Instrumenten/Boxenkabel unterscheiden?

von Dark Lord, 13.05.08.

  1. Dark Lord

    Dark Lord Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.07
    Zuletzt hier:
    10.12.09
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    56
    Erstellt: 13.05.08   #1
    Hi

    Hab da leider das Gefühl was zu meinem Halfstack geliefert wurde entspricht eher einem Instrumentenkabel stat einem Boxenkabel. Wenn ich die Abdeckung aufschraube sehe ich da eine dünne abgeschirmte Litze, genau gleich wie bei meinen Gitarrenkabeln.

    Jemand ne Idee?
     
  2. The Pink

    The Pink Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.08
    Zuletzt hier:
    17.02.09
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.05.08   #2
    Hallo,
    Wenn du ein Foto reinstellen würdest, könnte ich dir evtl. weiterhelfen aber so wie du es beschreibst hört es sich doch sehr nach Instrumentenkabel an.
     
  3. -Silence-

    -Silence- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.952
    Erstellt: 14.05.08   #3
    Hallo,

    allgemein zum Instrumentenkabel: Man kann ein Instrumentenkabel z.B. nicht einfach als Lautsprecherkabel verwenden, da ein Instrumentenkabel nicht für die Übertragung von hohen Leistungen ausgelegt ist. Wenn man trotzdem ein Instrumentenkabel als Lautsprecherkabel verwendet, wird das Signal durch den höheren Widerstand gebremst und ebenfalls macht sich das in einem nicht mehr so definierten Sound bemerkbar. Aber auch die Topteile, Endstufen und Boxen machen auf Dauer eine Fehlverwendung nicht mit. Sie sind generell anfällig für Störquellen, daher besitzen Instrumentenkabel eine Abschirmung. - Niedrige Leistung und hoher Widerstand.

    Allgemein zum Lautsprecher-/Boxenkabel: Ein Lautsprecherkabel ist dafür ausgelegt, das es hohe Leistungen übertragen kann. Es hat einen geringen Widerstand, so dass es das Frequenzspektrum der Gitarre korrekt über die Lautsprecher wiedergegeben werden kann. Lautsprecherkabel sind relativ dick, das heißt der Kupferdrahtdurchmesser ist sehr groß. Lautsprecherkabel werden in der Elektrotechnik auch als Lastkabel bezeichnet. Im Betrieb liegt auf dem Kabel eine hohe Last, also eine hohe Leistung bsw. Pegel. Ich glaube, bei Gitarrenboxen werden Klinken mit 6,3 mm (große Klinke) zum Verbinden benutzt. Bin mir da aber nicht ganz sicher. - Hohe Leistung und niedriger Widerstand.

    Ich hoffe, ich habe jetzt nix verdreht, bei Bedarf kann man mich gerne korrigieren. Aber ich denke es passt trotzdem ganz gut zumThema.

    Grüße

    -Silence-
     
  4. Dark Lord

    Dark Lord Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.07
    Zuletzt hier:
    10.12.09
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    56
    Erstellt: 14.05.08   #4
    Ist wohl wirklich ein Instrumentenkabel, hat die gleiche Bezeichning wie eins meiner anderen Kabel; Neutrik NK1...:(


    Werd ich mir wohl schleunigst ein richtiges Boxenkabel kaufen müssen.



    (Das linke soll das Boxenkabel sein)

    HPIM1932.jpg
     
  5. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 14.05.08   #5
    Das ist auf JEDEN Fall ein Instrumentenkabel. Hau den Leuten ausm Laden einen runter... Boxenkabel sollte zwei gleich dicke, einzeln isolierte Adern haben.
     
  6. Dark Lord

    Dark Lord Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.07
    Zuletzt hier:
    10.12.09
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    56
    Erstellt: 14.05.08   #6
    Und ich hab jetzt 1/2 Jahr so gespielt...:(

    Zum Glück nur daheim, also nie voll aufgedreht...
     
  7. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 14.05.08   #7
    Bei niedrigen Lautstaerken ist das auch nicht so schlimm. Einfach schleunigst ersetzen (lassen)...
     
  8. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    10.691
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.488
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 15.05.08   #8
    Hallo Dark Lord,

    hier findest Du noch mal einiges zum Thema Boxen, Kabel, Amps: https://www.musiker-board.de/vb/amps-boxen/259556-grundwissen-verst-rker-boxenverkabelung.html

    Es MUSS nichts passieren! Bevor was passiert wird das Kabel erstmal tierisch heiß.
    Wenn nichts passiert ist, ist auch nichts passiert (also keine Spätfolgen).

    Ansonsten schließe ich mich meinen Vorschreibern an. Verkäufer erwürgen, altes Kabel da lassen (sonst käme Diebstahl zum Mord hinzu) und Boxenkabel mitnehmen. ;)

    Auf Zimmerlautstärke kannst Du rühig weiter spielen, bis das passende Kabel besorgt ist.
    Ich gehe davon aus, dass das Kabel auf Zimmerlautstärke kalt bleibt. Keine Gefahr.

    Gruß
    Andreas
     
Die Seite wird geladen...

mapping