Jackson nur für Metal???

von Black, 01.03.04.

  1. Black

    Black Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.03
    Zuletzt hier:
    7.05.08
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    51
    Erstellt: 01.03.04   #1
    Tach
    Ich hatte vor mir wenn ich genug geld hab ne Jackson zuzulegen.Aber bekommt man damit auch Rockige und Punkige sounds hin???
    Wenn nich,welche gitarren marke könntet ihr mir empfehlen mit der man Rock und Punk(Hardcore) sound wieauch teilweise metal hinbekommt??
    THX im vorraus.
    Black
     
  2. Gothic

    Gothic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    3.08.08
    Beiträge:
    1.009
    Ort:
    Eppelheim
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    276
    Erstellt: 01.03.04   #2
    ja,mit jackson bekommt man auch rock un punk hin

    ansonsten schau dich ma nach ner fender fat strat um
     
  3. MuMan

    MuMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    9.10.06
    Beiträge:
    717
    Ort:
    Fulda [Hessen]
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 01.03.04   #3
    wenn de flexibel sein willst holste dir am besten ne ibanez...da kannst du fast alles mit spiel und die haben wünderschone prestige modelle im angebot :)
     
  4. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.151
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 01.03.04   #4
    Man kann mit (fast) jeder Gitarre (fast)alles spielen. ;)
     
  5. metalpete

    metalpete Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    22.12.13
    Beiträge:
    1.153
    Ort:
    Dresden - Pieschen-Süd
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    1.097
    Erstellt: 02.03.04   #5
    Also mit ner einfachen Tele, Strat oder Rickenbacker stell ich mir's ehrlich gesagt schon kompliziert vor, Metalcore etc. zu spielen....

    Ja, die Jackson sind auch für Rock und Punk in Ordnung (kommt auch auf das Modell an).
    Und ja, die Ibanezen sind sehr flexibel und haben im Vergleich zu den Jackson meiner Meinung nach ein mehr als doppelt so gutes Preis-/Leistungsverhältniss.

    edit:
    Wozu eigentlich ne Fender Fat Strat?
     
  6. Phili

    Phili Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.12.03
    Zuletzt hier:
    6.05.12
    Beiträge:
    4.518
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.938
    Erstellt: 02.03.04   #6
    Ich habe bislang noch jede Musikrichtung mit meinen Jacksons machen können.
     
  7. Gothic

    Gothic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    3.08.08
    Beiträge:
    1.009
    Ort:
    Eppelheim
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    276
    Erstellt: 02.03.04   #7
    rah immer diese ibanez jünger!!nicht jeder findet ibanez gut!!

    jackson is um längen besser!

    fat strat darum,weil die n hb anner bridge un dann nmoch zwei scs hat.also verdamt flexibel un auch punk/rock/metal auglich(sieht man ja für metal bei maiden)

    du kannst dir aber natürlich auch n normale strat kaufen un dann n hb im sc format einbauen
     
  8. metalpete

    metalpete Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    22.12.13
    Beiträge:
    1.153
    Ort:
    Dresden - Pieschen-Süd
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    1.097
    Erstellt: 02.03.04   #8
    Ja, ne Jackson USA SL1 ist sicher um Längen besser, als ne RG570. Die kostet dann aber auch das dreifache......

    Und nicht jeder hat ne chronische Abneigung gegen Ibanezgitarren - deshalb sollte man diese Möglichkeit nicht gleich von vornherein ausschließen.

    Und zwecks Fat Strat: Es gibt noch viel mehr Gitarren mit SSH-Bestückung, als nur die Fat Strat. Kannst dich auch mal bei den Yamaha Pacificas oder RGXs umschauen.....
    Allerdings wozu eigentlich SSH-Bestückung? Für Rock - Punk - Hardcore - Metal brauch ich doch nicht gleich Singlecoils für ultraklare brilliante Cleansounds - das tut ne Gitarre mit zwei Hummis genau so gut, wahrscheinlich sogar noch besser - brauchst ja nicht gleich irgendwelche Megavoltmonster einbauen - ein Standart PAF ist z.B. ein schöner Rock pup allerdings schon zu Vintage für derbere Metalgeschichten......


    edit:
    nochmal zur eigentlichen Frage: Welche Jackson hast du denn schon ins Auge gefasst?
     
  9. Rivfader

    Rivfader Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.04
    Zuletzt hier:
    18.10.10
    Beiträge:
    462
    Ort:
    NS in Süd-Norwegen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 02.03.04   #9
    es stimmt man kann mit ner ibanez eigentlich alles machen (natürlich auch abhängig vom amp)

    die fender dinger wären mir nix ...die klingen irgendwie alle so "vintage" weis auch nich
     
  10. metalpete

    metalpete Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    22.12.13
    Beiträge:
    1.153
    Ort:
    Dresden - Pieschen-Süd
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    1.097
    Erstellt: 02.03.04   #10
    Die Fender Dinger klingen nach dem, wofür gut sind.
    Gepaart mit nem Fender Amp klingen die so brilliant und glasklar clean, wie man das sicher mit keinem anderen Set hinbekommen wird - genau das Richtige für (z.B.) Country eben, da sind die unschlagbar.
    Natürlich gibt es dann für Rock Punk Metal Hardcore viel besser geeignetere Klampfen als die Fender.
     
  11. Rivfader

    Rivfader Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.04
    Zuletzt hier:
    18.10.10
    Beiträge:
    462
    Ort:
    NS in Süd-Norwegen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 02.03.04   #11
    davon ging ich ja auch aus...
    das die fender dinger ihren bestimmten bereich dominieren is klar

    nur es ging ja nun um metalcore usw
     
  12. Black

    Black Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.03
    Zuletzt hier:
    7.05.08
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    51
    Erstellt: 05.03.04   #12

    irgent eine preiswerte dinky
    zb die(is zwar nich sooooo preiswert aber was solls)
    http://www.musik-service.de/ProduX/Gitarren/EGitarren/Jackson_DK2_Dinky_503.htm

    ne strat hab ich momentan,und mit der Rock und Metal quali bin ich nich so wirklich zufrieden.

    is auchnich so das ich mir möglichts bald ne neue klampfe zulegen will(muss erstma sparen),wollt nur ma so fragen

    Hab übrigens nen Kustom Kg 30 amp
     
  13. metalpete

    metalpete Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    22.12.13
    Beiträge:
    1.153
    Ort:
    Dresden - Pieschen-Süd
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    1.097
    Erstellt: 05.03.04   #13
    Also hier gibt's irgend nen Fehler in der Musik-Service -Datenbank. Die abgebildete Gitarre ist nicht die beschriebene.

    Kannst dich ja nochmal auf der Jackson-homepage über das Teil informieren (gibt's ja in 3 Varianten):
    http://www.jacksonguitars.com/gear/gear.php?node_id=3
    Die ganz normale DK-2 Dinky kostet bei Thomann 419€:
    http://www.netzmarkt.de/thomann/artikel-165890.html?sn=aa19bb2fe36f0480db0f7cf924e028d4
    Ich hab erst vor kurzem ne KE-3 Kelly angespielt (die ist ja aus der gleichen Serie - gleiche Qualität, gleiche Hardware, gleiches Holz, .....) und ich war echt angenehm überrascht von der Klampfe (Klang und Bespielbarkeit), mal abgesehn davon, dass sie total kopflastig war. Aber die Dinky hat ja ne andere Korpusform und sollte somit eigentlich nicht kopflastig sein.
    Also ich denke, dass du mit der Dinky eigentlich nix falsch machen kannst - aber schau nochmal nach, wo du sie am besten bestellst.
     
  14. Phili

    Phili Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.12.03
    Zuletzt hier:
    6.05.12
    Beiträge:
    4.518
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.938
    Erstellt: 05.03.04   #14
    Ich habe u.a. ja auch eine DK2 und kopflastig ist sie wirklich nicht. Der Humbucker ist allerdings vom Vorbesitzer gegen irgendeinen Seymour Duncan ausgetauscht worden. Klingt aber imho schei.ße. Werde den aber bald gegen einen EMG81 austauschen. Aber standartmäßig ist ja ein anderer PU drin, der bestimmt nicht schlecht ist.
    Bespielen lässt sich die DK-2 super und über die Optik muss ich wohl nichts mehr sagen :arrow: einfach geil, halt Dinky ;)
     
  15. Black

    Black Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.03
    Zuletzt hier:
    7.05.08
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    51
    Erstellt: 06.03.04   #15
    is die da
    http://www.netzmarkt.de/thomann/artikel-165890.html?sn=aa19bb2fe36f0480db0f7cf924e028d4
    denn nich ziemlich dick vom hals her???
    sieht auf dem bild so aus
     
  16. Phili

    Phili Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.12.03
    Zuletzt hier:
    6.05.12
    Beiträge:
    4.518
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.938
    Erstellt: 07.03.04   #16
    Nee, das ist nur ein Schatten auf dem Bild. Das sieht wirklich monströs aus. Der Hals ist zwar ganz bissl dicker als bei meiner TH-1 und PS-4, aber immer noch sehr schmal. Schmaler, als es die Dick-Hals-Fans mögen würden.
     
Die Seite wird geladen...

mapping