Jackson e-gitarren genial oder schlecht ??

von El Strato, 24.03.08.

  1. El Strato

    El Strato Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.08
    Zuletzt hier:
    6.03.14
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    48
    Erstellt: 24.03.08   #1
    Hallo,
    ich hab da mal ne frage will mir demnächst ne neue e-gitarre kaufen und ich bin bis jetzt relativ von den jacksons angetan weil ich gerne metal und son zeug spiele

    ich hab die e-gitarren von jackson nur bis jetzt noch nicht getestet, hab es zwar bald vor aba ich will ma eure meinungen hören

    und wie sieht es aus kann man damit auch gut sounds von bullet for my valentine oder the human abstract?

    mein equip bis jetzt: amp: vox ad 50 und effektgerät : boss mt-2 metalzone

    ich hoffe ich bekom ein paar nützliche antworten :D

    mfg
    El Strato
     
  2. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    6.357
    Erstellt: 24.03.08   #2
    Jackson in der unteren Preisklasse: Etwas besseres Brennholz
    Jackson in der mittleren und oberen Preisklasse: Greif zu!
     
  3. El Strato

    El Strato Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.08
    Zuletzt hier:
    6.03.14
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    48
    Erstellt: 24.03.08   #3
    ok das war deutlich^^
     
  4. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 24.03.08   #4
    wieviel kannste willste denn ausgeben?

    es gibt von jackson die einsteigerinstrumente um die 200 taler
    und es gibt gitarren die den regulären preis eines gebrauchten kleinwagens übertreffen.
    die reichweite der qualität bewegt sich natürlich ebenso....
     
  5. hupenbecker

    hupenbecker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.04
    Zuletzt hier:
    29.06.14
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    23
    Erstellt: 24.03.08   #5
    Hi,

    ich hab mir vor ner Woche eine Jackson DKMGT in transparent black gekauft. Die ist echt der Hammer. Die Verarbeitung ist wirklich gut und sie lässt sich angenehm spielen. Ich finde den Hals auch wirklich gut, aber er ist schon dicker als z. B. nen Wizard-Hals von Ibanez. Mir liegt er aber mehr, als diese ganz dünnen Hälse. Ich hatte auch ein LTD EC-500 in der Auswahl, aber dort ist der Hals lackiert, was ich nicht so angenehm fand. Von der Verarbeitung waren die ähnlich gut.
    Der Sound ist für Metal sehr gut geeignet. Er ist etwas mittenbetonter als z.B. die LTD, aber ich finde er setzt sich dadurch sehr gut durch. Ich hab die Gitte auf Drop-C mit 11-54 Saiten und die drückt richtig gut. Wenn man mit dem Volumen spielt, kann man auch bluesige Sachen drauf spielen.
    Clean ist sie auch schön differenziert, der Bassanteil ist etwas reduzierter als bei der LTD.

    Diese Jackson kann ich auf jeden Fall empfehlen. Wie die Sereinstreuung ist, weiß ich nicht, da es die einzige in dem Laden war und genau passte. Ich hab noch eine andere Jackson aussprobiert, ich galube es war ne DK2, aber die gefiel mir von der Verarbeitung nicht so gut.

    Ich hoffe das konnte dir etwas helfen.

    Gruß
    hupenbecker
     
  6. Wretch

    Wretch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.07
    Zuletzt hier:
    20.11.16
    Beiträge:
    256
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    704
    Erstellt: 24.03.08   #6
    Hi!
    Ich selbst spiele eine Jackson RR3 über einen VOX AD50 und bin sehr zufrieden. Ich finde es vor allem fantastisch, dass in dieser Preisklasse schon echte Seymour Duncans verbaut werden!
     
  7. El Strato

    El Strato Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.08
    Zuletzt hier:
    6.03.14
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    48
    Erstellt: 24.03.08   #7
    erstma danke für eure commis
    ich denke ich würde mir so eine holen in der preis spanne von +/- 500-600€ kriegt man da schon ordentlich oder denkt ihr das is zuwenig?
     
  8. buesing_de

    buesing_de Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    1.765
    Ort:
    Langen
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    1.630
    Erstellt: 24.03.08   #8
    Ne, da bist Du schon gut dabei. Ich hatte schon 3 Jacksons und war von allen sehr begeistert - Jackson ist eben "Metal pur" :rock:

    Schau Dir z. B. mal die DK2M oder die DXMG an, da hast Du echt was ordentliches :great:
     
  9. steffn

    steffn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.05
    Zuletzt hier:
    10.03.11
    Beiträge:
    497
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    296
    Erstellt: 24.03.08   #9
    Ich hatte in Hamburg bei Amptown mal die RR3 Gitarren in die Hand genommen, die haben sich alle ziemlich beschissen gespielt. Ich war echt enttäuscht :(
    Mag aber auch sein, dass die schlecht eingestellt dort hingen... Ich hoffe jedenfalls, dass das der Fall war.
     
  10. MaDmEggO

    MaDmEggO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.04
    Zuletzt hier:
    4.08.14
    Beiträge:
    461
    Ort:
    Diez
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    107
    Erstellt: 24.03.08   #10
    Bin auch besitzer 2er Jacksons! Ne WRMG und ne RX10D
    Die X-Serie ist schon zu gebrauchen! Darunter würd ich nich unbedingt was kaufen ;) Allerdings wäre bei der X-Serie ein PU-Austausch fällig! Die pickups sin nich so der burner! Bei mir kommt jetz zumindest ein Bill Lawrence L500er Set rein (neck pickup fehlt noch)

    Die MG-Serie is dann nochmal ne ecke schicker. Hals und Kopfplatte haben nen Cremefarbenes Binding (sexy!) und die Hardware ist Schwarz. Und natürlich sind hochwertigere PUs eingebaut. Meine hat allerdings noch die alten EMG HZ plus nen booster. Hölzer sind meines wissens nach auch andere (Erle?)

    Alles in allem sind die Jacksons sehr schöne und vor allem angenehm zu bespielende Instrumente! Sind sehr sauber verarbeitet und einfach nur... ja... Sex pur!
     
  11. El Strato

    El Strato Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.08
    Zuletzt hier:
    6.03.14
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    48
    Erstellt: 24.03.08   #11
    also euren commis nach zuurteilen scheint das ja ne richtig geile marke zu sein xD:D
     
  12. SigmaEpsilon

    SigmaEpsilon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.07
    Zuletzt hier:
    11.10.09
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.03.08   #12
    Ich hab seit kurzem ne Dk2T (550€, ohne tremolo) und bin echt zufrieden.

    der hals ist echt geil bespielbar und die bünde sehr sauber verarbeitet und ausgerichtet. die PUs machen richtig druck, wie schon gesagt sollte man aber für cleane sachen das volume (sprich die lautstärke ;) ) ein wenig drosseln.

    hat sich ansonsten sehr überzeugend gegen ibanez und esp durchgesetzt.
     
  13. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 24.03.08   #13
    naja, die Jacksons im mittleren Preissegment sind schon recht gut, qualität ist vergleichbar mit den Ibanez RGs der 300er Serie aufwärts.
    ein ganz anderes Kaliber sind gebrauchte aus den 80er/90ern.
    die kannste mit etwas glück sehr günstig bei ebay schießen, die sind in puncto qualität und bespielbarkeit aber nochmal ne gaaaanz deutliche ecke höher anzusetzen. die Made in USA-Modelle
    gehen je nach modell und zustand für ca. 500 bis 600 euro über den virtuellen Tresen. Für die gleiche Qualität musste bei Neuware halt mindestens einen Riesen hinlegen.
    achja
    und pfeiff drauf, ob die EMG´s drin haben. die bringen dir auch nichts wenn du nicht vernünftig spielen kannst. und wenn du vernünftig spielen kannst, brauchste auch keine EMG´s für nen geilen Ton!
     
  14. El Strato

    El Strato Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.08
    Zuletzt hier:
    6.03.14
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    48
    Erstellt: 25.03.08   #14
    hmm... also ich kapier net ganz wie ihr das meint^^:confused: wenn man nen clean sound haben will soll man dann das volume der gitarre runter und lautstärke annem amp hoch?

    mfg
    El Strato
     
  15. hupenbecker

    hupenbecker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.04
    Zuletzt hier:
    29.06.14
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    23
    Erstellt: 25.03.08   #15
    Die Pickups haben einen relativ hohen Output. Das heißt es kann sein das ein Cleaner Amp dabei schneller verzerrt. Wenn man das Volume Poti etwas zurücknimmt, zerrt es nicht mehr so. Allerdings kannst du bei deinem Amp problemlos einen Cleanen Sound einstellen, ohne etwas an der Gitarre zu verändern.
    Ich nutze das Poti der Gitarre zum Beispiel, wenn ich übe und von Metalzerre auf Blues-Crunch umschalten will. Das klappt sehr gut. Ich hab nen AD-120 VT, wo ich auch komplett cleane Sounds eingestellt habe, ohne das Poti der Gitarre zu benutzen. Ist halt nur manchmal ganz schön mit dem verzerrten Sound zu "spielen" und mit dem Poti unterschiedliche Sounds daraus zu holen.:)
     
  16. frantic

    frantic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    854
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    449
    Erstellt: 25.03.08   #16
    Hatte mal ein paar Wochen/ Monate, weiß nicht mehr genau, eine Jackson DK-2...günstig gebraucht bekommen und deswegen einfach mal zugegriffen.
    Mir persönlich hat die nicht so sehr zu gesagt, weil ich halt die breiten Hälse nicht so mag. Von der Dicke her ok, aber eben für meinen Geschmack zu breit. Und ich fand die Bundstäbchen guckten etwas "weit" raus.
    Ist aber alles nur Geschmackssache, Sound und Verarbeitung waren an sich Top! Vorallem mit der HSS Bestückung war einiges möglich...
     
  17. Nothingsave

    Nothingsave Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.06
    Zuletzt hier:
    17.02.09
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    143
    Erstellt: 25.03.08   #17
    ich hab ne Jackson DXMG und bin damit eigentlich zufrieden, schön durchsetzungsfähiger sound, der hals ist wie schon erwähnt breiter als zb bei ibanez, was ich allerdings sehr schätze. einzigstes manko ist, dass der volume-poti ziemlichweit oben ist und ich daher ab und zu mit dem kleinen finger dagegen stoße, werd ich von daher bald mal modifizieren :twisted:

    ansonsten stellen jackson scho sehr schöne gitarren her allerdings auch erst ab dem mittleren preisbereich
     
  18. keepthedirtclean

    keepthedirtclean Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.06
    Zuletzt hier:
    30.05.08
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 26.03.08   #18
    spiele ne jackson dinky pro dk2m und kann sie nur weiterempfehlen.. super saitenlage + bespielbarkeit, schmaler hals
    habe noch ne blackbox von rockinger ins floydrose gesetzt, um die stimmstabilität zu erhöhen.. super gitarre für 550,-

    keepthedirtclean :)
     
  19. El Strato

    El Strato Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.08
    Zuletzt hier:
    6.03.14
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    48
    Erstellt: 26.03.08   #19
    hört sich ja alles super an :)
    hoffe das ich morgen ein paar jacksons bespielen kann werd euch dann mal meine meinung posten :D
     
  20. grünes blau

    grünes blau Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    764
    Ort:
    Dublin
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    1.407
    Erstellt: 26.03.08   #20
    Oh ja! Also die Dinky Serie ist sehr gut, fürs Geld :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping