JOLANA userthread

von Pfeife, 23.12.07.

  1. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    5.274
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    456
    Kekse:
    6.675
    Erstellt: 23.12.07   #1
    Ich ruf mal fröhlich "Hallo" in die Runde, in der Hoffnung, nicht der letzte Mohikaner zu sein, der Jolana-Gitarren spielt!:D:D

    Meine Lieblingsgitarre ist immer noch meine erste E-Gitarre.
    Eine schwarze Jolana Diamant (1) Baujahr 1985(?)
    Diverse Modifikationen mußte das Teil schon über sich ergehen lassen
    -neue Mechaniken
    -einen Shadow-Humbucker in Stegposition (billig, aber wirkungsvoll)
    -einen klitzekleinen druckschalter zwischen den Potis, mit dem ich beide PU's zu singlecils splitten kann
    -ein Bigsby-like Tremolo, welches ich von einer Jolana Tornado retten konnte


    Desweitern besitze ich noch eine Jolana Disco Baujahr unbekannt, auf der mein "kleiner" Sohn gerade die Welt der Stromgitarre entdeckt(nach 8Jahren klassischer Gitarre :cool: )
    -neue Mechaniken
    -den gleiche Shadow-Humbucker
    -split-Schalter
    -Buchse an die Zarge verlegt
     
  2. Chirp

    Chirp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    121
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    174
    Erstellt: 23.12.07   #2
    Hallo Pfeife,

    bist nicht der letzte Mohikaner:D
    Ich habe noch meine erste Gitte, eine Jolana "IRIS". Die habe ich 1975 gekriegt +- ein Jahr:D
    Die Farbe war mal babyblau glaube ich. Sie ist immer noch gut in Schuss. Inklusive original Tragetasche. Ich habe sie mal irgendwann abgeschliffen und neu auf alt lackiert.:D Die Pickups sind Alnico 6 ( steht auf einem noch lesbar drauf. Es funktioniert noch alles. Der Schalter kratzt zwar, aber der Klang twängt und ist mächtig aggressiv.

    lg
     

    Anhänge:

  3. Pfeife

    Pfeife Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    5.274
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    456
    Kekse:
    6.675
    Erstellt: 24.12.07   #3
    Au ja, Fotos müßt ich ja auch mal machen.
    Ich hab ja auch noch irgendwo 'nen Jolana-Bass rumschwirren, der so ähnlich wie die IRIS aussieht.
    Ich müßte aber echt überlegen, an wen ich den vor einigen Jahren verliehen habe.....
     
  4. zawiedek

    zawiedek Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.08
    Zuletzt hier:
    15.09.08
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.09.08   #4
    Hi! Ich habe mir eine Iriska zugelegt, Bis auf den Sattel scheint alles Original zu sein. Die offenen Tuner funktionieren noch bestens, die Elektronik dafür nicht mehr so gut. Nach einem Testlauf im Proberaum werde ich mich an's Herrichten machen.

    Und da hätte ich gleich mal eine Frage: Was für Saiten wurden im Osten verwendet? Mischung? Stärken? Marken? Habt ihr da irgendwelche Infos!?

    Danke!
     
  5. MeriadocTuk

    MeriadocTuk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.07
    Zuletzt hier:
    6.03.13
    Beiträge:
    379
    Ort:
    Korntal-Münchingen, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    889
    Erstellt: 06.09.08   #5
    Ich bin seit kurzem auch Eigentümer einer Jolana, bzw. Altro,
    auf der Kopfplatte steht Altro, auf der Halsbefestigungsplatte Jolana,
    es handelt sich um eine T-Style Gitarre, ähnlich der von Chirp, nur eben keine Thinline,
    das Teil ist in Sunburst mit Nitrolack lackiert, die Elektronik ist ein mächtiger Pfusch,
    der Hals ist ganz OK, irgendwie macht das Teil ja auch Spaß, für seine 17€, die ich auf dem Flohmarkt hingelegt habe auf alle Fälle.
    Bilder reiche ich noch nach, weiß von euch vielleicht jemand, was das Altro auf der Kopfplatte zu bedeuten hat?

    Grüße
    Jonathan
     
  6. zawiedek

    zawiedek Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.08
    Zuletzt hier:
    15.09.08
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.09.08   #6
    Hi Jonathan, Jolana ist die Marke, "Altro" ist das Modell, eine "Iris" ohne Vibrato und ohne F-Loch. Info dazu z.B. hier:

    http://www.cheesyguitars.com/jolana_altro.html
     
  7. MeriadocTuk

    MeriadocTuk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.07
    Zuletzt hier:
    6.03.13
    Beiträge:
    379
    Ort:
    Korntal-Münchingen, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    889
    Erstellt: 07.09.08   #7
    Joa Danke für die Infos "zawiedek"

    Grüße
    Jonathan
     
  8. jojosch

    jojosch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.09
    Zuletzt hier:
    9.03.14
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.04.09   #8
    ich habe eine Jolana Tornado, wessen Elektronik ich gerade repariere und dann hoffentlich bald wieder geht :)
     
  9. Lieblingsraubvogel

    Lieblingsraubvogel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.09
    Zuletzt hier:
    24.03.14
    Beiträge:
    500
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    15.523
    Erstellt: 12.04.09   #9
    Schöner Thread (da fühlt man sich gleich nicht so allein:)).
    Ich habe ebenfalls eine Jolana Iris (an der muss aber noch Einiges gemacht werden). Na ja jetzt wo die warme und schöne Jahreszeit beginnt, kann auch die Iris schön gemacht werden.
    :D:D
     
  10. Pfeife

    Pfeife Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    5.274
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    456
    Kekse:
    6.675
    Erstellt: 13.04.09   #10
    Hab mal fix meine beiden Tschechinnen fotofiert.
    Sie hatten aber keine Zeit mehr für's makeup;)
     

    Anhänge:

  11. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    5.171
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    645
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 13.04.09   #11
    ich habe zwar keine, aber auf der musikmesse hatte ich die aktuelle les paul in der hand und war echt beeindruckt!
    tolle verarbeitung, sehr gute hardware, schöne decke und tolles sustain.
    für das geld (umgerechnet ca. 750.- euro) eine echt hammermässige les paul!
    mehr infos über die aktuellen modelle gibts auch hier:
    http://www.jolana.eu/
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. Pfeife

    Pfeife Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    5.274
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    456
    Kekse:
    6.675
    Erstellt: 13.04.09   #12
    Hab mir das grad mal angeguckt, und schnell weggeklickt, als mir meine Frau über die Schulter schaute....:D:D:D
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    5.171
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    645
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 13.04.09   #13
    kann ich verstehen....also die hier finde ich echt scharf:

    [​IMG]
     
  14. Pfeife

    Pfeife Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    5.274
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    456
    Kekse:
    6.675
    Erstellt: 14.04.09   #14
    Allerdings!
    Genau da war ich auch, als meine allerbeste Ehfrau guckte, und gleich irgendso eine komische Bemerkung bezüglich unseres Kontos machte.....:cool:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  15. schmendrick

    schmendrick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.107
    Ort:
    Aue
    Zustimmungen:
    3.236
    Kekse:
    44.987
    Erstellt: 14.04.09   #15
    Gott Jolana gibt´s noch? So ein schöner Fred... Meine erste E-Gitarre, das war 1979, war eine Jolana Rubin... Hat mir nich gefallen, umgetauscht (ja das gab´s im Osten!) und eine Iris geholt. Von meinem Ferienarbeitsgeld als Briefträger. :)
    1987 war ich als Student so pleite, dass ich sie für 600Mark an einen Kumpel verkauft hab. Vor zwei Jahren (mittlerweile hatte ich eine Washburn KC20V und dann endlich auch eine US-Strat) hat mich diese Wunde so sehr geschmerzt, dass ich Nachforschungen angestellt hab. Und es war dann ganz unkompliziert: Dieser Kumpel hat sie einem anderen Kumpel vermacht, dessen Sohn mittlerweile die ersten Punk-Gehversuche hinter sich gebracht hatte eben mit meiner Gitarre. :) Und da ihm eine CSSR-Gitarre nicht mehr anstand (es musste dann Epiphone sein) stand sie rum und ist für 50€ wieder zu mir zurückgekehrt... Alle "Nieder mit dem Kapital" usw.-Aufkleber vorsichtig entfernt und da steht sie nun wieder bei mir. Und ich nutze sie (geiler Sound für sowas) Brücke hochgeschraubt bis get no als Slidegitarre gestimmt in Open G... Ist das eine Liebesgeschichte? :p
     

    Anhänge:

  16. Lieblingsraubvogel

    Lieblingsraubvogel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.09
    Zuletzt hier:
    24.03.14
    Beiträge:
    500
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    15.523
    Erstellt: 14.04.09   #16
    Glückwunsch das die Lady wieder bei Dir ist:great:. Sehr schönes Bild (erinnert mich sehr stark an meine Iris:). Wartet bis ich Sie wieder schick gemacht hab, dann gibt es auch Photos:D)

    Die aktuellen Modelle gefallen mir auch sehr gut.
    So eine Tornado hab ich letzens angespielt: (echt ein Traum).
    Von der Jolana Diamant habe ich viel Gutes gehört (werd ich wohl auch bald mal antesten)
    Ich halt Euch auf den Laufenden

    Freunde von mir haben ebenfalls sehr gute Erfahrungen mit Jolana gemacht (die Damen und Herren dort gehen echt auf individuelle Wünsche ein *von Tonabnehmer bis Farbauswahl* Echt klasse.

    Frage: Was meint Ihr eigentlich zu den alten Tornados? Lohnt es sich eine mal anzutesten?

    LG
    Susanne
     
  17. Ganty

    Ganty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    6.10.16
    Beiträge:
    1.619
    Ort:
    Fürstentum Lippe
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    11.912
    Erstellt: 14.04.09   #17
    Wenn ich mich recht erinnere hatte ich irgendwann mal einen Jolana Bass. An Modell oder Design kann ich mich aber nicht mehr erinnern. Kann aber auch kein besonders gutes Instrument gewesen sein sonst wäre es noch bei mir:D.
     
  18. schmendrick

    schmendrick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.107
    Ort:
    Aue
    Zustimmungen:
    3.236
    Kekse:
    44.987
    Erstellt: 15.04.09   #18
    VERRAT!!!! VERRAT!!!:D
    Ach ja zur alten Tornado.. Antesten lohnt sch auf jeden Fall, wenn sie denn noch ganz ist. Ich hatte letztens eine in der Hand, da ging wirklich gar nichts mehr. Hals krumm, Elektronik völlig hinüber usw. Wobei ich nicht sagen will dass die alten Jolanadinger schlecht sind. Meine Iris hat außer einer Halsabrichtung noch keine einzige Operation hinter sich, alles noch kerzengerade, sogar die Potis kratzen nur minimal. Immerhin sind die 30 Jahre alt...
     
  19. Lieblingsraubvogel

    Lieblingsraubvogel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.09
    Zuletzt hier:
    24.03.14
    Beiträge:
    500
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    15.523
    Erstellt: 15.04.09   #19
    @schmendrick:
    Das stimmt, es ist gar nicht so einfach eine Tornado zu finden die noch okay ist. Zumeist ist wie Du schon sagst die Elektronik im A....Hat sich schon mal jemand hier die Verdrahtung einiger alter Jolanas angeschaut?! Die ist teilweise echt abenteuerlich.:) Also vielleicht habe ich mal das Glück und erwisch eine im guten Zustand und zu einen akzeptablen Preis .
    Habt Ihr Euch mal die Preise bei den großen Onlineauktionen angeschaut z.B. Sofortkaufpreis: 299 Euro *hüstel*:rolleyes: (echt vintäsch)
     
  20. Pfeife

    Pfeife Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    5.274
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    456
    Kekse:
    6.675
    Erstellt: 15.04.09   #20
    Der Typ mit den Sofortangeboten ist da schon länger unterwegs. Und was für Schinken!:rolleyes:
    Wahrscheinlich hat der vor 20 Jahren mit 'ner Palette koreanischen Billigklampfen die Tschechei ausgeräumt....
    Die Verdrahtung der (original)Tornado ist ein typisches Beispiel für die Experimentierwut vergangener Dekaden. Vor allem die Drahtbügelschalter sind einfach ein Flop.
    Von meiner existiert nur noch das Bigsby-like Tremolo, welches ich mir damals auf meine Diamant gebastelt habe.:great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping