Ipad als Controller für RME Totalmix & Studio One 3

von bittertea, 07.12.16.

  1. bittertea

    bittertea Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.08
    Zuletzt hier:
    7.12.17
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.12.16   #1
    He ihr Lieben,

    ich habe eine Frage und vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen. Wusste leider keinen besseren Ort um die Frage zu stellen:

    Ich würde gern mein Ipad als Controller für RME Totalmix und/oder Studio One 3 verwenden, allerdings habe ich in meinem Studio kein WLan um die Kommunikation zwischen den Geräten herzustellen. Gibt es einen Weg ein Wifi Netzwerk zu Hosten ohne Internetverbindung, quasi nur für die DeviceCommunication? Hat jemand damit Erfahrungen gemacht?

    Vielen herzlichen Dank und liebe Grüße,
    Fabian
     
  2. Telefunky

    Telefunky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.11
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    14.651
    Zustimmungen:
    4.958
    Kekse:
    38.296
    Erstellt: 07.12.16   #2
    es gibt (ua Midi-IO) inzwischen Software Lösungen, die mit dem normalen Ladekabel funktionieren.
    ansonsten ein dediziertes Midi Interface (zB IK Multimedia) oder per CCK ein normales, class compatibles USB Midi Interface
     
  3. bittertea

    bittertea Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.08
    Zuletzt hier:
    7.12.17
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.12.16   #3
    Es ging mir spezieller darum nicht kabelgebunden zu sein? Das wäre ich mit der Lösung, oder?
     
  4. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    4.239
    Ort:
    Gratkorn
    Zustimmungen:
    2.204
    Kekse:
    26.619
    Erstellt: 07.12.16   #4
    Ja sicher. WLan hat an sich nichts mit Internet zu tun. Ich habe z.B. Live schon seit Jahren WLan im Einsatz um via Tablet (iPad, android) Mischpulte und Abspielsoftware fern zu steuern.
    Dazu braucht es ein lokales Netzwerk. Die einfachste Form ist ein Netzwerkswitch an den alle Geräte mit Netzwerkkarte per Kabel angeschlossen werden können, also der PC/Mac und, jetzt kommts, der WLan-Accesspoint. Das sind quasi WLan-Router die nicht routen sondern nur eine Netzwerkverbindung zwischen Wlan-Clients (iPad) und den anderen Geräten im Netzwerk bereitstellen. Ich verwende z.B. meist einen normalen Wlan-Router (Asous, TP-Link, Linksys oder ähnliches) für den Hausgebrauch nur dass eben das ganze ohne der Internetverbindung, damit wird das Teil zu einem sog. Accesspoint (grob gesagt).
    Bei den Netzwerk-Gräten trägst du dann eine statische IP-Adresse ein. die sieht dann z.B. so aus 192.168.1.1. die ersten drei Zahlen (192.168.1) bleiben gleich und die vierte ist dann für jedes Gerät anders. Submask bzw. Networkmask stellst du auf 255.255.255.0, Defaultgateway kannst du irgendwas einstellen, das wäre nur für Internetverbindungen wichtig.
    Damit ist eine Kommunikation zwischen den Geräten möglich. Welche Programme du allerdings verwenden kannst bzw. willst hängt von den Betriebssystemen und zu steuernden Anwendungen ab. das ist so jetzt nicht so einfach zu beantworten.
    Eine Möglichkeit wäre aber immer VNC zu verwenden. da gibts server und clients für alle möglichen Plattformen. Es überträgt dabei den Bildschirm des Hosts, auf dem z.B. deine DAW läuft, auf das iPad und du kannst es auch fernsteuern. Windows hat auch eine eingebaute Lösung namens Remote-Desktop. wie gut das alles im konkreten Fall funktioniert ist auszutesten.

    Wäre das so etwas, was du dir vorstellst?
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  5. Pars_ival

    Pars_ival Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.07
    Beiträge:
    3.161
    Ort:
    Schermbeck
    Zustimmungen:
    696
    Kekse:
    4.959
    Erstellt: 07.12.16   #5
    Übrigens läuft Totalmix FX für iPad anscheinend nur über eine USB-Verbindung. Kabellos geht wohl nicht:

    Zitat aus dem App-Store:

    *** ACHTUNG: Diese App funktioniert nur mit den Audio-Interfaces Fireface UFX+, UFX, UCX, 802, Babyface, Babyface Pro und MADIface Pro von RME! ***

    *** Diese App funktioniert nur, wenn sich diese Geräte im Modus Class Compliant befinden! ***

    *** Diese App arbeitet nicht drahtlos, und ist kein Ersatz für typische Remote Software (Lemur / TouchOSC)! ***
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. bittertea

    bittertea Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.08
    Zuletzt hier:
    7.12.17
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.12.16   #6
    Vielen lieben Dank schonmal. Das scheint doch das zu sein, wonach ich suche!
    Es geht vor allem um Studio One, fürs RME ist das wohl eher eine Sache der Bequemlichkeit.


    Nur einmal um sicherzustellen, dass ich das richtig verstanden habe:

    An den Laptop kommt zunächst ein Netzwerkswitch und an den kommt dann der WLAN Acesspoint?
    Oder reicht es wenn ich vom Laptop direkt in einen normalen Router gehen würde?
     
  7. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    4.239
    Ort:
    Gratkorn
    Zustimmungen:
    2.204
    Kekse:
    26.619
    Erstellt: 07.12.16   #7
    Im Prinzip ja.
    Schau dir einen beispielhaften Asus Router an. der hat wie viele andere derartigen Teile einen eingebauten Netzwerkswitch. Das sind die vier gelb markierten Netzwerkanschlüsse. Das steckst du alles was du mit Kabel im Netzwerk verwenden willst an. Wenn vier Anschlüsse nicht reichen musst du eben einen Netzwerkswitch dazu nehmen. Der fünfte, blaue Anschluss, ist für die Internet Verbindung gedacht, der ist als für dich nicht von Bedeutung.
    Wie gesagt, das ist nur ein beispiel. Ich verwende diesen Router live. allerdings muss der dann wirklich als Accesspoint konfiguriert sein. Denn als Router hat er zwar DHCP und so Schnick-Schnack aber ist sehr tricky zu konfigurieren damit moderne Tablet-Geräte auch wirklich verwendbar sind. Es gibt aber auch noch viele andere Geräte, der Markt ist ja an sich kein kleiner. Eine Stage taugliche Lösunger verspricht das Teil zu sein:
    [​IMG]
    Allerdinsg solle funktional auch ein 50 € Consumer-Gerät den Zweck erfüllen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. bittertea

    bittertea Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.08
    Zuletzt hier:
    7.12.17
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.12.16   #8
    Super, das hilft mir sehr weiter!
    Vielen Dank für die Mühe!
     
  9. Telefunky

    Telefunky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.11
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    14.651
    Zustimmungen:
    4.958
    Kekse:
    38.296
    Erstellt: 07.12.16   #9
    leider vergeblich - lies noch mal den Beitrag von Pars_ival: die Totalmix-App läuft nur über Kabel.
    Über Remote Desktop wünsche ich viel Spass, oder Humor... wirst du brauchen ;)

    cheers, Tom
     
  10. primelinus

    primelinus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.14
    Beiträge:
    1.124
    Zustimmungen:
    397
    Kekse:
    1.964
    Erstellt: 09.12.16   #10
    das ios totalmix fx ist aber keine remote für das desktop totalmix...
     
  11. Telefunky

    Telefunky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.11
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    14.651
    Zustimmungen:
    4.958
    Kekse:
    38.296
    Erstellt: 09.12.16   #11
    das hätte ich auch nicht erwartet, es steuert die Karte direkt an...
    Aber der Hinweis ist berechtigt: die beiden Systeme schliessen sich vermutlich aus
    (habe ich übersehen) :oops:
     
  12. primelinus

    primelinus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.14
    Beiträge:
    1.124
    Zustimmungen:
    397
    Kekse:
    1.964
    Erstellt: 10.12.16   #12
    ja, ist das totalmix für wenn du das rme-interface an deinem ios-gerät betreibst. wenn du totalmix auf dem desktop mit dem ipad steuern möchtest, geht das mit touch osc ganz gut. templates dafür gibt es u.a. hier: https://www.forum.rme-audio.de/viewtopic.php?id=14665 eine wlan verbindung via hotspot oder eine verbindung via midi over bluetooth sollte ausreichen... theoretisch... muss ich aber selbst mal testen, ich verbinde bisher immer übers normale wlan.
     
Die Seite wird geladen...

mapping