Kabellänge Gitarrenkabel: Zu lang? Wenn ja, was tun

  • Ersteller Pentatoniker
  • Erstellt am

P
Pentatoniker
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.09.22
Registriert
19.04.17
Beiträge
74
Kekse
270
Hallo zusammen,

ich lese immer, dass Instrumentenkabel wg. unsymmetrischer Übertragung max. 6 m lang sein sollten. Aber: Ich muss von Gitarre zum Pedalboard und von dort zum Amp. Auf dem Board gibt es nur "ganz normale" Pedale (Klinke rein - Klinke raus).

Da ich nicht am Pedalboard gefesselt sein möchte, brauche ich zwischen Gitarre und Pedalbaord ein paar Meter, sagen wir 6. Und da der Amp ein Stück hinter mir steht, braucht es auch nochmal einen Weg von Pedalboard bis zum Amp, sagen wir auch nochmal 6m. Dazu ein paar Patchkablel auf dem Board, da sind wir bei 12 m.

Ist das zu lang? Wenn ja, wie löst ihr es? (BTW: Bitte keinen Vorschlag à la "Kemper & Co.", wo man dann mit Mic-Ausgang rauskann. Sowas habe ich nicht und Samstag ist Auftritt)

Vielen Dank & viele Grüße
Peter
 
Prospero
Prospero
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.09.22
Registriert
08.04.13
Beiträge
1.379
Kekse
8.657
Ort
In a castle made of sand
Hallo Peter,
was hast Du denn auf Deinem Pedalboard so drauf, auch Pedale mit Buffer? Falls ja, ist die Strecke Board-> Amp dann eher unkritisch.
"Zu lange Kabel" sorgen ja auch grundsätzlich nicht dafür, dass nichts mehr funktioniert, der Sound ändert sich nur durch den entspr. höheren kapazitiven Anteil (platt gesagt weniger Höhen). Klingt alles wie gewünscht, ist es dann egal.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
HD600
HD600
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.09.22
Registriert
09.06.16
Beiträge
6.888
Kekse
31.882
Ort
Karlsruhe
Hast du auf dem Bord ein Pedal mit Buffer?

Edit: Prospero war schneller..
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
dubbel
dubbel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.09.22
Registriert
13.07.13
Beiträge
7.031
Kekse
19.090
oder ein pedal mit true bypass am anfange der kette "always on", z.B. compressor, clean boost, EQ, kurzes reverb...


übrigens:
ich lese immer, dass Instrumentenkabel wg. unsymmetrischer Übertragung max. 6 m lang sein sollten.
6m finde ich jetzt auch nicht besonders lang, eher eine übliche Länge.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
blechgitarre
blechgitarre
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.09.22
Registriert
02.01.12
Beiträge
1.586
Kekse
3.968
Hallo Peter,
der Sound ändert sich nur durch den entspr. höheren kapazitiven Anteil (platt gesagt weniger Höhen). Klingt alles wie gewünscht, ist es dann egal.
genau.
es kann auch sein, dass ein langes Gitarrenkabel den Sound positiv verändert.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
DarkStar679
DarkStar679
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.09.22
Registriert
06.02.17
Beiträge
4.733
Kekse
17.081
Ort
Saarland
meine kabel sind 15m um die verbindungen. pedalboard, amp, mixer herzustellen.
bisher stört es mich nicht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
P
Pentatoniker
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.09.22
Registriert
19.04.17
Beiträge
74
Kekse
270
Hallo Peter,
was hast Du denn auf Deinem Pedalboard so drauf, auch Pedale mit Buffer?

Hi zusammen,

Oh, ob da ein Pedal dabei ist, was einen Buffer hat, kann ich jetzt echt nicht sagen? .. die Bestückung ist wie folgt in der entsprechenden Reihenfolge nach der Gitarre:
- Boss Tuner TU-3
- Boss Compressor CS-3 (eher selten im Einsatz)
- Ibanez Tubescreamer
- Vox Valvenergy Mystic Edge (sehr oft im Einsatz)
- Fulltone OCD
- Big Muff
- TC Electronic SparkBooster (eher selten im Einsatz)
- Boss DS-1 (auch eher selten im Einsatz)
- Boss CH-1 Chorus
- Boss Tremolo TR-2
- Boss Delay DD-7 (fast immer eingeschaltet)
- Lele Volume Pedal
 
nasi_goreng
nasi_goreng
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.09.22
Registriert
21.10.08
Beiträge
2.209
Kekse
13.146
Hi, schon der TU-3 hat einen Buffer, also alles im grünen Bereich (y)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
P
Pentatoniker
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.09.22
Registriert
19.04.17
Beiträge
74
Kekse
270
Hi, schon der TU-3 hat einen Buffer, also alles im grünen Bereich (y)

Und das hier ist der Grund (habe gerade mal gegoogelt)???

- True-Bypass: Wenn Pedal ausgeschaltet, geht das Signal am Effekt vorbei; Direkte Brücke von In und Out => Am Signal passiert rein gar nichts
- Buffered-Bypass: Das hochohmige Gitarrensignal wird bei dieser Schaltung mit elektronischen Bauteilen in ein niederohmiges konvertiert. Dadurch wird es weniger anfällig gegen elektromagnetische Einstreuungen und kann den Höhenverlust langer Kabelwege minimieren.

Na dann ist ja alles gut, vielen Dank euch :)
 
HD600
HD600
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.09.22
Registriert
09.06.16
Beiträge
6.888
Kekse
31.882
Ort
Karlsruhe
Na dann ist ja alles gut, vielen Dank euch
...zumindest wenn deine ausgeschalteten Pedale alle einen True Bypass haben.. :evil:

Egal wie, wenn es klingt ist doch gut. Ab und an ist es jedoch sinnvoll, die Gitarre in den Amp direkt einzustöpseln und dieses Signal zu vergleichen mit dem Signal der durch alle ausgeschalteten Pedale zum Amp geht. Manche Pedale verändern den Sound oder klauen Höhen, auch ausgeschaltet. Ist dies der Fall, kannst du die entsprechenden Pedalen mit besseren ersetzen oder behalten und mit einem Switcher aus dem Signalweg nehmen. Nur mal so der vollständigkeitshalber, wenn wir hier schon über Signal-Güte sprechen.

Wenn du aber mit dem IST-Zustand zufrieden bist, würde ich mir keinen weiteren Kopf machen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
mjmueller
mjmueller
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.09.22
Registriert
05.08.14
Beiträge
6.104
Kekse
25.818
Ort
thedizzard.bandcamp.com
Und es gibt auch Kabel, die auch noch bei 9m Länge keine hörbaren Einbußen zeigen.
 
RED-DC5
RED-DC5
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.09.22
Registriert
11.06.16
Beiträge
1.851
Kekse
10.106
Ort
Hessen
Ein gewisser Carlos Santana zieht auch ein langes Kabel hinter sich her , angeblich macht er es
weil sich sein Sound in seinem Sinne verändert.
 
nasi_goreng
nasi_goreng
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.09.22
Registriert
21.10.08
Beiträge
2.209
Kekse
13.146
Git vermutlich seiner PRS mehr Charakter :evil:
 
  • Haha
Reaktionen: 3 Benutzer
HD600
HD600
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.09.22
Registriert
09.06.16
Beiträge
6.888
Kekse
31.882
Ort
Karlsruhe
hmm.. habe schon mal einen Boss-Pedal wegen negativer Beeinflussung des Signalweges rausgeschmissen. Der war auch nach dem Buffer platziert. OK, fairerweise muss ich dazu sagen, dass ich noch nicht das Netzteil mit den galvanisch getrennten Ausgängen hatte sondern einen bis dahin ohne Probleme funktionierend Palmer Batpack Akku, der allerdings nur zwei Ausgänge hatte mit Daisy Chain. Will sagen, "sowieso egal" ist nicht m.E..
 
frankpaush
frankpaush
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.08.22
Registriert
02.08.07
Beiträge
7.916
Kekse
60.751
Ort
Hannover
...ah, deshalb klang der immer so mies .... :D (Spiralkabel ....)
 
  • Haha
Reaktionen: 1 Benutzer
dubbel
dubbel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.09.22
Registriert
13.07.13
Beiträge
7.031
Kekse
19.090
Hendrix-Pedal-True-Bypass.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Haha
  • Gefällt mir
Reaktionen: 5 Benutzer

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben