Ist der Echt?

  • Ersteller KillerPfote
  • Erstellt am
KillerPfote
KillerPfote
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.05.24
Registriert
22.02.09
Beiträge
548
Kekse
2.715
Hallo ihr lieben

hab vor ein paar Tagen ,ein Video ,von nem Superdrummer ( finde ich zumindest)
gefunden.

Hab dann noch ein Reaktionsvideo gesehen.. schön auf English.
Bin ich nicht so der Pro drinn.
Aber er meinte das das Fake sei... keine Mikros usw.

Jetzt frag ich mich schon die ganze Zeit ob der Echt so spielen kann ??


Hier das Video ,nicht ganz meine Musik ;)


View: https://www.youtube.com/watch?v=SImHi16cwqc

vlt. kann mir das einer Erklären?? Fake ore truth ??

Speziel so um 2:26 - 3:42



Liebe Grüße
Nobby
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Moin!
Die meisten Drummer in diesen Genres haben an den Kesseln Trigger verbaut. Bei dem Tempo der gespielten Rhythmen kann niemand einen starken Anschlag spielen, trocken würden sich die drums ziemlich lächerlich anhören. Das Spiel mit triggern ist bei manchen als cheaten verschrien, bei manchen nicht. Was man davon hält, ist jedem selbst überlassen 🤷‍♂️.
Aber der Drummer und die Band sind in Genre-Kreisen lange bekannt, also legit.
Grüße!
 
  • Gefällt mir
  • Interessant
Reaktionen: 4 Benutzer
Wenn ich mir ansehe, wie die Haare wackeln und wie der Atem manchmal aus der Nase dampft, dann würde ich behaupten, dass das einfach ein Zeitraffer ist. Bei dem Humor, den die Jungs haben, könnte ich mir auch vorstellen, dass die das nicht so eng sehen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
OMG, jetzt brauche ich eine Spülung des Gehörgangs... :eek2:
 
  • Haha
Reaktionen: 2 Benutzer
Über Geschmack lässt sich streiten ...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
s haben an den Kesseln Trigger

Ist das die Sache mit Piezzo o.ä., der einen Drumcomputer ansteuert - der dann das eingestellte Pattern losklöddert? (Ich hab da keine Ahnung von:D, nur als Frage)
Oder wie genau funktioniert das?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Naja, im Prinzip wie bei einem Midi-Keyboard: Taste drücken: Ton klingt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
Trigger registrieren mWn über piezo den Schlag auf das Fell. Üblicherweise wird dann über ein Soundmodul oder eine DAW dann ein Sample eines aufgenommenen Drum Sound abgespielt. Natürlich könnte man auch Pattern, Loops oder von mir aus auch Trompeten abspielen, aber dann könnte man sich das Spielen auch sparen und direkt Luftschlagzeug zu einem Backingtrack spielen.
Beitrag automatisch zusammengefügt:

Hier mal ein gängiges Trigger-Modell:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Meine Frage auch nur, weil:
Wenn das Piezzo-Signal vom Fell nur der Verstärkung dient (weil die vielen Einschläge vielleicht nicht laut genug sind) wäre das für mich als Laie völlig ok,
quasi als Ausgleich der Lautstärke.
Weil ja bei sowas ständig von Fake usw. geschrieben wird?
 
Grund: Fragezeichen ergänzt
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Yupp, puhh, ein Drummer-Tool? Die piezoelektischen Signale werden via Rechner angetriggert weitergeben. Getriggerte Signalanschläge werden dann aus einer Soundbank synthetisch generiert oder es werden DrumSamples abgerufen oder abgeschossen wie hier.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Wat nich all gift...beeindruckend.
Am Ende des Videos im Startbeitrag scheint es mir aber auch so, als solle man das alles nicht so ernst nehmen (wenn ich das Gepose richtig deute) :D
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Denke dann hat er schon den Speed... bei E-Gitarre wird ja auch Verstärkt und da Mault keiner (versuch das mal mit ner Wandergitarre):rolleyes:
Schon Häftig schnelle Tackte dabei.. das kann an sich nur ne Gute MG :ROFLMAO:.
Mit einem Stick auf der Snare so schnell :hail:.
Wenn Andelatz meint ist legit ,währe die Sache geklärt.

Danke an alle
Nobby
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Dem schließe ich mich an:m_drummer:.
Außerdem gehört sowas zu meiner Lieblingsmusik - also alles erlaubt:ROFLMAO:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
P.S. und a bisserl OT: gängige Praxis in der Post Production in der "Metal-Welt" ist, dass oft Bass Drum und Snare Drum im Mix mit Samples gemischt werden, um den Drum-Sound noch fetter zu machen. Wie bei allem gilt: gut ist, was gefällt.

Danke, dass hier weitestgehend ohne die gängigen Vorurteile gepostet wird 👍👍👍
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 4 Benutzer
gängigen Vorurteile
Die da wären? Ich hab's an anderer Stelle schon mehrfach erwähnt, ich habe allergrößten Respekt vor den Fähigkeiten am Instrument (Technik, Präzision, Ausdauer) und am Gesang der beteiligten Musiker, die mitunter nahezu Unmenschliches leisten, aber freiwillig höre ich mir Technical Death Metal und ähnlich extreme Stilistiken nicht an.
 
  • Gefällt mir
  • Haha
Reaktionen: 3 Benutzer
Also gängige Vorurteile (natürlich oft von nicht-Musikern und Menschen, die keinerlei Berührungspunkte mit extremer Metalmusik haben) lauten: der Schlagzeuger prügelt nur so schnell wie es geht drauf, die Gitarren haben keine Melodien, der Sänger hört sich wie ein sterbender Zombie an.
Meine Mutter ist da ein gutes Beispiel 😂
 
  • Haha
  • Gefällt mir
Reaktionen: 5 Benutzer
Vom Bewegungsablauf her, ist das aus meiner Sicht Truth.
Aber eins ist sicher. War eine Zwillingsgeburt, erst kam das Schlagzeug, dann er. :evil:
 
Deswegen hören wir ja Metal.... er gefällt mir ... und wem das nicht passt.. ist mir egal :cool:
Klar höre ich auch anderes Zeug... aber es muß mir gefallen... ist mir egal was Andere sagen.....
War ja schon immer so ,das Eltern meist nicht verstehen ,was ihre Kinder hören^^

Die Musik ist mir schon zu Krass vom Video..Vor allem wenn da noch Gesang beigewesen währe....Bischen Melodischer mag ich es schon ;)
aber er hat einen guten schnellen Beat .. das gefällt mir....


Und jedem das seine !!!

Ps.: benutze so Drum´s schonmal als Backtrack und versuche was draus zu machen ;)
beispiel von Heute :

Pps.: Habe gemerkt das es gar nicht so einfach ist... Timing Rhytmus doppeln etc.
Auf jeden Fall Arbeit^^
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Ab 6:48 kann man auch hören, wie der Drumsound ohne Trigger und Nachbearbeitung klingt. Da kann man dann auch kurz hören und sehen, dass die Geschwindigkeit kein Fake ist.
Für diejenigen, die es vielleicht nicht bis zum Ende des Videos geschafft haben. ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Danke, dass hier weitestgehend ohne die gängigen Vorurteile gepostet wird 👍👍👍

Dank dir, würde ich sagen. Das hier ins Drummerforum eingefallene Rudel von 7 Gitarristen ist hinsichtlich Vorurteil bestimmt sehr pflegeleicht🤘(glaub ich)🤣

Bekannte von uns (auch schon älter) hatten ein Metal-Duo (Drumms + Gitarre/Gesang). Das Repertoire waren harmlose Sachen wie z.B. Stripped von Depeche Mode, aber nicht als Rockschlager in der Rammstein-Version, sondern als richtig krasser Heavy Metal. Das ging 2 Stunden so, mit allen möglichen bekannten Titeln.

Bei der Gitarrenarbeit hab ich schon gestaunt, aber was der Drummer geleistet hat, war unglaublich. Länger als 30min ging da ohne Wasser und Steak nichts,
absolute Schwerstarbeit. Ist jetzt auch schon 10 Jahre her, aber dem Typen hätte ich so ein Piezzo-Trigger-Dingens gegönnt, wenn es denn ginge...
 
  • Haha
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Zurück
Oben