Ist es schwer eine Band zu gründen?

von Rambo, 16.01.06.

  1. Rambo

    Rambo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    13.06.12
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    79
    Erstellt: 16.01.06   #1
    Hi zusammen

    Ist es schwer eine Band zu gründen oder wenn man mit einer Band zusammen spielt? Was muß man beachten wie kann man leichter einsteigen weil der Anfang ist ja schwer.

    Egal ob man nach Noten spielt oder nach gehör? Also nach noten ist es schwer zu spielen und nach gehör ist es auch schwer.

    Was kann man machen das es einfacher wird ? wichtig ist viel üben üben und nnoch mal üben.......... Das ist mir auch klar und erst mal was leichtes spielen und dann wird es immer schwiriger. und so weiter

    Rambo
     
  2. Lexx

    Lexx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    21.10.16
    Beiträge:
    209
    Ort:
    Sehnde (Region Hannover)
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    187
    Erstellt: 17.01.06   #2
    Ich glaube es ist weniger schwierig eine Band zu gründen, als zusammen in einer Band zu spielen. Die Teamarbeit die letzlich hinter einer erfolgreichen Band steckt, ist nicht zu unterschätzen. Da nützt die individuelle Virtuosität Einzelner mitunter nicht allzuviel. Das ist zumindest meine Erfahrung. Übt vor allem das Zusammenspiel in der Band.
    Am Besten ist´s: fangt einfach an und lernt aus den eigenen Fehlern.:great:
     
  3. Der D?nsch

    Der D?nsch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    394
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    227
    Erstellt: 17.01.06   #3
    Hi,

    Eine Band zu gründen ist an sich nicht schwer. Musiker findest du eigentlich immer irgendwo. Aber ob dann wirklich was draus wird ist die andere Frage. Ich würde auf jeden Fall aufpassen, dass ihr alle auf ungefähr demselben Level spielt. Das heisst, wenn du Anfänger and der Gitarre bist und mit einem Gott am Bass zusammen spielst, wird euch das nach 2 Proben beiden keinen Spass mehr machen, weil er nur für ihn langweilige Riffs spielt und für dich die für ihn einfachen Sachen schon total krank sind... Man sollte auch nicht unterschätzen, was für einen "Verwaltungsaufwand" eine Band haben kann. Erstmal muss man Termine zum proben einhalten, Konzerte müssen organisiert werden (evtl. Flyer machen, auf jeden Fall Flyer verteilen), Aufnahmen gemacht werden, bei Auftritten muss das ganze (oder wenigstens ein Teil des) Equitment(s) mitgebracht werden (--> evlt. Bus holen, wenn man keinen hat), und und und... Und das ganze ja neben dem Studium/Arbeit. Ganz abgesehen von den Zwischenmenschlichen Problemen. Der eine will das nicht spielen, der andere findet das nicht gut, aber du schon, etc. etc. etc. Ich glaube, dass das die grösseren Probleme für dich in einer Band darstellen werden als das Zusammenspielen. Das kommt je nach Erfahrungsgrad und Können nach mehr oder weniger langer Zeit. Aber es kommt sicher.

    Find heraus, was du mit der Band anstellen willst (Anfängerband? Nur mal so zum Jammen? Willst du eigene Lieder machen? Nur so zum Spass, aber trotzdem ab und an nen Auftritt machen? Vieleicht sogar versuchen, die professionelle Schiene zu fahren?), dann such dir Leute, die das auch wollen und leg einfach los.

    Wie es in einer Band abläuft kann man schwer erklären. Das muss man einfach mal gemacht haben, dann weiss man wies läuft. Machs einfach!
     
  4. Alexa

    Alexa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    12.11.14
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    289
    Erstellt: 17.01.06   #4
    Kurz:
    Bandgründen ist einfach!
    Die richtigen Musiker/Kollegen zu finden ist gerade am Anfang schwer und dauert nicht selten Jahre!
     
  5. Rambo

    Rambo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    13.06.12
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    79
    Erstellt: 17.01.06   #5
    Hi zusammen

    Das ist schon klar das man erst die richtigen Leute finden sollte und dann schauen ob es klappt aber ich suche in Raum München weil es viel mehr Musiker die eine Band gründen möchten gibt es mehr Angebote wie in Landshut und Rottenburg/laaber aber das ist nicht alles so einfach ich muß mit dem Bus und Zug fahren und das kostet ja auch viel Geld..... Und die Zeiten wann der Zug und bus wieder zurück fährt das muß ich dann auch beachten ja das ist schwer..

    Rambo
     
  6. beau delay

    beau delay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.05
    Zuletzt hier:
    6.08.13
    Beiträge:
    325
    Ort:
    Trier
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    162
    Erstellt: 17.01.06   #6
    genau! und dabei geht es nicht unbedingt um sympathie sondern viel mehr darum, ob die musikalischen ziele und die vorstellungen von der eigenen musik(richtung) übereinstimmen - oder zur übereinstimmung gebracht werden können!

    gruß
    bd
     
  7. FO ArmyMan

    FO ArmyMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    22.02.14
    Beiträge:
    1.057
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    927
    Erstellt: 17.01.06   #7
    Also ich spiele seit ca. einem Jahr in einer Band. Das gründen an sich ist kein großer akt. Bei uns ist mehr das Problem der Liedsuche. Wir haben alle einen etwas anderen Musikgeschmack. Ich mag es zb. gerne traurig. Der Drummer hasst das allerdings wie die Pest (leicht übertrieben). Deshalb haben wir irgendwann mal angefangen eigene Lieder zu schreiben. Da sind jetzt allerdings nur 2, die sich drum bemühen und die anderen nur am rummäckeln.
    Dann ist da noch das problem, des transports und Gigtauglicher verstärker usw.
    Aber das kingt jetzt alles irgendwie sehr schlecht. So ist es nicht, es macht natürlich spaß in einer band zu spielen. Und das gefühl während eines Gigs ist einfach unbeschreiblich und entschädigt für vieles.
     
  8. Raffl

    Raffl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.04
    Zuletzt hier:
    27.08.13
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 17.01.06   #8
    ich finde es nicht wirklich leicht eine bodenständige band auf die beide zustellen...
    aber wenn mans wirklich will lässt man sich dadurch nicht wirklich aufhalten...

    is wie mit anderen sachen auch... der anfang is immer schwer, abba man kämpft sich halt durch plus der spaßbonus den man grade am anfang bekommt ist ein richtiger motivationsschub etwas auf die beine zu stellen
     
  9. Kubusimschulbus

    Kubusimschulbus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.04
    Zuletzt hier:
    7.03.15
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    91
    Erstellt: 17.01.06   #9
    ich will deine frage mal so beantworten:

    eine band zu gründen ist saueinfach
    die richtigen leute zu haben schon schwerer
    gute musik zu machen------es wird dunkler
    durchhaltevermögen ist gefragt.
     
  10. Rambo

    Rambo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    13.06.12
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    79
    Erstellt: 17.01.06   #10
    Hi zusammen

    Also dann ist es doch nicht so schwer eine band zu gründen oder in einer Band mit zu spielen. Wie ich schon geschrieben habe das es in München besser auschaut wie in Rottenburg/Laaber und in Landshut aber das Problem das ich halt mit dem Bus nach Landshut fahre sind 10 Euro und dann nach München mit dem Zug zu fahren kostet auch noch was weiß es aber nicht wie viel es kostet. (60 euro das geht ja noch aber mehr ist nicht drinnen. Und dann noch die Uhrzeiten muß ich dann auch noch beachten das ich wieder zurückkomme das ist nicht alles so einfach. Aber mir bleibt nix anders übrig wenn ich in einer Band mitspielen möchte.
    Mir wäre es auch lieber wenn es in Landshut wäre... ja?? Das ist so kann man nix machen

    Rambo
     
  11. OmegaWeapon

    OmegaWeapon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.05
    Zuletzt hier:
    12.05.12
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 17.01.06   #11
    Ich sprech jetzt mal als Anfänger. Ich hab Gitarre vor ein paar Monaten zu spielen angefangen. Kumpel hat Bass angefangen.

    Wir haben uns beide dann überlegt ne Band zu gründen, also haben wir im Freundeskreis rumgefragt wer Schlagzeug spielt und ein netter Bekannter spielt seit 6 Jahren Schlagzeug =) Also wir als absolute Anfänger die gerade mal 2 Monate ne Gitarre in der Hand hatten ne Band gründen??

    Also, bei der ersten Bandprobe wussten wir halt überhaupt nicht was wir spielen sollen, wir hatten kleine Übungsverstärker, ich konnte absolut kein Timing halten, und wir haben nur Begleitung gespielt.

    Die Woche drauf wars auch eher Mist, aber wir haben uns überhaupt nicht verstanden mit den Instrumenten.

    Es war einfach zu viel auf einmal für nen Anfänger wie mich und meinen Kumpel.
    - Richtige Lautstärke bei miesen Übungs-Equipment (300 Euro Einsteigersets)
    - wir konnten uns auf kein Lied einigen das für alle den richtigen Skill bieten würde
    - Timing, richtig spielen, geil klingen war echt Null drinnen

    Nun, dann hab ich Unterricht genommen und wir haben erstmal 4 Wochen Bandpause gemacht. Bis dahin hatten wir dann besseres Equipment (H&K Basskick 300, Warp T 4x12, Peavey Supreme XL) und dann klappte das schonmal mit dem Sound besser. Ich hab mich mit Timing am Riemen gerissen und dann haben wir Nirvana - Polly gespielt. Das hab ich viel geübt, und ich muss sagen, es klang wirklich gut. Das war ein absoluter Erfolg für uns.

    Der Drummer is ned so anspruchsvoll das es ihn nerven würde, wenn er 10 mal anfangen muss um mal den richtigen Einstieg zu finden =)

    Zur Zeit spielen wir diverse Bluesformen (Chuck Berry, 12-Takt-Blues eben mit verschiedenen Gitarren und Basslinien, straigt und shuffle) und es macht uns richtig Spass weil wir den Beat richtig gefühlt haben und dann konnte jeder die Linien improvisieren.

    Leider haben wir keinen Gesang, was viel an Songs ausmacht, aber nichtsdestotrotz kann ich dir sagen dass das Geheimnis des Banderfolgs im Proberaum vor allem folgendes ist:

    - richtige Selbsteinschätzung (was kann ich, was nicht) und dass auch offen der Band über zugeben
    - einfache Lieder spielen damit die Leute die was können denen entgegenkommen die weniger können
    - Ausdauer (Durchhaltevermögen!!!!) und Ehrgeiz
    - nicht das Ziel aus den Augen verlieren sonst verliert man den Spass daran
    - wenn was einfach nicht klappen will, versucht was einfacheres. Vielleicht nicht gerade mit Van Halen - Eruption anfangen ^^
     
  12. Der D?nsch

    Der D?nsch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    394
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    227
    Erstellt: 18.01.06   #12
    Das Ziel vor Augen zu haben ist echt sauwichtig glaub ich. Ich hab mal 3 Jahre in einer Band Gitarre gespielt und nie nen Auftritt gehabt, obwohl wir das wollten, weil wir immer so rumgelullert haben...
    In meiner jetzigen Band haben wir das ganz cool gemacht. Wir haben, als wir alle Musiker zusammen hatten einfach nen Auftritt für 3 Monate später organisiert. Somit MUSSTEN wir bis dahin fertig werden, was daraufhin auch funktioniert hat. Mit einem Ziel, auf das man hinarbeiten kann, ist man oft viel produktiver als sonst.
     
  13. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    12.025
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.234
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 18.01.06   #13
    Also ich spiele in eriner Wochenend-Band, wir treffen uns etwa 1 bis 2mal im Monat. Für mich ist es wegen der Entfernung nicht anders möglich. Aber es geht. Da mußt Du selber für Dich gucken, wo Deiner Schmerz-, Belastungs- und Geldgrenze ist.

    Ansonsten ein paar meiner Erfahrungen in Kürze:
    1. Es gibt sehr viele unterschiedliche Bands, die funktionieren können (Kumpel-Band, Ausprobier- und Session-Band, Auftritts-Band, ambitionierte Band, eigene Stücke vs. Cover-Band etc.) Für mich ist das wichtigste , dass es als Grundlage ein gemeinsames Verständnis von "Was will ich in der Band" und "Was für ne Band soll das sein oder werden" gibt.
    2. Ähnliches gilt für die Musikrichtung.
    3. Üben. Respekt. Üben. Respekt. Ehrlichkeit.

    x-Riff :rolleyes:
     
  14. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    12.025
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.234
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 18.01.06   #14
  15. BlackWolf1981

    BlackWolf1981 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    25.07.06
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Wetter (Ruhr)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.01.06   #15
    Ich finde wenn man einfach nur Musik machen will ist das Gründen einer Band kein Akt. Aber sobald man mehr will als nur Musik machen. Leute die genau das selbe Denken und fühlen. Leute die genau den "selben" Weg beschreiten möchten um ans gleiche Ziel zu kommen. Ab dem Punkt wird es kompliziert. Meiner Meinung nach ist das allerdings un ab dingbar für jemanden der Erfolg mit seiner Musik anstrebt.
     
  16. ZedIsDead

    ZedIsDead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.05
    Zuletzt hier:
    13.01.08
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.01.06   #16
    Das wichtigste ist das ihr den selben Geschmack habt und dasselbe erreichen wollt,auch wenn ihr noch nicht auf einem level spielt könnte es was werden wenn ihr nur das gleiche erreichen wollt.Ich denke das sich bestimmt 90% der bands sich wegen kreativer differenzen trennen oder sich einfach auseinander leben. also wenn du wirklichn was erreichen willst dann musst du leute finden die genau dieselbe musik machn wollen wie du und das ist schwer.
     
  17. Shita

    Shita Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.04
    Zuletzt hier:
    30.11.07
    Beiträge:
    84
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.01.06   #17
    also, ich versuche seit 1 jahr ne band auf die beine zu stellen und bin mit meinem latein langsam aber sicher am ende...

    ich selber spiel seit 2 jahren klampfe. hab einen gitarristen kennengelernt der seit ca. 7 jahren spielt und einen drummer der auch seit ca. 2 jahren spielt.

    wir 3 verstehen uns prächtig, haben viel zu lachen zusammen und haben auch den gleichen musikgeschmack nur...

    der andere gitarrist sieht das nicht anscheinend nicht ganz so ernst wie ich und der drummer und säuft ziemlich viel (auch beim proben).

    irgendwie haben wir uns vor 2 wochen ziemlich in die haare bekommen wegen dem alk und einen bassisten haben wir immer noch nicht....

    fazit: ich finde es nicht sehr einfach die richtigen leutz zu finden... vor allem leute mit den gleichen zielen.

    allerdings darf man auch nicht gleich den kopf in den sand stecken! ich werde weiter dran arbeiten und irgendwann wirds schon klappen.

    ach ja... mein tipp: Alkverbot beim proben!!! oder zumindest die sache sehr einschränken. die leistung lässt einfach nach und die einsätze stimmen nicht mehr und so weiter.... macht keinen spaß!
     
  18. Rambo

    Rambo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    13.06.12
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    79
    Erstellt: 23.01.06   #18
    Hi zusammen

    Also es sind viele die Rock blues Jazz und so weiter..... Finden tu ich schon was aber das Problem ist das es so weit weg ist also Rottenburg/laaber nach München ist ja nicht so weit (ca. 1 Stunde fahrt) Und wenn man keinen Führerschein hat schaut es sehr schlecht aus ich kann schon mit dem Bus nach landshut fahren und dann mit dem Zug nach München fahren, Das ist kein Problem nur die kosten sind das Problem und da ich auch noch Arbeitslos bin kann ich nur 40 bis 60 Euro zahlen. Und wenn ich jeden 2 Woche nach München fahre wird es für mich sehr teuer und dann muß ich noch schauen das ich wieder zurück komme ja das ist nicht so einfach oder ich muß irgend wo übernachten dann wäre es auch kein Problem. Aber das muß dann kostenlos sein.

    In München gibt es viele die eine Band gründen möchten aber in Landshut und Rottenburg gibt es fast nix...

    Aber ich gebe nicht so leicht auf und wenn es schwer wird..

    Rambo
     
  19. Rambo

    Rambo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    13.06.12
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    79
    Erstellt: 27.04.06   #19
    Hi zusammen

    Was sollte man machen wenn man keine Band findet?

    Gruß
    Rambo
     
  20. Nothingness

    Nothingness Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Purkersdorf, Niederösterreich, Austria, Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.04.06   #20
    Selbst eine Gründen ?!
    Frag doch einfach Bekannte & Verwandte ob sie nicht Lust hätten was auf die Beine zu stellen.
    Im Notfall mit billigen Instrumenten beginnen und wenns passt aufrüsten. (Ist nicht unbedingt der beste Weg aber bevor ich mir eine 300€ Gitarre / einen 300 € Bass kaufe und nicht weiß ob ich dabei bleibe tuts ein >100€ oder ein gebrauchtes Instrument auch)
    Im schlimmsten Fall musst du halt allein weiter üben und warten das sich was ergibt oder du verteilst mal überall Zetteln.
     
Die Seite wird geladen...