Jazz-Sound mit Boss GT3

von Sabine, 26.01.04.

  1. Sabine

    Sabine Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.04
    Zuletzt hier:
    27.01.04
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.01.04   #1
    HI LEUTE

    habe nun endlich auch ein Effektgerät. Kann damit aber schwer umgehen und habe nach stundenlangem Probieren immernoch keinen vernünftigen Jazz-Sound hinbekommen.

    Mir ist klar, dass so ein Gerät keine Jazz-Gitarre ersetzt, aber zumindest sollte ein GT3 immerhin einen ähnlichen Sound generieren können.

    Wer kann mir helfen?

    Danke!

    Tschüssi
    Sabine
     
  2. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 26.01.04   #2
    Hi,

    Im Grunde wuerde ich an deiner Stelle als Preampmodell den JC120 waehlen (der kommt recht authentisch herueber). Ansonsten ist das mit Einstellungstips so eine Sache, denn das haengt von dem restlichen Equipment ab welches du verwendest.

    Zusaetzlich denke ich das ja neben Clean-Sounds auch leicht angerauhte TOnes druchaus zum Jazz gehoeren.
     
  3. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.150
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 26.01.04   #3
    Du meinst vermutlich den etwas weicheren, wuffigen Ton, den man von den dicken halbakustischen E-Gitarren kennt - den bekommst du defintiv auch nur mit diesen Gitarren hin.
    Aber du willst dich ja nur annähern, das geht nur mit einer Summer von Maßnahmen:

    1. Ampsimulation JC 120 wurde schon gesagt.

    2. Equalizer-Einstellungen: zwischen 200 Hz und 300 Hz etwas anheben. Bei 2 Khz bis 3 Khz etwas absenken. Was und wieviel musst du ausprobieren und hängt davon ab, ob du Single-Coils oder Humbucker hast und welche Saiten du drauf hast (siehe Punkt 3).

    3. Geschliffene Saiten auf die Gitarre. Die klingen weicher. Sollte aber mindestens ein 011er Satz sein.

    4. Dickes Plektrum verwenden, z.B. 2 mm = weicheres Anschlaggeräusch. (Ich spiele meine Epiphone Joe Pass mit einem 3 mm Pick. Hat mir mal jemand geschenkt. Ich finds genial dafür. Soundbeispiel 0,15 MB

    www.textdesign-meissner.de/audio/Epi.mp3
     
  4. Sabine

    Sabine Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.04
    Zuletzt hier:
    27.01.04
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.01.04   #4
    Danke für die antworten, hat mir schon viel geholfen - klappt auch ganz gut nun mit den gegebenen tips.
     
Die Seite wird geladen...

mapping