Kalvierunterricht

von Gnomi, 19.01.05.

  1. Gnomi

    Gnomi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.04
    Zuletzt hier:
    5.01.07
    Beiträge:
    239
    Ort:
    Niedersachsen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    59
    Erstellt: 19.01.05   #1
    Hallo!

    Ich würde jetzt doch ganz gerne anfangen Klavier zu lernen, weil es ja anscheinend für das Musikstudium unbedingt notwendig ist.
    Wie viel kann ich innerhalb von 3 Jahren lernen?
    Notenlesen muss man mir nicht mehr beibringen und im Musikunterricht haben wir auch öfter mal Keyboard gespielt, das nützt wahrscheinlich nicht sehr viel, aber ein bisschen mehr Kenntinis als so ein kleines 6-jähriges Kind, das grad erst anfängt hab ich schon.
    Wie viel wird im Allgemeinen für Klavierunterricht verlangt?
    Das größte Problem ist allerdings, dass wir nur ein gutes Keyboard aber kein Klavier zu Hause haben.
    Kann ich darauf genauso gut üben?
     
  2. stoennes

    stoennes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    28.04.15
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    147
    Erstellt: 19.01.05   #2
    Hallo,

    wenn Du Musik an einer Hochschule studieren willst, musst Du ein Tastenistrument zumindest als Nebenfach belegen, das war jedenfalls zu meiner Zeit so in den 80zigern. In 3 jahren kannst Du viel lernen, wenn Du übst und Talent hast.
    Ich habe erst mit 16 Jahren das Klavierspiel angefangen und nach 4 Jahren die Aufnahmeprüfung für ein Musikstudium mit Hauptfach Klavier bestanden.

    Was heute für Unterricht gezahlt werden muß? Keine Ahnung.

    Klavier üben solltest Du auch auf einem Klavier oder zumindest Digitalpiano. Eine Keyboardtastatur ohne Hammermechanik ist da weniger geeignet.
     
  3. Gnomi

    Gnomi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.04
    Zuletzt hier:
    5.01.07
    Beiträge:
    239
    Ort:
    Niedersachsen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    59
    Erstellt: 19.01.05   #3
    Ich werde jetzt auch bald 16, aber wie gesagt in Musik kenn ich mich aus (Akkordzusammenstzung und so was alles), Kalvier muss ich sogar als Nebenfach nehmen, wenn ich Gitarre als Hauptfach studieren würde.
    Ich finde es zwar ein wenig schwachsinnig, aber ich will ja schließlich aufgenommen werden.
    Das Problem ist nur, dass ich mir leider nicht so einfach ein Klavier leisten kann und auch niemanden kenne, bei dem ich üben könnte (haben auch nur Keyboards :D ).
     
  4. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 19.01.05   #4
    Mit dem Ziel Musikstudium ist das nicht nur "weniger geeignet", sondern völlig ungeeignet. Aber ich bin mir sicher, dass du das auch meintest. ;)
    Für Musikschulunterricht, denn du von Umfang und Anforderung mindestens ansetzen musst, solltest du mit 60 bis 100 Euro pro Monat rechnen, bei spezieller Betreuung für die Studiumsvorbereitung auch noch etwas mehr.

    Gruß,
    Jay
     
  5. stoennes

    stoennes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    28.04.15
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    147
    Erstellt: 19.01.05   #5
    Gnomi,

    ist halt so mit dem Klavier als Nebenfach. Bei uns konnte man auch Orgel nehmen.:-)

    Allerdings mußt Du da keine Angst haben. Beim Nebenfach werden keine Virtuosen erwartet. Da ich nur Klavier gespielt hatte, mußte ich auch ein Zweitinstrument als Nebenfach wählen, ich habe Posaune genommen und damit auf der Hochschule sogar erst ohne jede Vorkenntnisse angefangen. Wichtig ist, wie gut du im Hauptfach bist. Erkundige Dich da am besten mal bei der Hochschule, wo Du studieren willst, was erwartet wird.
     
  6. Gnomi

    Gnomi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.04
    Zuletzt hier:
    5.01.07
    Beiträge:
    239
    Ort:
    Niedersachsen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    59
    Erstellt: 21.01.05   #6
    Soweit ich weiß, muss ich aber schon leichte Klavierstücke spielen können, damit ich die Prüfung schaffe.
    Falls das allerdings nicht der Fall ist: Hat man dann richtig Unterricht auf dem Instrument? Kostet das etwas oder ist das dann so im Studium enthalten?
     
  7. stoennes

    stoennes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    28.04.15
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    147
    Erstellt: 22.01.05   #7
    Ich weiß nicht, wie das bei Klavier ist, ob man da schon etwas können muß, schadet aber auf keinen Fall:-)

    Zahlen mußt Du nichts, das ist ein Fach wie jedes andere auch.
    Stefan
     
  8. Gnomi

    Gnomi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.04
    Zuletzt hier:
    5.01.07
    Beiträge:
    239
    Ort:
    Niedersachsen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    59
    Erstellt: 28.01.05   #8
    Hm... aber wenn dann da wer ist, der schon 10 Jahre spielt...
    Wie wird denn das dann geregelt?
    Wir werden ja wohl kaum das gleiche Spielniveau haben :)
     
  9. Tigger

    Tigger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    12.01.06
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.01.05   #9
    Ich hab zwar ganz was anderes studiert, aber bei mir an der FH war das so geregelt:
    Wenn man es schon konnte, ist man einfach nicht hingegangen. ;)

    Ich denke zumindest mal, dass da die Anwesenheitspflicht nicht so streng gesehen wird. Die wollen ja auch nicht, dass sich jemand, der es schon kann, nur langweilt.
     
  10. Gnomi

    Gnomi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.04
    Zuletzt hier:
    5.01.07
    Beiträge:
    239
    Ort:
    Niedersachsen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    59
    Erstellt: 28.01.05   #10
    Und wenn man dann das Fach gewählt hat, was lernt man denn dann?
    Ist das wie Unterricht an der Musikschule nur mit viel mehr leuten in einer Gruppe, oder wie?
    Ich kann mir irgendwie so schlecht vorstellen wie das alles ablaufen soll.
     
  11. stoennes

    stoennes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    28.04.15
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    147
    Erstellt: 31.01.05   #11
    Also das lief so, in meinem Hauptfach Klavier hatte ich einmal pro Woche 1 Zeitstunde Einzelunterricht und manchmal auch mehr, wenn es auf einen Vorspielabend zuging. Meine Professorin hat auch zwei Stunden mit mir gearbeitet, wenn der nachfolgende Student nicht erschien, oder kurzfristig abgesagt hatte. Im Unterrichtsraum standen zwei Flügel.

    In meinem Nebenfach Posaune hatte ich einmal pro Woche 1/2 Zeitstunde Einzelunterricht. Wie gesagt, das war in den 80zigern. Instrumentalunterricht war immer Einzelunterricht, ich denke, das ist auch heute noch so. Das ist halt ein Studium und nicht zu vergleichen mit Gruppenunterricht an Musikschulen.
     
  12. Gnomi

    Gnomi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.04
    Zuletzt hier:
    5.01.07
    Beiträge:
    239
    Ort:
    Niedersachsen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    59
    Erstellt: 31.01.05   #12
    Dann ist ja gut, ich hatte schon die schlimmsten Befürchtungen :)
    Ich hoffe mal, dass sich das heute nicht geändert hat.
     
mapping