Interessante Cds für Bassisten

von Ugly Bass Player, 26.12.05.

  1. Ugly Bass Player

    Ugly Bass Player Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.04
    Zuletzt hier:
    3.09.16
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    26
    Erstellt: 26.12.05   #1
    Moin, ich bin auf der suche nach neuen Cds, mit besonders interessanter Bassarbeit.
    Die Musikrichtung ist mir komplett egal. ich hab mir so Sachen wie Mordred-Fools Game, Atheist-Piece of Time, Grandfunk Railroad-The Grand Funk Railroad, Jamiroquai-Mother Earth oder auch Incognito-Positivity vorgestellt.

    Mir geht es insbesondere darum neue Ideen für eigene Basslines zu finden und da möchte ich mich nicht auf ein Genre beschränken, Vielseitigkeit ist immer gut.

    Also dann macht mal Vorschläge!
    Danke
     
  2. lord_blizzard

    lord_blizzard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    18.08.08
    Beiträge:
    483
    Ort:
    Crimmitschau\Sachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    97
    Erstellt: 26.12.05   #2
    Versuchs mal mit Dream Theater, der John Myung ist ein Pfundskerl am Bass(zu empfehlen sind die Live-CD´s/DVD´s in Budokan).
    Ein weiterer sehr guter Bassist ist Flea von den Red Hot Chili Peppers, da kenn ich mich allerdings ned so mit den Alben aus.
     
  3. 08/15

    08/15 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    11.01.09
    Beiträge:
    301
    Ort:
    Remscheid
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    103
    Erstellt: 26.12.05   #3
    Rage Against The Machine - Rage Against The Machine
    Audioslave ist teilweise auch mit schniekem Bass
    Marcus Miller und Victor Wooten fallen mir noch spontan ein, das geht allerdings er in Richtung Solo.
     
  4. Nick Olivieri

    Nick Olivieri Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    17.12.09
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.12.05   #4
    Incubus - S.C.I.E.N.C.E.
    Incubus - Fungus Amongus

    aber eigentlich kann man alle Scheiben von Incubus empfehlen.

    Um lord_blizzard unter die Arme zu greifen: Meine Favoriten von den Peppers sind die Scheiben Blood Sugar Sex Magic und Californication.

    Weiterhin darf man Sam Rivers von Limp Bizkit nicht verachten!
    Alben: Significant Other, Chocolate Starfish......, Results May Vary.
     
  5. Heier

    Heier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.05
    Zuletzt hier:
    18.09.14
    Beiträge:
    872
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    713
    Erstellt: 26.12.05   #5
    Die Live-DVD von In Flames.
     
  6. caruso

    caruso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    16.09.10
    Beiträge:
    582
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    282
    Erstellt: 26.12.05   #6
    Made again von Marrillion, Liveaufnahmen von der Average White Band, Bill Evand und Push live, die erste Dean Brown soloscheibe, Hall and Oates live, Cameo live, Earth,Wind and Fire Gratitude sowieso, alles mit Roscoe Beck (SRV bsplw.), Los seis del Solar (eb Band von Ruben Blades).
     
  7. GrassRoots

    GrassRoots Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    22.09.13
    Beiträge:
    147
    Ort:
    Oberhausen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    42
    Erstellt: 26.12.05   #7
    nicht zu verachten

    cliff burton
    metallica - kill em all
    ride the lightning
    master of puppets
     
  8. Gastovski

    Gastovski Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.06.08
    Beiträge:
    1.395
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    330
    Erstellt: 26.12.05   #8
    Joa Grand Funk ist schon geil! ;)

    Ansonsten einfach alle geilen, alten Funksachen!
     
  9. KingNothing`

    KingNothing` Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.05
    Zuletzt hier:
    23.02.15
    Beiträge:
    455
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    139
    Erstellt: 26.12.05   #9
    larry graham fällt mir da ein..
    oooder sehr geiles ding is auch: prince-let's work
    oder bootsy oder oder oder
     
  10. Zack ab!

    Zack ab! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.04
    Zuletzt hier:
    9.05.15
    Beiträge:
    793
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    909
    Erstellt: 26.12.05   #10
    Generell alles von Renaud Garcia-Fons.
    Sowie die Now und Mistura Fina von John Patitucci, den Rest finde ich eher langweilig.
     
  11. Ugly Bass Player

    Ugly Bass Player Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.04
    Zuletzt hier:
    3.09.16
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    26
    Erstellt: 26.12.05   #11
    danke, da sind schon einige gute sachen bei gewesen, ihr könnt aber gern noch mehr nennen, falls euch noch was einfällt.
     
  12. gitarrensüchtler

    gitarrensüchtler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    426
    Ort:
    Salzburg/ Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    173
    Erstellt: 26.12.05   #12
    Bezüglich Red Hot Chili Peppers: Sieh dich mal nach ein paar alten Alben von ihnen um:
    -Blood Sugar Sex Magik
    -Mothers Milk
    -Freaky Stiley
    ^Da lässt der gute alte Flea so richtig die Slap-Sau raus!!
    Kann ich nur empfehlen. Aber eigentlich finde ich persönlich alles geil von ihnen, und Fleas Basslines sind sehr hörenswert!
    Lg, gitarrensüchtler
     
  13. Fastel

    Fastel Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    5.926
    Ort:
    Tranquility Base
    Zustimmungen:
    565
    Kekse:
    18.025
    Erstellt: 27.12.05   #13
    auf der ersten CD von Michael Jackson's History Album sind sehr coole basslinien.
    allein billy jean und thriller usw... :o
    ist mir zur zeit ne gute inspiration
     
  14. _NB_

    _NB_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    6.02.11
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Kaff in Vorarlberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.12.05   #14
    alles von den Peppers auch by the way, darauf sind einige schöne sachen mitm plek.

    primus - eigendlich alle alben (les claypool is einfach mind. so cool wie flea)

    Der Bassist von mudvayne is auch genial, die Musik gefällt mir zwar nicht so gut aber was der da alles anstellt (geslappte leadpassagen) ist schon erstaunlich.

    Wenns richtung atheist gehen soll:
    spastik ink. - ink complete (ohne gesang)
    Watchtower - control and resistance (mit wiederlichem Gesang)

    mfg


     
  15. Driver 8

    Driver 8 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    7.01.12
    Beiträge:
    1.463
    Ort:
    Hanau
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.212
    Erstellt: 27.12.05   #15
    Es komtm halt auch drauf an, wie du "interessant" definierst. Soll es dich weiterbringen oder suchst du eher einfache, schöne Songs die man in weniger als einer halben Stunde einstudieren kann. Falls du letzteres suchst, würd ich dir spontan zu Uriah Heep, Creedence Clearwater Revival o.Ä. raten. :D Sollte dein Vater oder ein anderer Verwandter/Bekannter der in den 50ern oder 60ern aufwuchs eine größere Plattensammlung besitzen, dann frag doch da mal nach sowas, da gibt's 'ne Menge sehr schöner, aber auch durchaus anspruchsvollerer Sachen, die betreffende Person wird dir wahrscheinlich auch helfen können.

    Ich denke aber, du suchst eher nach etwas, was dich weiterbringt. Da würde ich dir auch zu den bereits genannten Sachen wie den Metallica-Alben mit Cliff Burton und natürlich den Red Hot Chili Peppers raten. Vor allem die Lieder Nobody Weird Like Me, Aeroplane und Coffee Shop, welche allerdings zu den anspruchsvollen zu zählen sind.

    Ich persönlich erfreue mich immer wieder gerne an treibenden Basslinien wie bei The Who oder den frühen Stücken von R.E.M. (besonders denen auf ihrem Debut-Album Murmur).
    Achja, manch einer ist vielleicht auch ganz glücklich mit Queen geworden. Vor allem die Songs Another one bites the dust, A kind of magic und Under pressure sind für Bassisten recht interessant.
    Ist halt letztendlich alles subjektiv und abhängig von deinem Musikgeschmack ab. Mir persönlich gefällt alles was ich in dem Beitrag erwähnt habe ziemlich gut, auch gerade wegen des Basses, auch wenn's in den Augen des ein oder anderen vielleicht eine recht wüst und teils gegensätzliche Zusammenstellung ist, bzw. ein anderer es anders sieht, für mich ist es so, ist meine eigene subjektive Meinung, jedem die Seinige. Aber ich denke als Musiker sollte man sich mit möglichst vielen Stilrichtungen und Bands auseinander setzen, auch wenn sie einem vielleicht auf den ersten Blick oder auf's erste Hören hin nicht gefallen. Ich persönlich konnte früher Metal jeder Art nicht ausstehen, mittlerweile hör ich manche Sachen recht gern, weil ich mich auch im Zuge des Bassspielenes damit befasst habe. Aber du hast ja selbst geschrieben, Musikrichtung wäre dir in erster Linie ziemlich egal, also von daher... ;)
     
  16. Keks0r

    Keks0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.05
    Zuletzt hier:
    13.07.09
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Karben
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.12.05   #16
    Frank Zappa ist sehr empfehlenswert, seine Bassisten waren eigentlich immer sehr fähige Musiker.
     
  17. Driver 8

    Driver 8 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    7.01.12
    Beiträge:
    1.463
    Ort:
    Hanau
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.212
    Erstellt: 27.12.05   #17
    Vielleicht auch keine allzu schlechte Idee, muss ich mal genauer auf den Bass hören, als auf Zappas Texte... Wer hat denn alles bei Frank Zappa den Bass gezupft? Vielleicht führt das ja noch zur ein oder anderen vernünftigen Band, einem anderen vernünftigen Projekt oder einem anderen Musiker, für den sie ebenfalls live oder als Studiobassist in Erscheinung traten...
     
  18. Ugly Bass Player

    Ugly Bass Player Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.04
    Zuletzt hier:
    3.09.16
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    26
    Erstellt: 27.12.05   #18
    du weißt nicht zufällig wo man die cd kaufen kann( bei ebay läuft eine noch 5 tage und steht schon bei 10 euro/ gebraucht bei amazon gibst die nur als import) oder wo man reinhören kann?
    ich hab mir einige reviews durchgelesen und das würd ich mir ganz gern mal anhören.

    incubus war auch ein guter tip, das hatte ich so nicht auf dem plan, werd ich mich aber mal näher mit befassen.


    Jo, aber ich hör mir auch so gerne musik mit nettem bass an.
    sowas könnt ihr auch gerne weiter vorschlagen.
    die Queen basslines sind echt nicht schlecht, wobei man die auch recht schnell mitspielen kann.

    seh ich genauso. hauptsächlich hör ich fast alle arten von metal, vorallem technical death, außerdem noch sehr viel progrock. mit soul bereich kann ich persönlich nicht soviel anfangen, aber die basslines sind teilweise wirklich interessant. und auch im hip hop gibt es oftmals gute, recht simple, bassläufe.

    also danke für eure hilfe!
     
  19. bennyf

    bennyf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Zuletzt hier:
    13.11.06
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.12.05   #19
    bei "the who" vielleicht speziell die beiden alben "who´s next" und "quadrophenia"
    spitzen musik und natürlich klasse bassarbeit.
    dann empfehl ich noch die dokumentation "standing in the shadows of motown"(dvd) is jetzt nicht speziel für bassisten ist aber echt gut und man bekommt einen einblick in james jamersons arbeit.
     
  20. CandleWaltz

    CandleWaltz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.05
    Zuletzt hier:
    7.08.07
    Beiträge:
    1.471
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    597
    Erstellt: 27.12.05   #20
    Spcok's Beard könnte was für dich sein. Alben gibt's so viele von denen, empfehlen kann ich aber die Snow, Octane, The Kindness Of Strangers und Beware Of Darkness. Ansonsten vielleicht noch Psychotic Waltz und Transatlantic.
     
Die Seite wird geladen...

mapping