jcm 800 combo abgekratzt

von inspector gabbo, 23.03.06.

  1. inspector gabbo

    inspector gabbo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.06
    Zuletzt hier:
    8.09.13
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.03.06   #1
    hey da,
    mein amp macht mir mal wieder probleme:
    vor etwa nem 3/4 jahr hat er angefangen bei hohen lautstärken plötzlich leiser zu werden und zu brummen. zu dem zeitpunkt hab ich ihn sowiso nich gebraucht und deshalb erstmal in die ecke gestellt. nach zwei monaten war dann wieder alles ganz normal.
    als das problem letzte woche wieder auftrat hab ich einfach mal am speakerkabel gewackelt. das resultat: ein lautes knack, ein verzweifelter schrei (meine wenigkeit).
    seitdem tut das ding nix nehr, ausser zu leuchten.

    der amp: marshall jcm 800 baureihe 4212, zwei kanäle, 50w,el34 endstufenröhren und celestions
    kennt jemand das problem? gibt es noch rettung?
    und wodran merkt man eigendlich dass die röhren im arsch sind

    danke schonmal
     
  2. -Sl4vE-

    -Sl4vE- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.04
    Zuletzt hier:
    26.10.14
    Beiträge:
    2.893
    Ort:
    Edesheim
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.241
    Erstellt: 23.03.06   #2
    vllt waren die röhren ja hin und du hast ihn ohne "gesunde" röhren betrieben.
    falls sie schon hin waren als du ihn in betrieb genommen hast könnte das böse folgen haben aber ich bin auf dem gebiet nich soo der wxperte :o
     
  3. KingKeule

    KingKeule Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.03
    Zuletzt hier:
    17.04.12
    Beiträge:
    776
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    230
    Erstellt: 23.03.06   #3
    hm, du hast am speakerkabel gewackelt und es hat laut geknackt? ich will jetzt nicht den teufel an die wand malen, aber könnte es sein, dass am kabel was nich mehr gestimmt hat und die wackelei den lastwiderstand der boxen hat ausfallen lassen? ich schiel mal in die ecke der leute mit mehr plan...
     
  4. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.147
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    264
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 23.03.06   #4
    Leuchten die röhren noch, ansonsten mal bei hoss33 (siehe link signature) melden und fragen woran's liegen kann....
     
  5. AngeloBatio

    AngeloBatio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    27.05.07
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    173
    Erstellt: 23.03.06   #5
    Sowas hatte ich auch mal. Allerdings bei ner Transe.

    Bei mir war das Problem das der Amp überhitzte! Dan hab ich ihn (vom aufgedrehten) Heizkörper weggestellt und zwei Tage darauf gings wieder. Könnte ja sein das du 'n ähnliches Problem mit Hitze hast?!
     
  6. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 23.03.06   #6
    Wie lang sind die Endröhren schon da drin? Die könnten hinüber sein.
     
  7. inspector gabbo

    inspector gabbo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.06
    Zuletzt hier:
    8.09.13
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.03.06   #7
    so, erstmal danke für die antworten.
    die röhren leuchten noch hoffnungsfroh, nur sound kommt nich.
    die dinger sind aber auch zimlich alt, ich hab den amp seit zwei jahren und die röhren nie gewechselt, der vorbesitzer auch nicht,so wie ich ihn einschätze.
    also mindestens 5 jahre.

    überhitzung is es auch nicht, dann müsste er langsam wieder gehen.

    kann man einfach zwei neue röhren kaufen und da reinbasteln?
    ich hab gehört man musste dann irgendwas am amp neu einstellen
    (steuerstrom oder so?)
     
  8. Ripped

    Ripped Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    28.06.07
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.03.06   #8
    Hallo,
    ist zwar ne blöde Frage, aber hast du mal das Kabel gecheckt? Vielleicht ists ja nur das. Wenn das Kabel kaputt war und du den Amp dann ohne den Widerstand der Box betrieben hast, kann es auch sein, dass der Ausgangsübertrager kaputt gegangen ist, dann hätte es aber auch Funkenschlag gegeben.

    5 Jahre? Das ist zu lange! Viel zu lange!
    Die Röhren müssen eingemessen werden, wenn man sowas noch nie gemacht hat am besten ab zum Ampdoc!
     
  9. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 24.03.06   #9
    Falsch, wenn er RFTs oder Siemens oder sowas drin hat, dann halten die verdammt lange...und da sind 5 Jahre nix.
    Also keine voreiligen Schlüsse ziehen ^^
     
  10. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.267
    Zustimmungen:
    782
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 24.03.06   #10
    hi inspector gabbo!
    hört sich für mich auch spontan nach ´nem defekten speaker-kabel an - kann aber auch was anderes sein. das mit dem "leiser und brummen" lässt mich eher an röhren denken... aber es macht keinen sinn, daß er jetzt deswegen gar nix mehr macht.

    der amp wird ja nun auch schon bald 20 jahre alt sein - ich denke da wär eine kleine "kur" bei nem techniker fällig. wird dich ´n paar euros kosten, aber dann hast du sicher wieder spaß an dem teil!

    greetz
    - 68.


    p.s.: obwohl - ich hatte das mal bei nem deluxe reverb mit NEUEN röhren (vom techniker eingemessen) vom tubeampdoctor - da wurde der plötzlich ganz leise + verzerrt + dann gab´s rauch + dann war gar nix mehr...
    da war eine röhre defekt und hat einen widerstand abrauchen lassen. war keine große sache das reparieren zu lassen - aber sowas kommt vor...
     
Die Seite wird geladen...

mapping