Jazzbass Alternativen

von HomerS, 20.07.06.

  1. HomerS

    HomerS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    29.07.14
    Beiträge:
    683
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    617
    Erstellt: 20.07.06   #1
    Hallo,

    ich weiß, dass ich schonmal einen Thread mit dem gleichen Titel hatte, aber diesesmal ist die Richtung eine andere: Danke Ferienjob und Sparen habe ich schon das Geld mir einen "echten" Fender zu kaufen, dennoch würde es mich interessieren, was es für vergleichbare Bässe in meinem Preisbereich gibt.

    Stufe dich selbst ein!
    [ ] Fortgeschrittener
    Preisrahmen:
    0 bis 800 Euro (wenn es sich echt lohnen würde vielleicht auch noch ein wenig mehr)


    Stil der eigenen Band? (in die Richtung sollte es gehen)
    [ ] Rock
    [ ] Funk
    [ ] Blues
    [ ] BigBand
    [ ] Jazz
    [ ] Prog

    Allgemeines
    [ ] Standard

    Bauart
    [ ] Solidbody

    Saitenzahl
    [ ] 4-Saiter [ ] 5-Saiter
    bei allen 5ern die ich bisher in der Hand hatte (verschiedene Warwicks, Stingrays, ...) hat mir die B Saite nie gefallen. Entweder leiser als der Rest. unausgewogen, ... . zZ würde ich auch nicht sagen, dass ich eine B Saite brauche, aber vielleicht später oder eventuell auch eine hohe C Saite. Dennoch glaube ich dass ein 4er besser zu mir passt

    Stringspacing
    Mein Jetziger hat 19mm an der Brücke damit komm ich gut zurecht, auch mit dem Spacing diverser Jazzbässe komm ich gut zurecht, also würde ich sagen weites Spacing.

    Mensur
    [ ] Longscale
    bisher sinds 35', 34' sind mir lieber.

    Hals
    [ ]Dünn [ ]Schmal (Jazzbass typisch halt)

    [ ]D-Shape (hatte soweit ich weiss bisher keine anderen in der Hand, aber die JB Form ist wirklich optimal)

    [ ]Gewachst [ ]Lackiert (Klar)

    Zustand
    [ ] Neu [ ] Gebraucht

    Wie soll der Klang sein?
    [2] crispe Höhen
    [2] drücken soll er!
    [3] Seidige Mitten hätte ich gerne!
    [1] knurren soll er, knurren!
    [1] Naja.. so von allem etwas halt...

    subjektive Wertigkeit
    Wie soll der Bass aussehen?
    [ ] Klassische Form (Preci, Jazz)
    [ ] Klassische Form (MuMa)
    [ ] Moderne-Klassische (Yamaha RBX, LTD B etc.)

    Eher unwichtig.

    Lackierung
    [ ] See-Through-Lackierung
    [ ] Natur-Finish (Wachs, Öl, garkeins)
    [ ] Struktur Lack
    [ ] Schöne Ahorn oder sonstwas Decke

    auch eher unwichtig.

    Was soll er für Extras haben?

    Aktiv oder Passiv?
    [ ] Aktive Klangregelung (2-Band)
    [ ] Aktive Klangregelung (3-Band)
    [ ] Aktive Klangregelung (3-Band mit parametrischen Mitten)
    [ ] Umschaltbar von Aktiv auf Passivbetrieb
    [ ] Passiv

    3 Band mit parametrischen Mitten ist natürlich optimal, war aber auch ganz angetan von passiven Elektroniken ala JB. (keine Batterien mehr...)
    Konstruktion

    Halskonstruktion
    [ ] Geschraubter Hals

    Ist glaub ich das beste in der Preisklasse

    Materialien
    [ ] Bestimmtes Korpus-Holz Erle oder z.B. Bubinga, ...
    Griffbrett: Palisander

    Sonstiges
    [ ] Saitenführung durch den Korpus
    wär schon schön, aber unrealistisch

    Pickups
    [ ] Pickup: Humbucker
    [ ] Pickup: Jazz-Style
    [ ] Pickup: Soapbar

    Schaltung und Elektronik
    [ ] Besondere Schaltungsmöglichkeiten (Humbucker splitten etc.)
    [ ] Umschaltbar von Aktiv auf Passivbetrieb
    Natürlich nur wenns geht...

    Hardware
    [ ] String-through-Body
    siehe oben

    Also bisher hatte ich einen JB Highway 1 von Fender als Favoriten. Einfach Handling, Sound, ... wunderbar. Aber bevor ich die 700 Euro dann los bin, wäre natürlich intersant ob es nicht vielleicht andere Bässe in der Preislage gibt, die eben nicht wie ein JB sind.

    Danke schonmal und MfG
     
  2. Ryknow

    Ryknow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    18.08.15
    Beiträge:
    4.640
    Ort:
    Zuhause
    Zustimmungen:
    730
    Kekse:
    10.700
    Erstellt: 20.07.06   #2
    n gebrauchten Sandberg JM...
    ansonsten gibbet doch jetzt diese etwas teureren Squire oder nicht?
    Oder nen schönen Fender Jazz MIM
     
  3. lampeg

    lampeg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    28.06.11
    Beiträge:
    2.024
    Ort:
    da wo es bässe gibt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.480
    Erstellt: 20.07.06   #3
  4. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 20.07.06   #4
    hast du einfach ´mal z.b. einen ´vette standard 4 active ausprobiert?
     
  5. PunkRawker

    PunkRawker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    18.01.10
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    153
    Erstellt: 20.07.06   #5
    Wenn dir das Handling des Jazz Bass gefällt, weiß ich nen Bass für dich, der zwar nur ein bisschen mehr kostet als das, was du geschrieben hast (855), aber dafür supergeile Features hat.
    Ich meine damit den SUB Sterling von Music Man
    https://www.thomann.de/de/music_man_sub_x07t6rbp2_sterling.htm
    Der hat ein wirklich schönes Finish (auf dem Foto von Thomann kommts nicht gut rüber), 3 Band aktiv- Elektronik und sonst halt alle Music Man Features. Mit dem kannste dank der Aktiv Elektronik klanglich auf jeden Fall in Richtung Jazzbass gehen, aber auch in Richtung Preci oder halt den normalen Music Man Klang. Ich besitze zwar nicht den Sterling SUB, aber den normalen und ich kann dir sagen, was dir auch sehr viele andere sagen werden: Der Bass ist sein Geld wert.

    Hoffe dir eine Hilfe bei deiner Bassauswahl gewesen zu sein, vielleicht packt dich ja auch das Music Man- Fieber :D
     
  6. Bass Boss

    Bass Boss Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.05
    Zuletzt hier:
    26.08.09
    Beiträge:
    2.431
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.719
    Erstellt: 20.07.06   #6
    Versuch mal Fender USA. Die sind teilweise zwar Müll aber wenn man ein paar Durchtestet gibts echt Schätze.
     
  7. Shavo

    Shavo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.04
    Zuletzt hier:
    12.06.13
    Beiträge:
    807
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    208
    Erstellt: 21.07.06   #7
  8. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 21.07.06   #8
    rofl
    der war gut - hast du das Budget nicht gesehen? *G*

    Der Mexico Classic 60 Jazz wäre noch ne Idee
    Fender 60´s Jazz Bass RW 06

    Der Hals ist etwas dicker als beim HW1, der Sound dafür auch etwas punchiger. Die Lackierung ist imho hochwertiger (deckender) als beim HW1, aber das ist (wie unzählige Male beim Thema HW1 diskutiert) Geschmackssache. Den gibts in schwarz und in klassischen Sunburst (dann gleich mit sexy tortoise pickguard :D )
     
  9. PunkRawker

    PunkRawker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    18.01.10
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    153
    Erstellt: 21.07.06   #9
    Was auch noch extrem geil klingt ist der Geddy Lee Jazz Bass.
    Ist zu hören auf allen Anti-Flag aufnahmen und klingt da richtig super!
    Der Sound ist halt durch die BadAss Bridge etwas anders(ich finde besser) als bei den normalen Jazz Bässen. Ansonsten hat der Bass noch ein sehr schönes Maple Griffbrett mit Schwarzen Block inlays . Auf dem Foto bei Musik-Service sieht es sogar so aus, als hätte der Hals ein Binding. Preislich passt der Bass auch genau in deine Vorgaben.
    Fender Jazz Bass Geddy Lee
     
  10. Lord of Paaren

    Lord of Paaren Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.04
    Zuletzt hier:
    14.10.10
    Beiträge:
    145
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 21.07.06   #10
  11. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 21.07.06   #11
  12. HomerS

    HomerS Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    29.07.14
    Beiträge:
    683
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    617
    Erstellt: 21.07.06   #12
    Ein gebrauchter Sandberg wär natürlich wirklich schön, aber wenns um Instrumente geht, kauf ich nur was, das ich auch schon in den Händen hatte. Und jetzt wegen "nur" einem 800 Euro Instrument durch die Gegend fahren und ein paar Hunni's in Sprit zu inverstieren... Aber ich halt meine Augen auf jeden Fall auf.

    Was ist ein Jazz MIM?

    @lampeg Mhh ist eigentlich blos ein Deluxe Mexico in anderer Form, die mir auch nicht so sehr gefällt...
    Noch nicht, wäre aber in der Tat interessant. Könntes sogar bei meinem Stammhändler geben...

    @PunkRawker Wäre auch interessant, werde auf jeden FAll versuchen so einen Mal zu testen. Ich hatte mal einen SUB Stingray in der Hand - der lackierte Hals war ziemlich bescheiden, auch das Finish hat mir nicht zugesagt, am Sound hat auch was gefehlt (lag aber mehr an dem Exemplar)

    @BassBoss & Shavo Naja ein echter Fender oder sogar Sadowsky... Mal sehen was mein Lehrer dazu sagen würde :D

    @Pommes Was ist der Unterschied zwischen dem 60er und einem normalen Mexico? Blos der Hals und die Lackierung?

    Den Geddy Lee hat ich auch schon im Auge. Vorallem made in Japan und die Badass Bridge ist schon super. Und außerdem das einzigste Maple Griffbrett in der Preisklasse. Werd ich mir auch nochmal ansehen...

    Anderseits gibts ja seit diesem Monat (auf fender.com zu bestaunen) einen neuen Highway One mit Badass Bridge und neuer Lackierung. Bisher konnte mir niemand was über Preis und Lieferzeit sagen. Vieleicht ein Musik Service Mitarbeiter?

    DAnke nochmal an alle die bisher geantwortet haben
     
  13. Ryknow

    Ryknow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    18.08.15
    Beiträge:
    4.640
    Ort:
    Zuhause
    Zustimmungen:
    730
    Kekse:
    10.700
    Erstellt: 21.07.06   #13
    MIM = Made in Mexico

    und n Sadowsky bekommst du nie im Leben für 800 nich mal n gebrauchten...vielleicht n gebrauchten mit nem Halsbruch oder so.

    Wobei son Geddy Lee Bass definitiv am besten geeignet wäre in der Preisklasse
     
  14. yestergrey

    yestergrey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.04
    Zuletzt hier:
    12.12.14
    Beiträge:
    599
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    276
    Erstellt: 22.07.06   #14

    Jep er hat ein schwarzes Binding rund um das Griffbrett, was sich sehr schön vom Ahornhals und Griffbrett absetzt. Zusammen mit den Blockinlays ist das ein echter Hingucker und auch sehr sauber verarbeitet alles (also es waren keine Spuren wie Bohrlöcher oder ähnliches an den Inlays zu finden, wie man es schon bei Sandberg gesehn hat, was mich sehr enttäuscht hat, als ich das gelesen und auf Fotos hier im Forum geseh nhab).
     
Die Seite wird geladen...

mapping