jemand von euch schonmal Gitarrist auf der Aida gewesen???

von matzpit, 23.02.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. matzpit

    matzpit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.09
    Zuletzt hier:
    22.03.18
    Beiträge:
    275
    Ort:
    Hämikon Berg
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    54
    Erstellt: 23.02.16   #1
    Hallo Leute,
    ich denke gerade über eine gewisse Auszeit nach und es werden regelmässig Gitarristen für die Aida Kreuzfahrtschiffe gesucht.
    Weiter habe ich noch gar nicht gesucht.
    Jetzt die Frage;
    Hat das einer von euch schonmal gemacht bzw. wie sieht es da so vom Anspruch her aus?
    Bin eigentlich recht fit im Party Rock Cover Bereich.
    Habe aber keine klassische Musikausbildung, Autodidakt halt eben :-)
    Gruss
    Matze
     
  2. sonicwarrior

    sonicwarrior R.I.P. sonicwarrior

    Im Board seit:
    24.06.04
    Beiträge:
    3.166
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    746
    Kekse:
    9.083
    Erstellt: 23.02.16   #2
  3. matzpit

    matzpit Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.09
    Zuletzt hier:
    22.03.18
    Beiträge:
    275
    Ort:
    Hämikon Berg
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    54
    Erstellt: 23.02.16   #3
    na der Unterscheid zwischen Stellenbeschreibung und Realität ist ja doch meist recht gross...
     
  4. Plektomanic

    Plektomanic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.10
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    3.404
    Zustimmungen:
    2.587
    Kekse:
    12.844
    Erstellt: 23.02.16   #4
    @matzpit : Es steht halt : Noten vom Blatt bzw. Leadsheets muss man können , ob das jetzt heisst dass man UNBEDINGT Noten vom blatt können muss ist die Frage , falls ja wollen die bestimmt Absolute Profis ..
    Könnte mir aber denken , dass du , vorrausgesetzt du Spielst flüssig und hast Improvisationstechnisch was drauf bzw. kannst schnell lernen (Die werden ja bestimmt nicht viel Jazz oder Komplexe Progressive Stücke spielen ,sondern Hits / Dance music) eine Chance haben könntest , Ich jedenfalls drücke dir die Daumen , Urlaubsathmosphäre , gutes essen , Tolle Fauen , Musik ...:rolleyes:
     
  5. DerZauberer

    DerZauberer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.07
    Beiträge:
    3.243
    Ort:
    Brighton, UK
    Zustimmungen:
    3.264
    Kekse:
    52.666
    Erstellt: 23.02.16   #5
    Es gibt/gab hier eine Userin, die war doch mal gesangstechnisch bei so einem Engagement mit unterwegs... mir ist aber entfallen, wer das war. Ggf mal suchen (ja, die Board-Suchfunktion ist Mist).

    Von dem, was ich so kenne als "Konsument" bei großen Ferien-Musik-Dingern: Das sind Profis, auch die Gitarristen können Noten.
     
  6. sonicwarrior

    sonicwarrior R.I.P. sonicwarrior

    Im Board seit:
    24.06.04
    Beiträge:
    3.166
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    746
    Kekse:
    9.083
    Erstellt: 23.02.16   #6
    Die Chance, dass hier jemand ist, der schonmal da gespielt hat ist jedenfalls trotz der vielen Gitarristen hier recht gering.

    Also kannst Du eins davon nicht?

    Wenn da Noten vom Blatt lesen steht, solltest Du zumindest grundsätzlich Noten lesen können. Das ist ja keine Hexerei. Ich hab's mit den Karteikarten hier gelernt:
    http://leuwa.de/sortiment/noten-lernen/
    (meist bei Wartezeiten auf die Bahn)
    Gibt's auch als App: http://leuwa.de/sortiment/smartphone-apps/mobivention-musik-1x1/

    Auch der Rest hört sich für mich nicht wirklich anspruchsvoll an. Die Basis zur Improvisation habe ich schon nach ein paar Wochen Gitarrenunterricht gelehrt bekommen (Pentatonik Skala). Letztlich muss man dafür nur die harmonischen Zusammenhänge kennen, wissen wo sich welche Note auf dem Griffbrett befindet (sollte jeder Gitarrist) und raus hören können in welcher Tonart gerade gespielt wird (da tut's zur Not ne Nachfrage bei den Band-Kollegen, auf die Gefahr hin von denen belächelt zu werden :tongue:).

    Langjährige Erfahrung mit Live-Musik ist bei sowas ja ohnehin absolute Grundvoraussetzung.

    Da sich da nicht wenige bewerben werden, sollte man in den genannten Punkten schon so gut wie möglich sein.
     
  7. Manul

    Manul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    628
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    238
    Kekse:
    4.498
    Erstellt: 23.02.16   #7
    Hier gab's schon mal einen Austausch dazu, allerdings nicht direkt gitarrenspezifisch.
     
  8. Ace-Cafe

    Ace-Cafe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.09
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    491
    Ort:
    Belltown
    Zustimmungen:
    170
    Kekse:
    285
    Erstellt: 23.02.16   #8
    Ich kannte mal früher einen, der war mal zu sowas angetreten. Der war froh wo er wieder da war... Und ne Auszeit vom Schiff hatte :-)

    Ist aber bestimmt schon 10 Jahre her...
     
  9. DerZauberer

    DerZauberer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.07
    Beiträge:
    3.243
    Ort:
    Brighton, UK
    Zustimmungen:
    3.264
    Kekse:
    52.666
    Erstellt: 23.02.16   #9
    @Manul danke - das war der Thread, den ich in Erinnerung hatte, ich dachte aber, dass die Bell damals auch da war. So ist das wenn das Hirn nicht mehr so frisch ist...
     
  10. rawuza

    rawuza Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.08
    Zuletzt hier:
    3.05.18
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    261
    Kekse:
    1.105
    Erstellt: 24.02.16   #10
    Ich kenne einen Gitarristen, der das schon zwei Mal gemacht hat.

    Ablauf war so: Vormittags um 10 wird das ganze Notenmaterial für die abendliche Unterhaltung ausgeteilt. Das wird sofort geprobt.
    Wer es nicht gleich konnte, musste den restlichen Tag in der Kabine proben.
    Laut dem Bekannten ist der Anspruch schon sehr hoch. Die wollen absolute Profis/Berufsmusiker.
    Also keinen "Künstlertyp" der sich durch das Korsett einer Tonleiter "eingeengt" fühlt sondern Leute, die Ahnung von der Theorie haben, Noten lesen können und das gelesene sofort auf dem Instrument umsetzen können.
    Auch Improvisation soll da sehr "gehoben" sein. Wenn du laut Gehör sofort feststellen kannst, dass da zB Mixolydisch #11 drüber gehört, dann wärst du wohl geeignet.
     
  11. stoffl.s

    stoffl.s Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.12.09
    Beiträge:
    15.477
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    13.440
    Kekse:
    21.929
    Erstellt: 24.02.16   #11
    Also ich glaub auch nicht, dass so ein Engagement ein Honiglecken ist. Als Musiker bist du dort einer der Dienstleister und wahrscheinlich voll im Einsatz. Künstlerische Freiheiten hast du wahrscheinlich keine und Freizeit und Bordleben geniessen? Wahrscheinlich weniger, ist ja nicht das Traumschiff.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. matzpit

    matzpit Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.09
    Zuletzt hier:
    22.03.18
    Beiträge:
    275
    Ort:
    Hämikon Berg
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    54
    Erstellt: 24.02.16   #12
    Na von Honiglecken ging ich jetzt mal nicht aus aber das tönt heftig!!!
     
  13. Watt83

    Watt83 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.07
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    1.275
    Ort:
    Raum Koblenz
    Zustimmungen:
    444
    Kekse:
    1.302
    Erstellt: 24.02.16   #13
    Ich kenn jetzt keinen gitarren spieler der das gemacht hat.Aber kannte mal eine animateurin die etliche jahre auf verschiedenen kreuzfahrtschiffen mitgefahren ist.


    Das gilt für fast alle jobs auf so einen hobel so ihre aussage .Sie sagte das ist ein fulltime job immer mindestens 150 prozent geben fast rund um die uhr.Du musst quasi auf alles vorbereitet sein ,die anforderungen sind sehr hoch,du musst funktionieren.Von der grund idee arbeiten und dabei fremde länder entdecken sollte man sixh schnell verabschieden.Genau wie vom arbeiten mit urlaubsfeeling

    Freizeit hat man kaum und wenn wollen die gäste oder andere kollegen meistens was bzw. man muss in der kabine vorbereiten,planen sprich papierkram etc.Von den besonderes ,,netten" gästen die sich beim vorgesetzten für nichtigkeiten massiv beschweren braucht erst gar nicht reden.Landausgänge sind auch selten möglich fürs personal und den schiffkollaps denn man nach einiger zeit immer kriegt gibt es gratis .Und gemessen an die anforderungen ist der verdienst lächerlich. Von der aussenwelt kriegt man auch kaum was mit.So ihre ausagen



    Sie ist eine sehr kontakfreudige und belastbare person .Aber nach einigen jahren war sie so ausgebrannt von dem job.Das sie alles von heute auf morgen hingeworfen hat.

    Sie arbeitet jetzt im reisebüro und geniesst es wenn kunden von der tollen kreuzfahrt berichten das sie nicht mehr da arbeiten muss!

    Das ganze hat nichs mit lockeren kreuzfahrt feeling zu tun.

    Die personalkabinen sind auch nicht immer die besten so ihre ausagen .Mit drei leuten auf einer engen bude mit guckloch kann auch mal passieren .Wo jeder meistens andere dienstzeiten hat , hatden ,,vorteil" wenn du schläfst bzw. Schlafen willst steht ein anderer auf bzw. Will duschen zum dienst antritt etc.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  14. Dr Dulle

    Dr Dulle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.14
    Zuletzt hier:
    25.06.18
    Beiträge:
    3.150
    Ort:
    Berlin Wedding
    Zustimmungen:
    1.827
    Kekse:
    7.739
    Erstellt: 24.02.16   #14
    Ok ich kenne einen Bassisten der das mal (nicht auf der Aida) ein paar Wochen gemacht
    hat. Mit rund um die Uhr war da bei den Musikern nicht der Fall, aber immer einen Top Job
    mit 150% Einsatz liefern kommt schon hin. Das hier

    entspricht etwa dem was er erzählt hat. Da er , und die anderen, sehr gut lesen können,
    ist er tatsächlich mit max ca 2 Stunden Probe und 2-3 Stunden spielen hingekommen.
    Bessere Kabinen als die Animateure hatten sie auch. Da sie komplett als
    Kombo mit Schwerpunkt Jazz verpflichtet wurden, und darauf sowieso eingespielt
    waren, ga es keine größeren Probleme. Aber es kann auch mal z.B. heißen
    äh In x Tagen kommt Roger Cicero an Bord und ihr sollt ihn eine Stunde begleiten.
    Also Musiker vom Level der Stefan Raab Band u.ä. sind für sowas z.B. geeignet.
    ;)
     
  15. Bierpirat

    Bierpirat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.09
    Zuletzt hier:
    17.06.18
    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    700
    Erstellt: 25.02.16   #15
    Also ich arbeite auf der AIDA, allerdings als Stage-Operator.

    Hab natürlich trotzdem sehr viel mit den Bands zu tun.

    Also allgemein wird das hier schlechter dargestellt als es ist. Die Musiker haben schon ein ganz nettes Leben an Bord.

    Band Verträge laufen meist so zwischen ein paar Wochen bis meist Max. 2 oder 3 Monaten. Üblich ist bei uns anderen eher ab 4 Monate.

    Es werden halt meist "Bands" gesucht, oder Musiker die zusammen vorher Marerial erarbeiten und dann zusammen fahren. Kommt aber auch auf die Schiffsgröße an. Es gibt ja nicht nur AIDA ;-)
     
Die Seite wird geladen...

mapping