Jet City JCA50H Effektweg schlecht

von 3astard, 21.01.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. 3astard

    3astard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.10
    Zuletzt hier:
    15.02.16
    Beiträge:
    111
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    491
    Erstellt: 21.01.16   #1
    Hey zusammen,
    Ich habe schon etwas länger diesen Amp, nun habe ich mir den Ditto X2 gekauft. Mit dem normalen Gitarreneingang klingt es scheisse, Signale löschen sich gegenseitig usw.
    Also den Effektweg: wesentlich besser aber nicht wirklich auftrittstauglich, dumpfer hohler Klang, und am Looper muss voll aufgedreht werden.

    Ich war also wieder soweit den Looper zurück zu Thomann zu schicken, dann sagte der Bassist ich solle mal seinen Engl benutzen(Spielt auch Gitarre)
    Also alles an seinen Engl, und siehe da alles wie es sein sollte gleich lautes ordentliches Signal(Regler des Looper auf 12Uhr) ohne großartig zu matschen. Abstriche sind ohnehin vorhanden, die aber vertretbar sind.

    Da war ich natürlich erstmal sehr frustriert... Einen ENGL Topteil oder vergleichbares kann ich mir in keinster weise leisten. Und ich bin mit dem Jet City eigentlich sehr zufrieden, Hammer Amp für wenig Geld.

    Also im Internet geguckt, da gibt es einen Morley Loop Corrector, das Prinzip des Correctors versteh ich sowieso nicht so ganz, mein kollege sagte das würde eh nichts bringen, gefunden hatte ich noch diverse Geräte die den effektweg irgendwie verbessern, verändern. Speziell aber nur auf das angeschlossene Gerät, und nicht den Gitarreneingang auch.
    Dann las ich, das der Effektweg meines Amps Röhren unterstützt ist, also denke ich jetzt gerade darüber nach die Vorstufen Röhren zu wechseln. Es sind Ohnehin noch die Chinaböller vom Werk aus verbaut.
    Es gibt auch ne menge Mods für den Amp, ich hatte nur bisher nichts gefunden was den Effektweg verändert.

    Ich hoffe ihr könnt nachvollziehen worauf ich hinaus möchte, ich baue auf eure Tipps Ratschläge, Ideen. :)


    Entschuldigt meine Schreibart, ich bin nicht der beste darin.

    Lg
     
  2. GeorgeB

    GeorgeB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.13
    Zuletzt hier:
    27.09.18
    Beiträge:
    1.432
    Ort:
    Dickes B
    Zustimmungen:
    840
    Kekse:
    5.286
    Erstellt: 21.01.16   #2
    Der Effektweg beim JCA50 (und beim 100) liegt sehr unglücklich, nämlich vor der Klangregelung und den Master-Volumes, und er hat idR viel zu viel Sende-Pegel. Deswegen funktioniert er eher schlecht mit den gängigen Effektpedalen. In der Hinsicht ist der kleine JCA22 deutlich besser.
    Kann man umbauen (lassen), ist aber Aufwand....
     
  3. 3astard

    3astard Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.10
    Zuletzt hier:
    15.02.16
    Beiträge:
    111
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    491
    Erstellt: 21.01.16   #3
    Hey, danke für die Antwort, ich hatte jetzt die letzen Std damit verbracht rauszufinden ob es sinn macht die Vorstufen Röhren zu erstzen , oder nur die , die für den Einschleifweg verantwortlich ist.
    Was für ein Umbau müsste ich denn vornehmen?
    Den 22 von Jet City hatte ich auch schon im kopf.
     
  4. Gast 2356

    Gast 2356 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.15
    Zuletzt hier:
    29.05.17
    Beiträge:
    1.700
    Zustimmungen:
    716
    Kekse:
    1.961
    Erstellt: 21.01.16   #4
    Verstärke doch erstmal das Return-Signal auf den Pegel,
    den der Effektweg benötigt.
    Mit Röhrchen umstecken änderst du an der Auslegung des Effektkanals nicht viel zum besseren.
     
  5. rock4life81

    rock4life81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.12
    Zuletzt hier:
    23.09.18
    Beiträge:
    3.630
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    1.297
    Kekse:
    5.049
    Erstellt: 21.01.16   #5
    am besten kontaktierst du mal da @Myxin ... der hat ziemlich viel Ahnung von allen möglichen Mods für die JetCitys (hauptsächlich für den 22H)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. Petri

    Petri Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.05
    Zuletzt hier:
    1.10.18
    Beiträge:
    1.168
    Zustimmungen:
    715
    Kekse:
    3.049
    Erstellt: 21.01.16   #6
  7. 3astard

    3astard Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.10
    Zuletzt hier:
    15.02.16
    Beiträge:
    111
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    491
    Erstellt: 21.01.16   #7
    wenn ich dies verstärke, habe ich zum besispiel mit nem eq gemacht verändert sich alles nicht nur der Effekt im loop
    leider
     
  8. Petri

    Petri Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.05
    Zuletzt hier:
    1.10.18
    Beiträge:
    1.168
    Zustimmungen:
    715
    Kekse:
    3.049
    Erstellt: 21.01.16   #8
    Vergiss es mit der loop Röhre. Es sind ja nur Nuancen.
     
  9. 3astard

    3astard Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.10
    Zuletzt hier:
    15.02.16
    Beiträge:
    111
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    491
    Erstellt: 21.01.16   #9
    Hey, danke. Nutzt mir das Teil auch wenn ich keinen seriellen fx Lopp habe? Das scheint ja das Problem meines Jca 50H zu sein, der erwähnte jca 22h hat den ja jetzt. Wäre auf jeden fall günstiger und einfacher als den jca 22h zu kaufen und zu modden.
    --- Beiträge zusammengefasst, 21.01.16 ---
    Du meinst, an den Röhren zu tauschen ist sinnlos?
     
  10. Petri

    Petri Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.05
    Zuletzt hier:
    1.10.18
    Beiträge:
    1.168
    Zustimmungen:
    715
    Kekse:
    3.049
    Erstellt: 21.01.16   #10
    Soweit ich das verstanden habe, macht der Effekt Loop probleme weil er für Rack effekte augelegt ist. Die "normalen" pedalle vertragen das nicht so gut.
    Mit dem Teil was ich gepostet habe, kannst du das eben anpassen. Dann sollte es meiner Meinung nach funktionieren.

    Es ist sinnlos in Bezug auf FX Loop Problem.
    Eine schöne V1 in die 1. Position und balanced in PI macht schon einiges her.
     
  11. Myxin

    Myxin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Zuletzt hier:
    15.10.18
    Beiträge:
    15.624
    Ort:
    münchen
    Zustimmungen:
    7.162
    Kekse:
    47.314
    Erstellt: 21.01.16   #11
    Ich hab den Loop schonmal so umgebaut, wie es damals im JCA User Thread empfohlen wurde mit der Pegelanpassung.
    Bringt nicht viel, weil der immer noch an der gleichen Stelle sitzt im Circuit sitzt, wie GeorgeB schon geschrieben hat und es klingt nicht gut.
    Das ist ein alter bekannter Mod für SLOs, und nicht wenige Nutzer haben das wieder rückgängig gemacht.
    Da muss ein Fachmann ran, der den kompletten Loop rausschmeißt und einen anderen an anderer Stelle einbaut. Und das wird wohl was kosten.
     
  12. Petri

    Petri Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.05
    Zuletzt hier:
    1.10.18
    Beiträge:
    1.168
    Zustimmungen:
    715
    Kekse:
    3.049
    Erstellt: 21.01.16   #12
  13. 3astard

    3astard Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.10
    Zuletzt hier:
    15.02.16
    Beiträge:
    111
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    491
    Erstellt: 21.01.16   #13
    Also alles scheisse :D
    oder Jca22h kaufen...
     
  14. Petri

    Petri Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.05
    Zuletzt hier:
    1.10.18
    Beiträge:
    1.168
    Zustimmungen:
    715
    Kekse:
    3.049
    Erstellt: 21.01.16   #14
    Brauchst du unbedingt den Looper?
     
  15. 3astard

    3astard Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.10
    Zuletzt hier:
    15.02.16
    Beiträge:
    111
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    491
    Erstellt: 21.01.16   #15
    An sich schon, kein bock mehr auf 2ten Gitarristen.
    Und loopen ist echt nicht schlecht, wir sind halt nur noch zu dritt. drums bass Gitarre, Gesang von allen.
    weniger Leute, weniger Stress.
     
  16. rock4life81

    rock4life81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.12
    Zuletzt hier:
    23.09.18
    Beiträge:
    3.630
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    1.297
    Kekse:
    5.049
    Erstellt: 21.01.16   #16
    Aber ein 2ter Gitarrero muss doch nicht zwingend mehr Stress bedeuten ...man muss nur den passenden finden :D

    Aber stimmt schon ..zu dritt ist natürlich vor allem wenn man etwas mehr Gitarre will ein Looper nicht verkehrt ...
     
  17. G.A.S.Mann

    G.A.S.Mann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.06
    Zuletzt hier:
    15.10.18
    Beiträge:
    1.819
    Zustimmungen:
    247
    Kekse:
    6.064
    Erstellt: 21.01.16   #17
    Hi, mir hat @Bierschinken an meinem JCA50 den Effektloop umgebaut. Was er gemacht hat, weiß ich nicht, aber ich kann Chorus, Delay, Harmonist/Pitch Shifter und EHX LPB-1 für Sololautstärke in der Loop nutzen. Nur wenn ich das Boss NS-2 in der 4CM angeschlossen habe, wurde der ganze Klang irgendwie leblos.
    Der 22H kann das, auch den Pegel beim LPB-1 muss ich massiv verändern,, um einen vergleichbaren Lautstärkesprung hinzukriegen.
    Aber da all die genannten Effekte in meiner Loop funktionieren, würde (nach dem Bierschinken-Mod) sicher auch ein Looper funktionieren.
    Aber ich hätte da noch eine Idee, wenn es günstig bleiben soll: Zwischen Amp und Box mit der roten Behringer GI100 das Signal abgreifen, in den Looper schicken und von dort in die PA / Gesangsanlage. Wenn der Looper Ersatz für den 2. Gitarristen sein soll, ist es ja sicher auch nicht verkehrt, wenn der Sound aus einer anderen Schallquelle als der Gitarrenbox kommt.
    Trotzdem: Ich würde den 50H sofort wieder gleichermaßen modifizieren lassen, da es ein Hammer-Amp ist, der (für mich) aber erst mit entsprechend nutzbarem Effektweg sein Potenzial entfaltet.
     
  18. 3astard

    3astard Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.10
    Zuletzt hier:
    15.02.16
    Beiträge:
    111
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    491
    Erstellt: 22.01.16   #18
    Es ist ein Hammeramp, daher würde ich ungern einfach verkaufen um mir den 22H zu kaufen,
     
  19. Myxin

    Myxin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Zuletzt hier:
    15.10.18
    Beiträge:
    15.624
    Ort:
    münchen
    Zustimmungen:
    7.162
    Kekse:
    47.314
    Erstellt: 22.01.16   #19
    Wie gesagt, mit ner einfachen Pegelanpassung wird dir da nicht geholfen.
    Die Effekte - also auch Loops - würden nach wie vor immer durch den EQ genudelt werden, was entsprechend klingt.
    Für mich persönlich ist der Effect Loop beim JCA 50H/100H/100HDM einfach unbrauchbar - das habe ich auch schon sehr oft im Forum geschrieben.

    Doug von Jet City hat Mike Soldano auch nahegelegt, einen zeitgemäßeren Loop einzubauen, wollte Mike aber nicht, weil es eben beim klassischen Soldano auch so gemacht wurde. Und, was man nicht vergessen darf, ein Teil des Soldano Sounds ist. Es klingt tatsächlich etwas anders, wenn man den Loop aus dem Signalweg nimmt.

    Mit Line Level Geräten bzw. Racks funktionieren klassische Modulationseffekte ja noch halbwegs. Aber auf ellenlange wiederkehrende Loop-Passagen ist das Teil eben nicht ausgelegt, sowas hat man früher halt eher nicht genutzt.
     
  20. GeorgeB

    GeorgeB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.13
    Zuletzt hier:
    27.09.18
    Beiträge:
    1.432
    Ort:
    Dickes B
    Zustimmungen:
    840
    Kekse:
    5.286
    Erstellt: 22.01.16   #20
    An sich spielt das keine Rolle (solange es nach der Verzerrung ist), wenn die Effektgeräte den Pegel abkönnen und die nötige Frequenz-Bandbreite haben, vor allem bei einem Looper nicht (der ein bloßes Replikat von was auch immer einspielen soll, da ist es wuscht wo er das tut). Praktisch sind halt leider doch der hohe Pegel und die zuviel vorhandenen hohen und tiefen Frequenzanzeile das Problem für die meisten üblichen Effektgeräte. Wenn man also den Sendepegel reduziert und dafür die Verstärkung im Return wieder anhebt, wird es auf jeden Fall schonmal besser (allerding auf Kosten von etwas mehr Rauschen).

    Der Pre-Master-FX-Loop hat aber noch einen anderen Nachteil für's Loopen, nämlich dass man nicht die Kanäle umschalten kann ohne den Pegel des geloopten Signals zu ändern. Also (semi-)cleanen Part loopen und dann ein fettes Solo mit dem anderen Kanal drüber spielen is nich....
     
Die Seite wird geladen...

mapping