ist DAS Soul? Suche Ähnliche Titel

  • Ersteller DeathShred
  • Erstellt am
D

DeathShred

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.03.13
Registriert
07.09.07
Beiträge
400
Kekse
60
Hi

Leider hab ich keine Ahnung von Soul. Eigentlich komem ich aus dem Metal und höre sonst viel Country ( jeder der meitn das würde nciht zusammen passen hat nie richtigen country gehört ;) ) naja über country bin ich auf Rodney Carrington gekommen. Ein Gott wie ich finde! Einfach nur grandios der typ. naja auf jeden fall hab ich dann das hier gesehen

http://www.youtube.com/watch?v=ObCFws-c1kQ

und er sagt das sei soul. Und ich liebe das einfach nur! udn jetzt suche ich ähnliche sachen nur ,,ernst gemeint" . also das sit ja comedy. dun ich suche jetzt richitge mukke. die dem ähnelt. Ich freue mcih sehr wenn ihr mir helfen könnt. Danke!:)
 
Joa

Joa

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.06.14
Registriert
20.06.04
Beiträge
2.805
Kekse
5.930
Ort
Blankenheim
Hallo,

Dein Weg zum Soul ist etwas merkwürdig, aber trotzdem willkommen.
Den Song, den er da covert ist ein Soulklassiker. Es könnte David Ruffin sein oder der Clip drunter, Ronnie Dyson - eine Hammerstimme - ein Vergleich mit Stevie Wonder ist berechtigt im 2. Clip.
http://www.youtube.com/watch?v=NiApUZnr5k4&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=YQkfPjttiuc&feature=related


Es ist allerdings ein Soul, der sehr smooth ist.
Soul hat viele Facetten bis hin zur Neuzeit. Im Soul werden Funk und Jazzelemente
verwendet sowie auch umgekehrt, aber entscheidend ist der Gesang sowie oft ein klassisch instrumentierter Background - immer auf
hohem Niveau.

Hier ein Neuzeitbeispiel: D'Angelo
http://www.youtube.com/watch?v=GzhFBTlOOtY
http://www.youtube.com/watch?v=nunpoFgUGKI&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=Q9Um2TeYgKk&feature=related

Das ist schon ein anderes Kaliber als Max Mutzke.
D'Angelo ist einer der begnadetsten Soul und Funk Künstler der Neuzeit.

oder: Erikyah Badu
http://www.youtube.com/watch?v=qtzcHruowzU&feature=related




Gruß,
Joachim
 
Zuletzt bearbeitet:
L

Langfingerli

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.11.20
Registriert
05.07.06
Beiträge
516
Kekse
302
Dieser Country-Kollege hat mit Soul natürlich so viel zu tun wie Äpfel mit Birnen.
Und als großer D'Angel Missionar muß ich zu Joas post nichts mehr sagen, außer, Voodoo ist das beste Album aller Zeiten:D
Aber klar, im NeoSoul Bereich gibt es noch Leute wie Raphael Saadiq, Jill Scott, Eric Benet, Brian McComb usw...
Einfach nach Neo Soul suchen.
Natürlich darf man auch die Klassiker nicht verachten, James Brown, Stevie Wonder, Marvin Gaye, Aretha Franklin, Ray Charles ...
Und Zwischenstufen wie Prince dürfen natürlich auch nicht fehlen.
Achja, man beachte beim ersten D'Angelo Link den Bassisten, Pino Palladino, die NeoSoul-Rakete schlechthin!
Momentan Basser bei "The Who" :D
 
D

DeathShred

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.03.13
Registriert
07.09.07
Beiträge
400
Kekse
60
STevie Wonder ist großartig!! ( ich bin bassistmuss ihc dazu sagen) naja ich hätte eher gedacht das wäre so POP aber so lernt man dazu. OK vielen dank für die kommentare klingt alles schon ganz interressant
 
Joa

Joa

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.06.14
Registriert
20.06.04
Beiträge
2.805
Kekse
5.930
Ort
Blankenheim
Dieser Country-Kollege hat mit Soul natürlich so viel zu tun wie Äpfel mit Birnen.
Und als großer D'Angel Missionar muß ich zu Joas post nichts mehr sagen, außer, Voodoo ist das beste Album aller Zeiten:D
Aber klar, im NeoSoul Bereich gibt es noch Leute wie Raphael Saadiq, Jill Scott, Eric Benet, Brian McComb usw...
Einfach nach Neo Soul suchen.
Natürlich darf man auch die Klassiker nicht verachten, James Brown, Stevie Wonder, Marvin Gaye, Aretha Franklin, Ray Charles ...
Und Zwischenstufen wie Prince dürfen natürlich auch nicht fehlen.
Achja, man beachte beim ersten D'Angelo Link den Bassisten, Pino Palladino, die NeoSoul-Rakete schlechthin!
Momentan Basser bei "The Who" :D

Hallo,

leider sind die geposteten Stücke zu D'Angelo nicht auf der Voodoo, die ich habe.
Die ist eher gewöhnungsbedürftig ohne hypnotisierende Soul- und Funkgrooves. Daher würde ich das Album, wo BROWN SUGAR drauf ist, vorziehen, auch wenn ichs nicht habe.
Die geposteten Stücke kannte ich noch nicht bis auf BROWN SUGAR (ein Sahneteil).
D' Angelo ist live großartig - das schaffen nur Profis. Diese Stimme ist ist die reinste Offenbarung.

Gruß,
Joachim
 
fetz

fetz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.03.17
Registriert
14.09.04
Beiträge
1.013
Kekse
522
Ort
Raum Hannover
Dieser Country-Kollege hat mit Soul natürlich so viel zu tun wie Äpfel mit Birnen.

Naja, der Song den er singt, ist eine Remake von
"My Girl"
von den Temptations
die bei dem Label Motown Superstars waren.
Also bitte !

Der werte Herr hat auch eine ziemlich soulige Stimme.

Der Auftritt ist natürlich humoristisch angelegt, aber dass das überhaupt nichts mit Soul zu tun hat ist doch völliger quatsch.

Mal eine andere Frage:
Wer ist Brian McComb?
Oder hast du ausversehen Brian McKnight und Frank McComb vermischt ?
 
Joa

Joa

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.06.14
Registriert
20.06.04
Beiträge
2.805
Kekse
5.930
Ort
Blankenheim
Mal ehrlich. Soul ist einer der am schwierigsten einzugrenzenden Stile, wenn man jetzt ein bestimmtes Beispiel für den Stil bringen möchte. Da ist von allem etwas drin, würde ich sagen.

@Dunno: gutes Beispiel für Rhythm & Blues.
 
L

Langfingerli

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.11.20
Registriert
05.07.06
Beiträge
516
Kekse
302
Naja, der Song den er singt, ist eine Remake von
"My Girl"
von den Temptations
die bei dem Label Motown Superstars waren.
Also bitte !

Der werte Herr hat auch eine ziemlich soulige Stimme.

Der Auftritt ist natürlich humoristisch angelegt, aber dass das überhaupt nichts mit Soul zu tun hat ist doch völliger quatsch.
Klar, das Lied ist eine Soulnummer, aber die Darbietung nicht. Das war meine Aussage.
Und ja, es ist humoristisch, aber der Auftritt hat nichts mit Soul zu tun.
Oh, entschuldige, ich wiederhole mich.
Mal eine andere Frage:
Wer ist Brian McComb?
Oder hast du ausversehen Brian McKnight und Frank McComb vermischt ?
Richtig, ich habe beim Schreiben kurz über den Namen nachgedacht und er kam mir sehr seltsam vor:D
Achja, ich muß mich übrigens nochmal selber korrigieren, bei dem ersten D'Angelo-Video spielt nicht Palladino Bass(er war ja erst seit Voodoo dabei), habe nur kurz das erste Bild gesehen und das sah von der Location her gleich aus.
http://www.youtube.com/watch?v=m4XI6LXCsH8
Hier spielt der Meister...
 
Eggi

Eggi

Inaktiv
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
17.02.17
Registriert
27.08.06
Beiträge
16.976
Kekse
131.274
Hallo,

Die geposteten Stücke kannte ich noch nicht bis auf BROWN SUGAR (ein Sahneteil).
D' Angelo ist live großartig - das schaffen nur Profis. Diese Stimme ist ist die reinste Offenbarung.

Gruß,
Joachim

dem kann ich mich nur anschließen. Der Song ist Weltklasse, und D'Angelo eine echte Ausnahmeerscheinung in diesem Musikgenre.

Übrigens. Chance Howard verleiht "Brown Sugar" auch 'ne sehr coole Note.
 
Joa

Joa

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.06.14
Registriert
20.06.04
Beiträge
2.805
Kekse
5.930
Ort
Blankenheim
WOW,

dieser Song ist Magie und unglaublich geladen, wenn er in die richtigen Hände oder Kehlen gerät.
Thanx für diesen Link. Super.
 
Mr. Mojo Paule

Mr. Mojo Paule

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.06.20
Registriert
17.04.08
Beiträge
561
Kekse
32.396
Ort
Bremen, Germany
Ich habe hier ein Beispiel aus den 60'ern gefunden, das seinerzeit in den Tanzschuppen rauf und runter lief:

Artur Conley - Sweet Soul Music [Stax Volt - Norway 1967]
als Vergleich ein Cover von Ike and Tina Sweet Soul Music

Hier noch weitere Beispiele aus der selben Zeit:

Otis Redding - Fa Fa Fa Fa Fa + [Stax Volt - 1967]
Sam and Dave - Hold On... [Stax Volt - Norway 1967]
Stax Volt Tour of Norway 1967 - PART 3 OF 6
Otis Redding live - Satisfaction
Otis Redding - Shake
Otis Redding, Monterey
otis redding-you don't miss your water-1965-
 
Joa

Joa

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.06.14
Registriert
20.06.04
Beiträge
2.805
Kekse
5.930
Ort
Blankenheim
Hallo, Mojo,

Deine Links würde ich weniger als Soul denn im engeren Sinne als Rhythm & Blues bezeichnen.
Ike & Tina ist die funkige Variante. Naja, James Browns treibender Funk fällt komischerweise auch unter Soul, wo ich ihn aber trotzdem nicht hinpacken würde.

Der Soul entstand aus dem Rhythm & Blues und mit allen vorher dagewesenen afroamerikanischen Stileinflüssen wie Gospel, Doo Wop, Blues, Bebop, (Swing?) usw. zu einer sogenannten afroamerikanischen Popmusik wie der hier:

http://de.youtube.com/watch?v=L4aTLurY3gw
http://www.youtube.com/watch?v=u7AZSsuSBls&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=w5kaCIxJAkA&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=uiwpCMiqCEg&feature=related


Gruß,
Joachim
 
Zuletzt bearbeitet:
Mr. Mojo Paule

Mr. Mojo Paule

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.06.20
Registriert
17.04.08
Beiträge
561
Kekse
32.396
Ort
Bremen, Germany
Hallo Joachim!

Der Soul entstand aus dem Rhythm & Blues und mit allen vorher dagewesenen afroamerikanischen Stileinflüssen

Ich bin kein Musikwissenschaftler und will Dir auch nicht widersprechen. Bis auf Ike & Tina Turner sind alle weiteren Beispiele in meiner Jugendzeit = gleich erlebte Zeitgeschichte als Soul vermarktet worden. Ich würde Lügen, wenn ich was anderes behaupten würde.

Otis Redding trägt sogar den Titel einer maßgeblichen Figur des Memphis Soul gewesen zu sein. Ist Memphis Soul kein Soul oder doch eine Weiterentwicklung? Wie ist das zu erklären? Hat es was mit seiner Vermarktung bei Stax Records zu tun?

Deine Beispiele sind mir vom Klang her aus noch früheren Zeiten bekannt. Ich würde niemals auf die Idee kommen, sie als Soulmusik zu bezeichnen, obwohl sie es aus Deiner Sicht sind.

Ich kann es nicht wissenschaftlich beurteilen, sondern nur zeitgeschichtlich, wie ich sie erlebte und wie darüber gesprochen wurde. War das alles Erlogen und Erstunken? Oder kann man das so auch nicht sagen?

Gruß,
Paule
 
Joa

Joa

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.06.14
Registriert
20.06.04
Beiträge
2.805
Kekse
5.930
Ort
Blankenheim
Hallo,

ja, man hat das alles in einen Hut gesteckt, obwohl ich das nicht korrekt finde. Viele Stücke sind z.B. mehr Blues, Funk, Rockabilly als sonst was. Soul ist der superweite Oberbegriff für unendlich viele Strömungen, die in den Stil einfließen - und die Farbe Schwarz war das Aushängeschild.

Da wurden Dinge Soul genannt, obwohl sie auf einem unverkennbaren Blues, Bebop oder Boogierhytmus gründen - nur weil der Gesang etwas herzergreifender und schwarz war.
Der Blue-Eyed-Soul war dann die weiße Parallele.

Also wenn ich mir das ganz nüchtern betrachte, dann ist der Begriff SOUL ein ganz schöner Wischiwaschi-Begriff, der vornehmlich eine Hautfarbe als Markenzeichen in Anspruch nimmt.

Grüße,
Joachim
 
Funkeybrother

Funkeybrother

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
07.05.20
Registriert
22.06.08
Beiträge
1.663
Kekse
7.029
Ort
Westfalenland
Ich denke, das liegt daran, daß damals grundsätzlich alles als Soul bezeichnet wurde, was von Stax, Atlantic, Motown und wie se alle hießen kam, und wenn die Interpreten nicht schwarz waren hieß es halt "Blue-Eyed-Soul".
Ich frage mich, ob es überhaupt möglich ist "Soul" als Musikrichtung einzugrenzen.

@Joachim:

Du ordnest hier einige Beispiele als Rhythm&Blues ein. Wo ziehst Du da - wenn überhaupt - eine klare Grenze?
Seit ein paar Jahren werden gewisse Pop-Nummern auch gern als R&B bezeichnet.
Wenn ich z.B. bei YouTube R&B als Suchbegriff eingebe, kommt als erstes sowas hier:

http://www.youtube.com/watch?v=0hxoCnJt4SA

Äääh... Rhytm&Blues ist für mich ganz klar was anderes, macht es einen Unterschied, wenn ich die Wörter plötzlich abkürze?:rolleyes:

EDIT:
Also wenn ich mir das ganz nüchtern betrachte, dann ist der Begriff SOUL ein ganz schöner Wischiwaschi-Begriff, der vornehmlich eine Hautfarbe als Markenzeichen in Anspruch nimmt.
Jo, WISCHIWASCHI trifft's wohl.;)
 
Joa

Joa

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.06.14
Registriert
20.06.04
Beiträge
2.805
Kekse
5.930
Ort
Blankenheim
Hallo,

R'n'B passt so gesehen überhaupt nicht mehr, da hast Du völlig recht.
Aliyah - Gott hab sie soulig - insbesondere die aktuelle Black Music hat neuerdings den Namen NEO- oder NEW SOUL erhalten. Die NEO SOUL Sachen gründen im Prinzip oft auf Hip Hop Beats, die wiederum auf den SOUL und FUNK der 70er zurückgehen.

Ich würde eigentlich ein Groß der ganzen Black Music als Pop dahinstellen - als Black Pop, ums genauer zu definieren. Dann weiß jeder, worum es sich handelt. Es gibt ja kaum noch etwas heutzutage, was nicht ein Mix verschiedener Stile ist. Und ich denke, es steckt immer noch eine gewisse Rassentrennung hinter den Stilen bzw. Eingliederung stilübergreifender Stücke, die auf die spezielle Eigenständigkeit weißer und schwarzer Musik hindeuten wollen.

Gruß,
Joachim
 
I_dunno

I_dunno

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.04.21
Registriert
30.03.07
Beiträge
467
Kekse
2.439
Ort
Mannheim
Wenn ich Soul höre denk ich sofort an Martha and the Vandellas, Otis Redding, Sam and Dave und diverse Northern Soul Songs.
Heat Wave ist für mich ein typischer Soulsong !

R'nB ist bei mir dann sowas wie Booker T and the MGs, die Spencer Davis Group, frühe Small Faces ....
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben