: Die D1-Systeme von Sennheiser setzen neue Standards in Sachen Nutzerfreundlichkeit

ew D1 Instrument Set.jpg: Das Instrument-Set der Serie evolution wireless D1

Headmic.jpg: Das Headset-Mikrofon ME 3-II bietet verbesserten Tragekomfort und eine optimierte Akustik

((Technische Daten und eine Systemübersicht finden Sie in den weiteren angehängten Dateien.))

aptX Live® ist ein eingetragenes Warenzeichen von CSR Plc
Apple® ist ein eingetragenes Warenzeichen von Apple Inc.
Android® ist ein eingetragenes Warenzeichen von Google Inc.

Weitere aktuelle Informationen über Sennheiser finden Sie im Internet unter www.sennheiser.com.

Sennheiser electronic GmbH & Co. KG
Professional Systems
Am Labor 1 • 30900 Wedemark
 
Eigenschaft
 
dabbler
dabbler
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.12.21
Registriert
27.10.12
Beiträge
1.431
Kekse
4.882
Ort
Köln
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Richiz
Richiz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.12.19
Registriert
21.09.12
Beiträge
185
Kekse
618
Langsam wird es voll auf 2,4 GHz.
Es ist schön 15 Kanäle zu haben, aber wenn ich mal hier in meiner Wohnung scanne, finde ich 23 WLAN-Netze die im 2,4 GHz alles belegt haben.
 
dabbler
dabbler
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.12.21
Registriert
27.10.12
Beiträge
1.431
Kekse
4.882
Ort
Köln
Nichtgewerblichen Anwendern gesteht unsere Regierung halt nur ein bischen Schrottspektrum zu. Hersteller müssen halt Produkte dafür anbieten. Der Rest (gewerbliche Anwender) sollen an BNetzA zahlen und bekommt trotzdem keine Garantien. Und auch denen werden gerade wieder fast 100MHz Spektrum genommen. Aber das is eher off-topic hier. :)
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben