JVM410c gibt kein Ton mehr von sich, nur die V1 Röhre leuchtet ???

  • Ersteller Vladalucard
  • Erstellt am
V
Vladalucard
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.01.23
Registriert
27.11.22
Beiträge
4
Kekse
0
Hallo,ich bin seit einigen Wochen im Besitz eines JVM410 Combos der am anfang auch gut funktioniert hat ....jedoch hier und da schonmal überhaupt kein mehr Ton von sich gibt,dann am nächsten Tag scheint wieder alles in Ordnung zu sein.....bis gestern Vormittag.
Heute vormittag habe ich den Verstärker auseinandergenommen um nachzusehen ob es eventuell an eine durchgebrannten Sicherung liegen könnte,leider ohne Erfolg.
Mir ist aber aufgefallen das nur die V1 Röhre zu glühen beginnt,alle anderen Röhren bleiben aus.
Eventuell kann mir hier jemand weiterhelfen. Vielen Dank im Voraus .
 
WolfChild
WolfChild
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.01.23
Registriert
10.02.14
Beiträge
569
Kekse
1.381
Also wenn du schon im Amp eine durchgebrannte Sicherung suchst, bringst du ihn am Besten zum Service. No offense, aber ich gehe von mangelnden Elektronik-Kenntnissen aus. Der Fehler sollte für einen erfahrenen Tech schnell zu finden sein.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Myxin
Myxin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.01.23
Registriert
25.07.04
Beiträge
21.764
Kekse
96.726
Also die Vorstufenröhren müssen nicht immer deutlich sichtbar hell glühen.

Ich würde mal mit der Gitarre direkt in den Effekt Return gehen und schauen, ob da Sound raus kommt.
Natürlich den Effekt Loop aktivieren und bitte an der Gitarre erstmal Volume zu und dann langsam aufdrehen (sonst könnte es sehr laut werden).

Wenn da Sound raus kommt, ist ggf. eine der Vorstufenröhren defekt.
Dann würde ich eine neue kaufen und einfach mal einzeln durchtauschen, bis wieder Sound da ist.
Wenn das nicht hilft, dann lieber zum Amp Tech mit der Kiste.
 
V
Vladalucard
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.01.23
Registriert
27.11.22
Beiträge
4
Kekse
0
Dankeschön für die Tipps. Den Test mit mit der Gitarre am FX Loop eingang habe ich ausprobiert,leider kommt da immernoch kein Ton raus. Der Gedanke daß es an einer Sicherung liegen könnte hatte ich wegen der englischsprachigen Foren ,dort reden die immer von F4 oder F5 "Fuse on the Mainboard" . Diese sind aber an den Modellen nach 2007 nicht mehr vorhanden. Ich werde wohl nicht drumherum kommen den Verstärker zur überprüfung beim Musicstore in Köln mal abzugeben.
 
Zuletzt bearbeitet:
bluesfreak
bluesfreak
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
28.01.23
Registriert
11.02.05
Beiträge
9.582
Kekse
56.768
Ort
Burglengenfeld
Moin,
da sind mehr Sicherungen auf dem Mainboard als F4/F5, ich würde empfehlen die auch zu überprüfen.
Mein Verdacht geht auf eine defekte F6 (T1A), gerne verursacht durch einen Defekt in der Endstufe weil der Bias weglief/wegfiel (u.a. durch defektes Bias Poti, defektem KoppelKondensator vor der Endstufe bzw das leidige PCB Problem das Marshall immer noch nicht im Griff hat). In dem Zusammenhang bitte auch unbedingt die beiden 1 Ohm Bias Widerstände R26/27 überprüfen, meist ist einer davon auch defekt.
Ich hab grad einen 2007er 410er hier, den hab ich als Defekt gekauft und dort war nicht nur F6, R27 und C12 defekt sondern ich muss hier auch die übliche Operation mit dem freischneiden von Pin5 machen weil der Bias unter Erwärmung immer noch langsam bis in ungesunde Bereiche wegdriftet.

IMG_3627.jpg JVM410 Sicherungen.png
 
Grund: Bilder eingebunden
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
V
Vladalucard
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.01.23
Registriert
27.11.22
Beiträge
4
Kekse
0
Die anderen Sicherungen sind mir natürlich auch aufgefallen aber die haben alle ausgesehen als ob die noch intakt wären. Sind die JVM's denn wirklich so unzuverlässig?
 
bluesfreak
bluesfreak
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
28.01.23
Registriert
11.02.05
Beiträge
9.582
Kekse
56.768
Ort
Burglengenfeld
Die anderen Sicherungen sind mir natürlich auch aufgefallen aber die haben alle ausgesehen als ob die noch intakt wären. Sind die JVM's denn wirklich so unzuverlässig?
1. Sicherungen immer durchmessen, optisch kann die gut aussehen aber trotzdem defekt sein
2. Ich hab nie gesagt dass JVMs an sich unzuverlässig sind, von dem Amp dürfte Marshall eine große Stückzahl verkauft haben aber wenn die Dinger hier mal aufschlagen dann haben sie oft o.g. Problem.
Klar waren auch andere Probleme dabei, hier vor allem fehlgeschlagene "Optimierungen" oder Modifikationen, aber wie gesagt, ich würde sagen dass >60% der JVMs die ich bisher verarzten durfte am Bias Problem erkrankt waren. Nach meiner Liste hier sind die aber alle vor BJ 2010 gewesen, neuere hatte ich noch nicht hier.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 4 Benutzer
V
Vladalucard
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.01.23
Registriert
27.11.22
Beiträge
4
Kekse
0
*edit*
Vielen Dank an alle hier für die Tipps. Der Verstärker muß auf jedenfall zu einem Tech , eventuell kennt jemand hier aus dem Forum einen im Kreis Olpe / Märkischer Kreis der sich mit solchen Verstärker auskennt?
Denn wenn ich den zum Musicstore bringe dann wird der Marshall laut Mitarbeiter nach England verschickt weil Marshall mittlerweile alles selber reparieren will und der Verstärker wäre erst nach ca. 7/8 Wochen wieder zurück.
 
Grund: edit->Vollzitat Vorpost
Zuletzt bearbeitet:

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben