Ist ein wechseln von Klassik zu Pop noch möglich bzw. überhaupt notwenig?

von qhatsup, 31.03.12.

  1. qhatsup

    qhatsup Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.12
    Zuletzt hier:
    22.08.13
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.03.12   #1
    Juten Tag liebe Leute,

    ich habe gerade mal nachgedacht und ich nehme seit gut 2 Jahren Gesangsunterricht der doch schon sehr klassisch ist. So auch die Literatur. Also Gähnstellung, sitz ist hinten usw. Diese ganze Technik kann ich super gut im Chor einsetzen, das klappt wunderbar. Aber Literatur gefällt mir garnicht, da ich in eine ganz andere Richtung möchte: 1. Nie im Leben klingen wie jeder andere (total individuell. Es gibt tausend perfekte Pop-Sänger, aber die hören sich alle sowas von gleich an), 2. Rock,Metall etc. (einer meiner Lieblingsbands ist System of a Down).

    Ich habe mir jetzt gedacht, ob ich vielleicht doch weiter mit diesem Klassischen Gesang mache und das später in Bands der Härteren Art als Stilmittel einsetzen zu versuchen. Nur ich bin so, ja doch orientierungslos weil ich auch die ganzen anderen Tread zu Klassik VS. Pop gelesen habe und will halt nicht den falschen Weg einschlagen. Mein Lehrer macht auch Pop-Gesang, also der kann Klassik Singen und auch Pop.

    Vielleicht mal zu meinem Vorbild Serj Tankian (System of a Down Sänger):

    Ich habe irgendwie im Gefühl das er ne klassische Gesangsausbildung hat. Andererseits finde ich hat er auch auch manchmal total Popige Passagen und ´´Gröhl´´-Passagen.

    Beispiel für Klassik Gesang bei ihm (direkt am Anfang): http://www.dailymotion.com/video/x1cm2o_system-of-a-down-hypnotize_music

    Beispiel für eher Pop/Rock: http://www.dailymotion.com/video/x17onu_system-of-a-down-toxicity_music

    Was soll ich machen? Beim Pop/Rock Song schreit er ja auch so rum, ich bin halt absolut nicht sicher was ich machen soll.

    Naja ich danke euch schonmal

    :) Danke für alle kommenden Anregungen
     
  2. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    27.313
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    6.555
    Kekse:
    100.794
    Erstellt: 31.03.12   #2
    Es gab bereits viele Fragen ähnlicher Art, wie da ja selbst auch angemerkt hast. Vielleicht mal ein Fall für die Faq...

    Zusammengefasst fallen die Antworten etwa so aus - und das wird auch jetzt nicht anders sein:

    Es ist okay, erstmal für die Basics klassischen Unterricht nimmst Wenn Du Dich allerdings für eine Richtung entschieden hast, solltest Du Unterricht in diesem Fach nehmen.

    Das heißt: wenn du Rock/Pop singen willst, musst du irgendwann auch Rock/Pop-Unterricht nehmen. Beides überzeigend rüberzubringen schaffen nur die Wenigsten. Vor allem bei deinem vollen Terminkalender sehe ich da scharz.

    Du solltest duch also in Bälde festlegen. Zu glauben, du könntest klassisch lernen und dies später als Stilmittel in einer Metalband einbringen, ist - möglich, aber sehr gewagt und sicher nicht einfach.

    Anders: was bei Serj Tankian geklappt hat, muss nicht bei jedem klappen.

    Das klassischere Beispiel seines Gesangs wäre wohl eher dieses hier (obwohl Kalssiker das eventuell anders sehen)

    http://www.youtube.com/watch?v=GEkQR9Wzock

    Ich finde, er klingt dort zwar "knödeltenörig", aber noch nicht richtig klassisch.
     
  3. qhatsup

    qhatsup Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.12
    Zuletzt hier:
    22.08.13
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.03.12   #3
    Was ist denn mit den zwei Songs die ich gepostet habe? Ist das auch Rock Pop also um sowas zu singen sollte ich eher wechseln?
     
  4. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    27.313
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    6.555
    Kekse:
    100.794
    Erstellt: 31.03.12   #4
    Das ganze ist eine Mischung aus einer geschulten, kräftigen Stimme (ja, er hatte vier Jahre Unterricht), gutturalem Gesang und Contemporary.

    Du kannst davon ausgehen, dass er das sicher nicht alles bei einem Lehrer gelernt hat. Um so singen zu lernen, braucht man auch viel eigenes Engagement.

    Was er wohl anders gemacht hat als du: während du dir Gedanken darum machst, welche Art von GU wohl richtig wäre, stand er schon im Proberaum und hat in mehreren Bands gesungen.

    Um so zu singen, braucht es auch ne Band. Das lernt man nicht zuhause, im GU oder im Chor.
     
  5. qhatsup

    qhatsup Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.12
    Zuletzt hier:
    22.08.13
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.03.12   #5
    Das würde im Klartext für mich heißen ich sollte in den Rock Bereich wechseln und Engagement meinst du individuell an der eigenen Stimme zu pfeilen?
     
  6. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    27.313
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    6.555
    Kekse:
    100.794
    Erstellt: 31.03.12   #6

    Beides. Wenn du nicht klassisch singen willst: Fach wechseln. Aber GU und Üben allein macht dich nicht zum Sänger. Dazu must du in erster Linie singen. Das wurde glaube ich in deinem anderen Thread schon behandelt.
     
  7. Kenshi

    Kenshi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.10
    Zuletzt hier:
    11.12.17
    Beiträge:
    1.104
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    231
    Kekse:
    2.852
    Erstellt: 02.04.12   #7
    Nach zwei Jahren sollte in der Klassik der Drops für dich gelutscht sein, wenn du eigentlich Pop-Gesang willst. Serj hat mit Klassik in etwa soviel zutun wie Lemmy mit Abstinenz. Also ab zum Pop-Gesangsunterricht und such dir eine Band. :)
     
  8. Vali

    Vali Vocalmotz Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    20.04.18
    Beiträge:
    4.865
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.558
    Kekse:
    34.060
    Erstellt: 02.04.12   #8
    Wie bereits gesagt, kann ich dir nur raten dir endlich eine Band zu suchen, neben der Überei auch mal so zum Spaß deine Lieblingssongs zu singen ohne an Technik zu denken, mach weiter deinen Unterricht, aber schau dich nach einem Pop/Rocklehrer um und wenn du einen geeigneten gefunden hast, wechselst du. Mit Klassik pur wirst du jedenfalls nicht Richtung SOAD kommen. Erst einige Jahre später, wenn dein Stil schon auf Rock geprägt ist, kannst du, wenn überhaupt noch gewünscht, für einen klassik-esken Sound als Stilmittel ein paar Klassikstunden nehmen. Deine Basis ist jedenfalls Rock also brauchst du Pop/Rockgesangsunterricht. Erst dann kümmert man sich um Stilmittel.
     
  9. moniaqua

    moniaqua Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.07.07
    Beiträge:
    7.174
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    1.057
    Kekse:
    20.364
    Erstellt: 02.04.12   #9
    Hast Du eigentlich schon mal mit Deinem Lehrer darüber geredet, qhatsup? Wenn der eh beides singt... Ich weiss zwar, dass die meisten hier zwischen Pop/Rock und Klassik trennen und schön die Schubladen pflegen, aber ich sehe das anders (und mit mir anscheinend doch einige andere SängerInnen). Wo ich mich aber den anderen hier absolut anschließe: such Dir endlich 'ne Band und sing, wenn Du in die Richtung möchtest! Im puren Unterricht wird das nichts! Da gehört einfach noch mehr dazu als die bloße Technik.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  10. qhatsup

    qhatsup Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.12
    Zuletzt hier:
    22.08.13
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.04.12   #10
    Hallo. Danke für eure antworten. Also ich habe heute mit meinem Lehrer gesprochen. Also es wird jetzt grundlegend bellkanto ausgebildet. Wenn diese Grundlagen alle a sind dann kann man sich auch spezialisieren. Er hat mir dann was musikal bzw. Pop mäßiges vorgesungen und das hörte sich echt voluminös und echt gut an. Er sagte mir auf die Frage was verändert wird das er andere Räume nimmt. Also bin ich da denke ich doch gut aufgehoben?
     
  11. moniaqua

    moniaqua Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.07.07
    Beiträge:
    7.174
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    1.057
    Kekse:
    20.364
    Erstellt: 10.04.12   #11
    I guess yes :)
     
  12. Vali

    Vali Vocalmotz Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    20.04.18
    Beiträge:
    4.865
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.558
    Kekse:
    34.060
    Erstellt: 10.04.12   #12
    Wenn sein Rockgesang nicht klassisch klingt, könnte es sein, dass er dir das beibringen kann. Hört man trotzdem einen klassischen Klang durch, dann besser nicht.
     
  13. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    27.313
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    6.555
    Kekse:
    100.794
    Erstellt: 10.04.12   #13
    Bei "vulominös" hab ich jetzt eher wieder ne klassischen Assoziation im Kopf. Das soll nicht heißen, das Popsänger kein Volumen haben - aber es ist für mich jetzt nicht gerads das urtypische Pop-Attribut ...
     
  14. qhatsup

    qhatsup Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.12
    Zuletzt hier:
    22.08.13
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.04.12   #14
    Ja die Stimme hörte sich halt wie eine Musicalstimme richtig krass, da hat man nichtsmehr von klassik gehört
     
  15. moniaqua

    moniaqua Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.07.07
    Beiträge:
    7.174
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    1.057
    Kekse:
    20.364
    Erstellt: 10.04.12   #15
    Dann passts doch.
     
Die Seite wird geladen...

mapping